Was will er?

    Hallo Ihr Lieben,


    wer hätte gedacht, dass ich in diesem Forum jemals eine Faden aufmache...?


    Ich bin mir aber einfach unsicher und würde gern mal wissen, wie andere die Sache sehen.


    Es geht um Folgendes. Im Sommer habe ich einen Monat lang Praktikum gemacht. Ich habe mich auf der Arbeit pudelwohl gefühlt, sie hat mir Spass gemacht, War vielseitig und interessant, ich hatte nette Kollegen und einen netten Vorgesetzten.


    Der Abschied damals fiel uns beiden schwer, wir haben beide betont, dass wir uns vermissen werden, hatten beim Abschied Tränen in den Augen und ja - es war schwer. Ich weiss nicht, wie schwer für ihn.


    Er hatte mir angeboten, dass ich ihm gerne noch Mails schreiben dürfe, wenn ich Fragen habe und da es im Moment viel um die Organisation meines Abschlusses geht und er das offensichtlich schon hinter sich hat und vielleicht schon mitbekommen hat wie andere das organisiert haben, habe ich das ausgenutzt.


    Es ist ein lockerer Austausch entstanden, einmal haben wir uns auch bei ihm im Büro getroffen, ein zweites Mal wollten wir das aber nicht machen.


    Seine Idee: Wir treffen uns in der Stadt, gehen erst spazieren und dann lädt er mich zum Essen ein, er holt mich auch gern zu Hause ab.


    Vielleicht interpretiere ich das gerde etwas über, weil ich auf dem Gebiet echt 0 Erfahrung habe, aber für mich geht das für lockere Freundschaft schon ein bisschen weit.


    Ich weiss nicht, worauf er bei der ganzen Sache hinaus möchte. Einen Kaffee trinken gehen hätte ich im Rahmen gefunden, aber das geht für mich irgendwie Richtung Date... Es verunsichert mich einfach gerade.


    Wie seht Ihr das so?

  • 43 Antworten
    Zitat

    aber für mich geht das für lockere Freundschaft schon ein bisschen weit.

    Ein bisschen zu weit?


    Von Deiner Seite aus kein Interesse in ihm als möglicher Partner?


    Es liest sich für mich schon so, als hätte er Interesse an Dir, welches über das Berufliche hinaus geht.

    Puh... das ist mal so die Frage. Ich bin mir da selbst noch nicht ganz sicher.


    Wir hatten wirklich eine tolle Zeit miteinander und ich denke gern daran zurück. Ich mag ihn als Mensch total und kann mich der Tatsache nicht erwehren, dass da vielleicht einige Schmetterlinge in meinem Bauch waren...


    Ich habe das halt für mich noch nie so genau durchdacht, weil es eben nicht ganz unproblematisch wäre. Er ist gut 15 - 20 Jahre älter als ich... Das mag jetzt noch alles gehen, aber wie sieht das in ein paar Jahren aus? Abgesehen davon habe ich noch nicht mal mein Studium abgeschlossen und er ist halt in leitender Position beschäftigt.


    Das sind alles Dinge, die mir ehrlich gesagt doch zu denken geben und deshalb hatte ich für mich bisher eigentlich beschlossen, dass ich das sehr schön fände, wenn vielleicht eine Art Freundschaft entsteht....

    Zitat

    Ich habe das halt für mich noch nie so genau durchdacht, weil es eben nicht ganz unproblematisch wäre. Er ist gut 15 - 20 Jahre älter als ich... Das mag jetzt noch alles gehen, aber wie sieht das in ein paar Jahren aus? Abgesehen davon habe ich noch nicht mal mein Studium abgeschlossen und er ist halt in leitender Position beschäftigt

    du machst gerade gedanklich schon schritt 5 und 6, bevor überhaupt der erste schritt passiert ist ;-) versuche doch mal, nur bis zu diesem treffen zu denken, um überhaupt an diesem tag zu erspüren, wie freundschaftlich, oder flirtig das ganze wird, wie es dir damit geht, wie die chemie zwischen euch ist - lass es einfach auf dich zukommen.


    wenn sich dann wirklich herausstellt, dass ihr beide weitergehendes interesse aneinander habt, dann musst du auch noch nicht gleich daran denken, wie eure kinder heißen werden ;-D


    ein schritt nach dem anderen :)_

    Als "alter Mann" eine junge hübsche Praktikantin zu haben, die einen anhimmelt... Whow. Glückstreffer. Natürlich lädt man die mal zum Essen ein, wenn sie da offenbar nicht abgeneigt ist, den Kontakt privat aufrecht zu erhalten. Gründe? Darüber wird er sich keine Gedanken machen. Schritt 5+6, wie Seherin schreibt, liegen für ihn noch weit weit weg. Einfach mal einen netten Nachmittag / Abend genießen. Oh ja, wenn man ganz unkompliziert Schritt 4,5,6... noch nicht gedanklich durchspielt, kann man das. Einfach nur ein nettes Date.


    Um doch mal ein paar Schritte weiter zu denken... Den Abend noch etwas weiter ausdehnen... Mit Dir ins Bett? Würde er vermutlich sofort machen. Eine ernstzunehmende Freundschaft? Hm.. Schwierig bei dem Altersunterschied und der unterschiedlichen Lebenserfahrung. Eine Beziehung? Noch schwieriger. Ist er denn Single? Willst Du das herausfinden, wäre eins von den Möglichkeiten eine Option für Dich? Dann mach es und guck, wo es endet. Das hast Du ja immerhin auch mit in der Hand.


    Aber wenn Dir das alles total abwegig erscheint, dann lass es halt.


    :)D

    Hallo,


    danke für Eure Antworten.


    Vielleicht mache ich gerade echt ein paar Schritte zu viel. Ich muss selbst erst mal wieder auf den Teppich kommen – das hat mich jetzt gestern Abend doch alles ein bisschen überrumpelt und mir eine schlaflose Nacht beschert.


    Ich bin halt wirklich voll der Kopf – Mensch. Ich mache eigentlich nie etwas ohne so richtig nachzudenken, wohin das führen könnte. Da schwingt immer der Verstand im Hintergrund und so wie Ralph das schon gesagt hat, wird das mit einer Beziehung und unseren unterschiedlichen Standpunkten im Leben einfach schwierig und wenn – von welcher Seite auch immer ausgehend dieses Anliegen scheitert – ist es halt extrem schwer eine freundschaftliche Beziehung aufrecht zu erhalten.


    Ich meine, vielleicht soll das ja wirklich nur ein netter Abend werden – er war auch schon im Praktikum ziemlich gentleman – mäßig allen gegenüber. Keine Ahnung...


    Ob er alleine ist, weiß ich nicht hundert prozentig. Allerdings hat er nie etwas von einer Frau erzählt; auch wenn er von seinem Urlaub erzählt hat, kam da nie eine weibliche Begleitung vor. Er hat definitiv keine eigenen Kinder (okay – Partnerschaften ohne Ehen sind jetzt nicht selten) und in seinem Büro hatte er auch nichts, was auf Familie hindeutet. Ein Foto von seinem Hund hatte er an der Wand und von dem hat er auch ständig geredet.


    Es hat ihn auch abends wirklich nichts nach Hause gezogen. Wenn es mal 2 Stunden länger gedauert hat, war er immer noch echt gechillt.


    Ich hab ihn allerdings nie gefragt...


    Es wäre halt – obwohl ich schon Mitte 20 bin – auch meine Erste Beziehung. Ich meine klar ist das jetzt alles irgendwie ein bisschen aufregend, aber ich habe auch unglaublich Angst – ganz im Ernst. Nicht vor ihm – natürlich nicht – sondern einfach vor dieser Situation. Es erscheint mir nicht unbedingt abwegig - ich mag ihn ja schon irgendwie - aber ich bin einfach sowas von komplett unerfahren was Beziehungen anbelangt, dass ich unglaublich Angst habe da jetzt irgendetwas verkehrt zu machen.


    Mit ihm im Bett zu landen, kann ich mir definitiv nicht vorstellen und ich würde vom jetzigen Zeitpunkt aus auch sagen, dass ich das auf keinen Fall möchte. Ich kann mir ehrlich gesagt überhaupt nicht vorstellen irgendwann mal mit irgendwem im Bett zu landen, aber das kommt sicher noch... ;-)

    Zitat

    Ich meine, vielleicht soll das ja wirklich nur ein netter Abend werden – er war auch schon im Praktikum ziemlich gentleman – mäßig allen gegenüber. Keine Ahnung...

    vielleicht solltest du aber genau dann so eine einladung zum "üben" wahrnehmen. ich kenne ja auch deinen hauptfaden und habe dir schon mal meine einschätzung mitgegeben: vielleicht solltest du nicht immer alles zu tode analysieren zerdenken ;-)


    und genau das wäre auch hier mein rat: analysiere nicht, was er alles wollen können würde eventuell vielleicht... sondern überlege dir, was du möchtest. und wenn du dann unsicher wirst, dann ist es ganz oft sehr entspannend, das einfach gerade heraus zu sagen: "wow, ich fühle mich gerade zwar sehr wohl mit dir, bin aber ganz unsicher, ob das nun ein date ist, oder nicht!?"


    was ist denn das schlimmste was passieren könnte?

    Mh... dass es total unangenehm verläuft und ich so ein "ich - will - hier - sofort - raus - Gefühl" bekomme.


    Oder, dass ich etwas total dummes anstelle, sage, oder was auch immer.


    Ich habe mich halt noch nie mit einem Typen getroffen... Das geht schon mal damit los mit "Was ziehe ich überhaupt an?" und endet mit "Über was redet man da eigentlich so?"


    Ich meine bisher war halt relativ viel beruflich. Nicht, dass wir nicht ab und an mal ein kleines Pläuschchen am Rande gehalten haben, aber wenn einem die Gesprächsthemen ausgingen, konnte man schnell zurück zum Thema...


    ??Und wenn Du schon den anderen Faden kennst: Ich halte mich ja bisher für absolut unfähig selbst eine Freundschaft über längere Zeit zu pflegen, von einer Beziehung mal ganz zu schweigen. Da kommt halt das "Produktivitätsproblem" wieder hoch...??


    Zitat

    Mh... dass es total unangenehm verläuft und ich so ein "ich - will - hier - sofort - raus - Gefühl" bekomme.


    Oder, dass ich etwas total dummes anstelle, sage, oder was auch immer.

    okay - dann mach den nächsten schritt in gedanken und überleg mal, was du dann machen könntest ;-) . z.b. klar sagen: puh, ich bin total nervös und würde am liebsten flüchten! was meinst du, wie "normal" sowas wirkt!


    oder, wenn du das gefühl hast, irgendwas total bescheuertes gesagt/getan zu haben, auch sagen: da siehst du mal, dass ich noch ein wenig übung brauche, so wie ich mich anstelle!


    das klingt zwar schwierig, entzerrt aber solche blöden momente ganz schnell und macht alles viel einfacher :)_

    Zitat

    Das geht schon mal damit los mit "Was ziehe ich überhaupt an?" ...

    da kannst du auch fragen: wo gehen wir denn hin? ich muss schließlich wissen, ob ich mich chic machen sollte, oder meine ollen jeans genügen?

    Zitat

    und endet mit "Über was redet man da eigentlich so?"

    nachdem ihr doch zumindest berufliche themen habt, ist der einstieg bestimmt einfach (was macht projekt x? ist kollege y immer noch so nervig?...)


    und alles weitere ergibt sich schon :)z

    Ich nehme Dich dann als Suffleuse mit und plaziere Dich unauffällig in der Nähe... ]:D


    Nein ganz im Ernst... ich muss das wohl echt ein bisschen vorbereiten... aber ich glaube... ich machs...

    Also, ich denke auch, Du solltest probieren!


    Und die Angst, etwas "Dummes"zu sagen, brauchst Du auch nicht haben, Du klingst ja hier nicht gerade ungebildet oder gar dumm. Gerade wenn man noch nicht so erfahren ist, kann ein etwas älterer "Gentleman"eine gute Wahl für ein Date sein. Diese Typen strahlen oft eine gewisse Gelassenheit aus, die Dir sicher ganz gut tun würde.


    Was die Kleidung angeht, würde ich zum goldenen Mittelweg raten, also nicht gerade alte Jeans, aber eben auch nicht "fein gemacht".


    Mit Anfang 20 habe ich mich damals auch gern mit Männern getroffen, die etwa 10 Jahre älter waren, gerade weil ich nicht so der Disco-Typ war.


    Also, nur Mut, und viel Spaß bei Deinem Date!

    Für mich ist das klar ein Date. Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich es machen.


    Wenn ich aber das von mir schreiben müsste

    Zitat

    Mit ihm im Bett zu landen, kann ich mir definitiv nicht vorstellen und ich würde vom jetzigen Zeitpunkt aus auch sagen, dass ich das auf keinen Fall möchte. Ich kann mir ehrlich gesagt überhaupt nicht vorstellen irgendwann mal mit irgendwem im Bett zu landen, aber das kommt sicher noch... ;-)

    würde ich es nicht machen. Dass er einen auf Freundschaft machen wird kannst du nach meiner Erfahrung höchstwahrscheinlich vergessen. Und dann wirds doof.