• Wer glaubt an die Liebe?

    Hier ist ein "virtueller Landeplatz" für alle, die aufrichtig an die Liebe glauben. Hier ist Platz für Eure positiven Erfahrungen und Wünsche. x:)
  • 11 Antworten

    Ich will jetzt nicht direkt einen neuen Faden eröffnen, jedenfalls nicht jetzt, da kommt mir der thread ganz gelegen :D


    Liebe auf Distanz


    Hach wie bittersüss sie doch sein kann, nicht wahr? Es ist eine so absurde Geschichte, die mir wie ein Drehbuch zu dem nächsten kitschig-dramatischen Film vorkommt und doch weiss ich, dass sie real ist. Jeder darf jetzt natürlich seinen Teil dabei denken, ich will mich ja nicht beirren lassen und überstürzen tu ich auch nichts.


    Am Anfang war das Forum....


    Seit einigen Jahren bin ich treuer Anhänger einer relativ unbekannten Szene im Internet, die des RPG, kurz Rollenspiel. Nicht World of Warcraft oder so, nein, reine Forenform, das grafisch hübsch aufgepeppt ist, zu dem man seinen Charakter erfindet und sich so schreiberisch austobt. Ein wirklich tolles Hobby für Phantasievolle Schreibwütige.


    Wie das so ist, findet man ja innerhalb der Community Leute, die man eben mehr mag, mit denen man sich besser versteht, sich anfreundet. So habe ich einen netten Freundeskreis im Internet aufgebaut, mit Menschen, die ich wirklich mag, denen ich vertraue und das will was heissen. "du kennst doch den nicht, der dahinter sitzt, er könnte doch lügen!" Logo, das ist mir auch schon passiert, aber ab einem gewissen Punkt vertraut man sich eben. Zum eigentlichen Kern..eine jener Freundinnen war einer der Teamis in so einem Board, zu dem sie mich dazuholte, ebenso wie eine andere gewisse Person. Anmerkung am Rande, sie weiss noch gar nichts von ihrer indirekten...xD


    Es kam, wie es eben kam. Mit der zweiten Person verstand ich mich prima, sie ist so verrückt wie ich und wir hecken die tollsten Charakterstories aus. Wir konnten schon von Anfang an prima mitenander reden, über Freunde, Gefühle, Erfahrenes. Wir hatten beide die Erfahrung gemacht, uns zu verlieben in den User, der hinter einem jeweiligen Charakter steckt, was aber keine echten Gefühle waren, sondern eine Art Seifenblase. Man spiegelte den Charakter indirekt auf den User. Und dann....irgendwann vor ein paar Wochen liess es sich nicht verbergen, unser Play zu spielen wurde immer persönlicher. Ja, wir hatten uns verliebt. Nicht einfach so, nein, es ist eine echte Liebe, so echt, dass sie schon auf bittersüsse Weise wehtut.


    Das grosse Problem, warum unser Status "kompliziert" und nicht "einfach total glücklich zusammen" ist die grosse Distanz von 500 Kilometern zwischen uns. Very International. Ich lebens nähe Zürich, Schweiz, sie in Deutschland stationiert. Zugfahrt ginge etwas um die 9 Stunden. Bereits jetzt versuche ich verzweifelt, genug Geld zusammen zu kriegen, damit wir uns mal treffen können, von Angesicht zu Angesicht und so zu klären, wie es mit uns weitergeht. Wenn es klappt, weiterhin so treffen, bis ich zu ihr umziehen kann. Eine kleine Unsicherheit bleibt da natürlich, ein bisschen restlichen Selbstschutz, denn wenn es nicht klappt, sind wir beide einfach am Boden. Darüber reden wir sehr oft. Nicht nur das Schöne, all die Schmetterlinge im Bauch, all der Kitsch und Rumgesäusel, sondern eben auch der Ernst der Lage. Wir sind ja beide erwachsen genug mit genug schlimmen Erfahrungen. Aber hey, wir haben uns. Uns beiden geht es dadurch besser, wir sind beide glücklicher, einige schlimme Situationen sind einfacher zu überbrücken und so weiter. Gerade das Beispiel gestern. Ich drehte so am rad und war kurz davor, mich wieder zu verletzen, wenn ich nicht gewusst hätte, dass sie es nicht will, dass sie es nicht billigt. Ich sprach mit ihr nur zehn Minuten und in diesen wenigen Minuten konnte ich vor Freude weinen und wieder lachen und so gut schlafen, wie es diese komische Nacht eben zuliess. ^^ Ich fand in ihr erst eine beste Freundin und eine Form von schräger Liebe, die einfach zu uns passt, in unser chaotisches Wesen, unser chaotisches Leben. Simply perfect. Just love. x:)

    Nun ja, Liebe ist relativ!


    Tut mir leid wenn ich eure Illusion zerstöre.


    Jedoch gibt es eine ganz logische Erklärung


    für "Liebe"


    Liebe ist nur eine Hormonausschüttung im Gehirn.


    (siehe Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Verliebtheit)


    Nach dem die rosarote Brille (also die Euphorie) verschwunden


    ist, kehrt der Alltag ein.


    Ich vergleiche dies immer gerne mit einer antiken Statue.


    Von der Weite sieht sie immer perfekt aus, ja sogar vollkommen.


    Jedoch, wenn man näher herantritt, sieht man die kleinen Risse und makell.


    (Dies ist natürlich auch auf das verliebtsein zu übertragen)


    Am Anfang ist alles super und perfekt, jedoch, mit der Zeit, wird man auf die kleinen "Fehler" des anderen aufmerksam.


    Aber für alle verliebten. es gibt Hoffnung.


    Denn wenn es passt, wird ein anderes Hormon ausgeschüttet,


    welches für eine dauerhafte Beziehung erforderlich ist.


    (und für alle Kritiker und Kommentatoren: ich lebe in einer glücklichen Beziehung)


    MfG

    @ Flexi88

    Ich weiß nicht ob du schonmal darüber nachgedacht hast, aber:


    verliebtheit ist nicht gleich Liebe!!


    Liebe ist ein ganz anderes Gefühl als das Hormonchaos was in der Verliebtheit vorherrscht.

  • Anzeige

    Wie gesagt...wir sind erwachsen und nicht blöd. Lass die Verliebten das Gefühl geniessen, solange es vorhält. o.http:// wir sind ja keine 15 mehr.

    PsychoGhost:


    Ich finde es toll, dass Ihr Euch so gut versteht! Genieße das Gefühl x:) :-D , aber bleibe mit einem Bein auf dem Boden ;-) . Standbein, Spielbein, das ist glaube ich eine gute Mischung. :)z :-D Und wenn es passt, dann findet sich immer ein Weg zusammen zu kommen und wenn es nicht passt, bleibt immer noch eine tolle Freundschaft und das ist auch schon mal was wert, – aber Hallo!!! :)^ :-D


    Also: Tue es! :)z :-D ;-)


    http://www.youtube.com/watch?v=Pm4ZPEV9InY


    *:) @:)

    PsychoGhost

    Ich sehe das etwa so wie Alice.

    Zitat

    Eine kleine Unsicherheit bleibt da natürlich, ein bisschen restlichen Selbstschutz, denn wenn es nicht klappt, sind wir beide einfach am Boden.

    Das ist tatsächlich möglich, aber muss meines Erachtens keinesfalls so sein. Ihr solltet euch nicht gegenseitig schwächen, sondern stärken – für beide Fälle, also den, stark in eine Beziehung zu gehen und ggf. stark aus ihr hinauszugehen.


    Dass ihr euch "virtuell" so gut kennt und versteht, halte ich für einen Vorteil, ganz unabhängig der weiteren Entwicklung. Wenn ihr das Ganze einen "Schritt weiter" führen und "plastischer" machen wollt, habt ihr meinen Segen dafür. ;-) @:) o:)

    Zitat

    Ich drehte so am rad und war kurz davor, mich wieder zu verletzen, wenn ich nicht gewusst hätte, dass sie es nicht will, dass sie es nicht billigt.

    Was auch immer der Grund dafür ist, das solltest du, so gut es dir möglich ist, "aufarbeiten". Auch dafür alles Gute. :)*

  • Anzeige
    Zitat

    Ihr solltet euch nicht gegenseitig schwächen, sondern stärken – für beide Fälle, also den, stark in eine Beziehung zu gehen und ggf. stark aus ihr hinauszugehen.

    Sehr gut. :)z :-D :)^

    Zitat

    Dass ihr euch "virtuell" so gut kennt und versteht, halte ich für einen Vorteil,

    Es gibt tatsächlich Dinge, die dafür sprechen. :)z :-D

  • Anzeige
    Zitat

    mich wieder zu verletzen

    Man sollte nicht zulassen, dass man verletzt wird. Weder von einem anderen, noch von einem selbst. Das macht keinen Sinn. TS Anregung, das "aufzuarbeiten" ist sicher sinnvoll. Dafür gibts Profis. :)z :-D :°_ *:) @:)

    Ich war lange depressiv und habe es – okay zugegeben nur grösstenteils, weil sie mich genervt hat – in der Therapie soweit aufgearbeitet. Ganz los werde ich es wohl nie sein, die Depression zieht sich bereits durch die Familiengeschichte. Jetzt kommt es nur gelegentlich, nicht einmal phasenweise, die leichte depressive Stimmung lässt sich mit Schlaf beheben, manchmal nutze ich solche Phasen für Kreatives aus. Da ich aber gerade an jedem Abend noch ziemlich Stress hatte mit mir selbst, mit einer Quasi-Scheidung (RPGs können einfach grausam sein) und einem eigentlich simplen Post einer nun ehemaligen "Freundin", hat es mich einfach komplett aus der Bahn geworfen.


    Jetzt kitsche ich einfach mal fröhlich rum und bin froh, dass ich nicht gleich lesen muss, wie dumm und blöd wir sind...immerhin funktionieren Parship & co ja auch im Internet, wir tun's eben gratis :D

  • Anzeige
  • Anzeige