Zitat

    sogesehen sind es eher sogar die männer, die als erste selektieren indem sie auswählen, welche frau sie ansprechen. erst dann kommt die weibliche selektion, die unter den interessierten männern den genehmsten auswählt.

    Wobei man in unserer Gesellschaft ja die Möglichkeit hat, sich so entsprechend zu verhalten/kleiden/zurechtzumachen etc, dass man einer bestimmten Zielgruppe ins Auge fällt. Somit kann Frau wiederum durch ihr Auftreten bestimmen, welchen Männern sie überhaupt auffällt. ;-) Andersherum natürlich genauso.

    Zitat

    Wobei man in unserer Gesellschaft ja die Möglichkeit hat, sich so entsprechend zu verhalten/kleiden/zurechtzumachen etc, dass man einer bestimmten Zielgruppe ins Auge fällt.

    Und wozu dieses Verkleiden wenn ich fragen darf?

    Zitat

    Und wozu dieses Verkleiden wenn ich fragen darf?

    nun, ums mal krass auszudrücken: wer wie die hinterletzte schlampe angezogen in die disko geht braucht sich auch nicht wundern, wenn lauter assis und möchtegern macker sie für freiwild halten. es gibt eine sehr starke korrelation zwischen kleidungsstil und sozialem status.


    mal ein beispiel: glaubst du irgendjemand mit abi würde so eine jeans anziehen?


    http://wehrhahn96.de/images/DSC01930.jpg


    durch kleidung und schmuck kann man nicht nur seinen status sondern vermindert auch seine bildung und seine soziale herkunft signalisieren. und in diesen bereichen gesellt sich normalerweise gleich und gleich. also: durch kleidung und aufmachung kann man in einem begrenzten rahmen schon beeinflussen, welche sorte von mann einen anspricht / bei welcher sort von frau man landen kann.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    malguckn

    Zitat

    Frauen machen auch den Neediness Fehler, indem sie dann den Mann ständig anrufen, von ihm sofort Exklusivität verlangen, quasi immer verfügbar sind und ihm alle Freiheiten auf einen Schlag nehmen, sowie Eifersuchtsszenen oder sofortige Vorwürfe ala "warum meldest du dich nicht?" nach einem Tag nicht telefonieren.


    Sie fängt an zu nerven und damit ist der Mann gezwungen auf Distanz zu gehen, selbst wenn er am Anfang Anziehung empfunden hat, wird diese nach einer Weile des Gefühlsterrors dahin sein.

    Wie oft darf frau denn anrufen, um nicht als "needy" zu gelten? Einmal pro Woche, einmal pro Monat?? Oder darf sie überhaupt nur Anrufe beantworten, wenn das nicht-exklusive Männchen ausnahmsweise mal ein paar Kapazitäten frei hat??


    Dass man grundsätzlich nur alle drei Wochen Zeit haben darf, mindestens jedes zweite Treffen wieder absagen oder verschieben muss, um nicht als "immer verfügbar" zu gelten, hab ich ja mittlerweile gelernt.


    Wenn der Mann sich nicht meldet, interpretiere ich das als Interesselosigkeit, und ich habe keine Lust, mein Herz an jemanden zu hängen, der es gleichgültig in die Tonne tritt, weil er meine Zuneigung als "Gefühlsterror" empfindet. >:(

    Zitat

    Ok mit der Zeit findet man schon den richtigen Weg wobei ich denke, man muss eine Person auf ähnlichem "Entwicklungslevel" finden.

    Richtig, der Entwicklungslevel sollte gleich sein, wobei in unserer heutigen Zeit das falsch interpretiert wird. D.h. nicht dass beide das gleiche Einbringen müssen.


    Im Endeffekt ist es einfach: junge, fruchtbare Frauen wollen Männer mit hohem Status anlocken. So ganz groß läuft der Auswahlprozess. Und ein hoher Status wird durch gewisse Charaktereigenschaften und ein gewisses Verhalten ganz instinktiv vermittelt.

    Zitat

    Ein Mann muss interessant sein, das macht ihn sexy. Eine Frau muss interessant und sexy zugleich sein

    Jepp, bei der Frau steht der Körper noch viel mehr zur Debatte, wie bei einem Mann. Das sieht man schon an der unterschiedlichen Erregung von Mann und Frau. Frauen sind mehr durch Fanatsie oder Handlungen zu Erregen während Männer schon ein optischer Reiz genügt.

    @ süßefrüchte

    Zitat

    Eigentlich nicht bis die Gefühle ins Spiel kommen, dann ist es vorbei. Dann achte ich total darauf, dass ich nicht lästig bin was aber als totales Desinteresse empfunden wird. Aber das ist wohl anderes Thema.

    Darfst eben nicht zu unnahbar wirken. Es ist nicht so leicht, aber auch für die Männer nicht. Ist vielleicht nur ein schwacher Trost aber immerhin. :)_