Whatsapp als Beziehungsproblem

    Hi,


    ich bin wahrscheinlich nicht die erste, die das hier schreibt. Ich muss es auch einfach mal loswerden. Bei mir ist es meistens so, dass es mir hilft, irgendwas auszusprechen oder aufzuschreiben und ich dann merke, wie bescheuert es eigentlich klingt ;-)


    Ich bin seit einigen Monaten mit meinem Freund zusammen und es läuft an sich auch alles gut. Wir sehen uns nicht jeden Tag, weil wir ja beide auch arbeiten und jeder seine eigenen "Sachen" hat...Sport etc.


    Wir schreiben aber jeden Tag bei Whatsapp. Und da fängt mein Problem an. Seit einiger Zeit merke ich, wie ich immer öfters auf Whatsapp gucke, wann er online war und mich dann frage: "Warum schreibt er mir nicht?" oder auch wenn er nur kurze Sätze schreibt "Warum schreibt er jetzt nicht länger? Ist er genervt? Warum ohne Smiley? Ist er wütend auf mich?"


    ...allein jetzt beim Schreiben weiß ich, dass das total krank ist. Eigentlich war ich auch nie so. Er ist mir einfach unglaublich wichtig. Aber grad so kommen immer schlimmere Gedanken, die bis dahin führen, dass ich mir vorstelle, wie er Schluss mit mir macht. Das würde mir den Boden unter den Füßen wegreißen.


    Ich weiß selber, dass ich mir die Probleme selber mache und zuviel nachdenke und daraus ein Teufelskreis entsteht.


    Meine Frage ist jetzt: Hat noch jemand die gleichen Erfahrungen gemacht und kann mir sagen, wie ich mir am besten abgewöhne, ständig aufs Handy zu gucken?


    Ich habe mir auch schon oft vorgenommen, das Handy einfach in der Tasche zu lassen und nur in der Mittagspause bzw. Feierabend drauf zu gucken. Das klappt meistens auch sehr gut, aber dann muss er zum Beispiel nur einmal was schreiben, was bei mir falsch ankommt und schon mache ich mir wieder Sorgen und habe das Handy ständig wieder in der Hand.


    Das ist echt schrecklich und vor allem dieses Gefühl ist unerträglich. Ich hoffe, es versteht mich jemand :)

  • 41 Antworten

    Das kenn ich leider auch. Was wäre denn, wenn du zb das "Zuletzt online" bei dir deaktivierst?!


    So kannst du gar nicht sehen, wann er das letzte mal online war.


    Beim Rest denke ich mir nur: Typisch Mann ;-D

    Ja, das habe ich mir auch schon gedacht.


    Ich habe eigentlich nie schlechte Erfahrungen gemacht, dass Menschen mich verlassen. Meine Eltern sind noch zusammen und meine Familie ist super.


    Ich denke, es liegt daran, dass ich umgezogen bin und meinen Freund hier kennen gelernt habe. Ich fühle mich immer noch nicht wirklich Zuhause und er ist endlich eine Konstante in meinem Leben. Ich will damit nicht sagen, dass ich ihn nicht verlieren will, weil ich hier dann allein wäre oder so. ich habe hier Freunde und fühle mich an sich wohl (nur das Gefühl, dass es mein neues Zuhause ist fehlt).


    Er ist mir als Mensch so wichtig und ich liebe ihn über alles. Deswegen fühlt sich allein der Gedanke, dass er nicht mehr in meinem Leben ist, einfach nur schlimm an und dann bekomme ich Panik.

    Zitat

    Das Beziehungsproblem ist nicht whatsapp, sondern Verlustangst.

    Das denke ich auch. Denn es ist ja nicht die "Sucht" ständig auf das handy zu schauen, sondern die "Angst" vor den Nachrichten.


    Was sagt dein Freund dazu?

    @ Shenny:

    ich habe so mit ihm darüber noch nicht geredet, weil es auch erst so schlimm seit ein paar Tagen ist. Ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht, wie ich mit ihm darüber reden soll, ohne dass es nach Klammern oder Psycho klingt ^^

    Zitat

    ich habe so mit ihm darüber noch nicht geredet, weil es auch erst so schlimm seit ein paar Tagen ist

    das ist dann etwas anderes, wenn es "neu" ist und du sonst nicht so warst. ok, jeder ist anders, aber in meinen Beziehungen in den letzten 30 Jahren war es immer so, dass, wenn ich ein komisches Bauchgefühl bekommen habe, es auch einen guten Grund hatte.

    Es ist einfach so, dass ich nie zuvor jemanden wirklich geliebt habe. Aber bei ihm hat es von Anfang an gepasst. Bei allen anderen Beziehungen zuvor habe ich immer Schluss gemacht. Jetzt der nächste blöde Gedanke ^^: irgendwann muss sowas zu einem zurückkommen. Dann denke ich, vielleicht hätte ich es verdient, weil ich anderen ja auch wehgetan habe.


    Es hört einfach nicht auf mit den Gedanken und der Angst :(

    Oh wow..! Endlich geht es jemandem gleich wie mir..Ich bin zwar in keiner Beziehung, aber grade in einer..wie nennt man es..? Kennenlernphase..?


    Und joar..Mir geht es exakt wie dir..Schaue auch immer wann er online war, und wenn er mir nicht antwortet fange ich an zu denken, dass er mich nicht mehr mag, er keinen Bock mehr hat, er sich nie mehr melden wird bla..krank, aber ich kanns nicht abstellen..


    Schreibe ihm dann oftmals auch hinterher :-X Will garnicht wissen wie oft der mega genervt von mir ist..Zumal ich auch schon einige Male fragte ob der Kontakt denn nun beendet sei, nur weil er mal länger nicht geschrieben hat.. :-/


    Du musst dir klarmachen, dass das ganze nur in deinem Kopf ist..Er liebt dich, sonst wärd ihr nicht zusammen..Und Männer sind glaube ich einfach anders als wir Frauen..Die schreiben nicht so gerne Romane..Und haben allgemein ein völlig anderes Kommunikationsbedürfnis..kommt mir zumindest so vor..


    Aber trotzdem..höre ich länger nichts von ihm, fühl ich mich einfach doof..Und auch ich starre dauernd aufs Handy, auch während der Arbeit..schlimm..


    Helfen kann ich dir nicht, aber ich weiß was du fühlst! :)*


    Viel Glück..

    Danke trotzdem ^^ es hilft schon, wenn man weiß, das man mit den blöden Gedanken nicht alleine ist.


    Aber meint ihr, ich sollte da irgendwie mit ihm drüber reden oder es lieber versuchen, alleine hinzubekommen?


    Ich wüsste einfach nicht, wie ich es ihm erklären sollte oder was es bringen würde, wenn er weiß, wie mein blöder Kopf tickt.

    Zitat

    ich habe so mit ihm darüber noch nicht geredet, weil es auch erst so schlimm seit ein paar Tagen ist. Ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht, wie ich mit ihm darüber reden soll, ohne dass es nach Klammern oder Psycho klingt ^^

    okay. Kann ich verstehen. wenn das thema allerdings deine gedanken über den gesamten Tag einnimmt, wäre es zu überlegen. Ihm das vielleicht sagen (nicht vorwerfen) dass du mit manchen formulierungen nicht umgehen kannst und du die falsch interpretierst. Oder du für dich erstma rausfindest ob deine Gedanken berechtigt sind.


    Das symptom, aber nicht die ursache, wird natürlich bekämpft, wenn ihr aufhört über whats app o.ä. zu schreiben ;-)


    ( mir ging es auch mal eine zeitlang so dass ich ständig aufs handy schauen "musste". das ganze war anders gelagert als bei dir, ich war schon süchtig danach. seit ich kein internet mehr hab, gehts mir viel besser und ich bekomme viel mehr von meiner umwelt mit. aber ich gebe zu, die erste zeit war grausam und man hatte ständig das gefühl was zu verpassen.)

    Hallo zusammen,


    das Problem gibts nicht nur bei euch Frauen :D


    Auch mir ging es anfangs ähnlich. Alerdings waren bei mir auch starke Verlustängste wegen schlechten Beziehungen der Grund.


    Für mich sind dies alles auch klare Anzeichen von Verlustangst die du da schilderst. Vielleicht ist es bei dir auch nur eine unterbewusste Sache und du nimmst es so wirklich gar nicht da, aber es schlummert in dir.


    Bei mir hat sich das Problem mit der Zeit erledigt. Je länger ich mit meiner Freundin zusammen war, desto weniger hat es mich interessiert.


    Aber du solltest auf jeden Fall mit deinem Freund drüber reden und ihm die Sache erklären. Dann kann es auch nicht zu Missverständnissen kommen, falls du mal schreiben solltest, wieso er denn nicht antwortet obwohl er online war.


    WhatsApp ist für mich mittlerweile ein großer Beziehungskiller geworden....

    Das ist es auch..ein Beziehungskiller. Merke schon wieder, wie ich nervös werde. Wollte zu ihm fahren und er wollte mir schreiben, ob es klappt und bisher noch nichts. Ich widerstehe der Versuchung, auf Whatsapp nachzuschauen, ob er schon online war. Das ist echt hart. Aber was bringt es mir, wenn ich sehe, dass er online war? Dann denke ich ja doch nur, dass er mich vielleicht nicht sehen will. Bekomme schon wieder Panik :(

    Zitat

    Aber meint ihr, ich sollte da irgendwie mit ihm drüber reden oder es lieber versuchen, alleine hinzubekommen?

    ich würde NICHT mit ihm darüber reden. Denn ab dem Moment wirst du nie wieder wissen, ob er dir schreibt, weil er es will, oder weil er denkt, dass er es muss, damit du keine Panik schiebst. Und vermutlich wird er seine "Online anzeigen-Funktion" sofort deaktivieren – oder du denkst, er hat sie nach dem Gespräch deaktiviert, wenn er länger nicht online war.

    @ DieKruemi

    Genau das vermute ich auch. Ich werde einfach versuchen, es selber irgendwie abzustellen, dass ich diesen Drang habe. Wenn ich bei ihm bin mache ich mir diese Gedanken auch gar nicht. Ich wüsste nur gerne, woher das auf einmal kommt. Was der ausschlaggebende Punkt dafür war...