Das letzte Jahr haben wir noch zusammen Weihnachten verbracht, seit 4 Monaten sind wir nun getrennt. Irre, wie fremd du mir in dieser kurzen Zeit geworden bist, und das obwohl wir uns so nahe waren. Uns nie verlieren wollten. Wir haben etwas ganz kostbares verloren, nämlich unser hart erkämpftes Wir. Ich habe dich unwissentlich tausend mal verletzt, obwohl ich dir die Welt zu Füßen legen und dir die Sterne vom Himmel holen wollte. Ich habe nie gesehen, wie stark du um uns gekämpft hast und was du alles bewerkstelligt hast, um bei mir sein zu können. Wir haben es uns nie leicht gemacht, dabei hätte alles so schön sein können.


    Ich habe gelitten wie ein Tier, und auch dir ging es sehr schlecht. Noch nie tat es mir so weh, jemanden nicht trösten zu können. Ich habe dich so lange geliebt und auf dich gewartet, wie ich konnte. Ich habe dir alle Wege offen gehalten, aber mittlerweile habe ich mich neu verliebt und bin glücklich. Ich wünsche dir das selbe, einen Partner, der dich so glücklich macht, wie ich es leider nicht konnte. Ich danke dir für jede Sekunde, die ich mit dir verbringen durfte. Für all die Schönheit und all den Sinn, den du meinem Leben gegeben hast. Ich werde dich auf meine Art und Weise immer lieben, denn diese Blicke bis uns innerste werde ich nie wieder mit jemandem haben. Ich wünschte, du würdest mich jetzt besser behandeln, als du es tust. Aber ich weiß genau, das du es nicht kannst. Ich bin immer noch für dich da - auch wenn ich mein Herz neu verschenkt habe. Pass bitte immer auf dich auf, gerade jetzt, wo ich es nicht mehr kann.

    @ Kenyon

    das sind sehr schöne Worte, die du an deine Expartnerin gerichtet hast. Dass du dich schon nach 4 Monaten neu verliebt hast, erschreckt und erleichtert mich gleichermaßen. Denn es gibt mir Hoffnung, dass auch mein Ex und ich eine Chance haben, uns noch mal neu in jemand anderen zu verlieben und uns noch mal zu öffnen. Denn im Moment sind wir beide noch der Meinung, es kann nie mehr jemanden geben, mit dem man diese vielleicht einmalige Vertrautheit erleben kann...

    Hallo Tina,


    vielen Dank. Ich möchte einen Menschen, den ich einmal so geliebt habe, stets in Ehren halten, deshalb werde ich nie ein Böses Wort über meine Ex Freundin verlieren.


    Natürlich tut es in bestimmten Momenten noch weh, aber es sollte halt einfach nicht sein, so abgedroschen es auch klingen mag. Manchmal ist es leider so und Glück und Schmerz sind oft nur einen Wimpernschlag voneinander entfernt.


    Es gibt Hoffnung, da glaube ich ganz fest dran. Wenn man am wenigsten damit rechnet, kann man sich plötzlich wieder verlieben. Und wenn man es dann zulässt und akzeptiert, das es nicht weniger Liebe sondern eine neue, andere Liebe ist, kann es hervorragend funktionieren. Es gibt nicht nur diesen einen Menschen, das wäre ja auch sehr sehr traurig und äußerst unwahrscheinlich bei dieser Fülle an aufregenden, interessanten Menschen, die diese Welt bereit hält. Auch für dich, Tina :-)


    Du musst deine vergangene Partnerschaft irgendwie verarbeiten, dann kannst du hoffentlich auch bald wohlwollend und ohne Schmerz zurückblicken. Wie das funktioniert? Alle Gefühle zulassen! Du darfst ihn so lange lieben wie du möchtest, auch wenn es kein "wir" mehr gibt.

    Zitat

    Du darfst ihn so lange lieben wie du möchtest, auch wenn es kein "wir" mehr gibt.

    ich finde, das ist wunderschön und unglaublich gut auf den punkt gebracht x:) @:)


    was ist nur, wenn man ganz tief drin noch fest an ein 'wir' glaubt? :°(

    Vielen Dank :) Sich selbst diese Gefühle zu verbieten empfinde ich persönlich als falsch. Jeder darf sein eigenes Tempo haben, in dem man sich entliebt. Bei dem einen geht es schneller, bei dem anderen dauert es länger. Ich habe ganz bewusst getrauert, mir alles zugestanden. Mit einem T-Shirt von ihr unter dem Kopf geschlafen, mich ein bisschen wie ein Teenager aufgeführt. Viel Ablenkung und unzählige Gespräche geführt. Mir immer wieder ganz bewusst gesagt, das Liebe manchmal nicht reicht.


    Und so ist es leider, Burgfräulein. Manchmal reicht Liebe einfach nicht. Und das Liebe alle Hindernisse überwinden kann ist leider auch nicht immer der Fall. Manchmal ist es nicht die richtige Person, manchmal nicht die richtige Zeit. Und wer weiß, wozu es gut ist? Vl kommt was viel besseres nach? Ich glaube daran, das alles einen Sinn hat. Mein Rat für dich: Hadere nicht mit dem, was hätte sein können. Es hat seine Gründe, warum ihr nicht mehr zusammen seid. Freu dich lieber darüber, dass du diesen Mensch kennenlernen und ihn ein Stück auf seinem Weg begleiten durftest. Vl war euch nur diese Zeit vergönnt - andere Menschen dürfen dies nie erleben.

    Du hast mich ausgenutzt, belogen, betrogen, und abgeschoben als du ne Alternative hattest. Ferner hast du beim Zurückgeben meiner Sachen einen Teil unterschlagen/"verlohren", auf Mitleid gemacht, sodas ich teilweise freiwillig darauf verzichtete. Du hast mir Dinge unterstellt, die einem Offizialdelikt nahe kommen. Du hast es sogar geschafft mir ein schlechtes Gewissen einzureden und die ganze Schuld auf mich abzuwälzen, obwohl du es warst, die durch Lügen die Beziehung geschrottet hat

    . Und du hast auch nicht aufgehört, nachdem die Beziehung vorbei, und die gegenseitige Rückgabe unserer Sachen erledigt war.


    Jahrelang habe ich dir geglaubt, das meine Vorgänger dich schlecht behandelt haben. Nachdem es mich getroffen hat, ist mir ein Licht aufgegangen.


    Es hat eine Weile gedauert bis ich selber diesen Gedanken akzeptieren konnte, aber du bist nicht krank, wie du selber immer sagst, du bist einfach nur bösartig und absolut gewissenlos. Deine manipulative Art setzt du dazu ein, um dich in's beste Licht zu stellen – und demzufolge deine (Ex-)Partner in das schlechtest mögliche.


    Das alles ist einfach nur unterste Schublade. Jedoch passend zu einer Schl** wie dir. Ich bin froh, das ich dich los bin.

    Wäre das nicht passiert.. dann wäre das heut unser erster Jahrestag. Ich wär bestimmt bei dir, um auch Silvester mit dir zu feiern, wir würden bestimmt fein essen gehen und uns am Leben des anderen erfreuen. Dann wären wir heute richtig glücklich gewesen

    Das tat weh heute. Ich hab nicht viel verlangt, nur das du irgendwann mal für mich da bist.


    Angeblich habe ich dir da noch soviel bedeutet. Und aufmal willst du,mit allem abgeschlossen haben?