wir sehen und oder sahen uns fast täglich. momentan unterbinde ich das. erkommt mich in meiner mittagspause besuchen, bringt mit essen, verbringt viele abende mit mir, wir gehen ins kino, essen, spazieren usw. er fragt mich überall nach meiner meinung, kauft sich dinge u fragt mich vorher usw - er verbringt soviel zeit mit mir wo es nicht um sex geht.... natürlich vergisst man dann mal ups er is ja verheiratet usw .... es is ein teufelskreis u eine psychische belastung :-(

    Ich persönlich finde es eine absolute Frechheit! Und sehrwohl eiskalt und abartig! Dass man es nötig hat, jemanden, den man OHNEHIN schon SO SEHR verletzt hat, weiterhin dreist anzulügen, indem man Gefühle vorgaukelt! Geht's noch?


    Was ist daran nicht völlig unter aller Sau?

    scheinbar is das immer die gleiche masche - gibt wohl irgendein schwarzes buch für die perfekte verarsche ..... anders kann ich mir das nicht vorstellen.... oder sind wir wirklich so doof? ":/=

    @ Lavazza

    Ich habe mir jetzt den gesamten Beitrag von 19:02 noch einmal durchgelesen und du könntest ein Klon von mir sein. ;-D :-D :-D :-D :-D


    Die selben Worte. Von dir bzw. von ihm. Er will ihr nicht weh tun, er will eine gute Trennung.


    :-o Unfassbar.


    Wie heißt denn deiner? :-D :-D :-D :-D

    Zitat

    gibt wohl irgendein schwarzes buch für die perfekte verarsche ..... anders kann ich mir das nicht vorstellen...

    Genau das gleiche habe ich zu einer Freundin gesagt (die der gleichen Meinung ist). Der einzige Unterschied: "schwarz" habe ich nicht gesagt. *lach*

    Der Mann bekommt alles was er will (Sex, mehr nicht - weil mehr will er ja nicht) und ist dennoch unzufrieden? Gaukelt dennoch Lügen und Gefühle vor. Die alles unnötig erschweren und verka** en. Das versaut doch sogar die Möglichkeit auf Sex. Den beide wollen.


    BITTE erklärt uns das mal jemand? Bitte wenn möglich ein Mann. @:) Danke x 10

    Zitat

    jedenfalls leicht hat er es mit mir nicht mehr und trotzdem spielt er das theater weiter...... ich kapiers nicht - WAS SOLL DAS

    ??!!!

    Vielleicht ja, weil er auf seine Art auch viel "investiert" hat in seine Neben-Beziehung und vor sich selbst erst mal glaubhaft bleiben möchte? Motto: Solange ich sie rasend liebe, bin ich entschuldigt für meine Affäre?

    Verstehe deine Säuernis nicht. Wieso sollte man diesen Mann hassen und verurteilen? Es gibt Hunderte, die sich ebenso verhalten, auch Frauen übrigens. Und im übrigen gehören zu dem ganzen Szenario immer mindestens zwei: einer, der sich schofel verhält und eine, die das mitmacht ...


    Klar habe ich Verständnis. Ich habe ja auch für meine Schwächen Verständnis (oder versuche es zumindest). :-)

    Ich glaube sogar, dass hinter Hass und Abwertung unbewusst häufig dasselbe Urteil gegen einen selbst steht, zumindest wenn man schon lange genau weiß, dass man dem unmöglichen Verhalten Vorschub leistet, indem man nämlich selbst nicht die Konsequenz zu einer Trennung aufbringt.


    Und nun kannst du wieder wettern ... :-p ;-D

    Wer sagt etwas von Hass?


    Es geht darum, dass es nicht OK ist, jemanden anzulügen? Jemandem vorzulügen, dass man ihn liebt. Vor allem, wenn es absolut nicht nötig ist.


    Wo soll man hier Verständnis aufbringen?


    Versteh ich nicht..