• Wer glaubt an die Liebe?

    Hier ist ein "virtueller Landeplatz" für alle, die aufrichtig an die Liebe glauben. Hier ist Platz für Eure positiven Erfahrungen und Wünsche. x:)
  • 11 Antworten
    Zitat

    "Wahrscheinlich haben Sie nen Wiederholungszwang."

    Vielleicht suchst Du Dir aber unbewußt bestimmte Persönlichkeiten aus. Dann ist das Resultat in der Tat fast immer dasselbe, zwangsläufig, sozusagen.


    Denn Du entscheidest ja, mit wem Du Dich einlässt.

    Zitat

    Die Denkweise, man könne doch einfach eine Therapie machen, dann wird alles gut, ist falsch.


    Ich habe einige hundert Stunden investiert. Neben der Erkenntnis, dass derlei intensive Therapien auch ein riesiger Wirtschaftszweig sind, habe ich die Einsicht gewonnen, dass Enttäuschungen erträglicher sind, wenn ich mich einfach damit abfinde.

    Okay. Du bist also zu dieser Erkenntnis gelang.

    Zitat

    Aber die Welt um mich ist kalt, egomanisch und boshaft.

    Die Welt um mich empfinde ich ganz anders. Ich empfinde sie positiv. Auch die Welt in mir. 8-) ;-D *:)

    Zitat

    Ganz klar – ich hatte nie Schuld an dem lieblosen Verhalten der Männer mir gegenüber.


    Was man mir vorwerfen kann, sind meine Gutmütigkeit, meine Naivität und vielleicht sogar, dass ich mich nicht schon früher viel stärker gewehrt habe.

    Dein Problem ist vielmehr, dass du dir offenbar lieblose Männer zu deinen Freunden machst- das verstehe ich nicht. Mit lieblosen Menschen würde ich nicht viel zu tun haben wollen und schon gar nicht wählte ich sie als Freunde.


    Ich habe den Eindruck, das du dir eventuell ein anderes menschliches Umfeld suchen solltest- gerade deswegen:

    Zitat

    Ich finde, ich bin ein sehr gefühlvoller Mensch und hätte viel zu geben.

    Von meinen Freunden erwarte ich Rücksichtnahme, Solidarität, Hilfsbereitschaft und Toleranz- auf Menschen, denen das fehlt, lasse ich mich nicht ein- die ignoriere ich soweit es geht.

    Zitat

    Ich laufe nicht mehr in die offenen Messer der kalten und boshaften Menschen.

    Genau so. Drehe dich um und renne in die andere Richtung... ;-).

    Zitat

    dass Enttäuschungen erträglicher sind, wenn ich mich einfach damit abfinde.

    Ich halte das auch für sinnvoll. Geschehene Dinge kannst du ohnehin nicht rückgängig machen. Also: abhaken, neue Perspektiven suchen...- Zürückschauen lohnt oft nicht, manche erstarren dadurch sogar zur Salzsäule...

    Zitat

    Ich bin trotzdem und nur meiner Mutter zur Liebe einen relativ normalen Weg gegangen. Also habe die Schule und eine Berufsausbildung abgeschlossen. Ich habe Liebe nur von meiner Mutter erfahren und mir vorgenommen, niemals so schlechter Vater zu werden, wie er ist ist.

    Das hast Du gut gemacht. :)z Du wirst sicher ein sehr guter Vater werden, das ist mal klar! :)z :)^ :-D

    Zitat

    Aber die Welt kann doch nicht nur aus nichtsnutzigen, lieblosen ...

    Natürlich nicht :|N Das ist doch klar.


    Und Dein Vater hatte/hat sicherlich auch gute Seiten. Besinn Dich auf diese. Die gab/gibt es bestimmt. Ich glaube nicht, dass er völlig lieblos und ein "Nichtsnutz" ist, egal, was er bedingt durch bestimmte, sehr negative Umstände, etc. getan hat. Er wurde dafür ja auch bestraft. Das macht es nicht besser und nicht rückgängig und soll keine Entschuldigung sein, aber die Gesellschaft hat ihm seine "gerechte" (was auch immer man darunter versteht) Strafe erteilt.


    Was macht Dein Vater jetzt? Hast Du Kontakt?

    Och, Alice, hab ich doch geschrieben, nein. Will er nicht. Ich auch nicht mehr inzwischen.


    Wieso Strafe? Dem geht und ging es super gut.


    Es gibt keine Strafen für Kaltherzigkeit.

    Zitat

    Es gibt keine Strafen für Kaltherzigkeit.

    Hmm... ich würde sagen, dass Kaltherzigkeit eine Strafe in sich selbst ist.

    Nein, ich suche mir bestimmt keine boshaften Menschen aus. Ich bin doch nicht bescheuert. Sie sind einfach so wie sie sind. Die allermeisten Menschen entpuppen sich früher oder später.

    @ Hirtin

    es tut mir echt leid, wenn du in deinem Leben bisher so enttäuscht worden bist u das man einem neuem Mann gegenüber, immer skeptischer wird.


    Mir ist nun im Freundeskreis aufgefallen ( vielleicht ist da auch gar nichts dran), dass gerade bei denen die Beziehungen nicht klappen, wo es bei den Eltern schon nicht geklappt hat. Ob es daran nun wirklich liegt, kann ich nicht sagen, aber es ist mir eben nur aufgefallen.


    Meine Freundin kann ich eigentlich genau mit dir vergleichen. Sie hat sich auch immer die gemeinsten Männer ausgesucht. Als wäre sie abhängig. Irgendwas hatten diese Männer immer ansich, was sie magisch angezogen hat. Ich weiss nicht, obs einfach spannend, aufregend und anders war. Jedenfalls war sie am Ende immer sehr traurig und sass da mit gebrochenem Herzen.


    Nun hat sie wohl endlich einen gefunden, mit dem sie sogar zusammen gezogen ist u mit dem sie sehr glücklich ist. Merkwürdigerweise konnten sie sich am Anfang so gar nicht leiden ( es waren Arbeitskollegen) u ich hätte auch nie gedacht, dass sie auf so einen Typen von Mann stehen würde. Aber er ist unglaublich lieb zu ihr u gibt ihr genau das, wo nach sie sich immer gesehnt hatte. Das freut mich riesig für sie.


    Ich habe noch eine Freundin, die bisher auch immer ins Klo gegriffen hat. Nun hat sie seit einiger Zeit einen Freund, den sie noch damals von der Schulzeit kannte u die sich nun wieder getroffen haben. Aber ich glaube das gelbe vom Ei ist es auch nicht. Die beiden haben einfach eine ganz andere Ansicht, wie eine Beziehung sein sollte u das ist meist auch der Knackpunkt.


    Manchmal habe ich auch das Gefühl ( und sie sagt es selber auch), dass sie sich meistens Männer aussucht, die sowieso irgendwelche Probleme haben. Ach ja u beide Freundinen sind übrigens Scheidungskinder. Vielleicht wirklich nur Zufall.


    Irgendwo sitzt da draussen die Person, die zu euch gehört u euch genau das bieten kann, was ihr euch erwünscht u meistens ist es genau die Person, von der man es am wenigsten erwartet, oder der einem nie auffallen würde. Wie mein Mann. Er war zwar mein bester Freund, aber er wäre eigentlich nie der Typ mann gewesen, der mir ins Auge gesprungen wäre, aber wir passen wirklich wie Pech und Schwefel zusammen. ;-)

    Naja - meine Tochter ist inzwischen erwachsen, der Euchzug ist schon abgefahren.


    Ich such mir keine abgefahrenen Männer aus, ich guck nach lieben.

    Kann es auch sein, dass einige Menschen an einem "überzogenen Helfer-Syndrom" leiden und sich dadurch ständig selbst ein Bein stellen?

    Zitat

    Mir ist nun im Freundeskreis aufgefallen ( vielleicht ist da auch gar nichts dran), dass gerade bei denen die Beziehungen nicht klappen, wo es bei den Eltern schon nicht geklappt hat.

    Ich kenne dazu keine Statistik. Nur- bei meinen Eltern hatte es auch nicht geklappt- aber bei meinen Geschwistern und mir gibt es diesbezüglich eigentlich keine Probleme- wir sind fast alle in sehr langjährigen und glücklichen Beziehungen angekommen.