Toller Beitrag von schnecke1985


    -------//

    Zitat

    Aus Erfahrung weiß ich aber, dass der Typ je wahrscheinlicher ein Trottel ist, desto mehr die Frau ihn als Nummer eins sich einredet. So nach dem Motto "ohne Konkurrenz ist jeder der erste". 8-) Ich habe einfach das Gefühl, dass du gar nicht weißt, was eigentlich noch möglich ist.

    Ganz schön unverschämter Beitrag!


    Aber für manche ist eben Austoben und Maximieren der Sexpartneranzahl das oberste Lebensziel. :=o Diese Menschen verstehen den Reiz der Exklusivität nicht und können sich in ihren kühnsten Träumen nicht vorstellen, dass jemand mit einer sehr niedrigen Sexpartneranzahl trotzdem (oder sogar deswegen) ein ausgefülltes Sexleben haben könnte, auf das mancher Swingerclubbesucher neidisch werden könnte. ;-D


    Dabei ist es eigentlich echt traurig, wenn sich jemand eine langandauernde exklusive Beziehung nur defizitär vorstellen kann.

    Zitat

    Aber für manche ist eben Austoben und Maximieren der Sexpartneranzahl das oberste Lebensziel.

    an Sex habe ich eigentlich gar nicht in erster Linie gedacht... :=o ]:D


    jetzt weiß ich aber, was dir fehlt Lola. 8-)]:D

    Meine Ausführungen sind problemlos auf jeden anderen Bereich übertragbar.


    Und deine hellseherischen Fähigkeiten wage ich mal arg zu bezweifeln. :=o


    Auf jeden Fall ist es einigermaßen peinlich, sich so über andere zu erheben, wie du es tust.

    ach Lola... gib halt einfach zu, dass du vor lauter ansprüchen total untervögelt bist und voll des neides bist, weil the-one-and-only-dominik das sexleben des jahrtausends hat, weil er eben weiß, wie es geht ;-D


    (dann ist vielleicht wieder ruhe auf den billigen plätzen)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @ Die Seherin

    Da hab ich mich wohl missverständlich ausgedrückt. Mit "Realität" meinte ich eben genau nicht die Pauschalierung, sondern ganz ausdrücklich das individuelle Aushandeln dessen, was für das Paar eben das entsprechende ist. Das dann womöglich nicht dem Mainstream entspricht, und wenn doch, dann aus innerer Überzeugung. Wie für die Realität, gilt auch für die Moral nur bedingt Objektivität, beides ist ausgesprochen subjektiv. Mit "in der Realität ankommen" meinte ich, diesen Umstand zu akzeptieren, und ihm selbstverantwortlich Rechnung zu tragen, mich im Verhalten an der Individualität zu orientieren und nicht an der öffentlichen Pauschalmeinung.


    So seh ich das wenigstens. Und ich bin mir sicher, dass ich nicht alleine damit bin, die Toleranz, die durch diese Sichtweise entsteht, lässt einiges zu. Sonst hätten Jungs wie unser Dominik hier keinen Spielplatz, auch wenn er ja mit seiner "Trolligkeit" durchaus unterhaltsam die Stimmung hier auflockert. Zu meiner Realität gehören auch solche Leute, ob sie nun 14 sind, oder so tun als wären sie schon 30 ...

    Hallo zusammen!


    Vielen Dank für die vielen Antworten in meinem Thread. Ich sehe schon, dass dies ein Thema ist, bei dem man nicht nur schwarz & weiß sehen kann, sondern auch die vielen Grautöne beachtet werden muss. Auch möchte ich mich für die vielen privaten Nachrichten bedanken. Die darin enthaltenen Erfahrungen und Links haben mir geholfen.


    Ein kleines Update gibt es an dieser Stelle auch, falls ihr wissen wollt, wofür ich mit entschieden habe. Letztendlich habe ich meinen Partner darüber informiert, dass ich es gerne ausprobieren möchte und habe ihn gefragt, was für ihn akzeptabel ist. Letztendlich möchte er (wie ich bereits vermutet habe) weder details darüber erfahren noch live dabei sein, weswegen der Swingerclub für mich schon von Anfang an kein Thema war. Es mag Menschen geben, die das Zusehen beim Partnertausch erregt, aber für andere ist das vermutlich sehr quälend. Ansonsten hatten wir noch ausgemacht, dass auf jeden Fall verhütet wird (was für mich selbstverständlich ist). Ob es sich bei der jeweiligen Person um einen Single- oder verheirateten Mann handelt, war meiner besseren Hälfte nicht weiter wichtig. Wie hier schon im Thread erwähnt wurde, sah er das ganz ähnlich. Ein Mann, dem es um den Kick des Fremdgehens geht, wird einfach eine andere nehmen, wenn ich es nicht bin. Und die, die scheinbar ohnehin jedes weibliche Wesen anschreiben und dann noch auf das Kondom verzichten wollen, sind ohnehin nicht von Interesse für mich. Beängstigend finde ich es hingegen schon, wie gierig manche sein können und dabei die Gesundheit (besonders, da es auch deren Partnerhin betrifft) komplett ignorieren...


    Ein Treffen hatte ich nun hinter mir. Er war etwas älter und war seit einigen Jahren verheiratet. Wir haben keine Nummern, Bilder oder Namen ausgetauscht, trafen uns in einer entfernteren Stadt und waren uns trotzdem sympathisch. Seine Frau bevorzugte "normalen" Sex, während er es gerne heftiger mochte - und dazu kam es letztendlich. Ich möchte diese Erfahrung nicht missen, es fühlte sich interessant an, "anders" angefasst zu werden und wenn jemand unter meinen Berührungen anders als gewohnt reagiert. Ich hoffe, das macht für euch Sinn. Letztendlich ging mein Alltag danach wie gewohnt weiter und Gewissensbisse habe ich bis heute keine, auch habe ich kein Verlangen danach, ihn wiederzusehen. Wie es bei ihm ist, weiß ich natürlich nicht, aber damit muss er klarkommen. Es war vorhin genau abgesprochen, dass es nur um Sex geht und es eine einmalige Sache ist.


    Mein Partner wirkt ebenfalls zufrieden damit, dass ich mich nicht verändert habe oder anfange, ihn mit jemanden zu vergleichen. Meine Moralvorstellungen mögen anders sein, aber Treue ist für mich eine Kopfsache, die durch Sex mit anderen nicht unterbrochen wird. Wie ich schon sagte, ist das bei mir vielleicht etwas unüblich... Schublade zu und die andere wieder auf.

    Zitat

    Mein Partner wirkt ebenfalls zufrieden damit, dass ich mich nicht verändert habe oder anfange, ihn mit jemanden zu vergleichen. Meine Moralvorstellungen mögen anders sein, aber Treue ist für mich eine Kopfsache, die durch Sex mit anderen nicht unterbrochen wird. Wie ich schon sagte, ist das bei mir vielleicht etwas unüblich... Schublade zu und die andere wieder auf.

    [...]


    Ich hoffe irgendwie, dass es für ihn der emotionale Austausch ist, durch den die Treue nicht unterbrochen wird. ]:D Wäre interessant wie er mit einer anderen Frau über dich und eure Beziehung spricht. [...]