• Wer glaubt an die Liebe?

    Hier ist ein "virtueller Landeplatz" für alle, die aufrichtig an die Liebe glauben. Hier ist Platz für Eure positiven Erfahrungen und Wünsche. x:)
  • 11 Antworten

    Nun ja, der fette Röhrenfernseher steht immer noch bei mir rum. Zuerst war der Ton weg, habe trotzdem weitergeschaut und dachte mir "Wow, du verstehst trotzdem noch alles". Dann war auch das Bild irgendwann weg und ich konnte mir keinen neuen Fernseher leisten. Seit dem bin ich "abstinent". Irgendwann hatte ich mal wieder Gelegenheit, über längere Zeit fernzusehen, und ich bekam ziemlich schnell Kopfschmerzen. %:|


    Ich komme sehr gut ohne Fernseher aus. Diese komischen "Wiederholungsgeschichten" im Fernsehen bekomme ich selbst tausend Mal besser hin. Ich bin die perfekte Katatrophe. ;-D

    hehe, nach dem Motto: Täglich grüßt das Murmeltier


    Ja, bei mir siehts genau anders aus. Hab mir letztes Jahr, als ich seit langem mal wieder flüssig war, eine neue HD Glotze geholt. Ist auch super, also Blue Rays etc sehen sich darauf toll an. Naja, Fernsehen schaue ich phasenweise mal mehr, mal weniger. Manchmal belastet mich das, was ich dort sehe, echt heftigst. Zu Mal ich ab und an gerne Assi Tv gucke sprich: RTL Extra, Frauentausch etc. Zur Zeit befriedige ich meine Mediensucht aber auf Servern die irgendwo in Tonga stehen. Internet ist dahingehend das schönere Medium, da man sich einfach das rauspicken kann, was man haben möchte. DvD und Blue Rays leihe ich mir auch gerne aus. Auch wegen dem Rasupicken, aber ab und an muss ich auch den Schrott konsumieren, den die Privaten so ausliefern. Keine Ahnung, weshalb, hat bestimmt was mit Selbstzerstörung oder schlechter Bildung zu tun.


    Bücher, hmmm, ka. Ich bin eher der Typ, der komisch angeguckt wird, wenn er eine Bücherhandlung betritt. Deswegen lese ich keine< – Sorry, ich merke selber, was für eine billige Ausrede das gerade war ;-D

    Also ich will hier auch möglichst natürlich bleiben, deswegen lösch ich den Schwachsinn, der mir so rausplumst auch nicht. In persönlichen Gesprächen muss ich mich auch oft für so Statements rechtfertigen.

    Zur Ehrlichkeit gehört auch, jemand anderem zu sagen: "Ich finde dich unheimlich unattraktiv, unsympathisch, hässlich."

    Zitat

    Wenn das Oberflächliche auch das Wesentliche ist

    Ist vielleicht was dran. ":/ :)z Denn auch das was an der Oberfläche ist, gehört zum Wesen. Aber ob es wesentlich ist, im Sinne von wichtig oder essentiell, muss jeder selbst für sich entscheiden.

    Klar, stimmt. Leider werden unbequeme Wahrheiten nie ausgesprochen. Das isoliert den Betrofenen irgendwie von der Realität. Wenn man sich aus Höflichkeit derartige Aussagen erspart.

    Oberflächlichkeit kann auch zu schnelles Urteilen bedeuten. Urteilen, so wie es die Anderen tuen. nur daraus motiviert, weil es die anderen so tun. Verstehste?


    Ich meinte das eben gar nicht so sehr bezogen auf das Äußere einer Person.

    Die ganzen Oberflächlichkeiten springen einem ins Gesicht, man vergisst sie zu hinterfragen, formt vorschnell Weltbilder etc. Mit man meine ich mich, ka wie es anderen geht.

    Nun, zunächst erfasst man eine Person oberflächlich. Erst wenn man mehr Zeit hat, oder sich die dafür nimmt, kann man die Person "besser" kennenlernen.