in nicht mal einer woche sind wir 5 jahre getrennt...9 jahre haben wir unser leben geteilt. du warst und bist die liebe meines lebens. nicht weil wir uns nicht mehr geliebt haben, haben wir uns getrennt. tief in meinem herzen liebe ich dich für immer....heute weiß ich das. egal was ich die letzten jahre gemacht habe, nichts hat geholfen nicht mehr an dich zu denken. du kreuzt meinen weg und immer wieder ist dieses faszination da. so sehr ich mich wehre und so sehr ich mich bemühe jemand anderes in mein leben zu lassen. innerlich bin ich nie wirklich frei. selbst monatelanger kontaktentzug hat nicht geholfen. die männer die mich seitdem fasziniert haben, haben zuviel ähnlichkeit mit dir. sei es optisch oder vom charakter her.


    sicherlich habe ich tolle menschen kennengelernt und mein leben ist soweit schön. die frau die du damals kanntest bin ich nicht mehr. jetzt, nach jahrelangem "kaum miteinander reden" stehen wir da und treffen uns auf einen kaffee. es ist aufregend und schön. wir schwelgen in erinnerungen, die wir beide nicht vergessen haben. du nennst mich immer noch so, wie mein vater mich nennt. sonst kennt ja auch niemand diesen spitznamen ;-) im gespräch mit dir wurde mir schlagartig klar, was ich bei all den anderen männern vermisst habe :°_ es ist schön..zu schön, weil es mich wieder jahre zurück wirft...


    im grunde weiß ich, dass wir nie wieder zusammenkommen und das die probleme, die wir damals hatte nicht beseitigt sind. ganz beiläufig erwähnst du deine neue beziehung – doch auch bei dir ist nichts von dauer...warum?...es schmerzt nicht wirklich, denn ich haben dich frei gegeben und wünsche dir von herzen alles gute. sagt man nicht, man soll das frei geben, was man am meisten liebt? x:)

    Bitte bitte nimm dir doch mal wieder Zeit für mich und behandel mich nicht als wäre ich Luft. Sag mir doch endlich wo ich wirklich bei dir stehe und red nicht immer drum herum. ich will einfach keinen anderen :°(

    wie abgrundtiefhäßlich kann ein Mensch nur sein???


    ich glaub es einfach nicht, einen so gräßlichen Menschen 3 Jahre meiner kostbaren Zeit verschenkt zu haben


    du bist soooowas von gemein


    es interessiert mich en scheissdreck, ob es dir jetzt gut geht oder net, erzähl das deinem Psychiater, den hast du dringendst nötig


    jeder sollte vor dir Nassauer gewarnt werden! ich musste 2 Jobs haben, um dich zu finanzieren


    ich hab jetzt Schulden, weil du überhaupt daran Schuld warst und du hast jetzt die Frechheit die Arroganz so zu tun, als würdest du mir gar nichts schulden und meinst mir noch erzählen zu müssen, wie gut es dir geht... auf meine Kosten.


    was bist du nur für ein erbärmliches Würstchen, zum Kotzen!!!!!!!!!!!!

    Nein, aber an sich schon die Grundeinstellung über das intimste das zwei Menschen geteilt haben, herzuziehen, ist für mich nicht nachvollziehbar.


    Warum seid ihr denn nicht alle schreiend aus dem Bett gesprungen wenn die Männer schon so mies waren?