Ich weiß,dass ist furchtbar doof jetzt für dich, dass du in dieser Situation nicht hier sein kannst. :°( Aber das wird schon wieder, wirst sehen. Ich denk ganz fest an Dich und du weißt ich bin immer da :-x

    Schade, dass du bei dem tollen Wetter arbeiten musst :-(


    Aber ich geh gleich ne große Runde mit unserem Hundis spazieren und denk dabei ganz fest an dich x:)


    Freu mich wenn du heute Abend nach Hause kommst und wir uns unser Lieblingsessen kochen x:)

    Bald musst du weg. {:( Weiß noch gar nicht wie ich das ohne dich aushalten soll. Ich hasse es. Aber es ist ganz wichtig für dich und auch für uns. Es geht um deine Gesundheit und das ist natürlich wichtig. Trotzdembin ich traurig.


    Hoffentlich schaffen wir es wenigstens einmal die Woche, dass ich dich besuche. Hmpf. Vermiss dich jetzt schon. :-x

    Ich bin so stolz drauf deine Frau zu werden, weil es auch zeigt, dass uns keine Trennung der Welt, keine Schwierigkeit, die uns in den Weg gelegt wurde, etwas anhaben konnte. Jetzt sind es noch etwa 50 Tage, die uns trennen von unserem gemeinsamen Leben ohne dass du nochmal weg musst...Ich platze bald vor Freude x:) x:)

    Müde. Matschig. Ich versprech dir, nachher fang ich noch das Buch an, das du mir gegeben hast. Ich bin gespannt, was F. und du euch ausdenken werdet, wegen der Photographie. Irgendwie weckst du diese ganzen kreativen Dinge in mir. Ich freu mich auf Dienstag :-)

    Danke, für dieses so wunderschöne, liebevolle und nahe Wochenende. Ich bin wieder voller Zuversicht, dass sich meine Gefühle für dich, nicht ändern werden. Ich liebe dich unsagbar. Du nimmst mir den Atem, um ihn mir dann umso heftiger wieder zu geben.


    Und ich freue mich so, dass ich miterleben durfte, wie B. das erstemal gekrabbelt ist x:)


    Ich liebe euch so sehr.

    Zitat

    Mir geht es seit Tagen wieder sehr schlecht. Ich werde dir aber nichts sagen. Du verstehst es eh nicht.

    Au weia :°_ . Und die Person, der du das gerade am liebsten sagen würdest, aber nicht sagst, nicht sagen kannst wegen Unverständnis, nennst du "Partner"? Wie kann das sein?

    Aber was ist daran nicht zu verstehen, dass es dem Partner, vermutlich dem geliebten Menschen, seit Tagen sehr schlecht geht? Oder ist er wie ein Kind und bohrt mit tausend Warums nach? Aber selbst dann ist es doch leicht zu sagen: "Weiß ich nicht. Was ich jetzt von dir brauche ist..."


    Sorry, ich will dir nicht zu nahe treten und es gehört sich auch nicht, die Aussagen hier zu diskutieren, es hat mir nur gerade heftig das Herz zusammengezogen.