• Wem glauben? Betrug?

    Hallo zusammen, ich schreibe hier als Alias, da ich nicht möchte, dass Dritte, die mich kennen, von diesem Vorfall erfahren und es sich herumspricht. Rand-Daten: 8 Jahre Beziehung, 3jähriges Kind Ende letzter Woche passierte etwas Unglaubliches. In der Post lag ein Brief ohne Absender, gerichtet an mich. Darin stand geschrieben, dass ich seit geraumer…
  • 582 Antworten
    Zitat

    WENN die mails echt sind. Oder sie sind gefälscht

    Ganz nüchtern betrachtet: Einen derart ausführlichen Mailkontakt fälschen, um eine Intrige zu inszenieren? ":/ :|N

    Zitat

    Ganz nüchtern betrachtet: Einen derart ausführlichen Mailkontakt fälschen, um eine Intrige zu inszenieren? ":/ :|N

    Sag ich ja. Da hätte 1 Mail, die dafür eindeutig ist, genügt.

    Zitat

    wenn du bei FB angemeldet bist, würde ich mal die email-adresse oben in das Suchfeld eingeben... interessant wer da manchmal einen anschreibt und wer sich nachher rausstellt zu sein.... :=o

    Was soll das bringen? – die Emailadresse ist die der Kollegin, das steht doch außer Frage.

    Zitat

    Da hätte 1 Mail, die dafür eindeutig ist, genügt.

    Eben. Allein der Zeitaufwand, der notwendig wäre, um so viele Mails logisch aufeinander aufgebaut zu fälschen, macht es schon unwahrscheinlich.

    Also das – die Unwahrscheinlichkeit einer solchen Fälschung – und die eigenartige Bemerkung zur ewig langen "heimlichen", aber harmlosen Freundschaft mit der Kollegin erscheinen mir ziemlich aussagekräftig.


    Was mir aus seiner Aussage herausklingt, ist, dass sie sich so vielleicht ursprünglich einmal nähergekommen sind …

    Süntje

    Weil es mein Partner ist, weil wir ein gemeinsames Kind haben, weil ich nicht betrogen werden will und weil ich meinem Partner vertauen können will. Der Gedanke, dass er bei einer Anderen im Bett war, sie berührt hat, intim mit ihr war, das tut mir unsagbar weh und mir wird schlecht. Ich will meinen Partner nicht teilen.

    CoteSauvage

    Wahrscheinlich hast Du Recht und ich denke zu kompliziert. Ich will eben nur keine Möglichkeit ausschließen.

    die Krümie

    Es ist ein Großraumbüro. Aber ja, da müsste jemand schon gezielt nach etwas suchen, von dem er weiß.

    Dyana

    Na super. Warum konnte er nicht in dem Augenblick ehrlich sein? Ich hoffe so, dass ich nicht grad warmgehalten werde.

    Zitat

    Was natürlich kein Beweis wäre...aber wie verhält dein Mann sich jetzt? Wäre er unschuldig, fände ich es <normal> wenn er sauer darüber wäre, dass ihn jem so verleumdet. Und auch sauer darüber, dass du ihm nicht vertraust. Was du ja beschrieben hast ist, dass er sich sehr um dich bemüht und ihr euch anschweigt. Warum dieses atypische Verhalten, wenn er sich nichts zu Schulden kommen lassen hat? Also wenn ich an seiner Stelle wäre, unschuldig, wäre ich außer Rand und Band über diesen Brief und wäre nach ein zwei Tagen auch langsam angepisst das mein Partner mir nicht glaubt. Findest du sein Verhalten passt zu ihm und ist plausibel?

    Er zieht sich zurück, wenn er verletzt ist. Ihm ist das Thema über, es ist seit Tagen bei uns allgegenwärtig. Er möchte, das alles nicht mehr hören langsam und fühlt sich von mir verurteilt.


    Ich weiß nicht, ob er sich so bemüht wegen des Gewissens oder weil ich ihm einfach leid tue. Er sieht ja, dass ich fertig bin.

    Zitat

    Er zieht sich zurück, wenn er verletzt ist. Ihm ist das Thema über, es ist seit Tagen bei uns allgegenwärtig. Er möchte, das alles nicht mehr hören langsam und fühlt sich von mir verurteilt.

    das kann ich auch total gut verstehen. wenn ich mir vorstelle, dass jemand so eine Story mit mit und dem netten Kollegen, mit dem ich seit 4 Jahren die Mittagspause verbringe (nur freundschaftlich) zurechtbasteln, wäre ich vermutlich auch erstmal sprachlos. Würde ich in den Augen meines Partners Zweifel sehen, wäre ich mords verletzt, dann aber, nach einiger Zeit, wenn ich den ersten Schock verdaut hätte, würde ich mir vorstellen, wie es mir ginge, wenn ich in der Rolle des Partners wäre. Ob so etwas auch in mir Zweifel säen könnte. Und das müßte ich mit Ja beantworten. Und dann käme ich an den Punkt, von meinem Partner nicht blindes Vertrauen zu erwarten, sondern würde alles daran setzen, zu beweisen, dass ich vertrauenswürdig bin. Ein gefälschter Liebesbrief-ok, aber jahrelanger mailverkehr? Für eine Fälschung irre aufwändig-und deshalb ja auch genial.


    Ok, ich bin nicht Ute Mustermann und was ich tun würde, ist nicht allgemein gültig. Aber das interesse deines Partners, die Geschichte aufzuklären, wenn sie falsch ist, müßte von Tag zu Tag wachsen.

    Zitat

    Ok, ich bin nicht Ute Mustermann und was ich tun würde, ist nicht allgemein gültig. Aber das interesse deines Partners, die Geschichte aufzuklären, wenn sie falsch ist, müßte von Tag zu Tag wachsen.

    Ich habe eher den Eindruck, sie sinkt. Er tut, was unumgänglich scheint, aber er will es offenbar lieber abhaken und vergessen.


    Ich kann das verstehen, aber bevor ich keine Klarheit habe, sitze ich auf Kohlen. Wir fahren nächste Woche in den Urlaub und ich wünschte mir, es wäre schon Ende des Urlaubs.


    Wie ich da abschalten soll, weiß ich nicht.

    Zitat

    Dieser freundschaftliche Kontakt bzw der Schriftverkehr muss ja noch da sein, ob per Mail oder SMS. Das könnte er dir ja zeigen: dass da freundschaftlich kommuniziert wurde.

    Die Idee finde ich gar nicht mal so schlecht... er hat ja eigentlich keinen Grund rein freundschaftliche Emails zu löschen (es sei denn er ist jemand er Emails generell schnell löscht)

    Zitat

    er hat ja eigentlich keinen Grund rein freundschaftliche Emails zu löschen

    Ein guter Grund wäre, private Mails von einem Bürorechner zu entfernen.

    könntet ihr nicht zusammen zu einer notfallberatungsstelle gehen?


    vielleicht kann ein psychologe euch helfen, wie ihr die sache aufklären könnt und du wieder vertrauen fassen kannst.


    ??(oder er kann deinen mann dazu bringen, dir die wahrheit zu sagen...er wird doch nicht in der lage sein, einen therapeuten so überzeugend zu belügen, oder?)??

    Zitat

    Ich habe eher den Eindruck, sie sinkt. Er tut, was unumgänglich scheint, aber er will es offenbar lieber abhaken und vergessen.

    Kein gutes Zeichen ...

    Zitat

    könntet ihr nicht zusammen zu einer notfallberatungsstelle gehen?

    Die sind, wie der Name sagt, für Notfälle.

    Das müsste ja schon ein ganz krass gestörter und/oder verletzter Mensch sein um E-mail Verkehr über Jahre hinweg zu fälschen. Und da muss man auch erst mal drauf kommen. Da hätten ja auch 2-3 E-mails gereicht, wenn sich da hätte jemand irgendwie rächen wollen. Wieviel Zeit es kostet und wieviel kriminelle Energie jemand haben muss um E-mails über Jahre zu fälschen. Nun, was ich denke-die Sache stinkt. Es gibt so unglaublich viele Menschen, die ihren Partner betrügen und dann noch obwohl ein Kind da ist und das über Jahre. Würde ich das mitbekommen und hätte irgendwie Zugang zu dem E-mail Verkehr-mmh, ich würde das gleiche tun. Nämlich ich würde mir das Selbe wünschen. Es ist furchtbar schrecklich über Jahre hinweg betrogen zu werden und nichts davon zu wissen. Die E-mails auszudrucken, ein paar Zeilen zu verfassen und den Brief einzutüten und zur Post zu bringen ist ein geringer Aufwand.


    Anmerken möchte ich:


    - Warum soll sich jemand derartige Mühe machen?


    - Warum jetzt gerade soll es Rache von einem Mann geben, der gar nicht mehr zusammen mit deinem Mann arbeitet-kein Kontakt mehr besteht? Warum dann gerade diese Geschichte für die Rache? Warum dann solche Mühen, wenns auch einfacher geht?


    - Warum hat dein Partner dir nichts von der Freundschaft erzählt, obwohl du gar nicht übermäßig eifersüchtig bist?


    - Er hat viel Zeit und Möglichkeit dazu gehabt, da du ihm Freiheit lässt und ihn kontrollierst


    - Darüber hinaus hat die "Sache" angeblich damals in etwa zu der Zeit angefangen als du schwanger warst bzw. ein Baby hattet (leider kommt gerade dann so etwas häufiger vor


    - Warum umschwärmt er dich so, schenkt dir Blumen und bittet und bettelt? Wenn ich von meinem Partner so beschuldigt bzw. unter Verdacht gestellt werde und ihm sage, dass da nichts dran ist und er mir nicht glaubt, dann bin ich doch enttäuscht-weil anscheinden kein Vertrauen da ist und mein Partner mich für eine Lügnerin hält. Da hab doch ich auch allen Grund sauer zu sein


    Also, bei so etwas merkwürdigem würde ich meinem Partner nicht glauben-zumindest nicht bis das Gegenteil bewiesen ist. Es spricht zuviel für den Betrug.


    Warum schickt dir jemand diese Sachen:


    - vielleicht, weil dein Partner eben jahrelang eine Affaire hat und dich betrügt und es ihm leid für dich tut


    - vielleicht, weil ein anderer Mann in diese Kollegin schon ewig verschossen ist und mitbekommen hat, dass dein gutaussehender Mann, der scheinbar alles zum Glück hat (eine Frau, ein Kind), neidisch und sauer darüber ist, dass er keine Chancen hat und ein anderer scheinbar alles haben kann. Frau, Kind mitsamt abwechslungsreichem Sex nebenher


    - vielleicht hat die Frau den Brief selbst geschrieben, weil sie ihn für sich will


    - vielleicht hat die Frau den Brief selbst geschrieben, weil sie keinen Bock mehr auf ihn hat-weil er eben in ihren Augen ein Arschloch ist und möchte in erster Linie dir helfen, in zweiter Linie Rache


    - vielleicht hat die Frau den Brief selbst geschrieben, weil sie sehr verletzt ist, weil er sich abgeschossen hat-da es in eurer Beziehung wieder besser läuft und er unbelastet einen Neuanfang will


    dagegen steht nur:


    - jemand will sich an deinem Mann rächen, weil er ihm irgenwann mal vor Jahren etwas getan hat. Warum ist dieser Mensch dann so fies, wenn es nur um deinen Mann geht und zieht dich da mit rein, macht dich so derat unglücklich und trifft mit dieser Aktion nicht am allermeisten ihn, sondern am allermeisten dich. Entweder der erwachsene Mensch! ist total doof oder aber er ist ein abgrundtief böser Mensch, der einfach mal Unbeteiligte in etwas hineinzieht das gar nicht statt gefunden hat und damit auch dein Leben und das Leben deines Kindes zerstört nur um sich Jahr später zu rächen? Mmh, ich kanns mir ehrlich nicht so recht vorstellen. Aber es gibt nichts was es nicht gibt.


    Was ich an deiner Stelle unternommen hätte:


    Einblick in das Email Postfach und ich hätte ohne sein Wissen (was ja das allerwichtigste ist) Kontakt zu ihr aufgenommen und sie einfach drum gebeten mir bitte die Wahrheit zu sagen. Du wärst nicht sauer oder sonst was. Du willst für dich und dein Kind einfach nur die Wahrheit wissen, damit du dein weiteres Leben weiter leben kannst ohne dich ständig fragen zu müssen was da los war.


    So ist man viel ehrlicher und ich glaube die wenigsten Menschen würden dir dann so hart ins Gesicht lügen, obwohl du ihnen nie etwas getan hast und einfach nur in einer verzweifelten Lage um Hilfe bittest. Ich war mal in einer solchen Situation und habe, obwohl die Sache mit dem Mann sogar noch lief und wir uns super verstanden-die Wahrheit gesagt. Ich habe gesagt, dass es stimmt-trotz, dass ich wusste, dass ein anderer Mensch mit dem ich viel tiefer verbunden bin unsagbar sauer auf mich sein wird. Aber da war mir das total egal, weil es mir so leid für diese Frau getan hat.


    Was meiner Meinung und Erfahrung nach total sinnlos ist wäre ein Treffen zu dritt. Niemals würde ich dann die Wahrheit sagen können, weil ich einen von beiden maßlos enttäuschen würde oder eben beide. Es wäre dafür zu feige. Daher seh ich ein Treffen zu dritt für nicht hilfreich an.


    Das ist jetzt das was mir dazu einfällt und ich hoffe natürlich, dass es alles ein schlimmer Albtraum ist und der bald nicht mehr da sein wird. Auch, wenn ich es aus Erfahrung nicht glaube.