• Wer glaubt an die Liebe?

    Hier ist ein "virtueller Landeplatz" für alle, die aufrichtig an die Liebe glauben. Hier ist Platz für Eure positiven Erfahrungen und Wünsche. x:)
  • 11 Antworten

    Ich lese ja schon lange keine Bücher mehr und mag es auch nicht, etwas als mein Lieblingsirgendwas zu bezeichnen, allerdings bestätigen Ausnahmen die Regel – und somit möchte ich kurz erwähnen, dass dies mein Lieblingsbuch ist. Übrigens ist Pygmalion die Vorlage für das ziemlich bekannte "My Fair Lady", wobei Pygmalion selbst noch eine sehr viel ältere Vorlage hat. Insbesondere by "Man and Superman" geht es um eine spannende und köstlich zu lesende //Liebesgeschichte (manche bezeichnen es auch als "Don Juan" mit vertauschten Rollen). Interessant auch "das Handbuch für Sozialisten", welches Teil der Sammlung bzw. von "Man and Superman" sein müsste. Dabei fällt mir ein, dass ich vielleicht irgendwann "Also sprach Zarathustra" von Nietzsche mal lesen müsste. Hmm... keine Ahnung.


    Übrigens bin ich mir ziemlich sicher, das GBS nicht an Liebe geglaubt hat. Mit seiner Frau hatte er wohl wenig oder gar keinen Sex. Er hatte was dagegen, also nicht gegen seine Frau, aber gegen Sex.

    Matti:


    Vielen Dank für den ganze Strauß voller Blumen. Sophie Scholl war ja in der Widerstandgruppe "Weiße Rose".


    Meine geliebte Großmutter, die Malerin, aber auch eine pfiffige Geschäftsfrau war, hatte viele jüdische Geschäftsfreunde, die sie nach wie vor gegrüßt hat. "Ich werde doch Herrn X und Frau Y grüßen. Das sind doch meine Freunde!", hat sie gesagt. Sie war eine sehr aufrichtige und loyale Frau. Und hatte wie ich im März (einen Tag vor mir) Geburtstag. x:)


    Wegen ihrem Verhalten im Dritten Reich wurde dann immer gemunkelt, dass meine Mutter Halbjüdin sei.


    Den Strauß gebe ich an meine Großmutter weiter. @:)