• Wer glaubt an die Liebe?

    Hier ist ein "virtueller Landeplatz" für alle, die aufrichtig an die Liebe glauben. Hier ist Platz für Eure positiven Erfahrungen und Wünsche. x:)
  • 11 Antworten

    ich finde sich über schlechte Gefühle zu unterhalten bzw. Gedanken zu machen verschwendet viel zu viel Energie die man lieber positiv nutzen sollte :p>

    Vielleicht ist es ja auch die Angst wieder in eine Situation zu geraten die man schon kennt, von früher aus seiner Kindheit. Als Kind ist man abhängig von dem Umfeld in dem man lebt, wenn man da Negatives erlebt hat, will man dieses als Erwachsener nicht noch einmal erleben.

    Da muss ich ein wenig enttäuschen. Ich bin Experte und zuständig für schlechte Gefühle.


    Das mit den guten Gefühlen ist euer Job.

    Du meinst vermutlich nicht körperlichen, sondern geistigen/psychischen Schmerz. Ein solcher Schmerz kann tödlich sein.

    Zitat

    Ich bin Experte und zuständig für schlechte Gefühle.

    Wenn Du das weisst,dann musst Du auch Experte für die guten sein. :-p

    Es ist nicht förderlich, die Liebe zu dramatisieren.


    Wenn ich wollte, dann könnte ich Liebe in einen unendlichen Himmel denken, schreiben und loben. Nur ist es besser, dass wir uns der Realität stellen.

    Zitat

    Wenn ich wollte, dann könnte ich Liebe in einen unendlichen Himmel denken, schreiben und loben. Nur ist es besser, dass wir uns der Realität stellen.

    Falsch, es ist besser sie zu leben!

    Meine Theorie, die ich noch nicht ganz ausgeführt hatte, ist, dass wahre Liebe nicht nur der Selbstverbesserung und der Weltverbesserung dient, sondern auch dazu führt.