• Wer glaubt an die Liebe?

    Hier ist ein "virtueller Landeplatz" für alle, die aufrichtig an die Liebe glauben. Hier ist Platz für Eure positiven Erfahrungen und Wünsche. x:)
  • 11 Antworten
    Zitat

    Medikamente

    :-o Die Seele kann sich schon selber ganz gut ausbalancieren. Dieses Auf und Ab ist glaube ich normal. Schließlich läuft im Leben ja eben nicht immer alles glatt. Was erwartest Du von einem Medikament? Dass es Dich ewig glücklich macht? Das wäre ja unnormal. Das hält doch der Körper gar nicht aus. Ständig happy? Man kann tendenziell gut drauf sein, oder glücklich, aber immer? Das halte ich für unnormal. Es gibt doch auch Momente, wo die Dinge nicht stimmig sind. Darauf muss die Seele doch reagieren können. Dynamische Gefühle sind, glaube ich normal. Das Leben ist dynamisch.


    Medikamente sollte man nur nehmen, wenn es nicht anders geht. Und das kann Dir ein Arzt sagen. :)z


    Und Traurigkeit (Depriphasen) sagen Dir, dass was nicht stimmt. Vielleicht kannst Du dann was an den Umständen ändern. Oft hilft es doch gesunde Rahmenbedingungen zu schaffen. In einer "kranken" bzw. ungünstigen Umgebung wird selbst der "gesündeste" krank. :-D

    Zitat

    man selbst kann sie sich selber vorheuchel

    Wenn andere sie einem vorheucheln, ist es deren Problem. Die sind ja dann uneins mit sich. Aber Einfluss hat man auf sich und das ist ja auch am Wichtigsten. Also: welchen Sinn macht es, sich selbst was vorzuheucheln? ":/ %-| :|N :(v Keinen.

    Übrigens hebt eine kleine Fahrradtour sicher die Stimmung. Muss ja nicht bis zum Meer sein. Aber so ein Stündchen... :=o :-D *:)

    am meer zu sitzen auf die wellen zu schauen und einfach die gute luft zu atmen.....da fühlt man die liebe zu sich und die liebe zur natur........ x:)

    Also ich habe heute eine kleine Radtour gemacht, diesmal auch mit ein paar Kumpels. H

    Zitat

    Medikamente sollte man nur nehmen, wenn es nicht anders geht. Und das kann Dir ein Arzt sagen

    Das stimmt, in meiner Vorrede habe ich diesbezüglich ein wenig übertrieben.

    Zitat

    Wenn andere sie einem vorheucheln, ist es deren Problem. Die sind ja dann uneins mit sich. Aber Einfluss hat man auf sich und das ist ja auch am Wichtigsten. Also: welchen Sinn macht es, sich selbst was vorzuheucheln?

    Vielleicht war das Wort vorheucheln bezugnehmend auf mich selber nicht gerade gut gewählt. Ich bin mir über meine Emotionen einfach nicht recht bewusst, kann diese schlecht deuten. So kommt es, dass ich manchmal Gefühle falsch fühle. Keine Ahnung wie ich das erklären soll. Ich glaube, ich schrieb das schonmal hier. Aber teilweise sind es die Kleinigkeiten, die mir besonders weh tun oder mich besonders belasten. Dinge, die eigentlich wirklich schlimm sind und in meinem Leben vorgefallen sind, diese auch maßgeblich verändert haben belasten mich eigentlich (pauschal kann ich das auch nicht behaupten) kaum.


    Ich habe lange und viel gekifft,nebst anderem Kram. Seit einem Jahr nicht mehr. Eventuell sind das alles auch noch Spätfolgen von dem ganzen Zeug...


    Mein Verstand tritt nur als Rauschen nach Außen.

    Zitat

    Keine Ahnung wie ich das erklären soll. Ich glaube, ich schrieb das schonmal hier. Aber teilweise sind es die Kleinigkeiten, die mir besonders weh tun oder mich besonders belasten. Dinge, die eigentlich wirklich schlimm sind und in meinem Leben vorgefallen sind, diese auch maßgeblich verändert haben belasten mich eigentlich (pauschal kann ich das auch nicht behaupten) kaum. kirkel

    aus kleinem entsteht grosses.......gerade die kleinen dinge belasten denn aus ihnen formt sich das bild.

    Zitat

    Ich bin mir über meine Emotionen einfach nicht recht bewusst, kann diese schlecht deuten

    Du kannst Deine eigenen Emotionen schlecht deuten? ":/

    Zitat

    Aber teilweise sind es die Kleinigkeiten, die mir besonders weh tun oder mich besonders belasten.

    Eine gelassene Haltung kriegst Du sicher noch in den Griff. :)z :-D

    Zitat

    Du kannst Deine eigenen Emotionen schlecht deuten?

    Zitat

    Deine eigenen Gefühle?

    Ja, strange ne!? Schwer nach zu vollziehen......

    Zitat

    gekifft, nebst anderem Kram

    Ach so. :)z Frag am besten einen Arzt :[] , der sich damit auskennt und mach es einfach nicht wieder. Aber das tust Du ja schon. :)z :-D :)^

    Ja, also es kann mehrere Jahre dauern, schließlich muss man ja einiges nachholen. Das Hirn muss wieder klar kommen. Lernen sich nüchtern mit all den Sachen auseinander zu setzten.


    Kiffen ist für mich out, es hat auch nichts mehr mit Beherrschung zu tun, wenn ich dazu nein sage. Ich habe schlichtweg keinen Bock mehr.


    Ich brauche dringend einen Psychologen, verfluchte Wartelisten. Ich kriege derzeit keinen Platz. Nicht in zumutbarer Nähe, alles andere ist wirklich zu weit weg. Und ich bin dahingehend echt flexibel...