Was ist Liebe?

    Liebe ist ein Gefühl, ein Gefühl was man nicht recht definieren kann. Man fühlt sich wohl, wenn man liebt, und um einem rum ist es völlig egal was passiert. Na ja, fast. Es ist eher dieses frisch verliebt sein. Man sagt ja auch, man sieht alles durch die rosarote Brille. Aber was ist Liebe, wenn sie nicht mehr "frisch" ist?


    Liebe ist so viel. Es ist ein Gefühl der Geborgenheit, des Vertrauens, der Wärme, des Glücks, der Nähe.. ja, man ist sich wirklich nahe. Näher kann man jemanden denke ich gar nicht kommen. Man teilt alles miteinander, man lebt miteinander, füreinander. Liebe kann zum Tod führen, aber die Liebe ist auch diejenige, die einen aufrechterhält, die einem Kraft gibt, neu anzufangen, ja sogar am Leben erhält, lebendig macht. Manchmal denke ich, es wäre alles leichter, wenn es die Liebe nicht gäbe, denn es gibt nicht immer nur gute Zeiten. Manchmal fällt man in ein tiefes Loch und man sieht dort alles schwarz. Wenn es die Liebe nicht geben würde, würde man nicht diese Schmerzen empfinden, die man immer dann bekommt wenn man verzweifelt ist, traurig, einfach Liebeskummer hat. Aber umso schöner ist es dann natürlich wenn man aus diesem dunklen, tiefen, schwarzen Loch herausgezogen wird und man weiss: da ist doch jemand, der dich mag, dich liebt. So ein Gefühl gibt es kein zweites mal, dieses Gefühl kommt tief aus deinem Herzen und du kannst froh sein, dass du überhaupt lieben darfst...


    Hoff, ich habs so einigermaßen getroffen ;-)


    lg

    @kleines erdbeerchen

    Ja, das ist jetzt mal wirklich eine gute und schöne Erklärung die du da geschrieben hast. Danke, du hast mir damit schonmal etwas weitergeholfen...


    Liebe ist wirklich ein sehr schönes Gefühl und ich wäre gerne mal wieder so richtig doll verliebt mit allem drumm und dran... x:)

    @ White_Angel1

    deine beschreibung von liebe klingt für mich eher wie das gefühl des verliebt seins.


    meiner meinung nach muß man lieben und verliebt sein streng trennen. eine freundin von mir ist zum beispiel der meinung, man könne schon nach einer woche ich liebe dich sagen.


    Ich glaub das nicht.


    liebe ist: man hat nen beschissenen tag, alles geht schief, man kommt nach hause und: vergisst den ganzen scheiß denn mann ist bei seiner liebe und alles andere wird unwichtig, sogar wenn man 1 1/2 jahre keinen sex hatte.

    @patti0183

    Ich bin da auch deiner Meinung und finde, dass verliebt sein und Liebe zwei unterschiedliche Dinge sind. Erst ist man verliebt und mit der Zeit entwickelt sich dann daraus die Liebe, die dann meistenns immer stärker und intensiver wird...


    Es ist einfach teilweise schwierig zu sagen, ob man nun wirklich verliebt ist oder ob man diesen Menschen einfach nur total lieb hat und sehr gerne mit ihm zusammen ist.


    Deshalb wollte ich wissen, was denn genau die Anzeichen dafür sind, dass man sich in jemanden verliebt hat?

    Siehe: www. http://wikipedia.de (Definition von Liebe)


    Unter Liebe wird eine breite Palette - vor allem an Gefühlen und körperlich-seelischem Spüren - beschrieben, welche mit der Zuneigung zwischen Personen, mit ihrer Sympathie und auch dem Schmerz bei "unerwiderter Liebe" zusammenhängen.


    Mit Lieben hingegen verbindet sich weniger die Emotion als die Haltung - die auch dann zu liebevollen Taten oder Worten führt, wenn "das Herz" nicht - oder noch nicht - mitschwingt.

    Oftmals wird einem auch eine Abhänghigkeit unterstellt, wo ist der Unterschied.Das Gefühl bleibt dasselbe.Und es ist doch logisch das man sich an jemanden so gewöhnt das man ihn braucht und sich ein Leben ohne ihn nicht vorstellen kann, frage mich warum das so in den Dreck gezogen wird.

    @ Lienchen

    Oftmals wird einem auch eine Abhänghigkeit unterstellt, wo ist der Unterschied.


    Zwischen Liebe und Abhängigkeit?


    In sozialem Zusammenhang bedeutet Abhängigkeit Unselbstständigkeit, das Angewiesensein auf jemanden oder etwas (Quelle: http://www.wikipedia.de). Ist das Liebe?


    Und es ist doch logisch das man sich an jemanden so gewöhnt das man ihn braucht und sich ein Leben ohne ihn nicht vorstellen kann


    Für wen ist das logisch? Für Dich?

    Zitat

    ne Freundin hat mal zu mir gemeint, dass man 'verliebt sein' und 'lieben' gleichsetzen kann ...


    du merkst schon am anfang, ob du diesen jmd lieben wirst anhand der Schmettelringe im Bauch, aus einem verliebt sein wird ja auch eigentlich immer Liebe oder?

    Kann ich nicht bestätigen. Ich war letztes Jahr SOWAS von verliebt in einen Typen... und nach vier Monaten habe ich festgestellt, dass es sozusagen ein Strohfeuer war. Ich habe ihn nicht belogen, ich war wirklich sehr verliebt, aber es ging schnell vorbei.


    Und ich glaube nicht, dass man gleich beim ersten Anblick sagen kann "Diesen Menschen werde ich immer lieben". Vielleicht habe ich das auch nur noch nicht erlebt ;-) Aber prinzipiell muss ich sagen, dass ich jemanden kennen muss um wirkliche Gefühle zu entwickeln - oder eben festzustellen, dass ich keine entwickeln kann/werde.

    ist man nicht erst verliebt und liebt dann jemanden?


    ich glaube verliebt sein ist intensiver als liebe, liebe allerdings ist facettenreicher. kann das nicht so genau sagen, war noch nicht so oft verliebt und geliebt hab ich bis jetzt erst eine frau.

    und die schmetterlinge im bauch auch den verstand ausschalten, einen blind machen. das verliebt sein macht blind nicht die liebe!


    wer liebt will nur manches nicht wahrhaben wenns negativ ist, weiß im grunde aber was beser ist.