Wer kann mir helfen meine Gedanken zu ordnen?

    (Urspr. Titel: "Wer kann mir helfen ? ")




    Hallo!


    Ich gestern meinen Freund verlassen. Allerdings damit ich mir über meine Gefühle zu ihm klar werden kann. Nur fällt es mir schwer.... Es ist so viel passiert in diesem Jahr.


    1. er ist nach seinem Studium in einer tiefen Depression verfallen.


    2. er kifft und trinkt( ist aber nicht böswillig )


    3. er hat mit gemeine Sachen an den Kopfgeworfen (er wird richtig beleidigend)


    4. egal was ich ihm sage ... Er lässt es nicht zu das ich ihm helfe und wenn er nicht möchte was soll ich da tun


    5. er lässt sein Leben schleifen, geht nicht arbeiten, meldet sich nicht arbeitslos, kriegt Unterstützung vom seinem Vater ( finanziell)


    Er fördert das Verhalten noch mehr


    6. ich weis nicht mehr, ob ich das aushalte und ob ich ihn noch liebe


    7. mir geht jemand anders nicht aus dem Kopf .... Wie konnte mir das nur passieren???😢

  • 4 Antworten

    Und wie können wir dir jetzt helfen?


    Ehrlich gesagt möchte ICH nicht mit so einer von dir beschrieben Person zusammen sein. Das würde mich selbst nach einer Zeit total runterziehen.


    Wahrscheinlich denkt er sich "Wieso soll ich was tun? Papa gibt ja Geld".


    Als Vater würde ich ihm den Hahn zu drehen ... Aber anscheinend interessiert er sich nicht viel für sein Kind.


    Wenn du dich eh schon in einen anderen verguckt hast, war die Trennung schon richtig.

    Wenn alle Türen verschlossen sind, dann geht meist eine andere wieder auf. Siehe (hab mich verkuckt). Dein Freund hat/hatte alle Chancen, sich (und euch) ein Leben aufzubauen. Er hat sie nicht genützt, sondern egoistisch seine Spur verfolgt. Leb du dein Leben. Vielleicht kommt er ja mal wieder angetanzt, mit dem Versprechen sich zu ändern, wer weiß...


    Dir viel Glück!

    Zitat

    mir geht jemand anders nicht aus dem Kopf

    Dann ist die Sache doch klar, oder?


    Wenn du wolltest, dass aus dir und deinem Expartner noch was wird, müsste er den Arsch hoch bekommen und sich in Therapie begeben und das Ruder herum reißen. Solange er so bleibt, ist es gut, dass du da raus bist - du kannst und musst das nicht mittragen. Du hast also die richtige Entscheidung getroffen.


    Wie siehts denn mit dem Mann aus, der dir nicht aus dem Kopf geht? ;-)