Werde ich von meiner Ehefrau betrogen?

    Hallo ich hätte hier mal eine Frage und zwar bin ich mir Extrem Unsicher ob meine 1 Jährige Ehefrau mich betrügt.


    Ich brauche vorallem Rat von Männern. Und bitte ganz lesen auch wenn es viel ist sonst fehlt der Zusammenhang in der Geschichte von mir.


    Nun wir haben einige Probleme in unsere Ehe eine z.b das wir gerade keine Wohnung haben weil wir aus unserer Alten raus mussten bzw gingen weil wir Schlechte Nachbarn hatten und einer von diesen mich Körperlich angriff. Deshalb macht mir meine Frau noch vorwürfe ich wäre *zu Überstürzt ausgezogen* wo sie auch Recht hat aber wir beide Trauten dem neuen Nachbar der Tür an Tür mit uns Wohnte nicht mehr über den Weg da er sehr Gewaltbereit war und wir beide nicht gerade die *Kräftigsten sind*.


    Nun ich sagte diesbezüglich auch schon *sorry* sie hat Ihrerseits aber auch einen Bock geleistet und einfach einen Job in Ihrem *Ehemaligen Wohnort wo Ihre Eltern wohnen* angenommen ohne mich Einzuweihen (was man ja normal in einer Ehe macht) Ich Erfuhr nichts von einem *Probearbeiten* noch von einem *Bewerbungsgespräch* noch von einer *Zusage* ich Erfuhr es erst als es unter Dach und Fach war und Sie sagte *so ich Arbeite jetzt dort und wir müssen jetzt in diese Richtung ziehen*.


    Zu erwähnen gilt dort noch das Sie 45 km ca von mir weg wohnt bzw Ihre Eltern. Also es für mich (Ohne Auto) nicht gerade der Nächste Weg wäre von Ihrem Wohnort zu *Freunden, Verwandten und Eltern* zu kommen, Ihre aber mehr oder Weniger direkt vor der Haustüre wären und vom Arbeitsplatz bis zu Ihrem Elternhaus sind es zu Fuß nur 10 Minuten.


    Nun es gab deshalb einen Riesen Streit und ich sagte *ich werde nicht dort hinziehen nur weil du ohne mein Wissen dort einen Job angenommen hast, mein Job ist in meiner Stadt wo ich Geboren bin und dort schaffe ich schon lange und bin Gesundheitlich auch dort angewiesen*.


    Ich Leide seit Jahren (schon vor der Beziehung nur falls das jetzt jemand auf die Ehe bezieht) an Magen & Darm Problemen und bin in Ärztlicher Behandlung diese Schränken mich so ein das es nicht möglich ist *Länger als 2 Stunden* irgendwo in einem Ruhigen Raum zu sitzen wegen *Blähungen, Luft, Darmgeräuschen und Übelkeit sowie Schwäche*. Das wusste Sie aber von Anfang an und stellte für Sie nie Probleme dar, bis jetzt.


    Nun wir sind beide Ziemliche Dickköpfe und von daher kracht es zwischen uns auch immer wieder mal weil keiner am Anfang nachgeben will, schon als wir 1 Jahr in meiner Stadt Wohnten hieß es zornig Ihrerseits *Ich wohne hier maximal 1 Jahr bis meine Ausbildung zuende ist dann ziehe ich in meine Gegend da zieht es mich hin da bin ich Groß geworden* wo meine *Freunde* sind interessierte sie wenig.


    Als wir dann in meiner Stadt Wohnten ging es bis zu diesem *Vorfall* mit dem neuen Nachbar eigentlich sehr gut sie beschwerte Sich nicht mehr oder nicht jeden Tag über den Wohnort. Doch als wir dort draußen waren sah sie das wohl als *Chance* einen Job wo anderst anzunehme das wir dann zu Ihr ziehen müssen, was ich aber nicht duldete da Sie es nicht mit mir Absprach.


    Nun das steht zwischen uns, auch so gab es in der Ehe immer viel Streit weil Sie eben Nie *Kochen wollte* ich immer kochen musste, und wenn ich Sie fragte *Hilfst du mir bitte* hieß es nur *Ich muss nicht Abends noch was essen mir reicht auch ne Päckchen Suppe* das war dann alles, ob ich Hunger hatte war Ihr egal.


    Auch so gab es wegen Kleinigkeiten oft Streit, wir waren schon immer *Hitzköpfe* aber so kannten wir uns selber nicht.


    Als wir dann aus der Wohnung draußen waren und 2 Monate bei meinem Vater *in meinem Alten Zimmer* wohnten taute die Liebe auf einmal wieder neu auf, wir hatten wieder mehr *S. Interesse aneinander* und es gab wirklich nie streit.


    Doch dann kam eben der Große Streit *wegen dem neuen Job in den Sie mich nicht einweihte*.


    Nun ich rede viel zu viel.


    Sie ging dann 3 Wochen zu Ihren Eltern ging Morgens aus meinem Zimmer ohne *Tschüss oder ich liebe dich zu sagen* Kam dann 3 Wochen nicht mehr und schrieb mir auch nur Negative Nachrichten über unsere Ehe. Dann nach 3 Wochen erkannte Sie *das Ihr Handeln einfach abzuhauen* Falsch war, nach einem Gespräch mit Ihrer Tante Sah sie das auch ein.


    Wir vertrugen uns wieder verbrachten ein Schönes Wochenende miteinander und näherten uns wieder an.


    Dann ging Sie nach München (Ort geändert) um dort mit Ihrer Oma eine Bekannte zu besuchen die diese schon lange nicht mehr sah.


    Auch als Sie ging war noch alles einigermaßen ok wir schrieben jeden Abend sie wollte jeden Abend telefonieren, fragte wann ich Zeit hab. Doch als Sie dann von München wieder kam war Sie wie Verändert.


    Ich erfuhr das sie dort unten einen Typen kennen lernte (Mit dem Sie Ihre Verwandschaft schon vor mir Verkuppeln wollte) von dem ich auch vor unserer Beziehung die vor 5 Jahren begonnen hatte wusste aber von dem Sie selber sagte *den hab ich noch nie gesehen und der Studiert nur und wäre auch nichts für mich*.


    Soweit so gut, dort unten lernten Sie Ihn jedenfalls kennen. Als wir dann Telefonierten sagte Sie *Der hat eine Freundin aber die Passt mal gar nicht zu ihm* ich sagte *das kann dir doch egal sein du hast einen Mann* sie sagte *Ja ich weiß ich sags nur weil man merkt das eben*.


    Dennoch verhielt sie sich noch normal sagte *Ich Liebe dich* entschuldigte sich das sie erst so spät *telefonieren* konnte weil Ihre Bekannte solange mit ihr redete.


    Doch als Sie von dort Abreiste verhielt sie sich immer Komischer.


    Wir wollten uns für ein Wochenende in einem Hotel treffen in dem wir auch unsere Hochzeitsnacht Verbrachten und dort unseren Hochzeitstag Feiern und Ihren Geburtstag den Leider war sie *während Ihrem Geburtstag in München* also konnte ich nicht mit Ihr Feiern.


    Doch als Sie ankam war Sie noch ganz normal *grinzte mich vor der Haustür an* nahm mich in den Arm.


    Als wir dann oben in der Wohnung waren stellte ich Ihr Spaghetti vor die ich für Sie kochte und wir aßen diese.


    Danach wollten wir noch etwas TV schauen bis wir zum Hotel gingen um dort Einzuchecken.


    Doch schon während dem TV schauen blinkte andauernd Ihr Handy und irgendwann wurde es mir zu bunt und ich sagte *würdest du wenigstens während dem TV schauen dein Handy weg legen? Mit wem schreibst du den die ganze Zeit* ich sah am Handy den Name *Axel* aufblinken und ich sagte *mir ist das nicht recht wenn du mit anderen Typen schreibst* sie sagte *beruhig dich der hat ne Freundin und deine Cousine hat auch KUmpels mit denen Sie schreibt*.


    Ich sagte *Ja aber der Mann meiner Cousine kennt diese Kumpels und darf sehen was Sie mit denen schreibt*.


    Sie sagte *ich kann auch gleich wieder gehen, will eh nicht wirklich hier sein* naja irgendwie konnte ich Sie wieder beruhigen.


    Doch im Hotel ging es dann weiter so *ständig blinkte das Handy, ständig schnappte sie es und Antwortete* sagte zu mir *Hier kannst seither meinen Fuß massieren das kannst du so gut*.


    Irgendwann Abends gegen 23 Uhr wurde es mir Nach der zweiten Nacht dann zu blöd und ich sagte *Schatz ich gehe jetzt ins bett* Sie sagte *Schalt doch mal um ev kommt noch was was dich Interessiert* ich sagte aber *Nein ich geh jetzt ins Bett*.


    Sie kam dann auch ins Bett, im Bett wollte ich dann *Körperliche Nähe* Erotik, doch Sie ließ mich ablitzen, ich regte mich dann auf und sagte *sammal was soll das du willst gar nichts mehr* sie sagte *Doch lass uns das Morgen Früh machen* Ich sagte *Nein weils da Frühstück gibt und du genau weiß das daraus nichts wird*. Ich ging ins Klo *dachte nach und Betete (wir sind beide Gläubig), Ich etwas mehr als Sie aber was solls.


    Jedenfalls kam Sie dann zum Klo und sagte *Schatz, war nicht so gemeint, komm zurück* und nahm mich in den Arm. Ich sagte *Nein ich bete jetzt und ich merke das irgendwas nicht stimmt*.


    Sie ging dann *Zornig zum Sofa und schaute TV und hing währenddessen wieder am Handy*.


    Irgendwann ging auch ich dann ins Bett, legte mich hin. So 5 Minuten später kam dann auch sie, *Kuschelte sich von Hinten zu mir* und streichelte mich, ich sagte Ihr *das ich mir das ganze Wochenende anderst vorgestellt hätte* dann wollte sie auf einmal *S.* Und ich sagte *du ich hab keine Lust nur weil ich jetzt ein theater machte muss du kein S. haben* sie sagte *Nein nicht deshalb es ist eben schwierig neben deinem Oberkörper zu schlafen*.


    Naja es kam zum S..


    Am Nächsten Morgen war aber alles wieder beim Alten. Aufgrund unserer Sitaution lockte Sie mich zu einem Gespräch mit Ihrer Tante *wo es um unsere Zukunft, Beruflich, Menschlich und Liebestechnisch* ging die Tante Empfohl uns einen *eheberater* und nach dem Gespräch sagte meine Frau auch *es wird bald ein Gespräch geben wo wir beide uns alles Vergeben was wir noch nicht wirklich vergeben haben den Ohne Vergebung geht es nicht*.


    Naja zu dem Gespräch kam es nie. Sie ging zu Ihrem Vater ich zu meinem und ab da brach der Kontakt eher ab anstatt sich etwas tat.


    Sie wollte kaum noch Abends telefonieren, Sie wollte mich kaum noch sehen, Sie schrieb mir kaum noch und wenn dann *Emotionslos* Sie sagte immer *Sie brauche Zeit für sich*.


    Doch ständig war sie in *Whats app online* wenn ich sie *darauf Ansprach* sagte Sie *Ich chatte mit vielen auch mit meiner Freundin, deiner Cousine und meiner Schwester*.


    Meine Cousine war aber nie online *wenn Sie online war*, Ihre Schwester auch in den Seltensten Fällen und von Ihrer Freundin kann ich nicht reden da ich die Nummer nicht hab.


    Letztes Wochenende war Sie dann 1 Nacht bei mir *war vorher beim Friseur* auch das kam mir Komisch vor da Sie schon lange nicht mehr war, hatte auch eine Neue Jeans, eine Hellblaue (angeblich wegen mir weil Sie mal so eine Hatte und ich diese Total an Ihr vermisste (ging Kaputt)) denoch etwas Komisch das Sie auf einmal total auf Sich achtet, auch fing Sie wieder mit Sport an *Machte Sie in der beziehung früher zwar auch oft Joggen und Zumba* aber im 1 sten Ehejahr dann nicht mehr, gut kann auch sein das dass jetzt wegen Ihrer *Freundin so ist*.

  • 72 Antworten

    Teil 2:


    Jedenfalls alles komisch.


    Als sie dann an diesem Samstag kam war sie um 18 Uhr da, und am Nächsten Tag wollte Sie um Mittag rum schon wieder gehen ich überredete Sie doch bis 17 Uhr zu bleiben, (Früher blieb sie immer bis 19 Uhr) doch jetzt hieß es *Ich muss Morgen schaffen und will auch noch etwas Zeit für mich wenn ich daheim bin) war aber früher nie wirklich Ihr Wunsch.


    Nunja auch das We war nicht wirklich Brickelnd bzw diese Nacht, Sie sagte mir Nachts *Sie müsse auch mit mir reden* und sagte *das Sie gerade sich ihrer Gefühle nicht klar wäre, weil eben soviel Passierte und Sie sich vieles in der Ehe anderst vorgestellt hätte*. Ich war Natürlich betrübt und mein Vater bekam das auch mit er redete mit Ihr, danach war Sie auf einmal wieder anderst. Sie versteckte Sich unter der Decke *grinzte mich an* und auf einmal als ich zu Ihr Kam *wollte Sie wieder Körperliche Nähe*.


    Am Nächsten Tag war aber alles wieder vergessen.


    Sie hing ständig wieder am Handy, ständig konnte ich durch *Schielen* aufs Handy sehen das dort der Name *Axel* stand, auch wenn Sie sagt *er ist nur ein Freund und sie würden über Alltägliches Reden (wies so geht, was man so macht)* fand ich es Komisch zumal Sie ständig am Handy hing auch wenn Sie mit mir im Bett lag, schielte Sie auf Ihr Handy und immer wenn ich am PC einen neuen Film startete schnappte Sie Ihr Handy, als ich ins Bett kam *warf sie es wieder weg*.


    So kenne ich meine Frau nicht. Auch Ihre Whats app Nachrichten an mich sind nicht voller Liebe sondern nur *Danke süß was du schreibst :-) * oder *ich mache nichts und du?* während Sie früher nur so vor *Liebe strotzten*.


    Hier mal ein Paar Verhaltens Änderungen:


    - Früher: Sie wollte andauernd Telefonieren, hatte ich mal einen Abend erst um 23 Uhr Zeit oder gar nicht, war Sie total Traurig und sagte *Man wird doch 1 Stunde am Tag für die Freundin (damals noch) Zeit haben*.


    - Heute: Ich kann nicht jeden Tag Telefonieren wir können uns um 23 Uhr daneben legen, ich rufe an Sie *Naja was machst so? Ich *Nicht viel und du schatz?* sie *auch nicht, machen wir dann unsere Nachtrede ich bin müde*. Zack daneben gelegt.


    - Früher: Ihre Nachtrede strotze nur so vor *Ich liebe dich, ich vermisse dich*.


    - Heute: Naja ich wünsche dir eine schöne nacht, träum süß, ich werde dir morgen schreiben, und fühl dich umarmt, jetzt bist du dran :-)


    - Früher: Sie schrieb mir fast jede Minute, Antwortete ich mal 1 Stunde nicht hieß es *man wird doch in einer 1 Stunde mal Zeit haben zu Antworten*.


    - Heute: Schreib mir nicht andauernd, deine Langen Nachrichten Nerven, ich hab auch noch anderes zu tun.


    - Früher: Sie war nur online *wenn ich Online war* und wenn ich Ihr schrieb und Sie online kam *wurde meine Nachricht sofort als Gelesen angezeigt*.


    - Heute: Sie kommt online, ist erstmal 1-2 min online dann liest sie meine Nachricht, Antwortet gar nicht oder erst nach erneutem *Schatz?* Nachfragen.


    - Früher: Sie kritisierte mich das ich Sie nur jedes 2te Wochenende manchmal sehen konnte (wegen Freunden) und sagte *das mache ich nicht mehr mit wir sind ein Paar und ich möchte dich jedes Wochenende sehen*


    - Heute: Schatz wir können uns nicht jedes Wochenende sehen das ist eben so und ist auch viel zu Teuer ich zahle Pro Fahrt 10 Euro (war ihr früher aber egal) die Umstände sind eben so das wir uns nur jedes 2te We etc sehen können.


    Früher: In der Wohnung (Schatz schalte den PC / TV aus) ich will Kuscheln.


    Heute: SChatz schalte doch mal um *ev kommt noch was was dich Interessiert* während Sie am Handy hängt.


    Früher: Schatz leg beim TV schauen dein Handy weg deine *ebay auktionen* Kannst auch wann anderst machen.


    Heute: Chattet die ganze Zeit während dem Tv schauen sagt *ich kann beides gleichzeitig* ich bin der Einzige der wirklich auf den TV schaut.


    Früher: Schatz wann willst du heute Abend telefonieren?


    Heute: Wegen telefonieren müssen wir kucken ich muss wenn ich heim komme erstmal entspannen brauch auch Zeit für mich.


    Früher: Schatz ich will S., Kuscheln etc.


    Heute: Lass uns Schlafen bin müde *lass mich doch mal schlafen*.


    Früher: Schatz ich vermisse dich *will dich unter der Woche auch mal sehen*.


    Heute: Wir können uns nicht immer sehen.


    Früher: Schatz gerne tu ich das für dich *da ich dich liebe*.


    Heute: Nein das mache ich nicht *du kannst nicht nur verlangen*.


    Ich weiß nicht ev übertreibe ich auch, aber Ihr Verhalten ist total Komisch.


    Dazu kommt das dieser Typ nun seine *Freundin verlassen hat* weil es *angeblich schon lange nicht mehr gepasst hätte* und das er meine Frau sagte *Sie wäre Hübsch* und angeblich mit Ihr jeden 2ten Tag etc schreibt, sie aber Ständig seit dem am Handy hängt.


    Wenn ich sie darauf anspreche aber immer *Beteuert* da wäre nichts und Sie wären nur Freunde, selbst aber damals schon einen Kasper bekam wenn ich in einem PC Forum in Facebook einer Frau mit Handy oder PC Problemen half und zynisch sagte *dann chatte jetzt mit deinen Weibern*.


    Irgendwie scheint sie grade gar nicht zu sehen wie mich das belastet und denkt nur ich möchte Ihr was verbieten, wenn Sie aber selbst davon betroffen ist das man sowas machen würde *schreit sie sofort auf und sagt so geht das nicht*.


    Wie würdet Ihr als Männer handeln?


    Sie glaubt mir nicht das das auch andere Männer aufregen wurde was sie tut.


    Aja und angeblich weiß der nichtmal das wir *Verheiratet* sind zumal sie schon lange in Whats app kein Profilbild mit mir drinnen hat, und Sie es ihm nicht sagte aber vermutet *das er es von Ihrer Oma weiß weil die die Verwandschaft irgendwie kennt*. Auch das finde ich unmöglich und sage *das sollte er wissen*.


    Naja an die Männer was würdet Ihr tun?

    Findet noch jemand das der Text extrem schwer und anstrengend zu lesen ist ?


    Aber zum Thema: Ihr habt keine vernünftige Streitkultur und könnt keine Kompromisse finden was offenbar zu heftigen Problemen in eurer Ehe führt, dazu ihre Vermeidungs- und Fluchthaltung. Ganz ehrlich, wenn ihr da noch was retten wollt redet sofort offen und vernünftig miteinander und beginnt mit einer Paartherapie.


    Ob sie nen anderen Kerl hat oder nicht ist für uns hier reine Spekulation, die Vermutung liegt nahe aber "beweisen" können wir garnix.

    Es war anstrengend deinen Text zu lesen durch die katastrophale Grammatik und Formulierung.


    Hast du dich mal mit ihr hingesetzt und geredet, dass es so nicht weitergehen kann?


    Abgesehen davon, dass sie ständig mit "Axel" schreibt hat sie wohl generell nicht mehr viel Interesse an der Aufrechterhaltung der Ehe mit dir - ob sie dich betrügt kann ich dir nicht sagen. Ich denke nicht, sie schreibt nur mit ihm und wartet wohl darauf, dass du dich von ihr trennst.


    Ihr lebt ja nicht mal zusammen und generell scheint eure Ehe nur aus Chaos zu bestehen, sodass ich mich beim Lesen des Textes oft gefragt habe, wieso ihr überhaupt geheiratet habt.

    Bevor man heiratet, überlegt man doch ob die Zukunftspläne übereinstimmen?!


    Aus deinem *sehr chaotischen *Text kann man jedenfalls nicht erkennen, ob sie dich betrügt. Aber im Endeffekt werdet ihr ja eh nie mehr zusammen wohnen, da ja jeder in *seiner Stadt * bleiben möchte......


    Wieso diese Beziehung noch weiter führen?

    Zu einer Ehe gehört, dass man in einem Haushalt wohnt (und auch vor der Ehe schon zusammen gewohnt hat, Alltag kann man sonst nie erleben und das ist das Wichtigste)... wenn von vornherein klar war, dass ihr BEIDE nicht den Kompromiss eingehen wolltet, woanders zu wohnen, warum bleibt man dann noch länger zusammen? Du solltest mal wirklich Klartext mit ihr reden und Sie direkt fragen, ob sie dich überhaupt noch liebt. Falls irgendwelche Ausflüchte kommen oder irgendwas um den Brei geredetes, dann kannst du eigentlich direkt die Scheidung einreichen.


    Mal zum eigentlichen Thema: Wie schon andere hier schreiben, können wir hier nur mutmaßen, aber verdächtig ist das Verhalten allemal!

    Also das mit Betrug sehe ich persönlich als sehr wahrscheinlich an.


    Aber auch wie meine Vorredner hier bereits geschrieben haben, sehe ich Probleme bei euch - ganz unabhängig von dem anderen Mann.


    Wie du euren Umgang beschreibst, wie eure derzeitige Wohnsituation ist, was ihr miteinander alles NICHT besprecht. Hat in meinen Augen wenig mit Ehe zu tun.


    Wenn dir was an deiner Ehe liegt, dann kämpfe um sie. Sag ihr, was dich beschäftigt. Sag ihr, welche Bedürfnisse und Ängste du hast. Und sag ihr, sie soll mit offenen Karten spielen und dich nicht für dumm verkaufen.


    Wünsche euch, wenn ihr es beide wollt, wieder zueinander zu finden und glücklich zu werden.

    * *Was* SOLLEN *die* GANZEN *Sternchen*? DiE lEsErLiChKeIt FöRdErN sIe ScHoN mAl DeFiNiTiV nIcHt ;-D


    Offensichtlich gab es schon vor der Ehe diverse Probleme und Unstimmigkeiten. Was hat euch dazu bewogen direkt zu heiraten, um dann festzustellen, dass die Probleme noch immer da sind? Eine Eheschließung an sich löst keine Probleme, kann Probleme aber zementieren.

    Zitat

    Sie sagte *so ich Arbeite jetzt dort und wir müssen jetzt in diese Richtung ziehen*.


    Zu erwähnen gilt dort noch das Sie 45 km ca von mir weg wohnt bzw Ihre Eltern. Also es für mich (Ohne Auto) nicht gerade der Nächste Weg wäre von Ihrem Wohnort zu *Freunden, Verwandten und Eltern* zu kommen, Ihre aber mehr oder Weniger direkt vor der Haustüre wären und vom Arbeitsplatz bis zu Ihrem Elternhaus sind es zu Fuß nur 10 Minuten.

    Naja, wegen dir seid ihr quasi obdachlos geworden. Habe ich das richtig verstanden, dass sie nun wieder bei ihren Eltern wohnt und sich in der Gegend auch eine Arbeitsstelle gesucht hat? Wenn ja: hat sie gut gemacht. Sie hat ein Dach über dem Kopf und kann für sich sorgen.


    Die Stelle kündigen und wieder woanders hinziehen kann sie bei Bedarf immer noch.

    Zitat

    die Tante Empfohl uns einen *eheberater*

    Guter Rat, würde ich euch auch empfehlen!

    Zitat

    *Sie müsse auch mit mir reden* und sagte *das Sie gerade sich ihrer Gefühle nicht klar wäre, weil eben soviel Passierte und Sie sich vieles in der Ehe anderst vorgestellt hätte*

    Verständlich, ich persönlich stelle mir eine Ehe auch nicht wie Kindergarten vor. Vereinbare du doch einfach mal einen Termin zur Paartherapie, das würde euch sicherlich dabei helfen eure zahlreichen Baustellen wenigstens ein bisschen aufdröseln zu können.

    Zitat

    Sie glaubt mir nicht das das auch andere Männer aufregen wurde was sie tut.

    Also mein Kerl würde sich niemals auf ein derartiges Kindergartenniveau hinabbegeben, nur weil ich auch männliche Freunde und einen Job habe ;-D


    Aber ich koche auch brav und gerne für ihn ]:D

    Zitat

    Wieso habt ihr eigentlich geheiratet?

    ":/

    Zitat

    "die Tante Empfohl uns einen *eheberater*"

    eher einen Scheidungsanwalt... :=o

    Zitat

    "*Sie müsse auch mit mir reden* und sagte *das Sie gerade sich ihrer Gefühle nicht klar wäre, weil eben soviel Passierte und Sie sich vieles in der Ehe anderst vorgestellt hätte*"

    Ich glaube ihr 2 lebt besser ohne einander als miteinander... @:)

    Zitat
    Zitat

    ""die Tante Empfohl uns einen *eheberater*""

    eher einen Scheidungsanwalt...

    Ich habe schon öfter gelesen, dass Paartherapeuten oft auch Trennungen begleiten. So einen Therapeuten kann man ja erst mal für eine ergebnisoffene Therapie in Anspruch nehmen und dann im Fall der Fälle immer noch einen Scheidungsanwalt beauftragen.

    Zitat

    Darf ich fragen wie alt ihr seid?

    Offensichtlich mindestens im heiratsfähigen Alter, auch wenn das nur schwer zu fassen scheint :-X %:| ;-D

    So nun mal eine Antwort an Alles da ich jetzt nicht jeden Namen einzeln verlinken möchte :-)


    Also das mit der Ehetherapie ist so eine Sache. Nach dem Gespräch mit Ihrer Tante hieß es *wir treffen uns sobald wie möglich und dann werden wir reden und uns alles Vergeben was je vorgefallen ist den Ohne Vergebung geht es nicht* doch zu dem Treffen kam es nie.


    Da Sie sich dann ganz in das Chatten mit diesem *Axel* stürzte, und irgendwie das Interesse an mir verlor.


    Wenn ich Sie darauf anspreche heißt es immer *du übertreibst das ist nur ein Kumpel* dennoch hängt sie ständig am Handy mit ihm.


    Sie sagt immer *deine Cousine hat auch Männliche Freunde* doch der Unterschied ist meine Cousine hat keine Geheimnisse vor Ihren Ehemann und er darf auch lesen was Sie schreibt und kennt diese Typen alle Persönlich.


    Meine Frau allerdings war noch nie eine die Ständig mit anderen Typen etc schrieb sondern generell nur mit Ihr oder meiner Cousine über Kosmetik etc.


    Mit Ihr zu Reden *das es so nicht weiter geht* führt nur dazu das sie sagt *Ja dann änder du was* aber das Sie selbst auch was Ändern muss das fehlt ihr in ihrer Ansicht.


    Sie hat mich in der Wohnung ständig für Dinge Kritisiert die sie nun selber tut und es nichtmal merkt, Sitzt ständig vorm TV, Vorm Handy, hat keine Zeit für Ihren Mann, Will keine Erotische Nähe, trifft sich kaum mit Ihm. All das Bemängelte Sie an mir, das hab ich nun Geändert doch nun macht es Sie.


    Warum wir heirateten? Weil es auch die guten Zeiten gab. Schade ist nur das sie immer eine Trennungszeit auch in der Beziehung brauchte ehe Sie erkannte was sie Vermisst und es sich selber Eingestand und dann auf einmal waren alle Menschlichen und Sexuellen Wünsche des Partners die Anfangs ein Unding waren *Kein Problem mehr*.


    Das hob dann einige Monate ehe es wieder *Los ging*.


    Sie braucht generell sehr Lange *Fehler* einzusehen oder sich selbst etwas Einzugestehen da leidet Sie Lieber *schiebt Fress Attacken etc* anstatt Sie sagt *okay ich vermisse meinen Mann*.


    Das Sie mich betrügt glaube ich nicht wirklich. Aber Ihr Interesse ist wo anderst als bei mir und das ist eben eine Gefahr. Getroffen haben Sie sich seither nicht mehr, das geht auch Schwer da sie berufstätig ist und er Gute 150 km von Ihr weg wohnt.


    Telefonieren da habe ich auch kein Verdacht es geht ständig nur um das Chatten in Whats app.


    Sie sucht Irgendwas an Ihm was ich nicht habe, hab ich den Eindruck.


    Sie macht den gleichen Bockmist wie ich 2012 als wir noch in einer Beziehung waren wo sie mich Stark kritisierte und ich es auch erkannte den ich hatte auf einmal das Gefühl nach 2 Jahren Beziehung etwas zu verpassen doch dann erkannte ich das ich eigentlich alles hatte.


    Und genau den Eindruck habe ich auch gerade von Ihr.


    Wenn ich sie aber auf diesen Typ anspreche und sage was ich fühle heißt es nur *Jammer nicht, ich will nicht ständig dein Gejammer*. Ständig heißt es unmöglich was du unterstellst etc Sie geht aber auch nicht wirklich darauf ein.