Zitat

    Sie hatte mal eine schwer Krankheit, und hat sich darauf hin von ihrem reichen Unternehmer getrennt. Weil.....Geld nicht wichtig ist......

    Vielleicht stimmt das ja und sie hat tatsächlich sehr wenig Geld oder sogar Schulden. Weißt Du das? Ich würde mit ihr jedenfalls einmal sehr ernsthaft über eure jeweiligen Ausgaben und die gegenseitigen finanziellen Erwartungen sprechen, wenn das mit euch weitergehen soll. Du tust Dir keinen Gefallen, wenn Du das verdrängst oder aufschiebst.

    ok, mir war erstmal wichtig zu wissen, daß es die Mehrheit auch nicht normal findet, daß der Mann alles bezahlen soll. "das ist vielleicht in Deinen Kreisen so....." Meinte sie auch....


    Den Urlaub mache ich natürlich, dann muss ich halt mal paar Tips annehmen. Nicht mehr so oft hin fahren etc

    Zitat

    Das bezweifle ich, da sie gerade im Begriff ist, sich Wohneigentum zu kaufen.....

    Da fehlen einem ja die Worte...


    Aber ja, ich schätze auch, dass du Verliebtheit mit Liebe verwechselst und aus lauter Verzweiflung weiter an dieser Frau festhalten wirst.


    Lass dich nur nicht zu sehr ausnehmen! Sonst stehst du nachher ganz blank. da

    Darf ich mal etwas eher lustiges in die Runde werfen?


    Für mich liest sich das wie eine Geschichte aus dem Schwabenland ]:D


    Die Schwaben können sowas von geizig sein. Die rechnen tatsächlich jede kleine Ausgabe wie Wasser oder Heizung nach. Ich konnte es nicht glauben bis ich es selbst erlebt habe ;-D


    Such noch einmal das Gespräch mit ihr. Ich finde ihr Verhalten gemessen an ihren vergangenen Erfahrungen nicht sooo schlimm, als dass man darüber nicht sprechen könnte. Zumindest hat sie sich entschuldigt und auch gesehen, dass sie weit über das Ziel hinausgeschossen ist.


    Kompromisse finden sich nicht immer schnell. Einen Versuch wäre es wert :)^

    Mir ist auch klar, daß es in einem Forum schwierig ist....ihr müsst mit meinen Informationen Euch eine Meinung bilden.


    Ich finde diese Aussagen, was das Bezahlen angeht etc. auch jetzt noch total Sch*** Keine Frage. Das mit dem Wohneigentum habe ich natürlich auch als Argument gebracht. "wie geht das, wenn Du ja so rechnen musst" Sie meinte, das ist am Ende günstiger, als Miete. Da sie Bankkauffrau ist, muss sie es ja wissen...


    ach echt Schade, wenn einem klar, wird, das wird wohl nix mehr....

    Zitat

    ach echt Schade, wenn einem klar, wird, das wird wohl nix mehr....

    Wegen sowas wirfst du das Handtuch? Sie scheint doch einsichtig zu sein, und wenn Liebe da ist findet sich ein Weg.


    Mensch, wenn ich hier so querlese frag ich mich wie ich es so lange mit meinem Mann ausgehalten habe.


    Bei jedem ??Scheiß?? wird zur Trennung geraten.

    Zitat

    Wegen sowas wirfst du das Handtuch?

    hab ich ja noch nicht. Wir werden sehen. Sie war wohl an dem Tag besonders 'agro' aber es scheint in ihr zu Brodeln!


    Sie hat auch zwei Kinder, die zwei Wochen da sind, dann zwei Wochen beim Papa. In den zwei Woche, wo sie bei ihr sind, ist sie immer sehr agro! Die Kosten.....der Dreck etc. Da mache ich mir auch immer so Gedanken. Sie macht zwar alles für die Beiden, aber ist halt genervt.

    Zitat

    Bei jedem ??Scheiß?? wird zur Trennung geraten.

    Das lese ich leider auch oft in verschiedenen Threads. Wo ich mir sage, es ist sooooo schwierig jemand passendes zu finden, da haut man nun mal nicht gleich hin. Ich bin nicht George Clooney, der jede haben kann.


    Ich liebe sie sehr, und möchte Probleme lösen.....Wenn es nicht geht, muss man dann halt doch den schmerzlichen Weg gehen

    Denkst du nicht dass auch George Clooney über manche Macke seiner Frau hinweg sieht? Und wenn du sie wechselst wie deine Unterhosen, perfekt ist keine Frau. Mein Mann übrigens auch nicht, da wär mir ja langweilig.


    Schau dass du dich nicht zum Affen machst, sag was Sache ist. Wenn du ihr wichtig bist werdet ihr schon einen Weg fnden. Sie kennt das vielleicht nicht anders.

    fotograf169

    Zitat

    Das ist nun mal nicht so einfach. Ich war lange Single, weil es nun mal nicht einfach ist, jemanden zu finden. Dann hat man mal jemand kennen gelernt, dann möchte man nicht alles gleich hin schmeißen.

    Du kannst Dir natürlich noch ein paar Monate Glück erkaufen, bis Du nicht mehr bezahlen kannst. Eine absolut legitime Option. Die Frage, ob es Dir Wert ist, kannst nur Du entscheiden.

    Zitat

    ...ich möchte noch dazu schreiben, wenn ich das richtig mitbekommen habe, hat sie immer recht gut verdienende Männer gehabt, und ich habe DAS gleich am Anfang als 'Problem' angesprochen. Da hat sie gesagt, Geld ist für sie nicht wichtig, im Leben zählen andere Dinge. Sie hätte nun einen tollen Mann gefunden, der Rest ergibt sich....


    hm...

    Naja, Menschen sehen sich manchmal anders, als sie sind und Du siehst ja, wie sie ist.

    Zitat

    Würde ich sie nicht so sehr lieben, hätte ich an dem Abend schon meine Klamotten geschnappt. Aber......wie gesagt, hänge sehr an ihr, und....wir haben in paar Tagen gemeinsam Urlaub gebucht.

    Vielleicht wäre das besser gewesen, denn dann hättest Du ihr Grenzen aufgezeigt.

    Zitat

    Glaub mir, ich habe vieles versucht, und viele kennen gelernt. Ich hatte den Glauben restlos verloren. Aber wieder neue Hoffnung geschöpft. Es machte alles einen sehr guten Eindruck

    Nur reicht Liebe alleine nicht für eine funktionierende Beziehung. Liebe ist ja nicht Euer Problem, sondern Geld. Die Sachebene muss aber auch passen.

    Zitat

    .....wie schon gesagt, habe ihr gesagt, das ist gerade der Anfang vom Ende! Und eigentlich müssten wir die Beziehung gleich beenden, denn das ist ein unüberwindbares Problem!! Da meinte sie, kann man mit Dir nicht über Probleme reden, musst ich da Angst haben, daß Du gleich gehst??

    Warum musst Du die Beziehung gleich beenden? Wie willst Du die Beziehung führen? Ihr seid nun 3 Monate zusammen. Wie stellst Du Dir die Sachebene vor? Wie sollte es Deiner Ansicht nach laufen?

    Zitat

    Den Urlaub mache ich natürlich, dann muss ich halt mal paar Tips annehmen. Nicht mehr so oft hin fahren etc

    Ich sehe da zwei Optionen: Die Kosten werden geteilt, ganz egal, wer zu wem fährt. Oder ihr wechselt Euch ab und teilt natürlich die Kosten für Essen, falls sie auch ißt. Allerdings finde ich die Aussage, dass sie emanzipiert ist, aber von Dir erwartet, dass Du im Restaurant zahlst, schon widersprüchlich. Da würde ich sicher nicht mehr mit ihr ins Restaurant gehen und ja, wenn sie abends nichts ißt, nur Du – gut, kein Problem, dann würde ich mir mein Essen kaufen und dann mal schauen, wie sie darauf reagiert. Wenn sie nicht im Restaurant zahlen will, dann soll sie Dir das Geld eben zu Hause geben.

    Zitat

    ach echt Schade, wenn einem klar, wird, das wird wohl nix mehr....

    Gibt ihr eine Chance auf Grenzen Deinerseits zu reagieren. Schlimmstenfalls ist es etwas, was Du für die Zukunft lernst. Du scheinst es ja nicht besonders gut zu können, also nein zu sagen oder stopp, bis hierher und nicht weiter.

    Zitat

    Sie hat auch zwei Kinder, die zwei Wochen da sind, dann zwei Wochen beim Papa. In den zwei Woche, wo sie bei ihr sind, ist sie immer sehr agro! Die Kosten.....der Dreck etc. Da mache ich mir auch immer so Gedanken. Sie macht zwar alles für die Beiden, aber ist halt genervt.

    Auch etwas, wo ich stopp sagen würde. Launen auslassen ist nicht. Wenn sie launisch wird, sagen, dass sie das lassen soll und tut sie es nicht, gehen. Versuche es doch mal durch konsequentes und authentisches Verhalten. So bist Du ja sowieso nicht zufrieden.

    Du hast das, was dich stört, angesprochen. Das ist wichtig. Ich halte nichts davon, in der frühen Phase einer Beziehung, wenn man dem anderen gerne gefallen möchte, solche Dinge ungesagt zu lassen. Das führt später nur zu Frustrationen auf beiden Seiten.


    Nun hat sie die Chance, ihr Verhalten ggf. zu hinterfragen. Wäre ich in deiner Situation, erwartete ich in den kommenden Wochen dann aber auch, dass sie den Worten auch mal Taten folgen lässt (in Bezug auf die angesprochene Problematik).




    Denn noch sehe ich auf ihrer Seite keine Liebe (was ich aus meiner hiesigen Perspektive aber auch schwerlich beurteilen kann). Für mich sieht das momentan so aus, dass es ganz nett mit dir ist, solange Eure Zweisamkeit nach ihrem Gusto abläuft. Aber Liebe zeigt sich nicht, wenn alles gut und angenehm verläuft. Liebe bewährt sich dann, wenn es schwierig wird. (Frage dich in ein paar Monaten - so es denn so lange halten sollte - ob sie zu dir stehen würde, wenn du deinen Arbeitsplatz verlörest und finanzielle Einbußen hättest?)


    Und mein spontaner Gedanke zu ihrem geplanten Wohneigentum: das lässt sich halt auch leichter abbezahlen, wenn sie sich die überwiegenden Kosten Eurer gemeinsamen Freizeitgestaltung von dir bezahlen lässt. :=o


    Die Vorschläge anderer, sie solle auch dich mal besuchen oder aber du reduzierst deine Fahrten zu ihr, halte ich für sinnvoll, um herauszufinden, wie viel sie tatsächlich bereit ist, in Eure Beziehung zu investieren.




    Eines bestätigte sich in meinem privaten Umfeld jedenfalls immer wieder: abgesehen von mangelnder Kommunikation ist die unterschiedliche Sichtweise in Gelddingen ein häufiger Trennungsgrund.

    Zitat

    Das lese ich leider auch oft in verschiedenen Threads. Wo ich mir sage, es ist sooooo schwierig jemand passendes zu finden, da haut man nun mal nicht gleich hin. Ich bin nicht George Clooney, der jede haben kann.

    Ja, ich auch nicht, und ich denke für unsereins lohnt es sich schon, Beziehungsarbeit zu leisten.


    Also, zunächst einmal meine Denkansätze:


    Du brauchst Abstand. Du musst zeitweise auch Dein eigenes Leben leben, unabhägig von ihr. Wenn Du das nicht kannst, bist Du beziehungssüchtig. Keine Frau will einen beziehungssüchtigen Mann.


    Tu, was Du willst. D.h. insbesondere im Bezug auf diese Geldgeschichten, gib so viel Geld für sie aus, wie Du willst. Wenn Du gerne mit ihr essen gehen würdest, und Du möchtest nicht noch mehr Geld für sie ausgeben, was würdest Du dann machen? Ich würde es für richtig halten, wenn Du dann so konsequent wärst, und nicht mit ihr Essen gingest.


    Wie gesagt, das sind nur Denkansätze, und mir ist auch klar, dass es nicht einfach ist, das auch so zu realisieren. Aber was würde es Dir nutzen, wenn ich Dir sagte, ich an Deiner Stelle würde mich noch bescheuerter verhalten als Du?


    So, und jetzt noch etwas, was ich für falsch hielte: "Klartext" reden und ihr mit Trennung drohen. Ich würde behaupten, sie braucht einen Mann, der das Gegenteil tut. D.h. anstatt Klartext zu reden handelt er. Anstatt ihr mit Trennung zu drohen, wenn sie weiter so rumzickt (tut sie das eigentlich?), gibt er ihr Sicherheit.


    Also, so von der Tendenz her erscheint es mir sinnvoller, wenn Du ihr sagtest, wie sehr Du Dich für sie zum Affen machen wolltest, weil es für Dich etwas ganz besonderes ist, sie noch kennengelernt zu haben.


    Gut, aber wie Du schon sagtest, wir wissen nur, was Du so schriebst. Derartige Ehrlichkeit kann selbstverständlich auch nach hinten losgehen.


    Ich hoffe, meine Ideen und Ratschläge, sind eine Inspiration für Dich, und ich wünsche Dir viel Glück und alles Gute.


    :)*

    Zitat

    Das lese ich leider auch oft in verschiedenen Threads. Wo ich mir sage, es ist sooooo schwierig jemand passendes zu finden, da haut man nun mal nicht gleich hin.

    Ich unterscheide für mich zwischen funktionierenden Beziehungen und solchen die sich erst anbahnen. Und alles unter einem halben Jahr zählt nicht, da wirkt noch die Rosa-Rote-Brille zu stark. Und du hast keinen passenden gefunden, zumindest nicht was das Thema Geld angeht. Du versuchst dir gerade jemanden der in anderen Bereichen (hoffentlich) gut zu dir passt in den fehlenden Punkten zu verändern....


    Bei einer bestehenden (und generell funktionierenden) Beziehung arbeitet man natürlich daran und wirft nicht einfach so hin. Aber da hat man ja auch schon Etwas, um das es zu kämpfen gilt. Wenn schon mal die Basis nicht passt, gebe ich dem Ganzen aber geringe Chancen und ganz ehrlich - man muss noch ausreichend Kompromisse eingehen und Macken akzeptieren (die Gegenseite natürlich auch) - da muss man es sich nicht schwerer machen als es sowieso wird.


    Je mehr Zeit du investierst, umso mehr verstrickst du dich in die Sache und kommst vielleicht erst wieder mit erheblich größeren Anstregungen heraus, wenn überhaupt. Zumindest wirkst du im Moment so auf mich. Das Leben ist zu kurz um sich mit Personen abzugeben die einen nur Kraft, Zeit und Energie kosten.


    Und auch wenn der Urlaub schon gebucht ist muss man man nicht hinfahren, wenn man nicht möchte. Entweder du glaubst an eine Lösung mit ihr, dann geniese den Urlaub und arbeitet daran. Oder du fasst den Entschluss dich zu trennen, aber dann lass den Urlaub sausen. Es ist egal was sich "das Umfeld" denkt, DU bist derjenige der damit klar kommen muss.


    Wie auch immer du dch entscheidest: viel Erfolg!