• Wer bestimmt die Partnerwahl?

    also beim Homo Sapeins? :)z beim stöbern in Wikipedia bin ich auf DAS hier gestossen: http://de.wikipedia.org/wiki/Sexuelle_Selektion und da is auch dieser Satz zu lesen: (Zitat)nun ja... mir sagte auch mal eine Biologin, mit der ich einstmals Biologie übte :=o o:) , dass bei allen Primaten das Weibchen die Partnerwahl bestimmt also wir Männer werden nur…
  • 95 Antworten

    Liebe löwin, es ist wundervoll, wenn du so einen verklärten, liebevollen Blick auf die Liebe und das Leben hast. Die Realität ist aber anders. Sieh dich doch mal um, wieviele Kinder ohne Liebe gezeugt werden (weltweit!!), wieviele ohne Liebe aufwachsen, wieviele Kinder trotz Empfängnisverhütung entstehen,


    und nein: Liebe und Kinder bekommen sind voneinander völlig unabhängig. Es gibt liebevolle Paare, die kinderlos sind und es gibt viele Kinder, deren Eltern nur noch der Hass bindet.

    Zitat

    und nein: Liebe und Kinder bekommen sind voneinander völlig unabhängig. Es gibt liebevolle Paare, die kinderlos sind und es gibt viele Kinder, deren Eltern nur noch der Hass bindet.

    Ich stimme dir vollkommen zu. Jedoch sprach ich aus meiner Sicht. Mag sein, dass ich vielleicht naiv wirke und mit 21Jahren noch nicht so die Lebenserfahrung habe, aber im Idealfall sollten Kinder aus Liebe entstehen. :-) Ich bin selbst in einer kaputten Familie aufgewachsen und evtl ist sogar deswegen mein Drang und Wunsch nach jenen Idealfall vorhanden. Sex und Liebe gehört nicht zwanghaft zusammen? Ok.

    Zitat

    Und da liegt auch der Fehler der meisten drin, dass sie sich denken, ha jetzt habe ich eine Beziehung und kann jetzt erstmal schön langsam machen.

    :)z und wer nicht dazu lernt, dem kann man auch nicht helfen.

    Zitat

    Welcher Typ bist du? ]:D

    Ich bringe die Männer durcheinander ]:D aber oft auch unbewußt ":/

    Zitat

    Liegt das an deinen süßen Früchten? ;-D

    Nein, ich bin einfach "eine ruhige, nette, sexy Frau, die sich nicht alles gefallen lässt" :-p

    @ malguckn

    Zitat

    Aber bei dir Lacrima habe ich den Eindruck, dass du das nicht verstehst. Du kommst für mich sehr unentspannt rüber und das obwohl Liebe auch Freiheit zum Entfalten braucht.

    Bevor hier ein ganz falscher Eindruck entsteht: Ich brauche selbst überdurchschnittlich viel Freiheit und mit täglichen Zwangs-Telefonaten kann man auch bei mir Gefühle schnell im Keim ersticken. Aber ich denke, es kommt auch darauf an, wie oft man sich sieht. Wenn das nur jedes zweite Wochenende der Fall ist (wie bei mir meistens), darf man meiner Meinung nach ein bißchen öfter telefonieren als wenn man sich ohnehin jeden zweiten, dritten Tag trifft.


    Außerdem schrieb ich ja

    Zitat

    den allermeisten Männern ist ja schon ein Anruf/SMS pro Tag deutlich zu viel

    Ich telefoniere eigentlich auch eher ungern, sofern ich keine sensationellen Neuigkeiten zu berichten habe. Aber ich versende ganz gerne mal eine SMS mit belanglosem Inhalt à la "Ich wünsch dir einen schönen Tag"! und finde es nicht besonders nett, wenn der Mann in den folgenden drei Tagen weder zurücksimst noch anruft.