• Wer glaubt an die Liebe?

    Hier ist ein "virtueller Landeplatz" für alle, die aufrichtig an die Liebe glauben. Hier ist Platz für Eure positiven Erfahrungen und Wünsche. x:)
  • 11 Antworten
    Zitat

    tut aber hier nichts zur Sache

    War nur so als Anregung gedacht. Habe gestern darüber nachgedacht, dass ich meinen inneren Schweinehund auch mal ein bisschen überwinden könnte...

    Zitat

    nur äußert sie sich eben nicht unbedingt so wie uns Hollywood gerne glauben machen würde.

    Klar. Es ist eben eine von einem Autor erdachte Geschichte. Aber das Leben kann vielleicht viel schönere Geschichten "schreiben".

    Naja die Realität kommt spätestens dann wieder zurück wenn man keine Glücksgefühle mehr hat, und die Welt nicht mehr durch die Rosafarbende Brille sieht.


    Liebe ist doch nur ein Chemisches Chaos.


    Es gibt schlimmeres als allein zu sein.

    Zitat

    Naja die Realität kommt spätestens dann wieder zurück wenn man keine Glücksgefühle mehr hat, und die Welt nicht mehr durch die Rosafarbende Brille sieht.

    nur ist dies auf von einem selbst abhängig ob diese Phase bereits nach Monaten oder erst nach Jahrzehnten eintritt.


    Bei mir und meinem Partner ist es auch nach 3 Jahren noch mindestens genauso kribbelnd wie zu Beginn :-D x:)

    Irgendwie zweifele ich auch an die wahre (die ewige) Liebe.


    Nicht weil ich das nicht realisieren möchte, sondern wegen der Statistiken.


    Liebe ist vielfach wie ein Strohfeuer, schnell entfacht, vielfach gleich erloschen und folgedessen ohne Zukunft.


    Auch wenn ich mich wiederhole unterliegt die LIEBE dann einem MHD, wenn einer in der Beziehung zweifelt oder sich anderweitig orientiert.


    Aufzählung = nicht abschließend.


    Lieben Gruß an diejenigen, die in einer Liebesbeziehung glücklich leben

    @ eknarf

    Jemand der mit dieser Einstellung in eine Beziehung geht brauch sich nicht zu wundern wenn sie nicht lange hält.

    Zitat

    Jemand der mit dieser Einstellung in eine Beziehung geht brauch sich nicht zu wundern wenn sie nicht lange hält.

    Wie kommst Du darauf?

    Zitat

    Liebe ist doch nur ein Chemisches Chaos.

    Oder meinst Du vielleicht Verliebtheit? Die berühmten Schmetterlinge im Bauch?

    Liebe ist Geborgenheit x:)


    Höre gerade SCHILLER das Lied "Geborgenheit", finde leider keinen Link dazu. Allen Lieben hier einen schönen Sonntagabend *:) @:) :)_ :)* x:) :-x


    Hoffentlich sind alle wohlbehalten in der warmen Wohnung :)_

    Zitat

    War nur so als Anregung gedacht. Habe gestern darüber nachgedacht, dass ich meinen inneren Schweinehund auch mal ein bisschen überwinden könnte...

    Naja, "innerer Schweinehund – bei ein paar Dingen schon (va beim Sport %-| , bei anderen liegts auch an anderen Dingen)


    Zum Thema:


    Ich glaube, wenn man sich beiim Thea Liebe und Beziehungen zu sehr auf Statistiken beruft, verliert alles seinen Sinn und Reiz.


    Die Tatsache, dass Beziehungen heutzutage nicht mehr so lange halten, liegt nicht zuletzt an den Menschen selber. Heute wir seltener um eine Beziehung gekämpft. Macht man es doch, sähe es manchmal gar nicht so übel aus, glaub ich,

    Hallo ihr Lieben, *:)


    tut mir leid das ich mich so lange nicht mehr blicken hab lassen, nur seit ich wieder arbeiten gehe bin ich so extrem müde am Abend und mag nur noch ins Bett. Es ist nun aber nach den 3 Wochen schon viiiel besser. :-D


    Was die Liebe betrifft, hat mir eine gute Freundin was tolles gesagt. Sie hat einen richtig tollen Mann und die beiden Lieben sich wirklich sehr, zeigen dies auch dem Partner lassen sich aber auch Freiräume und auch so passt bei ihnen alles.


    Ich meinte nur so zu ihr, ich wünsche mir das ich auch mal so einen tollen Mann finde wie sie.


    Nun aber zu ihrer Aussage.


    Sie meinte um wirklich Lieben zu können muss man als erstes bei sich selbst ankommen. Wenn man weiß wer man ist, sieht man die Dinge mit anderen Augen.


    Ich gebe ihr Recht. Natürlich darf man sich darauf nicht versteifen, aber im Grunde muss man sich erst selbst kennen um zu wissen wer passt zu mir.


    Was meint ihr, trifft das zu oder eher nicht? ":/

    Zitat

    Die Tatsache, dass Beziehungen heutzutage nicht mehr so lange halten, liegt nicht zuletzt an den Menschen selber. Heute wir seltener um eine Beziehung gekämpft. Macht man es doch, sähe es manchmal gar nicht so übel aus, glaub ich,

    Aber warum wurde früher mehr um Beziehungen gekämpft? Wohl doch eher aus gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Erwägungen und nicht aus echter Liebe, schätze ich? Denn ich glaube kaum, dass Liebesfähigkeit etwas ist, das sich im Laufe der Zeit verändert. Dass heute aufgrund veränderter Gegebenheiten die individuelle Freiheit größer ist, lässt im Grunde eher die wahre menschliche Natur heraufkommen, besonders in Bezug auf Liebe, denke ich.

    Zitat

    Ich glaube, wenn man sich beiim Thea Liebe und Beziehungen zu sehr auf Statistiken beruft, verliert alles seinen Sinn und Reiz.

    Ich halte das sogar für völlig kontraproduktiv. Natürlich können Statistiken gewisse Tendenzen aufzeigen, doch ist nicht gesagt, inwiefern diese Statistiken überhaupt etwas taugen. Zumal es an der eigenen Situation nichts ändert – wozu sich also damit befassen und ein Bild kreieren, das womöglich nicht stimmt und sich dann darauf versteifen? Was genau ändert das am eigenen Leben?



    Zitat

    Sie meinte um wirklich Lieben zu können muss man als erstes bei sich selbst ankommen. Wenn man weiß wer man ist, sieht man die Dinge mit anderen Augen.

    Durchaus. :-) Sich nicht selbst zu kennen impliziert in vielen Fällen eine rastlose Suche, nach sich, nach anderen, die vermeintlich dabei helfen, die eigene Persönlichkeit zu finden. Das birgt natürlich das Risiko, bei seinen Streifzügen auf falsche und schädliche Menschen zu stoßen.

    Statistiken sind mir persönlich völlig egal, dafür interessiere ich mich nicht.


    Das was erlebe, im Umkreis sehe reicht mir aus.


    Heute ist sicher nicht mehr wirtschaftlich notwendig zu Heiraten.


    Man sehnt sich nach Zweisamkeit und Geborgenheit. Dem Gefühl verstanden zu werden.


    Das blendet man aus, wenn der Chemie Cocktail wirkt.


    Dummerweise, ich auch. Den Salat hat man hinterher.


    Statt zu arbeiten, entschied ich mich mal wieder für eine Frau.


    Nochmal wird das nicht geschehen.


    Zweisamkeit ist für mich nicht wichtig. Habe in 6 Wochen wieder genug Menschen um die Ohren. Geborgenheit finde ich in der Verwirklichung meiner Arbeit.


    Nur noch da lass ich mich ausnutzen und nie nie wieder von einer Frau.


    Denn jetzt dreh ich den Spieß um.

    Zitat

    Aber warum wurde früher mehr um Beziehungen gekämpft? Wohl doch eher aus gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Erwägungen und nicht aus echter Liebe, schätze ich? Denn ich glaube kaum, dass Liebesfähigkeit etwas ist, das sich im Laufe der Zeit verändert. Dass heute aufgrund veränderter Gegebenheiten die individuelle Freiheit größer ist, lässt im Grunde eher die wahre menschliche Natur heraufkommen, besonders in Bezug auf Liebe, denke ich.

    Naja, ich glaube eben einfach, das heute im Zweifelsfall eher aufgegeben wird. Passt etwas nicht, gibt man eine Beziehung eben auf, weil es einfacher ist, als eine schwere Zeit auch mal durchzustehen und danach vielleicht sogar gestärkt daraus hervorzugehen.