• Wer glaubt an die Liebe?

    Hier ist ein "virtueller Landeplatz" für alle, die aufrichtig an die Liebe glauben. Hier ist Platz für Eure positiven Erfahrungen und Wünsche. x:)
  • 11 Antworten
    Zitat

    Ne, die lässt ja Gewalt an Kindern zu, damit das RTL-Team die filmen kann und sich der dicke Mann im weißen Hemd, der den Fußballern immer zuschreit sie sollen doch schneller laufen, sich ganz toll fühlt.

    Deswegen wurde sie auch ausgezeichnet:

    Zitat

    2005 erhielt Saalfrank den Preis der beleidigten Zuschauer für die Verletzung der Würde von Kindern durch Vorführen in Extremsituationen.

    gefunden bei Wikipedia:


    http://de.wikipedia.org/wiki/Katharina_Saalfrank


    Ich mach mir jetzt einen Kräutertee... :)D

    Ich fand die Saalfrank gut....aber solche Sendungen sind ein Kriegsschauplatz..RtL hätte einiges anders machen müssen...

    Wenn die Leute im Fernsehen vorgeführt werden ist es auch keine Hilfe für sie, die werden da zum Affen gemacht, Hauptsache die Einschaltquote stimmt.

    @ scullie:

    RTL hat doch alles richtig gemacht: die sendung ist allseits bekannt und anscheinend wurde sie verhältnismässig viel geguckt.


    den privaten geht es nunmal um gewinnmaximierung. heisst: so viele werbeeinnahmen wie möglich, so geringe kosten für die programme, wie nur irgend möglich.

    rtl hatte angefangen extrem problematische familien vorzuführen...das hätten sie nicht tun sollen..


    solche familien hätte eine saalfrank ohne tv gebraucht

    Diese ganzen Sendungen wo es um "Lebenshilfe" geht bei den Privaten sind doch seltsam. Entweder die Leute werden vorgeführt oder es sind so nachgespielte Pseudodokus.

    Ich kenne die Sendung nicht, aber es leuchtet mir ein, dass wenn Kinder darin vorkommen, diese ja nicht abschätzen können, welche Auswirkungen es hat, dass ihre Notsituation unnötigerweise öffentlich gemacht wird. Damit werden sie zum zweiten Mal in ihrer Würde verletzt. Erstens durch die Umstände der Not, in die sie durch eine negative Dynamik geraten sind und zum zweiten Mal (unnötigerweise) und beabsichtigt von anderen, durch die zur Schau stellung, mit der Absicht, dass ein Sender, bzw. eine Produktionsfirma Kohle/Quote macht. Es geht nicht darum ihnen zu helfen. Das ist auch nach meiner persönlichen Auffassung/Gefühl eine Verletzung der Würde.

    mit den nachgespielten sendungen.....familienfälle,kallwass,mitten im leben usw. können die sender nicht so viel falsch machen und solche sendungen können auch teilweise sinnvoll sein..


    im gegensatz vor einigen jahren in denen es mehr solche sendungen mit "echten live gezeigten "problemen wie britt gab.....gibt es jetzt wesentlich mehr nachgespielte sendungen

    solche kinder wie bei der sendung mit saalfrank können schnell nach einer tv ausstrahlung in der schule von anderen gehänselt werden..

    Zitat

    solche sendungen können auch teilweise sinnvoll sein..

    Ich habe nichts gegen nachgespielte Szenen, da sie das Sensationsbedürfnis abdecken, ohne dass jemand "verletzt" wird. Eventuell können sie tatsächlich sensibilisieren für die Nöte von z. B. Kindern und eventuell zum positiven Handeln/Hilfeleistung/Zivilcourage motivieren.

    Eine Stellungnahme des Deutschen Kinderschutzbundes zu der Sendung:


    http://www.kinderschutzbund-nr…ellungnahmeSuperNanny.htm


    Deren Fazit: