Wie definiert ihr weibliches Aussehen bzw. Weiblichkeit?

    Hallihallo


    heute haben zwei Freunde und ich darüber diskutiert, dass ja viele Männer besonders "weibliche" Frauen mögen. Nur was bedeutet es, besonders weiblich zu sein?


    Es gibt ja zwei Aspekte, einmal das Aussehen und einmal das Verhalten. Frauen haben ja im Gegensatz zu den meisten Männern öfter lange Haare oder eine ausgeprägte Taille. Ist es die Andersartigkeit, die daran attraktiv erscheint?


    Auch sagt man Frauen weibliche Eigenschaften nach, wie z.B. Einfühlsamkeit. Lasse diese sie besonders attraktiv für das andere Geschlecht wirken?


    Ich persönlich finde z.B. den typisch männlichen Mann äußerst attraktiv, bin da wohl sehr von der Evolution geprägt ;-D


    Wie ist es bei euch? Was macht für euch eine Frau weiblich?


    *:)

  • 68 Antworten

    Darf man das? Ich meine in der heutigen Zeit des Gekreisches solche Fragen stellen? Was ist, wenn ich mich durch diese Frage dikrimin...oder gar verletzt fühle in meiner Würde als, ja, als was denn? Weibl...ich trau mich das gar nicht schreiben hier. Ich empinde die Frage auch schon als Angriff auf meine männl...ich hätte auch ehrlich gesagt so spontan gar keine Antwort parat. Schon allein aus dem Gefühl herus mich strafbar zu machen, obgleich ich noch gar nix geantwortet habe.


    Wie war noch die Frage?

    Zurückhaltendes höfliches Benehmen, besonders auch moralisch ganz weit oben, Stichwort: Schöne Seele.


    Vom Aussehen her: Keine zu ausgeprägte Muskulatur, nicht zu kantig, oder breit. Keine sehr kurzen Haare.

    Zitat

    Zurückhaltendes höfliches Benehmen, besonders auch moralisch ganz weit oben, Stichwort: Schöne Seele.

    *ironischerweise ist das alles eigentlich überhaupt nicht typisch Frau, weil eben nicht gängig. Es gibt also, nach meiner Definition, nur wenige sehr weibliche Frauen.

    besonders weibl ":/ ...dazu fällt mir spontan nicht wirklich was ein....klischeehaft versteht man darunter ja große brüste, breite hüften-also alles, was ich nicht unbedingt brauche :-X


    mich reizt ausstrahlung-aber wie beschreibt man die ":/ ....und die figur sollte passen-darunter verstehe ich zumindest halbwegs schlank ;-) .....und wenn sie keine vorlaute wichtig-tuerin ist, dann hat sie schon fast gewonnen ;-) ;-) ;-)

    @ Chomsky

    Das ist ja auch definitionssache, aber für mich persönlich ist ein Mann dann anziehend, wenn er groß ist, breit gebaut und eine dunkle Stimme hat, also alles, was ich nicht bin ;-D Vom Verhalten her ist er eher dominant und sehr selbstbewusst, was ich als meine Charakterzüge bezeichnen würde.

    Habe vor ca. 30 Jahren mal meinen Mann dazu befragt. Er sagte damals sinngemäß: Typisch weibliche Frauen mag er nicht, knabenhafte, burschikose, sportliche Frauen mit kurzen Haaren dagegen sehr.


    Zum Glück sind die Geschmäcker genauso unterschiedlich wie wir Menschen.

    Bei den meisten Frauen finde ich lange Haare schön! Eine Bekannte von mir könnte mit ihren 54 Jahren noch wirklich gut aussehen: fast faltenloses Gesicht und Beine wie eine 25jährige...leider wird ihr gutes Aussehen aber durch ihre kurzgeschorene, äähmm, Kampflesbenfrisur zunichte gemacht!


    Was ich gar nicht mag, sind Leute, die sich wie männliche oder weibliche Karikaturen verhalten. Etwa erwachsene (!) Frauen, die beim Anblick eines Grashüpfers oder einer Spinne anfangen zu kreischen! Oder Männer, die meinen sie müßten ständig andere übertrumpfen und immer im Kampfmodus sind.


    Ich finde daß es da heutzutage so viele Extreme gibt:


    Auf der einen Seite die fanatisch Geschlechtsneutralen, die schon bei den Worten männlich/weiblich die Stirn runzeln. Und dann eben die oben beschriebenen Karikaturen.....

    wir haben das Glück in einer Zeit zu Leben in der niemand mehr stereotyp weiblich oder männlich aussehen muss! und das ist gut so.


    ich finde androgyne Frauen und Männer sehr attraktiv.


    "besonders weiblich" gibt es so nicht - mancje verstehen darunter große Brüste und lange Haare, andere eine unterwürfige Hausfrau im Kleidchen mit Schürze....

    Eine Frau ist für mich....


    ....immer weiblich? Was soll eine Frau sonst sein, wenn nicht weiblich?


    Also.... ":/ Äh. ;-D


    Wie halt ein Mann auch grundsätzlich männlich ist?


    Ich muss erst mal ergründen, was "besonders weiblich" bedeuten soll?


    Ist das der Unterschied, wenn die eine sich schminkt und die andere eben nicht?


    Oder liegt das an Kleidung, dass eben eine ein Kleid trägt und die andere Hosen und Oberteil?


    Eine Opernsängerin ist für mich z.B. nicht unbedingt weiblicher, als eine Malerin in Berufskleidung.... Ne Schnecke haben se beide.... 8-(

    Hallo Zusammen,


    also ich ertappe mich auch immer wieder dabei eine weibliche und eine männliche Schublade zu haben, obwohl ich das gar nicht möchte.


    In meiner männlich Schublade landet dann sowas wie Fußball und Bart und Anzug und Kurzhaarfrisur aber, wenn ich so darüber nachdenke, gibt es Frauen denen kurze Haare wunderbar stehen, wenn Frauen Spaß am Fußball spielen oder Fußball Fan sein haben, dann gönne ich Ihnen das von Herzen und wenn ein Mann Pullover stricken will, dann tausche ich gern mit ihm Tipps und Tricks aus.


    Ich selbst habe auch Hobbies und Interessen, die in beide Schubladen passen würden, wenn man bei dem Sinnbild bleibt. Ich denke es ist manchmal auch ganz ok so eine Schublade zu haben, so lange man sie nicht zu ernst nimmt und keinen anderen oder sich selbst darin einsperrt. Unsere eigene Sozialisation prägt uns da einfach und unsere Schubladen sind ja eine Art Indikator dafür. Ich empfinde es aber durchaus als Privileg viele Optionen und die Entscheidungsfreiheit zu haben, wie ich mein Leben lebe. Das war nicht immer so, dass die Geschlechter gleiche Wahlmöglichkeiten haben und es ist auch nicht überall auf der Welt so.

    Ich beginne mal beim Aussehen: Weibliche Attraktivität zeigt sich in einer guten Figur mit deutlichen Beckenknochen und schmaler Taille, eher schmalen Schultern, weiblich rund gepolstert, nicht knochig oder sehnig wie bei vielen Männern. Die Grösse des Busens finde ich nicht entschiedend. Das sind Schüsselreize bei mir, ich tue nichts dafür, auf diese Signale spricht mein Körper einfach an, innert Sekundenbruchteilen ein Hormonausstoss...


    Beim Verhalten kann ich kein Muster nennen. Ich mag oft sehr burschikose Frauen, wie auch zierliche weiche...

    Zitat

    Was ich gar nicht mag, sind Leute, die sich wie männliche oder weibliche Karikaturen verhalten. Etwa erwachsene (!) Frauen, die beim Anblick eines Grashüpfers oder einer Spinne anfangen zu kreischen!

    Vielleicht haben die erwachsenen (!) Frauen ja eine Phobie? Ich habe neulich den Keller aufgeräumt und da saß mir plötzlich so ein Spinnenvieh vorne auf dem Shirt - da war mit Sicherheit mein letzter Gedanke, mich betont weiblich zu verhalten.