Zitat

    Sucht er wirklich die neue Liebe und ernsthafte Partnerschaft oder nur eine sachorientierte Zweckbeziehung um sich das Leben zu erleichtern?

    Diese Frage kannst du dir aber bei jedem Mann, den du neu kennenlernst, stellen.


    Ob aufrichtiges Interesse, oder was auch immer hinter seinen Absichten steckt, findest du nur heraus, indem du ein Kennenlernen zulässt.


    Hast du diese Gedanken nur bei ihm, oder auch bei anderen Männern, die du kennenlernst?

    Naja was vor 10 Jahren war, war eben vor 10 Jahren.


    Wenn ich mich erinnere, wie ich damals vor 10 Jahren war, könnte ich mich nicht wieder erkennen. Man wird reifer und betrachtet die Sachen ganz anders und die Wünsche und Weltanschauungen verändern sich natürlich mit.

    Eine Partnerschaft beruht im Grunde immer auf gegenseitiger Bedürfnisbefriedigung und wenn ein Gleichgewicht von Geben und Nehmen herrscht, dann funktioniert das auch einigermaßen gut.


    Um seiner selbst geliebt werden zu wollen, ist ein verdammt großes Wort. Das hätte man natürlich gerne, das ist verständlich. Aber letztendlich wirft man seine Talente und Fähigkeiten mit in den Topf und ein anderer, der einem begegnet, der merkt innerlich sehr gut, was derjenige ausstrahlt. Wenn du gerne kochst, liest usw. dann sind das auch Talente und Interessen und diese sind nicht geringer zu bewerten, als das, was andere beruflich machen.


    Wenn er zwei Kinder hat, dann wird er vielleicht genau nach einer solchen Frau Ausschau halten, das kann schon sein und sie ist ihm vielleicht auch lieber als die Frauen, die er früher gehabt hat. Aber er sollte das auch wertschätzen und es als genauso wichtig ansehen, wie alles andere, was er selbst macht. Er verwirklicht sich anscheinend künstlerisch.


    Im Grunde ist die Ausgangslage für euch beide gut. Du kannst von ihm profitieren und er von dir. Aber wenn nur einer sein Licht unter den Scheffel stellt, in dem Falle du, weil du deine Tätigkeiten und dein Wesen als graue Maus einstufst, dann ist das schon mal ein Problem. Und es kann auch ein Problem sein, wenn er seine Tätigkeiten über deine stellt. Dann könnt ihr nicht vom anderen profitieren, sondern es gibt ein Gerangel, um irgendwelche Freiheiten, die der eine sich herausnimmt und die der andere nicht haben darf.


    Und natürlich kann man das gedanklich vorher durchspielen, denn hier ist alles möglich. Ich würde mich auf jeden Fall mit ihm treffen und über die Kommunikation merkt man auch, wo derjenige sich selbst sieht und was er im Leben wertschätzt oder gering schätzt. Also nur Mut und viel Spaß beim Kennenlernen.