• Whatsapp als Beziehungsproblem

    Hi, ich bin wahrscheinlich nicht die erste, die das hier schreibt. Ich muss es auch einfach mal loswerden. Bei mir ist es meistens so, dass es mir hilft, irgendwas auszusprechen oder aufzuschreiben und ich dann merke, wie bescheuert es eigentlich klingt ;-) Ich bin seit einigen Monaten mit meinem Freund zusammen und es läuft an sich auch alles gut. Wir…
  • 41 Antworten

    Wärst du ich, wäre es eine Vorahnung. Aber ich bin nicht Ute Mustermann, jeder ist anders. Vielleicht ist es bei eher, weil du noch nie so verliebt warst? Aber irgendetwas muss da ja vorher dein "Urvertrauen in den Bestand von Beziehungen und emotionalen Bindungen" getrübt haben?!

    Also das sehe ich anders. Wenn er ein "vernünftiger" Partner ist wird er dich verstehen (oder verstehen lernen) ud ist sich der Tatsache bewusst, dass wenn er jetzt die Funktion einfach nur deaktiviert dich in den Wahnsinn treibt.


    Für mich dann kein Anzeichen für einen fürsorglichen Partner.


    Und die Möglichkeit dass du denkst, dass er es deaktiviert hat ist ja nicht gegeben solange du sehen kannst, wann er online war.


    Wie lange seid ihr denn nun zusammen?

    Hallo Mila,


    Whatsapp u.ä. sind Segen und Fluch zugleich.


    Gerade beim Kennenlernen, in der ersten Zeit der Verliebheit und bei Beziehungen, wo man sich nicht so häufig sehen kann, wie man es sich wünscht, ist Whatsapp so etwas wie die Nabelschnur.


    Man hat das Gefühl, auch wenn der andere nicht zugegen ist, trotzdem mit ihm irgendwie "zusammen" zu sein.


    Man "sieht" sich, man fühlt sich nah. Und kann sich spontan und schnell eben etwas erzählen oder sich auch mal nur per einem Smiley ein Gefühl zusenden.


    Das ist erst einmal etwas Positives.


    Aber es kann umschlagen und zu dem werden, was Du so treffend beschreibst. Die Unsicherheit, warum antwortet er denn jetzt nicht usw.


    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, wie es sich anfühlt, wenn man Misstrauen erntet, nur weil man mal nicht sofort antwortet. Du bekommst eine Nachricht, bist vielleicht gerade beruflich oder anderweitig angespannt und trotzdem neugierig. Schaust mal kurz rein, was SIE gerade geschrieben hat, aber kannst gerade nicht antworten. Oder Dir ist einfach auch mal nicht danach.


    Und es kann absolut nerven, wenn Du dann nach 10 Minuten, sofort bombadiert wirst. Auch in der Realität ist es doch so, dass man nicht ununterbrochen miteinander redet. Selbst wenn man sich in einem Raum befindet.


    Einen Top Ratschlag habe ich nicht für Dich. Betrachte Whatsapp einfach als eine schöne Möglichkeit, aber mache es nicht zum Zwang für ihn.


    Das kann Mann (und natürlich im umgekehrten Fall auch Frau) irgendwann vergraulen.


    Viel Glück dabei

    Jetzt hab ich auch ne Frage..

    Zitat

    Du bekommst eine Nachricht, bist vielleicht gerade beruflich oder anderweitig angespannt und trotzdem neugierig. Schaust mal kurz rein, was SIE gerade geschrieben hat, aber kannst gerade nicht antworten. Oder Dir ist einfach auch mal nicht danach.

    Ok, natürlich hat man mal keine Zeit oder auch mal was anderes zutun..Trotzdem bin ich immer misstrauisch bei der Aussage "Ich hatte keine Zeit zu antworten"..Man hat doch immer mal ein paar Minuten für eine wichtige Person? Soviel Stress kann man doch garnicht haben, dass man es nicht schafft sich zwischendurch mal zu melden..(Ich rede von einem Zeitraum von mehreren Stunden)..Und wenn man nur fragt wies dem anderen geht oder von mir aus auch nur nen Smilie schickt..einfach als Zeichen, dass man gerade an den anderen denkt..Oder ist das wirklich zuviel verlangt?


    Wenn ich wirklich in jemanden verliebt bin, dann ist diese Person mein erster Gedanke, wenn ich morgens die Augen aufmache und mein letzter bevor ich abends einschlaf..Und für so eine Person, hab ich immer ein paar Zeilen übrig..Oder erwarte ich wirklich zuviel? Ich verstehe es einfach nicht..warum sich jemand, der angeblich Gefühle hat oft mehrere Std. nicht meldet..Dann kann das doch nur bedeuten, dass ich ihm nicht genauso wichtig bin oder ich das ganze ernster nehme??


    Wie oft ich über dieses Thema schon nachgedacht hab.....Ich weiß einfach nicht ob ich zuviel erwarte oder der andere zu wenig gibt..


    Desweiteren fällt mir auf, dass Männer lieber telefonieren als schreiben? Beim telefonieren wird dann plötzlich waaaahnsinnig viel erzählt, während wir beim schreiben manchmal über "Hi, wie gehts? was treibst du?" nicht hinauskommen.....strange....

    @ HilflosesEtwas

    Zum einen glaube ich, dass es da keinen Geschlechterunterschied gibt. Es nicht generell so, dass Frauen diese Signale mehr brauchen als Männer. Der Fall kann genauso umgekehrt liegen.


    Und natürlich hast Du recht mit Deiner Meinung über den ersten Gedanken an den anderen morgens beim Aufwachen und den letzten Abends beim Einschlafen. Prinzipiell ist das natürlich, wenn man verliebt ist, so.


    Aber dennoch:


    es gibt Situationen, da kann ich natürlich auf ein "wie Gehts Dir" auch bei knapper Zeit schnell antworten mit einem "gerade in Stress". Aber dann gehts Doch weiter. Dann kommt wieder eine Antwort von der anderen Seite, auf die wiederum umgehend eine Antwort erwartet wird.


    Ich antworte lieber dann, wenn ich die nötige Ruhe habe. Wobei das bei mir und meiner Freundin auch gegenseitig so gesehen wird.............


    Und wir nicht misstrauisch oder traurig werden, wenn der andere sich mal einen halben Tag lang nicht meldet.

    Zitat

    rotzdem bin ich immer misstrauisch bei der Aussage "Ich hatte keine Zeit zu antworten"..Man hat doch immer mal ein paar Minuten für eine wichtige Person? Soviel Stress kann man doch garnicht haben, dass man es nicht schafft sich zwischendurch mal zu melden..(Ich rede von einem Zeitraum von mehreren Stunden)..Und wenn man nur fragt wies dem anderen geht oder von mir aus auch nur nen Smilie schickt..einfach als Zeichen, dass man gerade an den anderen denkt..Oder ist das wirklich zuviel verlangt?

    bei mir wäre das definitiv möglich, dass ich den ganzen Arbeits-Tag nicht dazu komme, einen Text von meinem Liebsten zu beantworten, den ich morgens bekommen habe. Denn so einen "hingerotzten Smiley"- das ist mir zu oberflächlich, ein "wie geht es dir" auch zu banal, denn wieso sollte es ihm anders gehen als ein paar Stunden zuvor beim Morgen-Kaffee? Und für dieses "ich denke grad an dich" bin ich entweder zu unromantisch oder zu alt.

    Zitat

    bei mir wäre das definitiv möglich, dass ich den ganzen Arbeits-Tag nicht dazu komme, einen Text von meinem Liebsten zu beantworten, den ich morgens bekommen habe.

    bei mir auch. und stell dir vor, auf einen langen text kommt dann nur ein smiley...da wird doch auch wieder falsch hineininterpretiert.

    und ich gestehe, für mich ist whatsApp zum Austausch von Informationen da und weniger für small talk. Und da ich nunmal nicht nonstop wichtige neue Informationen mitzuteilen habe, wüßte ich nicht, was ich im 2-Stunden-Takt schreiben sollte?!

    Ich finde auch, dass whatsapp beziehungsbelastend werden kann. Eben durch die unterschiedlichen Vorstellungen, wie man nun zu reagieren hat. Aber das ist dann nur ein Zeichen, dass es allgemein nicht gepasst. Wenn eine Beziehung gut läuft, kann whatsapp nichts anrichten.


    Unsicherheit am Anfang, wie bei der TE, steht auf einem anderen Blatt. Da wird nicht viel anderes helfen als mit der Zeit Sicherheit gewinnen, die Beziehung entwickelt sich in diese Richtung oder nicht.

    versuche, auch wenn es mega schwer fällt, dich von deinem Handy zu trennen. Umso mehr du nach hackst und nach frägst umso mehr wird es ihn nerven. ich kenne es von meiner freundin. Sie hat erlich gesagt kein grund eifersüchtig zu sein und trotzdem ist sie es. Sie nervt, wenn sie ständig versucht kontakt aufzubauen aber kein thema zum schreiben hat. Ich finde es super wenn mädels ihren eigenen kopf haben und warten bis der mann zuerst schreibt so bleibt immer eine gewisse spannung zwischen euch. versuche es doch einfach mal aus. Ich hab viele erfahrungen gesammelt und ich bin mir sicher wenn du ihn nicht verlieren möchtest und du mit ihm mal darüber redest, dass du dich noch nicht hier zuhause fühlst usw dann wird er es auch verstehen. In einer bezeihung ist es wichtig so viel wie möglich zu reden. ich wünsche dir ganz viel glück dass ihr nich sssseehhr sehhhr lange ein paar seit und dass ihr euch nie trennts


    liebe grüße


    Tobi 25 J.


    sry für die schreibfehler bin am Handy :-D*:)

    Ich verstehe es nicht, dass offenbar zunehmend mehr Mädels diese dämliche Whatsapp-Schreiberei zum Haupt-Lebensinhalt gemacht haben.


    Sagt mal, habt Ihr sonst nichts zu tun?


    Ist es Euch nicht zu blöd, den ganzen Tag auf das Handy zu starren und immer und immer wieder Liebes"beweise" zu wollen bzw. Euren Typen hinterherzutexten?


    Kann mir gut vorstellen, wie unsexy sowas wirkt... %:|


    Genießt die Zeit mit Euren Partnern, die Ihr real zusammen verbringt, in vollen Zügen.


    Und in der anderen Zeit konzentriert Euch auf die jeweils betreffenden anderen Inhalte wie Arbeit, Hobbys, Freundschaften usw.


    Eigentlich total einfach.


    Dieses virtuelle Geklammere ist doch einfach nur überflüssig und irgendwo auch armselig (finde ich).

    Was, wenn man jemanden aber noch nicht real kennengelernt hat? Dann ist whatsapp oder ähnliches die einzige Kommunikationsmöglichkeit..Und natürlich fragt man sich was los ist, wenn jemand länger nicht antwortet..Ist das so verwerflich?


    Und was ist daran armselig, wenn man jemanden mag und mit ihm schreiben möchte und gegebenfalls mal hinterherschreibt um sicherzugehen, dass alles ok ist..?

    Zitat

    wenn man jemanden aber noch nicht real kennengelernt hat?

    Zitat

    wenn man jemanden mag und mit ihm schreiben möchte

    wenn man einen Dialog mit jemandem hat, den man im realen Leben nicht kennt, kann alleine von dem WhatsApp-Texten keine echte Zuneigung entstehen, dafür geben diese Texte wirklich zu wenig her. Da geht es doch dann hauptsächlich um eine "Beziehung", die in der Phantasie entstanden ist. Ein Gedankenkonstrukt, gefüttert von ein paar oberflächlichen Zeilen.

    Zitat

    Und was ist daran armselig,

    was ist daran nicht armselig?

    HilflosesEtwas

    Zitat

    Und wenn man nur fragt wies dem anderen geht oder von mir aus auch nur nen Smilie schickt..einfach als Zeichen, dass man gerade an den anderen denkt..Oder ist das wirklich zuviel verlangt?

    Für manche sind das eben Belanglosigkeiten, kann mal nett sein, mehr aber auch nicht. Für dich sind es keine Belanglosigkeiten...

    Zitat

    Ich verstehe es einfach nicht..warum sich jemand, der angeblich Gefühle hat oft mehrere Std. nicht meldet..Dann kann das doch nur bedeuten, dass ich ihm nicht genauso wichtig bin oder ich das ganze ernster nehme??

    Vielleicht nimmst du diese Schreiberei auch einfach zu ernst?!

    Zitat

    Beim telefonieren wird dann plötzlich waaaahnsinnig viel erzählt, während wir beim schreiben manchmal über "Hi, wie gehts? was treibst du?" nicht hinauskommen.....strange....

    Zu was anderem sind diese Nachrichten letztendlich aber einfach nicht brauchbar. Wenn du etwas anderes im Sinn hast: Wieso dann nicht telefonieren? Beim Telefonat kommt ihr ja eben über belangloses Blabla hinaus.

    Mila22

    Dieses ganze Handygedöns ist so eine Sache. Es ist natürlich durchaus ein Vorteil, dass man selber mit dem Ding ständig erreichbar ist und andere für einen eben auch. Das hat aber eben auch sehr klare Nachteile – dafür entwickelt sich ja auch zunehmend ein Bewusstsein. Du lernst den Nachteil jetzt ziemlich harsch kennen. Aus der sehr netten Option, aus dem Kann, ist für dich ein Muss geworden- ein Zwang und da geht dann dein Kopfkino los. Dass das Bullshit ist, ist dir im Kopf ja auch klar. Was hilft? Ich würde sagen "kalter Entzug". Deaktivier Whatsapp oder mach das Handy ganz aus. Wenn du das machen willst, dann sag das deinem Freund.