• Wer glaubt an die Liebe?

    Hier ist ein "virtueller Landeplatz" für alle, die aufrichtig an die Liebe glauben. Hier ist Platz für Eure positiven Erfahrungen und Wünsche. x:)
  • 11 Antworten

    Guten Morgen,


    danke fns. @:) Das selbe wünsche ich dir und allen anderen auch. :-x

    Zitat

    Wenn ich sage, dass viele Menschen unreflektiert und blauäugig sind, Lage und Menschen nicht einschätzen können, sich dumm und selbstschädigend verhalten, dann ist das kein Ammenmärchen, sondern harte Realität.

    Das unterschreibe so gar ich. Weil ich es selbst war. |-o


    Jedoch gibt es da auch einen Spruch, ob er zutrifft kommt immer auf einen selbst an.


    Bei mir hat er jedoch etwas bewirkt.


    Dieser Spruch lautet: "Aus Fehlern, lernt man."


    Ich habe viele Fehler gemacht und wirklich alles schön geredet. Heute stehe ich mit nur noch einer einzigen Freundin da. Sonst gibt es niemanden mehr. Ich bin gerade Stück für Stück dabei mein Leben wieder aufzubauen, wieder Kontakt zu Menschen aufzubauen, damit ich an einem Wochenende wo meine Tochter beim Vater ist nicht am Samstagabend allein daheim sitzen muss.


    Mir geht es nicht darum viele Freunde zu haben, es geht mir nur darum einfach Konakt zu anderen Menschen zu haben, damit ich nicht vereinsame.


    Diesen Fehler werde ich (hoffentlich) nicht mehr machen, selbst wenn ich in einer Beziehung stecke möchte ich meine "Freunde" treffen und Kontakte pflegen. Es muss auch noch ein Leben ausherhalb der Beziehung geben und sich nicht alles darum drehen.


    Es ist toll einen Partner an seiner Seite zu haben, wenn dieser sich jedoch alles raus nimmt und man selbst nichts darf (z.B. Freundetreffen) ist das aus heutiger Sicht keine funktionierende Beziehung. Sowas will ich nicht mehr.

    Wenn man selber Eltern erlebte,welche zusammenhielten und halbwegs liebevoll miteinander umgingen ist man in Bezug auf die eigenen Beziehungen optimistischer und zuversichtlicher als wenn man Eltern hatte (wie ich auch ) welche sich trennten,in denen man viel Beziehungs- und Trennungsdramatik mit bekam oder wenn Eltern erlebte,welche zwar zusammenhielten ,sich aber häufig stritten..


    Natürlich ist man wesentlich misstrauischer und vorsichtiger ,wenn die eigene elterliche Beziehung so schief lief.


    Auch ich bin in Bezug auf Beziehungen misstrauisch..


    Aus meiner Sicht sind die meisten Paare hinter ihrer Fassade eher nicht glücklich....


    Mir fallen nur sehr wenige Leute ein,welche schon seit Jahren mit ihrem Partner zusammen sind und tatsächlich zufrieden miteinander wirken.


    Bei der Mehrheit der Paaren hört das sexuelle Begehren nach einer gewissen Zeit auf ,es wird wesentlich mehr hinter dem Rücken betrogen und gelogen als es sich viele Leute vorstellen können.


    Manche heimlche Affairen stabilisieren auch eine Ehe.


    (Auch wenn für uns alle Treue und Ehrlichkeit wichtig ist und wir uns einen treuen Partner wünschen )


    Wären die Leute in Bezug auf ihre Seitensprünge ehrlicher würden noch mehr Beziehungen zerbrechen..


    Trotz allem bedeutet eine Beziehung zu haben auch Leben,sehr intensive schöne Gefühle ,ein besonderes Lebensgefühl,ein gewisser Schutz... eben auch sehr viel positives....


    Das Leben ist viel leichter zu bewältigen ..


    Ausgenommen man hat eine stressige Beziehung,welche viel Lebensenergie frisst.

    Wenn Leute miteinander eine Beziehung haben sind sie besonders verletzbar.


    Daher ist es auch so wichtig in dieser besonderen Nähe behutsam miteinander umzugehen..


    Ähnlich wie bei den Eltern-Kind Beziehungen..

    @ Scullie:

    ja da hast du recht – und es gibt leider Menschen, die das nicht tun ... ob wissentlich und willentlich oder aus bestimmten Gründen (die meist nur für diesen Menschen gute Gründe sind) ... und ja, die Verletzungen sitzen dann sehr tief.

    Zitat

    Wären die Leute in Bezug auf ihre Seitensprünge ehrlicher würden noch mehr Beziehungen zerbrechen..

    Na ja. Soll das die Lügen und den Betrug etwa bequem rechtfertigen?

    Zitat

    http://www.berliner-zeitung.de/archiv/seitensprung-kann-ehe-stabilisieren,10810590,9101954.html

    Zitat aus dem obig geposteten Artikel

    Zitat

    Eine schlechte Ehe kann von einem Seitensprung profitieren. "Während gute Ehen durch einen Seitensprung gefährdet werden, kann man eine schlechte Ehe durch eine Affäre durchaus stabilisieren"

    Man sollte aber eher daran arbeiten, eine gute Ehe zu führen, als sich Gedanken zu machen, mit welchem "Trick" man eine schlechte Ehe stabilisiert. Das macht doch keinen Sinn. Zumal man dann noch Dritte als Mittel zum Zweck verwendet. Also ich würde so was mit mir nicht machen lassen.


    Wobei ich sogar der Meinung bin, dass gerade eine gute Ehe (die theroetisch keines Seitensprunges bedarf), dennoch einen solchen verkraften kann. Aber das ist meine persönliche Meinung. Und ich meine auch einen und nicht mehrere. Und es kommt natürlich auf die Dauer der Beziehung und die Gesamtumstände an. Nach 25 Jahren ist die Situation sicher gänzlich anders einzuordnen, als nach zwei oder fünf Jahren.

    Alice : Zu deinen 2 Fragen :Nein...


    Ich will keinen Partner welcher lügt,betrügt und Affairen hat...


    Ich versuche nur verschiedene Dingen von unterschiedlichen Seiten zu beleuchten..


    Von einem Partner und einer Partnerschaft sollte man auch nicht zuviel erwarten....kein Mensch alleine kann alle Bedürfnisse vom Anderen erfüllen.

    Zitat

    Wieviele Leute kennst du ,welche tatsächlich (auch hinter der Fassade ) eine gute Ehe führen ?

    Es sind doch einige.

    ich weiss grade nicht, ob ich an die liebe glauben oder an ihr zweifeln soll. ":/


    wobei: kann man bei etwas, das nunmal da ist von "glauben" reden? ja, ich denke, dass es sowas wie liebe gibt. aber ich zweifle grade daran, dass das system "liebe" funktioniert und frage mich, ob es nicht einfach etwas ist, was gar nicht funktionieren kann? ":/


    auf jeden fall hab ich genug davon, mich von dieser "liebe" unterkriegen zu lassen. hab mich jahrelang genug einsam gefühlt und hatte diesen stein auf dem herzen und den kloss im hals. die "liebe" kann mich jetzt mal kreuzweise, denn sie hat mich an den rand der verzweiflung und fast in den tod geführt und langsam wach ich auf und merke, dass sie mir wohl in all der zeit nur geschadet hat.


    in diesem sinne: http://www.youtube.com/watch?v=fdarKBGuqk8