• Wer glaubt an die Liebe?

    Hier ist ein "virtueller Landeplatz" für alle, die aufrichtig an die Liebe glauben. Hier ist Platz für Eure positiven Erfahrungen und Wünsche. x:)
  • 11 Antworten
    Zitat

    Tausende von Meinungen gehen dahin: "Lieber eine schlechte Beziehung, als keine!"


    Das teile ich bis zu einem geissen Grad. Solange keine Ehrverletzungen, Demütigungen oder Liebe der in Hass umschlägt stattfinden, bin ich dabei daran zu arbeiten |-o

    Hm ... kommt wohl auf die Grundlage der Beziehung an. Wenn eine Beziehung nur geführt wird, um eben eine Beziehung zu haben g.h. nicht allein zu sein, egal mit wem, dann wird das auch mit viel Arbeit öfter schiefgehen als eine schwierige Beziehung, die tatsächlich auf positiven Emotionen fußt.

    Wo mal grundsätzlich keine wesentlich "schlechten" Eigenschaften sind, aber der Wille zu einer guten Partnerschaft, denke ich, könnte sie auch gelingen. Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Wo kein Wille ist, sind ...Ausreden. :-/


    Wer will, findet Wege. :-D

    Theoretisch ist alles möglich, solange ein Konsens gefunden wird. Sobald einer quer schießt, sich abwendet, nur noch gemein reagiert, wird die Aufgabe zu einem wegweisenden unüberwindbaren Grantitblock der sich mir in den Weg stellt. %:|

    Zitat

    Hm ... kommt wohl auf die Grundlage der Beziehung an. Wenn eine Beziehung nur geführt wird, um eben eine Beziehung zu haben g.h. nicht allein zu sein, egal mit wem, dann wird das auch mit viel Arbeit öfter schiefgehen als eine schwierige Beziehung, die tatsächlich auf positiven Emotionen fußt.

    G e n a u!!!

    Zitat

    Sobald einer quer schießt, sich abwendet, nur noch gemein reagiert, wird die Aufgabe zu einem wegweisenden unüberwindbaren Grantitblock der sich mir in den Weg stellt. %:|

    G e n a u!!!

    Unabhängig davon, dass ich mich in einer Krise befinde, glaube ich an Liebe.


    Ohne Liebe wollte ich nicht geboren werden.


    Vielmehr möchte ich mitteilen, dass die Erwartungshaltung in Bezug auf dauerhafte, beständige Liebe zu hoch ist.


    Ich wünsche euch allen eine harmonische Beziehung, die sich bewährt.

    Zitat

    Kompromiss und Konsensbereitschaft gehören unbedingt in den Cocktail, der Liebe zubereitet.

    :)=


    Darüber hinaus noch ein paar Kleinigkeiten.


    Gegenseitiger Respekt, beidseitg zustehende Freiheiten, keine Eifersucht und Freude und Spaß nicht nur in Zweisamkeit

    Zitat

    Vielmehr möchte ich mitteilen, dass die Erwartungshaltung in Bezug auf dauerhafte, beständige Liebe zu hoch ist.

    Die Scheidungsstatistik zeigt das. Aber es fördern positive Rahmenbedingungen sicher eine wirklich dauerhafte Beziehung.

    Zitat

    Gegenseitiger Respekt, beidseitg zustehende Freiheiten, keine Eifersucht und Freude und Spaß nicht nur in Zweisamkeit

    Das gehört sicher auch in den Cocktail.

    Eine Beziehung die von Anfang an auf wackligen Beinen begonnen hat, wird meiner Einschätzung nach selten zu einer richtig stabilen Beziehung. So ging es mir jedenfalls in meiner letzten, wo immer gekämpft wurde und schluss endlich doch eingesehen wurde das man nur gewinnen kann, wenn man den Kopf aus der sich immer engerziehenden Schlinge zieht.


    Wir haben alles möglich versucht bis hin zu Paartherapie, schluss endlich sind wir zur einsicht gekommen es ist besser sich zu trennen. Keiner von uns war sich mehr Treu, wir waren nicht mehr die Menschen die wir einst mal waren und so kann keine gut funktionierende Beziehung entstehen.


    Und ich muss sagen das:

    Zitat

    Gegenseitiger Respekt, beidseitg zustehende Freiheiten, keine Eifersucht und Freude und Spaß nicht nur in Zweisamkeit

    war bei uns häufig nur von einer Seite vorhanden und das stört eine Beziehung gewaltig, ständig das fehlende vertrauen in den Partner oder man wird behandelt wie das letzte und wenn man mal mit ner Freundin weg wollte wurde man bezichtigt sich anderweitig zu vergnügen. >:(


    Sowas kommt mir nicht mehr in die Tüte.

    YY: Eine Jubiläumsfrage könnte lauten:


    "Wie schaffe ich positive Rahmenbedinungen für eine dauerhafte Paar/Liebesbeziehung".


    Wie findest Du die Frage? Ich denke aber noch mal darüber nach.

    Zitat

    Unabhängig davon, dass ich mich in einer Krise befinde, glaube ich an Liebe.

    Das ist doch schon mal gut :)^ . So sehe ich das auch. Ansonsten dürfte ich überhuapt nicht an die Liebe glauben.

    Zitat

    Die Scheidungsstatistik zeigt das. Aber es fördern positive Rahmenbedingungen sicher eine wirklich dauerhafte Beziehung.

    Was die Scheidungsstatistik und generell die hohe Anzahl von Trennungen betrifft, glaube ich, dass es auch daran liegt, dass einfach in den seltensten Fällen wirklich genug gearbeitet wird. Das hat wieder mit den Komromissen zu tun. Wer einfach zu 100% seine Vorstellungen durchsetzen will, ohne davon auch mal dem Partner zuliebe in akzeptablem Maße abzuweichen. wird selten eine lebenslange Beziehung führen, außer man ewrischt einen Partner ohne jedes Selbstwertgefühl, den man nach Belieben dominieren kann.


    Davon mal abgesehen gefällt mir der Gedanke einer Beziehung, die glücklich bis ans eigene Ende geführt wird (oder dem des Partners). Ist natürlich eine romantische, heutzutage vielleicht auch größtenteils unreallistische Hoffnung, aber schön ist sie trotzdem.