• Wer glaubt an die Liebe?

    Hier ist ein "virtueller Landeplatz" für alle, die aufrichtig an die Liebe glauben. Hier ist Platz für Eure positiven Erfahrungen und Wünsche. x:)
  • 11 Antworten

    Guten Abend *:) @:)

    Zitat
    Zitat

    Ich meinte die erste Beziehung die ein jeder Mensch im Leben hat, die zur eigenen Mutter. Wenn diese gestört ist, scheint es Menschen für das ganze Leben zu prägen.

    Fns: Parallelen sind da ja meist offensichtlich wenn auch nicht immer bewußt.

    Ich meine , es entsteht unbewußt eine Angst, sich wieder in so ein Abhängigkeitsverhältnis zu begeben, wie es in der Kindheit zur Mutter bestand. Auf emotionaler Ebene. Man liebt einen Menschen, dieser gibt einem diese Liebe aber nicht zurück, es entsteht ein Gefühl der Ablehnung. Um diesen zu entgehen läßt man es erst gar nicht so weit kommen und macht gleich dicht.

    Zitat

    Um diesen zu entgehen läßt man es erst gar nicht so weit kommen und macht gleich dicht.

    ja so ist es auch bei mir gewesen. Und manchmal denke ich wäre es vllt besser gewesen dabei zu bleiben... :-(

    Zitat

    Und manchmal denke ich wäre es vllt besser gewesen dabei zu bleiben... :-(

    T83, ja das sind sicher schwierige Entscheidungen. :)z

    Zitat

    ja so ist es auch bei mir gewesen. Und manchmal denke ich wäre es vllt besser gewesen dabei zu bleiben... :-(

    Du meinst die schmerzliche Erfahrung die Du dabei gemacht hast war so groß, dass Du besser gar nicht erst das Risiko einer Beziehung eingegangen wärst?


    Ich denke ganz sicher kann man sich vorher nie sein. Ohne Risiko wird es nicht gehen, deshalb alleine zu bleiben ist auch nicht die Lösung. Wenn es nicht klappt , tut es zwar weh, aber man überlebt es.

    Zitat

    Du meinst die schmerzliche Erfahrung die Du dabei gemacht hast war so groß, dass Du besser gar nicht erst das Risiko einer Beziehung eingegangen wärst?

    genau.Wobei diese schmerzlichen Erfahrungen nicht wirklich in Beziehungen resultierten, dies glaubte leider nur ich..

    Ja, das meinte ich Beziehungen oder was man dafür hält, anders ausgedrückt, das Einlassen auf einen anderen Menschen mit Haut und Haar. Wenn es schief geht kann es weh tun, sehr weh. Aber das Risiko dieses Schmerzes muss man wohl eingehen.


    No risk, no fun. :-D

    Zitat

    dass Du besser gar nicht erst das Risiko einer Beziehung eingegangen wärst?

    Dann denkt man sich negative Szenarien, die möglicherweise so gar nicht eintreten und bringt sich um positive Erfahrungen. :-D

    Zitat

    Dann denkt man sich negative Szenarien, die möglicherweise so gar nicht eintreten und bringt sich um positive Erfahrungen. :-D

    Das sehe ich auch so liebe Alice, die positiven Erfahrungen wiegen das Risiko evtl. negativer Erfahrungen mehr als auf.

    Zitat

    Wenn es schief geht kann es weh tun, sehr weh. Aber das Risiko dieses Schmerzes muss man wohl eingehen.

    Müssen nicht,aber wer will schon bis zum Reste seinen Lebens allein sein? Niemand.


    Fragt sich nur wie man das Zusammenleben lebt.

    Zitat

    Müssen nicht,aber wer will schon bis zum Reste seinen Lebens allein sein? Niemand.

    So meinte ich es, man hat die Wahl, wobei die Einsamkeit ja nun nicht wirklich eine tolle Alternative ist.

    Sicher. Dennoch frage ich mich ob es nicht besser wäre zumindest einen kleinen Teil des Panzers wieder anzuziehen.