Weiblicher Kumpeltyp - dauersingle (Achtung lang)

    Hallo ihr lieben, *:)


    ich habe da etwas auf dem Herzen und erhoffe mir hier ein paar Tipps und Ratschläge.


    Vielleicht hat ja jemand schon mal das gleiche durchgemacht bzw gefühlt wie ich?


    Kurz zu mir:


    Ich bin 24 Jahre alt und eine ganz normale durchschnittliche Frau. Ich bin 166 cm groß bzw klein und normalgewichtig. Mir wurde mal 2-3 mal gesagt, dass ich hübsch sei, aber ich bekomme eigentlich sehr selten Komplimente. Ich bin schon seit einigen Jahren Single und lebe demnach auch abstinent. Ich bin nicht so der One-Night-Stand Typ. :-/ Meine vielleicht größte Baustelle in dieser Problematik ist wohl, dass ich den Männern überhaupt nicht auffalle. So wirklich gar nicht. Egal ob in Bluse, Rock, Strumpfhose und Stiefeletten, oder in Jeans, Shirt und Boots. Gepflegt und leicht geschminkt bin ich immerzu, doch Man(n) will mich nicht wirklich wahrnehmen. ":/


    Nun zu meinem "Problem":


    Ich hatte irgendwie schon immer mehr männliche Kumpels als weibliche. ":/ Ich habe zwar eine beste Freundin, doch diese ist Mutter und hat demnach auch nicht immer Zeit für mich. Ich hänge daher mehr mit meinen männlichen Freunden ab. Es ist auch immer sehr lustig, nur ab und zu fühle ich mich da irgendwie verkehrt. %:|


    Wenn ich z.B mit meinen Kumpels ausgehe, wir in einer Bar sitzen und eine schöne Frau den Raum betritt, können sich die Jungs kaum noch halten. Dann wird sofort diskutiert: "Man, sieht die geil aus, dieser geiler Arsch, wenn ich keine Freundin hätte" etc. etc. ;-D


    Eigentlich hat mich das nie gestört. Wenn man mich nach meiner Meinung gefragt hat (wie ich die Frau so finde) habe ich sogar immer zugegeben, dass die jeweilige Frau sehr schön ist. Dass sie ein schönes Gesicht, eine schöne Figur oder eine tolle Ausstrahlung hat. Alles ganz cool. :)_


    Einmal kam es jedoch zu einer Situation, wo ich mich irgendwie verloren fühlte;


    Ich saß mit meinen Kumpels und drei Frauen in einer Runde. Die Damen selbst waren mir unbekannt. Irgendwann fing einer an, über Attraktivität und Beziehungen zu reden. Die drei Mädels wurden mit Komplimenten und Schmeicheleien zugebombt, während ich nur stillschweigend daneben saß. %:| Eine fragte mich dann ganz offen, ob mir das denn nicht unangenehm sei. Alle waren still und schauten mich an. Ein angetrunkener Kumpel ergriff das Wort und sagte auf eine lustige Weise, dass ich nicht hässlich sei, es doch aber einen Grund gebe warum ich schon so lange single bin ...


    Ich reagierte mit Humor und nahm mich mit Selbstironie sogar selbst auf die Schippe. o:) Dann wurde es aber etwas "grober" und ein flüchtiger Bekannter meinte zu mir, dass ich mich mit solchen Frauen eh nicht messen könnte. Dass ich es ja mal bei einem Blinden und Taubstummen versuchen könnte. Alle lachten. ???


    Ich lachte etwas verunsichert mit und schaute zu meinem Kumpel. Er nahm mich halbwegs in den Arm und sagte, dass ich halt "süß und trottelig" sei. Trottelig - das klingt irgendwie nach "dämlich", oder? ???


    _________________________________________________


    Jeder hat ja sein Recht auf seine Meinung und darf diese auch kundtun, aber mir war das in der Runde dann doch sehr unangenehm. :-/ Ich fühlte mich irgendwie gekränkt, unwohl und wie das fünfte Rad am Wagen. Ich täuschte dann irgendwann Übelkeit vor und ging alleine nach Hause. Zuhause habe ich dann angefangen zu weinen. Ich weiß, dass das ziemlich bescheuert und kleinlich ist. :°(


    _________________________________________________


    Am nächsten Tag habe ich meine Beste Freundin davon erzählt. Sie meinte, dass das Verhalten der Jungs doch schon ziemlich taktlos und teilweise respektlos gewesen ist. ":/


    Wie seht ihr das, bin ich vielleicht etwas zu sensibel?


    Ich gebe zu, dass ich mich schon ab und zu mit anderen Frauen vergleiche. Ich versuche dann durch Beobachtungen herauszufinden, was die Frauen haben, was ich nicht habe und was ich an mir ändern könnte. ":/ Ich bewundere diese selbstbewussten, sinnlichen Frauen. x:)


    Versteht mich nicht falsch, ich möchte jetzt nicht die "sexiest Woman alive" sein, lach. :-D Aber es fehlt mir doch schon sehr, begehrt und umworben zu werden ... Überhaupt mal wieder als Frau bzw als potenzielle "Partnerin" wahrgenommen zu werden ... %:|


    Nicht von meinen Kumpels, sondern im übertragenen Sinne. Ich bin halt auch nur eine Frau. o:)


    Kennt ihr das? Habt ihr mal ähnliche Erfahrungen gesammelt? Könnt ihr mir vielleicht in diesem Kontext ein paar Ratschläge geben?


    Ganz liebe Grüße @:)

  • 72 Antworten

    Ich rate dir,ganz schnell den Umgang zu wechseln.Wie alt sind die Bengels,14-15?Das dir nach so einem "Kompliment" die Tränen gekommen sind,kann ich lebhaft nachvollziehen.Du solltest an deinem Selbstwertgefühl arbeiten,dringend.

    Zitat

    Am nächsten Tag habe ich meine Beste Freundin davon erzählt. Sie meinte, dass das Verhalten der Jungs doch schon ziemlich taktlos und teilweise respektlos gewesen ist. ":/

    Das sehe ich genauso. Und ich würde dir auch dringend raten deinen Umgang zu überdenken. Deine Kumpel gehandeln dich genau so: wie einen männlichen Kumpel. Und selbst da wäre das respektlos gewesen, aber innerhalb des gleichen Geschlechts so zu reden ist noch was ganz anderes als mit einer Freundin die Single ist so zu reden.


    Ich muss zugebene, das ich Frauen die immer mit einer Runde Kumpels abhängen, eher kritisch gegenüber stehe. Oft nehmen diese Frauen Eigenarten an, die ich sonst eher bei Männern als bei Frauen sehe und ich finde das oft schlichtweg unattraktiv. In meinen Augen nimmt es diesen Frauen oft das geheimnissvolle Glitzern was ich in meine Single-Zeit oft beobachtet habe. Eine Frau die zwischen 4 Männern sitzt ist für mich ähnlich anziehend wie eine verheiratete Frau - in der Regel gar nicht.


    Damit mag ich altmodisch klingen, aber du wolltest ja wissen was dein Problem sein könnte. Ansich bin ich ein sehr moderner Mensch, aber meine Instinkte kann ich halt nicht steuern.


    Ich kann dir nur raten: wenn du Männer kennen lernen willst, suche dir Freundinnen und hänge mit denen ab. Oder gemischte Gruppen zur Not. Aber die Kumpelabende wo du - mal böse gesagt - als hässliches Entchen gedultet wirst, bringen dir nichts als Frust. Und du bist nur deshalb das hässliche Entchen weil du dich mit deinen Kumpels zusammen tust. Beende das und ich bin mir sicher, das du auch wieder als Frau wahrgenommen und umworben wirst.

    Ich kann dich soo gut verstehen und rate dir auch dringend, den Kontakt runterzufahren. Gut wäre es, du könntest es klar thematisieren.


    Ich war schon immer dick und bin vor 30 Jahren mit 2 Kumpels nachts mit dem Rad durch den Wald gefahren. Ich erzählte, wie toll das war, weil ich mich das allein nicht trauen würde.


    Einer meinte ganz treuherzig, dass ich das ruhig machen könne. So wie ich aussehe, würde mich keiner vergewaltigen.


    Der andere sah mich betreten an, sagte aber nichts.


    Ich bin übrigens seit 24 Jahren verheiratet, immer noch dick und habe MS.


    Kopf hoch, es gibt tatsächlich auch andere Männer da draußen. Nur wirst du diese mit diesen Kumpels nicht kennenlernen.

    Zitat

    Ich weiß, dass das ziemlich bescheuert und kleinlich ist. :°(

    Finde ich nicht. Dir wurden sehr respektlose Äußerungen an den Kopf geknallt, und deine sog. "Freunde" haben es offenbar nicht für nötig gehalten, diesem Typen mal 'ne Ansage zu machen, sondern stattdessen gelacht. Darüber darf man sich gut und gerne ärgern bzw. sich gekränkt fühlen. :°_

    Zitat

    Ich reagierte mit Humor und nahm mich mit Selbstironie sogar selbst auf die Schippe. o:)

    Solltest du auch nicht machen. Mach dich nicht selbst klein.


    Ich denke da wie AufDerArbeit. Such dir vielleicht mal ein, zwei weibliche Kontakte. Irgendwo lernt man doch mal Mädels kennen. Geh mit denen mal schön auf die Piste und nicht nur mit deinen postpubertären Bengels da.


    Und überhaupt: welcher Mann sollen dich umwerben, wenn 4 andere Typen um dich sitzen? Das wird kaum einer tun. ;-)


    Du wirst hundertprozentig wahrgenommen, vielleicht musst du auch einfach etwas an deinem Auftreten arbeiten (diese Vermutung, selbst chancenlos zu sein, strahlt man nämlich für gewöhnlich auch aus; zudem, wie schon gesagt, die Männerhorde um dich). Du bist jung, offensichtlich ganz und gar nicht dämlich (um mal aus deinem Schreibstil zu schließen), also versteck dich mal nicht so oder stell dich selbst hinten an oder lass dich "gerade mal so dulden". Dafür bist du doch viel zu schade. :)*

    Zitat

    Ich denke da wie AufDerArbeit. Such dir vielleicht mal ein, zwei weibliche Kontakte. Irgendwo lernt man doch mal Mädels kennen. Geh mit denen mal schön auf die Piste und nicht nur mit deinen postpubertären Bengels da.

    Denke ich auch.

    Zitat

    Und überhaupt: welcher Mann sollen dich umwerben, wenn 4 andere Typen um dich sitzen? Das wird kaum einer tun. ;-)

    Vor allem wenn es solche Proleten sind. Kein vernünftiger Mensch würde sich das antun wollen. Die Gesellschaft färbt einfach ab und Umsitzende können nicht durch 2-3 Minuten beobachten, was ja schon recht viel wäre, sehen in welchem Verhältnis ihr zueinander steht. Sie werden meistens denken, dass du dazu gehörst. Vielleicht sogar als Freundin einer der Proleten, weil man ja mitnichten als Pärchen dauernd aufeinanderhängt, was die Chancen eben noch weiter verringert.

    Eigentlich kann den Anderen nur beipflichten, Du bist weder empfindlich noch kleinlich ... verbringst nur zu viel Freizeit mit Kerlen, die Emphatie nicht einmal als Wort aus dem Duden kennen.


    Du fühlst Dich unsichtbar, weil Du es für die Kerle tatsächlich bist, Du bist schon so oft mit ihnen unterwegs, dass sie Dich nicht mehr (als Frau) sehen ... und für die anderen bist Du es, weil Du zwischen den Kerlen sitzt, da schauen selbst die Männer weg, die Dich gerne ansprechen würden, aber sich die Blöße eines Korbes vor Deiner Begleitung nicht geben wollen.


    Ähnlich irgendwelche "Begutachtung" der Weiblichkeit, die dann die Kneipe betreten ... vermutlich sind sie für diese genauso unsichtbar, wie Du Dich zwischen ihnen fühlst ... aber sich "fachmännische" Urteile erlauben.


    Auch mein Rat fällt gleich aus, wie schonmal geschrieben ... suche Dir andere Begleitung für Deine Freizeit ... auch wenn Dir Männer mehr liegen als Frauen ... such Dir lieber eine gemischte Gruppe (Singles) ... wo man auch mal mit Menschen ausserhalb der Gruppe ins Gespräch kommen kann, weil die Gruppe nicht nach außen "geschlossen" wirkt.

    Du erinnerst mich sehr an mich selbst als ich jung war. Ich war sogar stolz darauf ein Kumpel zu sein und habe gar nicht gemerkt, wie sehr ich mich dadurch versteckt und das "richtige" Leben verpasst habe. Ich kann nur unterstützen, was schon geschrieben wurde: In einem Kreis mit lauter Männern wird Dich kein Mann finden und ansprechen. Deine Ausstrahlung ist dann eher männlich und damit unbedeutend und der Umgang entsprechend herb.


    Ich kenne auch das sich selbst klein machen durch Scherze über sich selbst und das Gefühl, wenn plötzlich innen drin die Seele "kippt" und weint. Das ist selbstverletzend und das hat mit Sicherheit auch eine Ursache. Liebe Dich selbst und verinnerliche, dass Du ein Recht auf Respekt und auch auf Zuneigung hast...dann wirst Du von allein eine andere Ausstrahlung haben und vermutlich auch einen anderen Freundeskreis. :)_ :)*

    deine Kumpels sind respektlose Idioten und für dich der völlig falsche Umgang. So redet man nicht mal unter Männern, wenn Fremde mit am Tisch sitzen.


    Kein Mann nimmt dich als Frau wahr wenn du zwischen einer Gruppe von solchen Männern sitzt, jeder wird glauben das du mit einem von ihnen liiert bist und das er mit Sicherheit nur einen Korb und Spott bekommt wenn er es trotzdem versucht.

    Zitat

    Ich kann nur unterstützen, was schon geschrieben wurde: In einem Kreis mit lauter Männern wird Dich kein Mann finden und ansprechen.

    Jein, das stimmt zwar in der Tendenz, ist aber sicher nicht verallgemeinerbar.


    Ich selbst habe und hatte eigentlich immer überwiegend bis fast ausschließlich männliche Freunde. Kumpeltyp war ich aber nie und hatte auch mit der amourösen Ebene nie Probleme. Was definitiv stimmt ist, dass man als Frau in Gesellschaft von männlichen Freunden selten(er) von anderen Männern angequatscht wird. Das hindert einen jedoch zB beim Fortgehen ja nicht daran selbst aktiv zu werden und den Männern, die man interessant findet, Interesse zu signalisieren.


    Wenn man passiv ist und erwartet, dass potentielle Love-Interests auf einen Zugehen, dann ist es sicher ungut, wenn man als Frau in Gesellschaft vieler Männer unterwegs ist. Wenn man allerdings selbst ein eher aktiver Typ ist, der auch selbst den ersten Schritt auf interessante Männer zugeht, ist es kein Nachteil mit männlichen Freunden unterwegs zu sein.

    Zitat

    Eine fragte mich dann ganz offen, ob mir das denn nicht unangenehm sei. Alle waren still und schauten mich an. Ein angetrunkener Kumpel ergriff das Wort und sagte auf eine lustige Weise, dass ich nicht hässlich sei, es doch aber einen Grund gebe warum ich schon so lange single bin ...


    Ich reagierte mit Humor und nahm mich mit Selbstironie sogar selbst auf die Schippe. o:) Dann wurde es aber etwas "grober" und ein flüchtiger Bekannter meinte zu mir, dass ich mich mit solchen Frauen eh nicht messen könnte. Dass ich es ja mal bei einem Blinden und Taubstummen versuchen könnte. Alle lachten. ???


    Ich lachte etwas verunsichert mit und schaute zu meinem Kumpel. Er nahm mich halbwegs in den Arm und sagte, dass ich halt "süß und trottelig" sei. Trottelig - das klingt irgendwie nach "dämlich", oder? ???

    Was für Trottel, sorry dass ich das so sage. Prinzipiell ist es meiner Meinung nach ziemlich egal, welches Geschlecht Freunde haben. Wichtig ist aber, dass man sich auf Augenhöhe begegnet und respektvoll miteinander umgeht.


    Ich würde dir auch raten vielleicht deine Fühler was Sozialkontakte angeht auch mal in andere Richtungen auszustrecken. Freunde sollten Menschen sein, deren Gesellschaft man genießt und die einem gut tun.


    Hast du denn irgendwelche Hobbies, die du auch dazu nutzen könntest um neue Menschen kennenzulernen?

    WOW !


    Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. @:)


    Dass ihr mir jedoch dazu ratet, mir ein anderes Umfeld zu suchen, hat mich aber doch etwas erstaunt. :-o


    Ich dachte tatsächlich, dass ich einfach etwas zu empfindlich bin. Ich gehöre nämlich tatsächlich zu den sehr sesiblen


    Ich bin zudem mit zwei älteren Brüdern aufgewachsen und den etwas rauen Ton schon gewohnt. ;-)


    Nochmals zu meinen Kumpels:


    Sie sind allesamt 2-3 Jahre älter als ich.


    Es sind eigentlich nur zwei Kumpels und ein Bekannter, der mir jedoch etwas suspekt ist.


    Er war es auch, der mich in der Runde so grob angefahren hat.


    Kumpel 1 hat eine Freundin und unterhält sich meistens mit mir über deren Beziehung.


    Ich leihe ihm bei Sorgen und Kummer ein offenes Ohr und gebe ihm auch mal ein paar Ratschläge, wenn es Stress zuhause gibt. Er ist die meiste Zeit sehr nett zu mir und etwas ruhig. Nur wenn er getrunken hat


    Kumpel 2 ist mein Arbeitskollege und der typische Schönling, wobei das ja Geschmackssache ist. Mein Typ ist er z.B nicht. :-p Er pflegt sich halt und legt überdurchschnittlich viel wert auf Haare und ein "stylisches" Aussehen. Darauf fliegen ja viele Frauen. Auch er hat eine Freundin und die ist echt bombig! Ich habe sie mal getroffen und sie sieht echt aus wie ein Model! Groß, schlank, blond, meterlange Beine, ein wunderschönes Gesicht! :-o


    Zudem ist sie auch noch sehr nett. Trotz alledem ist ausgerechnet er es immer, der die hübschen fremden Frauen von oben nach unten mustert und dann diese Kommentare von sich gibt. Es vergeht echt kein Tag, wo er nicht eine sieht, die er "geil" findet. %-|


    Einmal hatten wir eine hübsche Praktikantin im Haus und er fragte mich, ob ich sie nicht nach ihrem Beziehungsstatus fragen könnte. Ich verneinte und fragte ihn stattdessen, ob er denn vor hätte seine Freundin zu betrügen. Er sagte, das er nur seinen Marktwert schätzen wolle. :-/


    Er ist also rund um die Uhr mit dem Thema beschäftigt, wie er auf Frauen wirkt. Er war übrigens der Jenige,


    der mich als "süß und trottelig" betitelte. %-|


    Zu dem Bekannten möchte ich nur soviel sagen, dass er momentan single ist und sich selbst gern als "Ar***loch" betitelt. Er ist stolz auf seine "selbstbewusste" Art und ist an sich schon sehr egozentrisch. :=o


    Ab und zu ist er aber auch sehr lieb zu mir, nennt mich "Kleene" und versucht Körperkontakt herzustellen, indem er mich auf Schulter und Arm berührt. Dann jedoch wechselt sich seine "Stimmung" und er fängt an mich zu ärgern. Einmal hat er mich beim gemeinsamen Frühstücken mit Körnern von seinem Brötchen beworfen und es damit argumentiert, dass er die Körner nicht mag und ich eben hungrig aussah. %-|


    Wenn wir zu einer gemeinsamen Freundin fahren und sie oben die Tür auflässt, dann drängt er sich immer vor mich und schlägt vor mir die Tür zu, sodass ich extra nochmal anklopfen muss. Einmal hat er mich 2 Minuten draußen stehen lassen. ???


    Mittlerweile haben ich nichts anderen als Antipathie für ihn übrig. Würg. {:(


    _______________________________________________________________________

    @ blackheartedqueen

    Zitat

    Hast du denn irgendwelche Hobbies, die du auch dazu nutzen könntest um neue Menschen kennenzulernen?

    Oh ja! Momentan finde ich Salsa sehr toll. x:) Früher war ich auch in einem Schwimmverein. Dort gab es auch Frauen in meinem Alter, jedoch schienen wir trotz gemeinsamen Hobby kaum auf einer Wellenlänge zu sein. Manche musterten mich nur von oben nach unten und drehten mir den Rücken zu. ":/


    Ich habe mal meine beste Freundin dazu befragt und sie meinte, dass sie mich anfangs (durch meine Unsicherheit) für arrogant gehalten hat. Beim quatschen habe sie aber meine liebe Art erkannt und mich prompt ins Herz geschlossen. Und ich sie. :-x

    @ seventhree

    @ Thea58

    @ gerundet

    @ Stalfyr

    @ AufDerArbeit

    Männer fühlen sich abgeschreckt, wenn eine Frau in der Mitte von Männern sitzt?


    So habe ich das noch gar nicht gesehen! :-o


    Hm, aber selbst wenn ich alleine unterwegs bin (Auf dem Weg zur Arbeit, Supermarkt etc)


    beachten mich die Männer nicht. ":/

    @ ms92

    Zitat

    Einer meinte ganz treuherzig, dass ich das ruhig machen könne. So wie ich aussehe, würde mich keiner vergewaltigen.

    Das war echt geschmacklos von dem! Vergewaltigungen sind ein ernstes Thema und kann jede Frau betreffen. Da spielt das Aussehen keine Rolle, sondern Macht Kontrolle. - Das hat sich sogar gereimt - :-p


    Vielen Dank für deine liebe Antwort! @:)


    Generell danke ich allen, die mir geantwortet haben! @:) :-x

    Du musst nicht die Traumfrau aus dem Playboy sein, nur um einen Partner zu finden. Auch Kumpeltypen sind sicher mit endlos vielen Männern kompatibel, und was das aussehen angeht, sind die Geschmäcker ohnehin so verschieden, dass es wohl nur sehr wenige Menschen geben dürfte, die aufgrund ihres Aussehens Single bleiben.


    Viel wichtiger ist die Frage, wo und wie man potentielle Partner kennenlernt. Du bist eine Frau und suchst einen Mann. Meinst Du, es traut sich ein Mann an Dich ran, wenn Du da eingekeilt zwischen drei Männern sitzt oder mit denen unterwegs bist? Wohl kaum. Wenn Du auf der Suche nach männlichen Flirts bist, zieh mit Deiner Freundin los.


    Zu dem Verhalten deiner "Kumpel": Das ist respektlos, übergriffig, unsensibel, taktlos, .... da wäre man eine ganz dicke Entschuldigung fällig.

    Es heißt ja oft "gleich und gleich gesellt sich gern" - und wenn man demzufolge von der Art Deiner selbst gewählten Kumpel auf Dich schließen dürfte, könnte Deine Problematik hier vergraben liegen.


    So ein Umgang ist nicht weiblich, nicht sexy, sondern primitiv und peinlich (meine subjektive Meinung).

    @ Stalfyr

    Zitat

    Du bist jung, offensichtlich ganz und gar nicht dämlich (um mal aus deinem Schreibstil zu schließen), also versteck dich mal nicht so oder stell dich selbst hinten an oder lass dich "gerade mal so dulden". Dafür bist du doch viel zu schade. :)*

    Jetzt bin ich ganz rot geworden, danke! |-o


    Na ja, ich möchte ja jetzt nicht wie eine Prinzessin behandelt werden. Aber eben auch nicht als Gegenstand, an dem man sich verbal austoben kann, um sich zu profilieren. Wie es z.B der Bekannte getan hat! :|N

    @ AufDerArbeit

    Zitat

    Ich muss zugebene, das ich Frauen die immer mit einer Runde Kumpels abhängen, eher kritisch gegenüber stehe. Oft nehmen diese Frauen Eigenarten an, die ich sonst eher bei Männern als bei Frauen sehe und ich finde das oft schlichtweg unattraktiv.

    Zitat

    Damit mag ich altmodisch klingen, aber du wolltest ja wissen was dein Problem sein könnte. Ansich bin ich ein sehr moderner Mensch, aber meine Instinkte kann ich halt nicht steuern.

    Auch so habe ich das noch gar nicht gesehen! Ich bin eigentlich immer zum spaß mit den Jungs um die Häuser gezogen. Nicht unbedingt um jemanden kennenzulernen. Unbewusst habe ich aber dennoch gehofft, jemand nettes kennenzulernen. Aber Da könnte schon was dran sein. *grübel* ":/


    Ich halte mich "eigentlich" für feminin. Vom Verhalten her sogar manchmal etwas mädchenhaft, was ich unbedingt ablegen möchte. :-/


    Der Bekannte betitelt mich diesbezüglich auch manchmal als "langweilig und doof".


    Dann wiederum macht er abschätzige Bemerkungen zu meinem Busen, da ich von Natur aus eher größere habe. Getreu dem Motto: "tut dein Rücken nicht weh?"


    Das könnte andere schon abschrecken. :-(


    Ich rauche und trinke nicht und bin eher ruhig. Klar kann ich auch wunderbar Witze erzählen und über andere Witze lachen. Hm, es ist schwer, mich in diesem Punkt selbst zu reflektieren. ":/


    Auf jeden Fall danke ich dir für diesen wichtigen Hinweis! :)^ @:)

    @ Ralph_HH

    Zitat

    Du musst nicht die Traumfrau aus dem Playboy sein, nur um einen Partner zu finden. Auch Kumpeltypen sind sicher mit endlos vielen Männern kompatibel, und was das aussehen angeht, sind die Geschmäcker ohnehin so verschieden, dass es wohl nur sehr wenige Menschen geben dürfte, die aufgrund ihres Aussehens Single bleiben.

    Damit machst du mir auf jeden Fall schon mut. :)_


    Ich war bisher eigentlich ganz zufrieden mit mir. Ich fühlte mich zwar nie besonders hübsch, aber immerhin wohl in meiner Haut. Ich liebe es, mich nett zurecht zu machen und bin dann aber um so mehr enttäuscht, wenn keine Resonanz eintritt. %:|


    Gerne wäre ich mutiger und würde vielleicht selber mal ein paar Männer ansprechen, doch ich bin leider sehr schüchtern! Gepaart mit der Nervosität bin ich manchmal sogar etwas tollpatschig. *rot werd*


    Wenn ich dann jemanden toll finde, fange ich an zu stottern und werde schnell rot. Einmal bekam ich sogar heftigen Schluckauf. Peinlich, peinlich. %:|


    Danke für deine Antwort! @:)

    @ Ella71

    Zitat

    Es heißt ja oft "gleich und gleich gesellt sich gern" - und wenn man demzufolge von der Art Deiner selbst gewählten Kumpel auf Dich schließen dürfte, könnte Deine Problematik hier vergraben liegen.

    Ich kenne dieses Sprichwort eher im Zusammenhang mit Interessen und Hobbys, aber danke für deine Einschätzung! @:)


    Ich möchte ja was ändern und da könnte jeder Hinweis, jede Inspiration hilfreich sein. :)z


    Ich kann das jedoch zu 100% ausschließlich, denke ich.


    Ich bin in der Gruppe eher ruhig, fluche und rülpse nicht und käme niemals auf die Idee jemanden verbal derart zu attackieren. Vor allem nicht vor anderen und fremden Leuten. :-o


    Freundschaftliches aufziehen ist in dosierter Weise ganz normal. Wobei da jeder seine eigene Meinung und Grenze hat. Auch ich ziehe ab und zu auf, ziehe dann aber schnell die Notbremse, wenn ich merke, dass mein Gegenüber verkrampft. ":/


    Aber ich kann wie gesagt auch nicht ganz einschätzen, wie ich auf andere wirke. ":/


    Liebe Grüße! %:|

    Zitat

    Wenn wir zu einer gemeinsamen Freundin fahren und sie oben die Tür auflässt, dann drängt er sich immer vor mich und schlägt vor mir die Tür zu, sodass ich extra nochmal anklopfen muss. Einmal hat er mich 2 Minuten draußen stehen lassen.

    Da musste ich jetzt echt lachen, weil er das so eiskalt durchgezogen hat ;-D Ich mach sowas auch manchmal. Also Tür vor der Nase zuwerfen :=o Und das mache ich nur bei Leuten die ich mag. Dass er dich ein bisschen neckt, weil er dich mag, kann nicht sein? Was sich liebt, das neckt sich?

    Zitat

    Ich bin in der Gruppe eher ruhig, fluche und rülpse nicht und käme niemals auf die Idee jemanden verbal derart zu attackieren. Vor allem nicht vor anderen und fremden Leuten.

    Die anderen Eurer Gruppe aber verhalten sich offensichtlich so - und da stellt sich mir halt die Frage, warum Du Dich zu so einem Umfeld hingezogen fühlst. Denn rein vom Schreiben her machst Du hier eigentlich einen ganz anderen Eindruck.


    Ich könnte mir vorstellen, dass Du sehr wohl Weiblichkeit und alles Drumherum in Dir trägst, es aber irgendwie nicht richtig nach außen transportieren kannst aus Angst vor Verletzungen und irgend so einer coolen Selbstschutzstrategie heraus?


    Das Umfeld würde ich unbedingt überdenken. Es färbt u.U. mehr auf einen ab als man sich dies vorstellt oder es einem selbst lieb ist.

    Ach ja, und noch was:


    dass man seinen Partner beim Weggehen (noch dazu im Kontext von so einer Gruppe) kennen lernt, ist seltener als Du vielleicht denkst. Also noch so eine vielleicht überdenkenswerte Strategie.

    Die weiteren Beschreibungen deiner Kumpels hat es nicht besser gemacht, sondern noch um einiges schlimmer :|N. Ich würde da schon empfehlen jeglichen Kontakt abzubrechen.


    Dazu:

    Zitat

    Hm, aber selbst wenn ich alleine unterwegs bin (Auf dem Weg zur Arbeit, Supermarkt etc)


    beachten mich die Männer nicht. ":/

    Vollkommen normal. Anständige Männer werden einem in der Öffentlichkeit (Supermarkt, Weg zur Arbeit usw.) nur ansprechen, wenn es deutliche Signale deinerseits gibt. Aber selbst dann nicht unbedingt, weil es "creepy" rüberkommt (zumindest besteht die Angst, dass es tut, da es auch nur ein freundliches Lächeln sein kann & frau nicht auf der Straße "belästigt" werden will).


    Generell ist die reine Ansprechsituation selten, also "Mann sieht Frau -> geht hin -> spricht sie" an. Vielmehr entsteht Kontakt in Kneipen dadurch, dass sich Leute dazusetzten (Fremde oder Freunde von Freunden). Aber wer will das schon bei deinen Kumpels? In Bars kommt man an der Theke auch häufiger gut im Gespräch. WG-Partys dürften vielleicht sogar am besten geeignet sein (Ach woher kennt ihr euch? Was machst du so?). Clubs sind dann eher wieder Richtung ONS.

    also ich will mich hier als Frau mit vielen männlichen Freunden auch mal melden :)


    ich kann dich verstehen, wenn man mit jemanden eng im Freundeskreis ist, wird man einfach nicht mehr als potentieller Partner betrachtet, du betrachtest sie doch auch nicht als potentiellen Partner.


    Deine Kumpels sind teilweise grob und unhöflich. ABER da bist du zum Teil selbst dran schuld. Wenn du in dem im Eingangsbeitrag angesprochenem Erlebnis gesagt hättest, dass dich soetwas verletzt und er doch bitte den Mund halten soll, wenn er nichts gutes zu sagen hat, dann hätte es ihm sicher leid getan und in Zukunft hätten die Herren ein wenig mehr auf ihre Wortwahl geachtet. Das hat nichts mit Kleinlichkeit zu tun, aber du hast sie ja quasi noch angestachelt, als du dich mit auf die Schippe genommen hast.


    Ansonsten würde ICH dir nicht empfehlen deinen Freundeskreis zu wechseln, dir neue weibliche Freunde zu suchen, wenn du mit deinen Kumpels gut auskommst. Warum sollst du dich verstellen, dich ändern, wenn so wie du bist (ein Kumpeltyp) eigentlich total ok ist.


    Ich weiß zum Beispiel nicht woran es liegt, aber mit vielen Frauen komme ich einfach nicht klar, mit anderen mit denen ich klar komme, reicht es einfach nicht für eine wirkliche Freundschaft, das is alles meiner Erfahrung nach mehr Schein als Sein und Männer sind da irgendwie direkter, offener, ehrlicher. (meine eigene Einschätzung).


    Ein Mann als Partner, der zu dir passt, wird dein Wesen schätzen, dass er mit dir auch scherzen und lachen kann. Einer der etwas anderes sucht (und da gibt es genügend) der sucht halt nicht nach dir (und auch nicht nach mir) aber das ist doch vollkommen inordnung @:)


    Und warum du von fremden Männern nicht wahrgenommen wirst, weiß ich nicht, aber ich werd jetzt im Supermarkt oder so auch nie angesprochen ;-) Ich glaube das passiert insgesamt sehr selten ":/