• Wer glaubt an die Liebe?

    Hier ist ein "virtueller Landeplatz" für alle, die aufrichtig an die Liebe glauben. Hier ist Platz für Eure positiven Erfahrungen und Wünsche. x:)
  • 11 Antworten
    Zitat
    Zitat

    Spielt Eure Konfession eine Rolle?

    Nein, eher nicht.

    Interessant, wirklich nicht? Das hatte ich als wichtigen Punkt bei meiner Liste vergessen.


    Ich hielte eine vergleichbare Ethik und Glaubensvorstellungen auch fuer aeusserst wichtig. Mit einem sehr glaeubigen Menschen koennte ich keine Beziehung fuehren.

    Zitat

    Ich bin nicht der Ansicht, dass Menschen besser laengere Beziehungen fuehren koennen, wenn sie schon viele vor allem nicht ganz kurze Beziehungen hatten

    Stimmt, eigentlich halte ich viele Beziehungen im Vorfeld nicht für notwendig (ich hatte es ja nicht auf kurze Beziehung angelegt- es passte nur nicht)- aber sie waren auch nicht schädlich in meinem Fall.


    Auch das sich "austoben müssen" halte ich für eine Mär.

    Zitat

    Der Grund liegt im Vergleich. Je mehr Partner man hatte, desto mehr Vergleichsmoeglichkeiten ergeben sich.

    Naja, den Vergleich zog ich nie, weil es ja nicht umsonst auseinander ging. Ich bin auch nicht der Typ, der lange zurückblickt- das bringt nicht viel.

    Zitat

    Ich muss an die Liebe nicht glauben- ich lebe sie seit jetzt über 27 Jahren .

    So geht es mir auch :)z . Allerdings werden es bei uns bald Jahre sein ;-) .

    Zitat

    Wunderbar ist es, dass die Liebe so stark durch meine Frau erwidert wird

    Diese erwiderte Liebe ist für mich auch ein ganz großes Geschenk x:) . Immer wieder staune ich darüber und kann mein Glück gar nicht fassen!

    Zitat

    Ich hielte eine vergleichbare Ethik und Glaubensvorstellungen auch fuer aeusserst wichtig.

    Ich denke schon, dass es sehr hilft, in den wichtigen Lebensbereichen gleiche oder zumindest ähnliche Vorstellungen zu haben. Es fällt einiges an Konfliktpotential weg.

    Zitat

    Ich hielte eine vergleichbare Ethik und Glaubensvorstellungen auch fuer aeusserst wichtig. Mit einem sehr glaeubigen Menschen koennte ich keine Beziehung fuehren.

    Meine Glaubensvorstellungen haben sich bei mir gewandelt. Die Ethikvorstellungen sind aber relativ stabil geblieben. Ich denke nicht, dass es für mich eine große Rolle spielen würde, wenn meine Frau ungläubig sein würde. Immerhin ist der Glaube ja Privatsache. Ich würde erst dann die Konfession für problematisch halten, wenn sie dadurch viel Zeit in dem ganzen institutionalisierten Kirchenkram binden würde, der meiner Ansicht nach eher weniger mit dem Glauben als vielmehr mit der Institution Kirche und deren Traditionen und Ritualen zu tun hat.

    Zitat

    Meine Glaubensvorstellungen haben sich bei mir gewandelt. Die Ethikvorstellungen sind aber relativ stabil geblieben. Ich denke nicht, dass es für mich eine große Rolle spielen würde, wenn meine Frau ungläubig sein würde. Immerhin ist der Glaube ja Privatsache. Ich würde erst dann die Konfession für problematisch halten, wenn sie dadurch viel Zeit in dem ganzen institutionalisierten Kirchenkram binden würde, der meiner Ansicht nach eher weniger mit dem Glauben als vielmehr mit der Institution Kirche und deren Traditionen und Ritualen zu tun hat.

    Bei mir hinge es von der Intensitaet des Glaubens ab. Wenn jemand im Kirchenchor saenge und im weitesten Sinne an Transzendenz glaubte, waere das weniger kompliziert als wenn jemand streng monotheistisch religioes waere.


    Man koennte vielleicht auch politische Ansichten nehmen. Ich weiss nicht, ob zB ein FDP-Waehler und ein Mitglied der Linken in einer Ehe nie Konflikte haetten.

    @ Mae82

    Zitat

    Diese erwiderte Liebe ist für mich auch ein ganz großes Geschenk x:)

    Das hört sich wirklich schön an! :)z

    @ huhngesicht

    Danke, dass Du diesen "Landeplatz" angesteuert hast und viel Gutes berichten kannst.


    Was mir am Besten gefallen hat, waren diese Aussagen:

    Zitat

    Besonders wichtig scheint mir ein gemeinsamer Humor zu sein, gepaart mit der Tatsache, sich vor allem selbst nicht so wichtig zu nehmen. Wer staendig hohe Erwartungshaltungen hat, es moege fuer ihn rote Rosen regnen, kann keine dauerhaften Beziehungen fuehren.

    Zitat

    Der Experte weiss aber, dass der Klang einer Stradivari nachhaltiger und besser ist.

    Danke für Deine tollen Kommentare! @:)

    @ Öndurdís

    Wie schön, dass Du Dich auch zu der Liebe bekennst! @:)

    Zitat

    Überhaupt ist LIEBE das größte GESCHENK, was man einem Menschen machen kann!


    Liebe kann man sich nicht verdienen, man bekommt sie GESCHENKT das ist das tolle an ihr

    Was mich beeindruckt hat, ist Deine Aussage, dass sie ein Geschenk ist und dass man sich Liebe nicht verdienen kann. Vielleicht ist sie ja deswegen so kostbar! Danke für Deine Statements. x:)

    @ hardheaded

    Herzlich willkommen im Club, hardheaded! Schön, dass Du Dich auch hier eingefunden hast!

    Zitat

    ...und über sich selbst auch mal lachen können... ;-D

    :)^ :)^ :)^

    Ich glaube, dass es immer einen Weg zu, für und mit Liebe gibt – und zwar immer der beste Weg, dessen man befähigt ist.

    Liebe hört spätestens da auf, wo man nicht mehr kann. Und das wiederum ist keine Frage des Glaubens, sondern der Fähigkeit.