Wie Affaire beenden? Bitte nur Rat von Leidensgenossen!

    (Urspr. Titel: "Rat von Leidensgenossen!!!")




    hab hier vor paar monaten ja schon mal über meine affäre berichtet.


    ich möchte da jetzt nicht mehr näher darauf eingehen, ich möchte nur noch rat von personen, die selbst so eine situation hatten oder haben -


    ich mach das jetzt 2,5 jahre mit JA IHR LEST RICHTIG.


    jedes mal wenn ich es beenden will, schaff ich es nicht, ich liebe diesen menschen, seine küsse, berührungen, den sex, seine gegewart, die gespräche usw....aber ich weiss jetzt wirklich schon, dass er seine frau nie wirklich verlassen wird, immer nur fast....


    wie habt ihr es geschafft euch von einer person zu lösen die ihr so sehr liebt dass der gedanke daran ihn nie wieder zu berühren euch fast umbringt?


    der kopf weiss... ewig 2. geige, hinhalten, vl sogar verarsche, er nutzt mich wahrscheinlich aus usw usw.... aber das herz.... :-(


    ich brauche echt rat, guten rat, erfahrungen!!!!!!


    ab u zu spiel ich sogar schon mit dem gedanken einen psychologen aufzusuchen......

  • 210 Antworten
    Zitat

    ab u zu spiel ich sogar schon mit dem gedanken einen psychologen aufzusuchen.....

    Das ist doch gar keine schlechte Idee!


    Ein Therapeut könnte dir dabei helfen, herauszufinden was du wirklich willst und dich auch dabei unterstützen dies auch umsetzen zu können.

    @ :)

    Ich glaube mittlerweile (selbst schon öfter in dieser Situation gewesen), dass der Mann nicht annähernd so viel empfindet wie wir Frauen. Vielleicht ziemlich wenig.. Es aber völlig anders zum Ausdruck bringt. Leider fällt man als Frau darauf rein, weil man ja glaubt, ihm geht es genauso. Ich denke nicht, dass es so ist!


    Sonst wären wir nicht Geliebte, sondern die feste Freundin oder Ehefrau. ;-)


    So einfach ist das meiner Ansicht nach leider.


    Er genießt das was er mit dir hat, aber das wars auch schon.


    Sagen kann man(n) viel, ich weiß wovon ich spreche. Habe auch schon viel gehört. :-D Da wird schon mal der Hollywood-Liebesfilm-Wortschatz ausgepackt, der leider nichts zu bedeuten hat. Sie wollen uns damit nur halten. Und sie können es ja ziemlich gut.


    Meiner Meinung nach ist es aber nicht ehrlich.. Man hält an den Worten fest, glaubt, er meint es so. Das ist es, was einem nicht loslässt. Die Hoffnung, dass er es so meint und er das gleiche fühlt.


    Sie fühlen vielleicht bestenfalls etwas. Aber nicht viel... bzw. nicht annähernd genug!


    Willst du nicht einen Mann, der genauso Feuer und Flamme für dich ist wie du für ihn?


    Ich schon. :)

    Dein erster Beitrag ist nun ein paar Monate her, und die Droge Mann wirkt bei Dir immer noch nachhaltig. Dein Kopf ist schon sehr viel weiter als Dein Herz.


    Im Grunde hast Du alle Zutaten, um Dich aus dieser Situation zu entfernen. Du hast die Gewissheit, dass Dein Affären-Mann nicht bereit ist konsequent zu sein. Er hat sich in der Bequemlichkeit zwischen zwei Frauen all seine Bedürfnisse befriedigen zu lassen sehr gut eingerichtet.


    Er weiß um Deine loyale Liebe und muss sich keine Sorgen darüber machen, dass ihm sein sicherer Ehealltag und sein Kind verloren geht. Wobei ich fast davon ausgehe, dass seine Partnerin nach der langen Zeit eine gewisse Ahnung dazu hat, was ihr Mann neben der Ehe treibt.


    Ein Mann der immer gut gelaunt und gelassen befriedigt heim kommt, wird irgendwann auch die argloseste Ehefrau aufwachen lassen. Aber darum soll es hier nicht gehen.


    Ich schließe es nicht aus, dass dieser Mann auf seine Art euch beide liebt. Es gibt Menschen die polyamor lieben können. Sie haben die innere Überzeugung, dass die Liebe in ihrem Herzen für mehr als eine Partnerin ausreicht.


    Es ist nicht meine Aufgabe das in Frage zu stellen. Menschen leben verschieden in ihren Gefühlen und Bedürfnissen.


    Die Frage ist, was Du für Dein Leben verlierst, wenn Du in der Dreiecks-Geschichte verbleibst.


    Du weißt, dass Dich das alles offenbar bereits auch körperlich massiv beeinträchtigt, Du Ziele in Deinem Leben hast, z.B. eigene Kinder, die sich in dieser Konstellation entweder nicht erfüllen oder nicht ohne noch größere Probleme leben lassen.


    Du würdest einem erzwungenen Kind aus dieser Beziehung keinen Gefallen tun, weil anzunehmen ist, dass es ohne seinen Vater aufwachsen wird, weil er nicht bei euch leben wird.


    In diesem Zusammenhang fällt mir der Thread mit Carla ein, die auch lange geglaubt hat die Liebe des Mannes gewinnen zu können. Von ihmr unerwartet schwanger wurde und erst dann das Wesen dieses Mannes kennenlernte. Es wäre für die TE eventuell hilfreich diesen Link zum Thread hier rein zu setzen. Selbst gelesen wirken eigene Erkenntnisse nachhaltiger.


    Du hast viel mehr Macht Dein Leben zu verändern als Dir aktuell bewusst ist.


    Ein guter Weg wäre Dir einen neuen Job und anderen Wohnort zu suchen. Klingt auf ersten Blick schwer, aber würde Deine Energie von diesem Mann auf andere Projekte und Ziele in Deinem Leben lenken, sofern Du es ernsthaft als Plan verfolgst.


    Mir hat dieser Schritt in einer ähnlichen Situation sehr geholfen. Nein, es war keine Affäre wie in Deinem Fall, aber eine Liebe die wegen ihrer Umstände keine Erfüllung gefunden hätte.


    In so einer Situation ist es hilfreich sich klar zu machen, wo man in absehbarer Zeit im Leben stehen und ankommen will. Du schaffst es von diesem Mann los zu kommen, wenn Du ihm seine Affären-Zeit möglichst unbequem machst. Dich nicht mehr freudig über sein Kommen zeigst.


    Vorwände angibst ihn nicht so häufig zu sehen und in dieser Zeit an Deinem Absprung arbeitest.


    Wenn Du es für sinnvoll hälst such Dir dafür psychologische Unterstützung, um aus dieser Abhängigkeit raus zu kommen.


    So lange Du loyal und für ihn liebevoll die Affäre weiter ermöglichst, wird sich in Deinem Leben nicht viel ändern.


    Er verhindert, dass Du Deine Lebensziele erreichen kannst. Dich frei geliebt fühlst, die Kinder eines Mannes empfängst der seinen Platz in Deinem Leben ohne Einschränkungen einnehmen will.


    Du hast es in der Hand wieviel Deiner Lebenszeit Du für diesen Mann investierst , der Dir als Energie-Vampir Hoffnung und Stabilität für Dein Leben verweigert.


    Du bist nicht Opfer, sondern Dein persönlicher Täter, der wider besseren Wissens und Vorsatz etwas weiter lebt, dass Dich nicht weiter bringt in Deinem Leben.


    Wenn Du das für Dich akzeptiert hast, mit der Gewissheit, dass nicht ein Tag Deines Lebens zurück kommt, den Du in dieser verhängnisvollen Affäre weiter lebst bist Du aktiv handlungsfähig. :)^ :)z

    Zitat

    In diesem Zusammenhang fällt mir der Thread mit Carla ein, die auch lange geglaubt hat die Liebe des Mannes gewinnen zu können. Von ihmr unerwartet schwanger wurde und erst dann das Wesen dieses Mannes kennenlernte.

    Darf ich kurz nachhaken, wo dieser zu finden ist?


    Das würde mich sehr interessieren!


    Danke!

    ich denk mittlerweile auch vielleicht istces garnicht die liebe die mir so weh tut sondern das verletzte ego und die demütigung....... ich hab immer wieder rachegedanken, kann doch nicht angehen dass der typ ohne konsequenzen da raus kommt.....

    Warum Männer so etwas tun, ist mir aber bis jetzt ein enormes Rätsel! Wo sie es doch viel einfacher haben könnten?! Warum dieses ganze verlogene Affentheater, über JAHRE?!! :O


    Gruselig ...

    Zitat

    ich denk mittlerweile auch vielleicht istces garnicht die liebe die mir so weh tut sondern das verletzte ego und die demütigung....... ich hab immer wieder rachegedanken, kann doch nicht angehen dass der typ ohne konsequenzen da raus kommt...

    Hat Dich jemand gezwungen? Mit Deiner Liebe kann es nicht weit her sein, wenn Du so denkst. Wenn Du wirklich eine Beziehung willst, dann stell ihm ein Ultimatum und wenn er es verstreichen lässt, dann beende die Affäre. Es ist DEINE Entscheidung, wie Du Dein Leben leben willst. Nur, weil Du nicht den Mut hast, eine Entscheidung zu treffen, wälz das nicht auf andere ab. Ja, es ist DEIN Ego, dass so weh tut, aber Du SELBST tust Dir das an, niemand sonst.


    Ich habe seit 5 Jahren eine Affäre, weiß, dass er seine Frau nicht verlassen wird - auf solche Gedanken, wie Du sie hast, würde ich nie kommen.

    Zitat

    Warum Männer so etwas tun, ist mir aber bis jetzt ein enormes Rätsel! Wo sie es doch viel einfacher haben könnten?! Warum dieses ganze verlogene Affentheater, über JAHRE?!! :O


    Gruselig ...

    Gibt aber auch genug Frauen die sowas machen.

    Zitat

    der kopf weiss... ewig 2. geige, hinhalten, vl sogar verarsche, er nutzt mich wahrscheinlich aus usw usw.... aber das herz.... :-(

    100% verarsche, nicht nur du sondern auch seine Frau. Du erfüllst ihm einen Zweck, sowie seine Frau auch.

    Zitat

    wie habt ihr es geschafft euch von einer person zu lösen die ihr so sehr liebt dass der gedanke daran ihn nie wieder zu berühren euch fast umbringt?

    In dem man sich für einen Weg entscheidet, gegen die Person.


    Das ist genau das Grundproblem von euch "Affären-Liebhaber/innen" ihr stellt euch nicht den unangenehmen Weg es zu beenden.


    Stattdessen trauert ihr insgeheim weil ihr wisst das das was ihr euch am sehnlichsten wünscht, nie bekommen werdet.


    ****


    Du hast Angst vor Liebeskummer, weil du denkst du gehst als Verliererin aus dem Spiel.

    @ Hallo Lavazza

    Hast du dir schon mal überlegt, dass du in der Ehe dieses Mannes eine stabilisierende Wirkung hast?


    Ich bin sehr sicher, dass diese Dreiecksbeziehung nur dann ein Ende hat, wenn du ausbrichst. Die Idee dir als Begleiter einen Terapeuten zu suchen finde ich sehr gut. Vieleicht kannst du dann erkennen, wo deine Anteile liegen, dass du in diese bittersüße Falle getappt bist. Er wird so weitermachen, solange du bereit bist, es mit dir machen zu lassen. :)z


    Sei dir immer bewußt, dass es allein in deiner Hand liegt, wann du dich von ihm trennst.


    Wäre ihm sein Kind soooo wichtig wie er vorschiebt, würde er die Zeit (sogar Urlaube!) statt mit dir, lieber mit seinem Kind verbringen.


    Überleg mal, wie es dir (und potentiellen Kindern) mit diesem Mann erhgehen würde, sollte es durch irgendeinen Zufall doch noch zu einer Beziehung zwischen euch kommen. :-/ :|N

    @ Andrusch

    natürlich ist man selbst schuld und wurde nicht gezwungen.


    ich könnte aber niemals eine affäre 5 jahre führen. möchtest du keine kinder u eine schöne richtige partnerschaft?


    ER hat angefangen mit "ich liebe dich, ich möchte mein leben ändern, mit dir leben" .. immer wieder und wieder. den sex hätte er auch ohne diesen mist haben können.


    wir streiten seit monaten nur noch, es fallen niveaulose worte meinerseits, er schluckt das alles. vor 3 wochen meinte er, wenn ich denke es geht nur um sex dann lassen wir das erst mal weg..... sehen uns und verbringen nur so die zeit miteinander....


    natürlich ist man selbst schuld - aber wie abartig und krank muss der typ im kopf sein!?


    gott sei dank sickert das endlich so richtig durch bei mir!!!!

    Zitat

    natürlich ist man selbst schuld - aber wie abartig und krank muss der typ im kopf sein!?

    gut, du kannst natürlich auch über ein hineinsteigern in brodelnde wut deinen inneren abstand finden - pass aber bitte auf, dass du dann nicht voller verbitterung der zeit und diesem menschen gegenüber zurückbleibst und für die zukunft alle männer über einen kamm scherst!

    Zitat

    natürlich ist man selbst schuld - aber wie abartig und krank muss der typ im kopf sein!?

    Das sehe ich z.B. gar nicht so. Ihr wusstet beide von Anfang an auf was ihr euch einlasst. Du kanntest seinen Status als Ehemann. Ob von Anfang an, kannst Du für Dich selbst beantworten.


    Jeder Affärenwillige kann nur das (aus)nutzen, was ihm sein Gegenüber ermöglicht.

    Zitat

    ER hat angefangen mit "ich liebe dich, ich möchte mein leben ändern, mit dir leben" .. immer wieder und wieder.

    Braucht man als Frau für die Erkenntnis, dass er das nicht praktisch umsetzt wirklich 2,5 Jahre und leidet statt dessen lieber massiv, weil sich Worte und Taten nicht gleichen?


    Dein Affärenmann hat offenbar die richtige Strategie bei Dir angewandt, um Dir glaubhaft zu machen, dass was seine Absicht wäre mit dem unsicheren Tag X im Hinterkopf. Es war Deine Hingabe und der Glaube an ihn, dass er seinen Worten Taten folgen lässt.


    Ich sehe es ähnlich wie die Userin Die Seherin. Du hast die guten und die schlechten Seiten dieser Affäre genossen und mitgemacht. Es bringt nichts ihn allein dafür an den Pranger zu stellen, ihr wart zu zweit gegenseitige Affären-Partner.


    Söhne Dich mit dem Gedanken aus, dass seine Prioritäten bei seiner Familie liegen. Diese für ihn sein Lebensmittelpunkt ist und bleibt.


    Verändere Dein Verhalten, und hoffe nicht, dass er dies tun wird. Für ihn ist alles gut wie es bisher gelaufen ist.

    Zitat

    wir streiten seit monaten nur noch, es fallen niveaulose worte meinerseits, er schluckt das alles.

    Macht euch nicht das Gute was euch in der Vergangenheit verbunden hat auf diese Art kaputt. Es ist nicht hilfreich, wenn man nach einer Trennung lange Zeit mit Wut und Traurigkeit auf das eigene Leben zurück blickt.


    Ihr wart beide mutig und verrückt euch auf dieses Experiment einzulassen. Sehenden Auges das es für diese Konstellation vermutlich keine einvernehmliche Lösung geben wird. Wenn niemand von euch beiden den klaren Cut machen kann, habt ihr beide keine Klarheit für eure Leben geschaffen.

    Jetzt wirds Zeit für Popcorn. :)D


    DAS:

    Zitat

    ER hat angefangen mit "ich liebe dich, ich möchte mein leben ändern, mit dir leben" .. immer wieder und wieder. den sex hätte er auch ohne diesen mist haben können.

    ist nämlich genau das, was ich auch üüüberhaupt nicht verstanden habe in meiner Situation - und ihm sehr schwer anlaste, bis heute.


    Was soll dieser BOCKmist?


    Ich verstehe es bis heute nicht, warum man so etwas tut? ":/ ":/ ":/


    Ganz genau: Die Männer hätten es doch OHNE den ganzen Mist genauso haben können? WTF is going on?


    Aber nein, man lügt und verletzt jemanden unnötig. WOZU? :-o


    Und hier kann man meiner Meinung nach schwer sagen "Du wusstest, worauf du dich einlässt."


    Ähm, auf eiskaltes psychopathisches Lügen habe ich mich nie freiwillig eingelassen, nein.


    Wie würdet ihr Männer so etwas erklären und warum scheinen sehr viele Männer (wie auch vielleicht Frauen) das so hand zu haben? ?


    Dankbar für jede rationale Erklärung! *:)