• Wer glaubt an die Liebe?

    Hier ist ein "virtueller Landeplatz" für alle, die aufrichtig an die Liebe glauben. Hier ist Platz für Eure positiven Erfahrungen und Wünsche. x:)
  • 11 Antworten
    Zitat

    Mit anderen Wörtern: In einem Land voller Skepsis und Antipathie wirst du keinen Frieden finden, geschweige denn, Liebe.

    Ja, die Selbstdarstellung ist Vielen wichtig, cool , hip und begehrt sein, das ist wichtig. Wer will da schon Mitgefühl und Liebe zeigen? Aber glücklich werden solche Egomanen auch nicht. :|N

    @ No_Name_

    Liebe auch in einer liebesfeindlichen Umgebung zu finden geht schon. Die Frage ist nur, wie lange sie dort problemlos und unbeschadte überdauern kann.


    Und man kann sich der Welt sehr wohl erwehren. Nur ist es nicht immer von Erfolg geprägt, dass zu tun, noch ist es immer ratsam.

    Zitat

    @ Cleo


    kann es sein, dass Du Dich von der Liebe distanzierst weil Du erleben musstest wie Deine Liebe nicht erwidert wurde und Du das als demütigend empfunden hast?


    fragnurso

    Ich überlege... ich überlege...


    Puh, eigentlich nicht. Also wenn man Verliebtheit mit Liebe gleichsetzen würde, dann vielleicht, aber LIEBE?! Oder vielleicht hat mich ja ein Korb so abdumpfen lassen, dass ich gleich gar nicht lieben möchte, wer weiß.

    Zitat
    Zitat

    In einem Land voller Skepsis und Antipathie

    :-o Wo ist denn dieses Land? ":/

    Dieses Land nennt sich Welt.


    Ganz ehrlich, die Menschen, die du jeden Tag siehst, erscheinen dir diese wirklich als liebenswert, liebenswürdig und liebestüchtig?

    @ Trinity1983

    Ganz einfach: Ich bin in sie verliebt (schon länger und heftiger als es unter den gegebenen Umständen gesund wäre), sie aber nicht in mich. Sie nicht und keine andere auch nicht bisher.

    Zitat

    Ich hab nen Magneten für negative Gefühle. %-|

    Was in die eine Richtung funktioniert, funktioniert sicher auch in die andere Richtung. Du musst also nur die Richtung wechseln :-D :)z :)*

    @ No_Name_

    Puh, und ich dachte immer, ich wär ein desillusierter Pessimist ;-)


    Mal im Ernst – ich bin auch eher angewidert vom Großteil der Menscheit. Um an diesen Punkt zu kommen, muss man nur mal die Zeitung lesen.


    Aber es gibt sie, diese Leute die einen trotzdem weitermachen lassen.

    Es schmerzt mich zu wissen, dass woanders in dem Moment die Liebe erblüht, erwacht und ich so etwas nicht empfinde. Ich weiß auch, dass das alles gemein ist, missgünstig, aber es tut weh... und so muss ich mich an die Hoffnung klammern, dass es Liebe eigentlich nicht gibt.


    Schmerz lass nach, bitte lass nach. :°( Hör auf damit mich zu quälen.

    Zitat

    die Menschen, die du jeden Tag siehst, erscheinen dir diese wirklich als liebenswert, liebenswürdig und liebestüchtig?

    Ich würde sagen, bei manchen stimmt die Chemie x:) , bei manchen eben nicht. %-| Vielleicht auch so was wie "Magnetismus". :-D Es gibt natürlich liebenswerte/würdige/tüchtige Menschen, ob Groß ob Klein, ob Alt ob Jung, ob Schwarz ob Weiß, ob Dick ob Dünn... :-X |-o Du weißt schon, was ich meine.


    Es gibt auch sehr liebenswerte/würdige/tüchtige Vierbeiner, Fellnasen, Gefiederte, Meeresgeschöpfe, etc. – eben sonstige Lebewesen.

    Alice, da die Zahl von Frauen, die ich kenne und zu denen ich Kontakt habe sehr überschaubar ist, hätt ichs glaub ich schon gemerkt. Und selbst wenn – da ich bisher wie gesagt in puncto Liebe erfolglos war, kann ich mir von heimlichen Verehrerinnen auch nix kaufen ;-)

    CEvD:

    Zitat

    Irgendwie klingt das nach Freundschaft.

    Übrigens finde ich persönlich Freundschaft eine ganz gute Basis für Liebe.