• Wer glaubt an die Liebe?

    Hier ist ein "virtueller Landeplatz" für alle, die aufrichtig an die Liebe glauben. Hier ist Platz für Eure positiven Erfahrungen und Wünsche. x:)
  • 11 Antworten

    eknarf

    Wir sprechen hier vorwiegend von Liebe in Form einer Liebesbeziehung, denke ich. Insofern kann es ohne das Gefühl der Liebe und liebenswerte Handlungen niemals klappen. Die Crux ist einfach, dass man nichts von beiden erzwingen kann, höchstens wünschen.


    Punkt 3 betrifft die Umstände. Es gibt unzählige Umstände, die eine Liebesbeziehung unmöglich machen können: Distanzen, Finanzen, Bildungsgrad, Konfession, Alter, Kinder, biochemische Kompatibilität, etc.

    Zitat

    Punkt 3 betrifft die Umstände. Es gibt unzählige Umstände, die eine Liebesbeziehung unmöglich machen können: Distanzen, Finanzen, Bildungsgrad, Konfession, Alter, Kinder, biochemische Kompatibilität, etc.

    Manche Umstände lassen sich verändern bzw. anpassen, andere nicht. C'est ça.

    Zitat

    Wir sprechen hier vorwiegend von Liebe in Form einer Liebesbeziehung, denke ich. Insofern kann es ohne das Gefühl der Liebe und liebenswerte Handlungen niemals klappen. Die Crux ist einfach, dass man nichts von beiden erzwingen kann, höchstens wünschen.

    Gefühl und Handlung sind wiederum Dinge, die man permanent üben kann, um gewissermaßen auf den Fall der Fälle vorbereitet zu sein.

    Zitat

    den Umgang mit Gefühlen üben

    Ja. Z. B. halte ich Wut für ein nicht nur berechtigtes, sondern auch sinnvolles (wenn nicht u. U. sogar notwendiges) Gefühl. Wenn es sich aber z. B. gegen sich selbst richtet, ist es nicht nur fehlgeleitet, sondern sinnlos und natürlich schädlich. Es hat oftmals den eigentlichen Adressat verfehlt. :-/ Der Adressat könnte auch anders informiert werden, dass man "sauer" ist. Da gibt es effektivere Wege.