Wie dieses verlangen unterdrücken?

    Es ist sehr schwer zu erklären und ich weiß, dass nach diesem beitrag hier sicherlich viele kommentare à la "dann ist dein freund nicht der richtige für dich" kommen werden… aber lasst es mich versuchen, zu erklären.


    Ich bin seit 12 jahren mit meinem freund zusammen. Die ersten 5 jahre waren wir dreimal getrennt, seit 2006 gab es keine trennung mehr. Es gab in der vergangenheit viele probleme und ich habe zeitenweise sehr mit der beziehung gehadert, war todunglücklich und wollte mich lösen. Irgendwas hat mich wohl bei ihm gehalten.


    Nun ists so, dass mein freund innerhalb des letzten jahres weitreichende veränderungen (positiver art!!) durchlebt hat und nun endlich der mensch ist, mit dem ich mir eine zukunft vorstellen kann. x:)


    (wer wissen möchte, was sich an meinem freund so verändert hat, der kann gerne meinen beitrag im übergewichts-forum durchlesen "magenbypass")


    Naja, jedenfalls sind wir beide sehr sehr glücklich miteinander, ich liebe ihn sehr und bin froh, dass sich alles so zum guten gewendet hat. Ich kann mir ein leben ohne ich nicht mehr vorstellen, wir zwei sind einfach ein herz und eine seele und es gibt keinen einzigen menschen auf der welt, bei dem ich mich so wohlfühle wie bei und mit ihm.


    Und trotzdem: immer wieder mal kochen da diese ungestillten sehnsüchte auf. Das verlangen, eine so richtig leidenschaftliche sexuelle erfahrung zu machen. Sich fallen lassen. Diesen zauber, der vielfach in den anfängen einer beziehung liegt, nochmals zu spüren. Es fehlt mir so sehr!! |-o


    Ich weiß, dass in jeder beziehung mal der alltag einkehrt, das ist vollkommen in ordnung und ich liebe den alltag mit meinem freund, aber ich will mal wieder so richtig schmetterlinge spüren! Die welt vergessen, wenn ich mein gegenüber küsse. Verborgene streicheleinheiten, wenn (noch) niemand wissen darf, dass da was läuft. Das alles reizt mich so sehr, dass ich mir in meinen träumen oft vorstelle, wie es wäre, mit jemand anderem sex zu haben. Diese lust, die da aufkommt, dieses unbändige verlangen, das alles vermisse ab und zu so sehr, dass es fast nicht zum aushalten ist. Und in diesen phasen, in denen ich diese sehnsüchte habe, merke ich auch, wie mich andere männer reizen, wenn ich irgendwo alleine unterwegs bin. Ich will nicht, dass diese männer jemals zur gefahr werden könnten, denn es steht einfach nicht dafür, für ein einziges sexuelles abenteuer meine langjährige beziehung aufs spiel zu setzen. Das weiß ich und ich würde das niemals riskieren wollen. Und trotzdem begleiten mich diese sehnsüchte, diese lust und ich kann oft ein paar tage lang an nichts mehr anderes denken.


    Wie geht ihr mit solchen sehnsüchten in langjährigen beziehungen um? Ist es normal, so etwas zu verspüren oder bedeutet das, dass meine beziehung nicht erfüllend ist?


    So schön es ab und zu auch ist, diese gedanken in meinen träumen auszuleben, so belastend ist es manchmal auch, zu wissen, dass ich vermutlich nie wieder in meinem leben diese leidenschaft in real verspüren werden kann.


    Wie soll ich am besten damit umgehen? ":/

    @ :) @:) @:)

  • 52 Antworten

    Dieses Verlangen ist normal. Ich glaube, dass jeder Mensch manchmal solche Gedanken hat. Sicherlich unterschiedlich stark ausgeprägt. Auch in einer sehr erfüllenden Beziehung gibt es immer mal Kopfkino.


    Und das finde ich weder verwerflich noch schlimm.


    Solange es nur Träume und Gedankenspiele sind und es für Dich keine Option ist, etwas davon real werden zu lassen.


    Dir ist bewusst, dass in einer langfristigen Beziehung dieses Kribbeln und die Leidenschaft , die es am Anfang gibt, irgendwann halt weniger wird.


    Und mehr das "sich zu Hause fühlen" an die erste Stelle tritt.


    Solange es in Deiner Beziehung auch noch diese Momente gibt, wo Du zu Deinem Partner genauso empfindest wie in Deinen Träumen (nur halt nicht dauernd), dann würde ich mir keine Gedanken machen und solche Träume einfach als zu Dir dazugehörend einordnen.

    mich beruhigt schon mal, dass dieses verlangen zum teil normal zu sein scheint. aber wie kann man das ignorieren?


    im alltag und wenn ich mit meinem freund zusammen bin, klappt das ja ganz gut.


    aber dann wiederum gibt es situationen, da halt ich es kaum aus.


    konkretes beispiel:


    ich war am vergangenen samstag bei einer geburtstagsfeier einer guten freundin. ich bin mit drei arbeitskollegen (andere abteilung, aber gleiche firma) hin. im laufe des abends wurde ein bisschen was getrunken und ich weiß, dass einer der kollegen mir in der vergangenheit nicht abgeneigt gewesen wäre. das war, als wir uns kennenlernten. mittlerweile hat er sich aber natürlich damit abgefunden, dass ich vergeben bin und sieht mich nur mehr als gute kollegin an. er flirtet mich auch null an. aber alleine der gedanke, zu wissen, dass da mal etwas laufen hätte können, hat mich den ganzen abend nicht mehr losgelassen und ich habe mir vorgestellt, wie es wohl wäre, mit ihm irgendwohin zu verschwinden und.......... |-o


    ich würde das natürlich niemals tun, denn trotz alkohol bin ich immer noch herrin meiner sinne und weiß, dass ich das absolut alleralleschlechteste gewissen meinem freund gegenüber hätte. ich würde das niemals verkraften und weiß, dass ein schnelles abenteuer nicht meine tolle beziehung ersetzen kann.


    aber ich sags euch leute: ich musste mich so zusammenreißen! das ist das schlimme, ich konnte den ganzen abend an nichts mehr anderes denken.


    und das war nur ein beispiel. es geht mir dann und wann gleich. (jetzt nicht unbedingt in bezug auf den einen kollegen, denn der ist mir eigentlich sonst recht egal), aber dann halt eben mit anderen "objekten" meiner begierde.


    und ich weiß nicht, wie ich das handeln kann. es quält mich manchmal sehr, ebendieser gedanke,

    Zitat

    zu wissen, dass ich vermutlich nie wieder in meinem leben diese leidenschaft in real verspüren werden kann.

    nie mehr kribbeln im bauch, nie mehr heiße küsse, die lust auf mehr machen, nie wieder verbotene berührungen, nie wieder dieses "mich haut dieser typ so dermaßen um, dass ich ihn am liebsten auf der stelle vernaschen würde"-gefühl. :-/

    Zitat

    nie mehr kribbeln im bauch, nie mehr heiße küsse, die lust auf mehr machen, nie wieder verbotene berührungen, nie wieder dieses "mich haut dieser typ so dermaßen um, dass ich ihn am liebsten auf der stelle vernaschen würde"-gefühl. :-/

    Warum ist das alles denn mit Deinem Freund nicht möglich? "Nur" wegen der langen Jahre, die Ihr Euch kennt?


    Seid Ihr sexuell nicht kompatibel?

    Sicher das eure Beziehung noch so super läuft? 12 Jahre sind ja schon eine lange Zeit. Das früher oder später die Luft und die Lust raus ist, ist oft normal. Und so extrem und intensiv wie deine Gedanken und deine sehr große Lust auf andere Männer sind, wüsste ich nicht wie du dich da langfristig gegen wehren kannst. Wäre.denn swinger mal was für euch? Oder probeweise mal eine offene Beziehung?

    wenn ich in so einer situation wäre, also mal sehnsucht nach jemanden anderen,


    würde ich mir nicht jemanden aus dem alltag schnappen,


    sondern ich würde mir einen escort suchen.


    klar geht es dir um das kribbeln im alltag,


    das würde ich aber nicht machen, wenn du die beziehung nicht gefähreden willst,


    deshalb würde ich mal einen anderen mann ausprobieren und ich wette,


    danach ist erst mal ruhe – oder auch nicht.


    auf jeden fall verlangen gestillt.

    Zitat

    nie mehr heiße küsse, die lust auf mehr machen, nie wieder verbotene berührungen, nie wieder dieses "mich haut dieser typ so dermaßen um, dass ich ihn am liebsten auf der stelle vernaschen würde"-gefühl. :-/

    ich bin anfang 40 und wir sind um die 20 jahre zusammen.


    aber nach wir vor genügt es, ihn nur mal richtig ANzusehen,


    also im alltagstrubel bewußt,


    um schmetteringe fliegen zu lassen. gerade wohl auch aufgrund der vertrautheit.

    losgetreten

    Zitat

    nie mehr kribbeln im bauch, nie mehr heiße küsse, die lust auf mehr machen, nie wieder verbotene berührungen, nie wieder dieses "mich haut dieser typ so dermaßen um, dass ich ihn am liebsten auf der stelle vernaschen würde"-gefühl.

    Warum "nie wieder"? Was tust du denn und was tut er, damit dies auch Raum hat?

    Zitat

    aber wie kann man das ignorieren?

    Wieso denn ignorieren? Was hindert dich/euch denn daran wieder Feuer in die Bude zu bringen? Davon aber mal ab: Was findest du den schlimm an diesen Fantasien? Ja, sie klingen ein wenig nach Groschenroman, aber sonst?

    Zitat

    Warum ist das alles denn mit Deinem Freund nicht möglich? "Nur" wegen der langen Jahre, die Ihr Euch kennt?


    Seid Ihr sexuell nicht kompatibel?

    sexuell wars lange zeit eher mau und jetzt ist es um eingiges besse. ja, wir haben sex, aber mei, wie das halt nach 12 jahren so ist – man kennt sich in- und auswendig und weiß genau, wies ablaufen wird. ;-) und ich glaube, es wäre vemessen, wenn man sich nach 12 jahren beziehung noch diese leidenschaft und dieses kribbeln erwarten würde, wie es bei einer beginnenden beziehung oder affäre der fall ist. und genau das vermisse ich ja – diese spannung, diese lust, dieses kribbeln und es ist klar, dass das in einer langjährigen beziehung, wie wir sie führen, irgendwann schwindet.

    Zitat

    Sicher das eure Beziehung noch so super läuft?

    ich würde sogar behaupten, dass es nie besser lief. unsere beziehung besteht ganz viel aus innigen kuscheleien, wir halten uns viel in den armen und machen viel gemeinsam und ich fühle mich ihm so nah wie schon lange nicht mehr. aber halt dieses verlangen.......... das ist nicht mehr da.

    Zitat

    Wäre.denn swinger mal was für euch? Oder probeweise mal eine offene Beziehung?

    swinger ist glaub ich nicht so mein ding. mir gehts ja auch um das flirtige, wenn man jemanden kennenlernt. das sich abtasten, ob der andere interesse hätte. flüchtige berührungen. heimliche küsse- ja, und letzten endes um leidenschaftlichen sex. |-o ein swingerclub würde diese bedürfnisse wohl nur sehr dürftig befriedigen.


    offene beziehung. hm. ist halt auch so ein schwieiges thema. abgesehen davon, dass ich WEISS, dass mein freund da niemals mitmachen würde, weiß ich auch nicht, ob ich das will.


    ich mag es ja, mich bei ihm zu hause zu fühlen, ich hätte ein ganz schäbiges gefühl, wenn ich mir den sex und die leidenschaft woanders hole und dann zu ihm nach hause komme um kuscheln.


    ach, es ist ein dilemma. ":/ ":/ ":/

    Zitat

    Ja, sie klingen ein wenig nach Groschenroman, aber sonst?

    ja, ich glaube, ich entdecke erst jetzt in meinen 30ern die leidenschaft und das feuer in mir. ;-D ;-D


    das war mir früher ehrlich gesagt gar nicht so wichtig bzw. war es mir lange nicht bewusst, dass mir das fehlt.

    Zitat

    offene beziehung. hm. ist halt auch so ein schwieiges thema. abgesehen davon, dass ich WEISS, dass mein freund da niemals mitmachen würde, weiß ich auch nicht, ob ich das will.

    Weißt du es wirklich?

    Zitat

    ja, ich glaube, ich entdecke erst jetzt in meinen 30ern die leidenschaft und das feuer in mir. ;-D ;-D


    das war mir früher ehrlich gesagt gar nicht so wichtig bzw. war es mir lange nicht bewusst, dass mir das fehlt.


    losgetreten

    Und dein Partner würde über dich sagen, er WEIß, dass dir Leidenschaft nicht so wichtig ist?


    Du entdeckst jetzt neue Seiten an DIR; könnte es nicht sein, dass auch dein Partner neue Seite entwickelt haben könnte?


    *:)

    Zitat

    Und trotzdem begleiten mich diese sehnsüchte, diese lust und ich kann oft ein paar tage lang an nichts mehr anderes denken.

    ein paar fragen:


    1. hast du dieses unbändige verlangen quasi immer oder nur tageweise? schreib dir auf/markiere im kalender, wann es wieder besonders stark war.


    du ahnst vlt schon,worauf ich hinaus will? es kann sein, dass es ganz stumpf und einfach an deinen hormonen liegt.


    2. verhütest du hormonell? wenn nicht, kann es daran liegen, dass du um deinen eisprung herum so rattig auf andere männer wirst wo du dich einige tage später nicht mehr für interessieren würdest (oder deutlich abgeschwächt)


    3. hast du/ihr bereits kinder? kinderwunsch?


    4. finde ich es relativ normal, das man im alltag das neue prickelgefühl logischerweise nicht mehr hat. wie soll denn immer wieder etwas altes neu sein? vlt bist du einfach eine kleine eroberin und du kannst (aufgrund unserer moralischen und gesellschaftlichen normen) deinen trieb eben nicht ausleben, bzw. musst ihn unterdrücken, weil du treu sein willst und dir das auch von deinem partner wünscht. also verzichtest du auf den drang und zahlst eben diesen preis :)z .


    glaub mir, das geht viiiiiilen so wie dir :)z


    man verzichtet zugunsten etwas anderem, was einem dann wichtiger ist.

    Hast du denn mal mit deinem Freund geredet und ihm gesagt das du ganz offen und ehrlich eine nur sehr schwer zu ertragende Lust auf andere Männer hast? Das dir einfach das hemmungslose und leidenschaftliche in eurer Beziehung bzw. beim.Sex fehlt? Hast du ihm denn mal klar gesagt was Du Dir wünschen würdest und weißt du was er sich wünschen würde?


    Einzig und allein von kuscheln und schmusen überlebt keine Beziehung dauerhaft.

    und wichtig ist auch noch sich klar zu machen, das es bei JEDEM neuen partner den du theoretisch aufreissen könntest, nach einigen jahren so gemütlich dahinplätschert, wie jetzt.

    Zitat

    und wichtig ist auch noch sich klar zu machen, das es bei JEDEM neuen partner den du theoretisch aufreissen könntest, nach einigen jahren so gemütlich dahinplätschert, wie jetzt.

    da hast du recht. UND GENAU DAS führe ich mir immer und immer wieder vor augen. ich weiß, dass dieses "ich-fliege"-gefühl nicht andauert – wär vermutlich auch gar nicht gesund, immer im ausnahmezustand zu sein ;-)

    Zitat

    1. hast du dieses unbändige verlangen quasi immer oder nur tageweise? schreib dir auf/markiere im kalender, wann es wieder besonders stark war.

    ]:D ]:D ]:D du könntest recht haben. ich verhüte manchmal hormonell mit dem nuvaring, aber dann auch wieder mal ein, zwei monate gar nicht und gerade momentan verhüte ich nicht und dürfte mich so um den eisprung herum befinden.

    Zitat

    3. hast du/ihr bereits kinder? kinderwunsch?

    nein und nein. ich habe keine kinder und unerklärlicherweise besteht bei mir (obwohl schon 31) auch kein kinderwunsch.

    Zitat

    vlt bist du einfach eine kleine eroberin und du kannst (aufgrund unserer moralischen und gesellschaftlichen normen) deinen trieb eben nicht ausleben, bzw. musst ihn unterdrücken, weil du treu sein willst und dir das auch von deinem partner wünscht. also verzichtest du auf den drang und zahlst eben diesen preis :)z .

    ich glaube, du triffst den nagel an den kopf!! :)= das ist mir gerade erst jetzt bewusst geworden. ich glaube, wenn ich könnte wie ich wollte, würde ich meine triebe frei ausleben, aber da ich treu sein will und mir das auch von meinem partner wünsche, verzichte ich der liebe halber darauf. ein fairer deal würd ich mal sagen und trotzdem quält es mich manchmal sehr.


    wisst ihr, ich bin seit ich 16 bin eigentlich durchgehend in einer beziehung gewesen. von 16 bis 19 mit meinem ersten freund und gleich anschließend darauf mit meinem jetzigen partner. ich hab mich – wie man so schön sagt – wohl nie ausgelebt... und nun sitz ich da, hab einen tollen freund, alles ist paletti und ich würd am liebsten hergehen und den nächstbesten mann anfallen. |-o wobei es mir nicht nur um den reinen sex geht. es ist dieses ganze drumherum, dieses gefühl, frisch verliebt zu sein. DAS fehlt mir so sehr.