Hasi,


    die Tage mit dir waren sehr bewegt und intensiv. Dass du Tränen in den Augen hattest, als ich abfuhr, hat mich wirklich sehr berührt. Das zeigt mir, dass du es genossen hast, aber es nicht verbal äußern konntest. Du bist so speziell und immer wieder für eine Überraschung gut. Ich liebe dich. Kämpfe bitte weiter. Du bist so stark und zeigst deine Schmerzen nicht, dafür liebe ich dich. Auch wenn die Zeit für mich schwer zu ertragen war, ich freue mich auf ein Wiedersehen.

    Jaja, ich habe mich bis vor kurzem mit Leuten abgegeben, die mir nicht gut getan haben. :p> :p> Und ich habe dank euch gelernt, dass ich mich abgrenzen muss! ;-D


    *Klugscheißmodusaus*


    Weil ich ja auch selber nichts davon hatte! :|N :-D

    Danke Hasi,


    du warst gerade wieder Knete in meinen Händen. Weiter so. Du willst nicht begreifen oder auch nicht die Schwäche zeigen, aber es tut uns beiden gut. Du weisst es nur noch nicht.


    Ich weiss, dass du zurzeit Schmerzen hast und kämpfst. Ich bin in Gedanken bei dir und es ist so, wie es ist, besser so. Ich liebe dich und schaue zu dir auf. Du bist so stark.


    Weitermachen und das Positive herausfiltern. Ich bin dabei. :)*


    Ildss

    Was faselst du da, Schatzi?


    Es tut dir gut, dass du schwach sein darfst? Nur zu, Mäuschen, das darfst du ruhig. Was tut dir denn so weh? Vertrau' dich mir an, alles wird gut! :)_ Hoi, schön tapfer sein, ich gehe zu dir runter und fange dich auf. :)*


    Alles ist gut und alles ist positiv! :)z :-D


    Ildus

    Ich will es dir erklären....


    Ich liebe dich – immer – .


    Heute ruft mich deine Mutter an und erzählt mir, dass du ihr so einen schönen Rosenstrauß geschenkt hast. Der so wunderschön ist und überhaupt....


    Als ich bei dir war, habe ich nie gespürt, dass du froh bist, dass ich da bin. Klar habe ich bemerkt, dass du nicht zu deiner Mutter gegangen bist, doch alles war für mich nicht nachvollziehbar. Ihr lebt euer gemeinsames Leben, was auch gut ist. Doch wenn ich da bin, will ich dich nur für mich. Ist doch verständlich, oder?


    Nun heute der liebe Anruf deiner Muddi, war ja auch nett, aber ich mußte mir anhören, dass du ihr soooo einen schööönnnen großen weißen Rosenstrauß geschenkt hast, der sowas von schön ist.....


    Ich war bei dir und ich habe nichts von dir bekommen. Ich meine damit nicht Sachen, sondern verbale Sachen, Äußerungen, einfach nur liebe Sachen, die du mir sagst. Ich bin mit so wenig zufrieden. Ich will nur dich. Aber du verstehst mich nicht und deshalb entstehen eben diese Entzweiungen.


    Was ich will, ist einfach nur ein Verständnis deinerseits, ich bin so alleine und wünsche mir so, dass du neben mir stehst, bei mir bist, mich anhörst, mich verstehst, mir Tipps gibst usw.


    Mehr will ich nicht. Und dass du mir zeigst, dass du mich magst.


    Das habe ich nicht so empfunden. Nun kam der Anruf deiner Mutter und ich muss mir anhören, dass du sie reich beschenkst. Ist ja auch wichtig und richtig, weil sie ja auch viel für dich tut. Aber ich fühle mich dann immer als Nullnummer und du holst mich da nie raus. Nie, weil du es nicht verstehst. Ich fühle mich als 5. Rad am Wagen. Und du begreifst es nicht.


    Ich ziehe mich zurück, da du es auch nicht begreifen willst. Immer fühlst du dich bevormundet und beleidigt. Das spricht auch für sich.


    Ich will nichts, ich wollte eigentlich einen Mann, der mich versteht und zu mir steht. Der mich so liebt, wie ich bin. Dumm gelaufen. Du bist es nicht.


    Ich wünsche dir alles Liebe und Gute und ich werde dich immer lieben, weil DU so liebenswert bist. Aber du verstehst mich nicht. Kannst mit meinen Gefühlen nichts anfangen, leider. Obwohl ich immer ehrlich war und die sämtl. Vorlagen gegeben habe. Leider hast du es nicht begriffen.


    Ich bin traurig und werde noch lange an dich denken. Du bist beim Traummann.


    Mach es gut und achte auf dich. Ich wünsche dir ein langes und beschwerdefreies Leben. Und vor allem eine Frau, die deinen Ansprüchen gerecht wird, und nicht so eine anspruchsvolle Ziege, wie ich ich bin.


    Heul – und ich werde damit leben müssen.


    Machs gut mein Schatz, ich liebe dich.


    Du hast es nie begriffen. Ich bin immer für dich da, auch wenn wir uns trennen.


    Muttersöhnchen ist von mir eine Bezeichnung, die dir zu denken geben sollte, und nicht als Beleidigung stehen soll......


    So long mein Schatz, Schade.......