• Wer glaubt an die Liebe?

    Hier ist ein "virtueller Landeplatz" für alle, die aufrichtig an die Liebe glauben. Hier ist Platz für Eure positiven Erfahrungen und Wünsche. x:)
  • 11 Antworten

    Ich weiß nicht, das Argument dreht sich im Kreis.


    Wenn es weniger Beziehungen gäbe, weil Leute besser alleine klarkommen, gibt es natürlich weniger Beziehungskatastrophen. Gemessen an reinen Zahlen.


    Aber verhältnissmäßig gäbs immer noch genau so viele sinnlose Beziehungen und Beziehungsprobleme wie davor.


    Glaub ich zumindest.

    Die Frage ist recht einfach:


    Warum "liebt" man einen anderen, wenn man Zwänge auferlegt bekommt und den anderen solchen aussetzt?

    E06:

    Zitat

    Wenn es weniger Beziehungen gäbe, weil Leute besser alleine klarkommen, gibt es natürlich weniger Beziehungskatastrophen. Gemessen an reinen Zahlen.

    Da hast Du recht. Aber ich könnte mir vorstellen, es ist eine gute Basis für eine Partnerschaft, wenn man mit sich selbst gut klar kommt.

    Zitat

    Warum "liebt" man einen anderen, wenn man Zwänge auferlegt bekommt und den anderen solchen aussetzt?

    Was für Zwänge denn?

    Natürlich. Aber genauso halt ich es für möglich, dass zwei Leute miteinander auskommen, die nicht mit sich selbst klar kommen. Man kann sich dann glaub ich quasi aneinander hochziehen und festhalten, wenns stürmisch wird.


    Beziehungen zwischen Menschen die auf komplett unterschiedlichen Seiten dieser Extreme stehen, sind da schon schwieriger, glaub ich.

    Eo6:

    Zitat

    Man kann sich dann glaub ich quasi aneinander hochziehen und festhalten, wenns stürmisch wird.

    Das klingt wirklich gut. :-D

    Zitat

    Aber genauso halt ich es für möglich, dass zwei Leute miteinander auskommen, die nicht mit sich selbst klar kommen. Man kann sich dann glaub ich quasi aneinander hochziehen und festhalten, wenns stürmisch wird.

    Du meinst sie ergänzen sich, aus zwei Lahmen wird ein Gesunder?

    Naja, jein ...


    Aus zwei Lahmen werden 2 Gesunde (oder zumindest halbwegs Gesunde) die zusammen auf jeden Fall gesund sind.


    Ich weiß, das ist wahrscheinlich ne sehr realitätsnahe, gefühlsduselige Vorstellung ... ":/


    Aber da will ich mal wieder den Bogen zur Ausgangsfrage schließen - Liebe ist geballtes Gutes. Sie kann eine wahnsinnig positive, kreative Kraft, eine unglaubliche Energie, ein unermüdlicher Antrieb sein aus der so viel Schönes entstehen kann (die natürlich aber auch Probleme schaffen kann)

    Zitat

    Liebe ist geballtes Gutes. Sie kann eine wahnsinnig positive, kreative Kraft, eine unglaubliche Energie, ein unermüdlicher Antrieb sein aus der so viel Schönes entstehen kann

    :-D :)z

    Die Energie verströmt sich in den Raum, der ihr keinen Widerstand entgegensetzt.


    Ist die Energie positiv ist sie willkommen.


    Ist die Energie negativ sollte man sich schützen.


    Jetzt muss man nur noch erkennen, was positiv und was negativ ist und entsprechend handeln.