• Wer glaubt an die Liebe?

    Hier ist ein "virtueller Landeplatz" für alle, die aufrichtig an die Liebe glauben. Hier ist Platz für Eure positiven Erfahrungen und Wünsche. x:)
  • 11 Antworten

    Ich steig mit was ein, was schon ne Seite her ist.

    @ YangYin

    aber uach gern alle anderen.

    Zitat

    jeder bekommt die liebe die er/sie verdient

    Die Frage, die sich mir da sofort aufdrängt - Wer legt fest, wer was verdient ? Und unter welchen Maßstäben wird das berechnet ?

    Zitat

    jeder bekommt die liebe die er/sie verdient

    Ich denke es gibt genug Menschen die keine Liebe erfahren durften und diese sicher verdienen.

    Zitat

    Ein Mensch, der perfekt zu einem passt

    der kann auch durchaus "Macken" haben, aber er kann per Definition von "perfekt" nicht ungeeignet sein, weil er z.B. glatt ist.

    Also muss man sich Liebe (erstmal) verdienen? Kann es denn auch sein, dass man Liebe gar nicht verdient und sie dennoch bekommt?

    Ein Neugeborenes wird bereits geliebt bevor es auf die Welt kommt. :-D

    Zitat

    Kann es denn auch sein, dass man Liebe gar nicht verdient und sie dennoch bekommt?

    Dafür müsste man erstmal definieren wann man diese nicht verdienen möge.

    Zitat

    Also muss man sich Liebe (erstmal) verdienen?

    Ich denke die Liebe hat man schon aufgrund seiner Existenz(als Mensch) verdient.

    Zitat

    Ein Neugeborenes wird bereits geliebt bevor es auf die Welt kommt.

    Leider nicht immer. Aber hätte es diese Liebe verdient?

    Zitat

    Ich denke es gibt genug Menschen die keine Liebe erfahren durften und diese sicher verdienen.

    Das sicher. Und ich glaube ich brauche nicht zu betonen, das es genug Leute gibt, die unter diese Kategorie fallen. Aber wieder:

    Zitat

    Jeder sollte die Liebe erhalten, die er verdient hat.

    Wie verdient man sich Liebe und wer legt fest, wann ich genug getan hab, um Liebe zu verdienen.


    bzw:

    Zitat

    Jeder legt das selbst für sich fest.

    Schöne Idee - aber d.h. ja das entweder andere entscheiden, wann ich es verdiene oder ich selbst. Dann hat man aber in beiden Fällen ein Problem. Bei ersterem, weil, wenn ich Pech habe, niemand anders mich je als der Liebe würdig betrachtet und im zweiten Fall, weil niemand anders meine Einstellung anerkennen muss, weil er oder sie selber anders denkt. Im schlimmsten Fall dreht man sich also im Kreis.


    Also müsste es doch wieder eine objektive, größere Kraft geben, die diesen MAßsstab festsetzt und auch anlegt. Daran glaube ich nicht.