Zitat

    Wie ist es bei euch? Was macht für euch eine Frau weiblich?

    Zitat

    Die Frage ist mir persönlich zu einfach.


    Warum?


    Vieles macht eine Frau anziehend. Die Frage nach Weiblichkeit ist mir auch zu gedroschen!


    Für mich ist folgendes ein Grundanhalt:


    Gewisse Attribute, gepfelgtes äußeres, positive Eigenschaften, harmonische Wesenszüge und vieles mehr, machen für mich Frauen interessant, sowie und was für mich ganz wichtig ist, Natürlichkeit.


    Jetzt werden sich manche fragen, warum Natürlichkeit?


    Ganz einfach, weil ein Teil der Frauen die ich kennen gelernt habe meinten, mich als Mann durch Maniküre und Äußerlichkeiten beeindrucken zu können. Fehlanzeige.


    Meine jetztige Partnerin ist von Natur aus hübsch, schmink sich nie. Färbt keine Haare und was mir noch wichtiger ist: "Ich habe mit ihr schon sehr viel verrücktes unternommen, und das war erst der Anfang!"


    Und was uns Männer bezüglich Männlichkeit betrifft, dafür wird sich doch ein eigner Thread finden ]:D

    Da Meinungen von Männern gefragt sind, hab ich kurzerhand meinen Freund gefragt. Er findet Frauen mit Kurven weiblich und attraktiv. Schlank, aber nicht mager, mit Sanduhrfigur. Zu schlanke Frauen erinnern ihn an Mädchen.


    Charakterlich empfindet er Fürsorglichkeit als weiblich. Wobei wir dann in der Diskussion abgedriftet sind, da ja auch Männer fürsorglich sind, was in einem Gewissen Rahmen auch männlich ist. X- :_D

    Das Aussehen allein ist es für mich jedenfalls mal nicht. Für mich muss die Person ihre Weiblichkeit auch ausstrahlen, sie muss es geniessen, eine Frau zu sein.


    Drei Beispiele aus meinem Umfeld, die unterschiedlicher nicht sein könnten:


    Die eine Person ist für mich weiblich, weil sie die körperlichen Attribute der Weiblichkeit, das übbige in vollem Umfang besitzt. Sie hat zudem etwas wallkürenhaftes. Und sie scheint auch gerne Frau zu sein! Macht mich sehr an.


    Die zweite Person ist sehr zart gebaut, fast jungenhaft, sie hat eine wahnsinns Ausstrahlung, auch sie geniesst ganz offensichtlich ihre Weiblichkeit (Mann schaut ihr gerne hinterher, ihr gefällt das merklich). Macht mich auch an.


    Beide sind hübsch, jedoch keine Schönheiten, dies ist aber absolut unwichtig, weil sie als Frauen megainteressant sind.


    Die dritte Person wäre in der Tat eine sehr schöne Frau. Beispielsweise hat sie wundervolle braune Augen, in deren Blick man versinken möchte. Aber sie hat glaub ich ein Problem mit ihrer Weiblichkeit, sie zieht sich schlicht, ja fast schon abgerissen schlecht an. Sie versteckt ihre Weiblichkeit hinter langweiligem, fast schäbigem Outfit. Absolut uninteressant, grau und unauffällig.


    Uninteressant, zumindest auf den ersten und zweiten Blick.

    Gibt es da wirklich eine Definition ?


    Ist das nicht immer im Auge des Betrachters ?


    Ich persönlich mag sportlich, gepflegtes Äusseres, nett anzusehende Figur, nicht zuviel nicht zu wenig.


    Aber denke das liegt immer im Auge des Betrachters. Habe Frauen kennengelernt die nicht dem allgemeinen


    entsprechen, die super toll waren und sind.

    Ich finde, der Definition von Gravensteiner ist nichts hinzuzufügen (außer das mit dem "übbige", das hab ich nicht kapiert). :)^


    Mir fällt das auch immer wieder auf, konnte es aber nicht so in Worte packen. :-)


    Es gibt wunderhübsche Frauen, die aber (für mich!) nicht diese angesprochene Ausstrahlung besitzen und mich persönlich daher nicht zu einem zweiten Blick "nötigen" würden. Die sind halt einfach hübsch...


    Dann gibt es Frauen, die vielleicht gar nicht soooo mein Typ sind, aber eben dieses gewisse Etwas besitzen. Da sieht man dann gerne auch ein zweites Mal hin. :-)