• Wie dieses verlangen unterdrücken?

    Es ist sehr schwer zu erklären und ich weiß, dass nach diesem beitrag hier sicherlich viele kommentare à la "dann ist dein freund nicht der richtige für dich" kommen werden… aber lasst es mich versuchen, zu erklären. Ich bin seit 12 jahren mit meinem freund zusammen. Die ersten 5 jahre waren wir dreimal getrennt, seit 2006 gab es keine trennung mehr. Es…
  • 52 Antworten
    Zitat

    So wie du deine Beziehung beschreibst, klingt das für mich sehr nach einer etwas intensiveren Brüderchen/Schwesterchen-Beziehung. So etwas will man nicht aufgeben, da ja die Geborgenheit so gut tut. Ich glaube allerdings nicht, dass sich der Wunsch nach einer guten Erotik auf die Dauer unterdrücken lässt – und so wie du schreibst, war die ja nie vorhanden?

    da sprichst du vermutlich wahre worte, american baby.


    unsere beziehung ist sehr sehr innig, ich liebe meinen freund mehr als alles andere oder wie meine eigene familie, ich liebe es, ihm auch nahe zu sein, ihn zu küssen, von ihm gestreichelt und gehalten zu werden. ich liebe es, mit ihm zu lachen, wir haben die gleiche art von humor und ich liebe es, mit ihm zeit zu verbringen, weil ich mich bei ihm einfach sauwohl fühle.


    aber die erotik fehlt und war eigentlich auch noch nie vorhanden. ":/ ":/ ":/


    ??ich mein, klar hat es mal das ein oder andere versaute sexerlebnis gegeben, aber nichts, wovon ich vor lauter lust am liebsten explodiert wäre...??

    losgetreten

    Ich sage nur: Wer ohne Fehler ist, der schmeiße den ersten Stein!


    Die Enthaltsamkeit gegenüber anderen Männern ist der Preis für deine Beziehung. Solange du in ne funtionierenden Beziehung bist, gibt es zur Treue jedenfalls keine Kompromisse. Da bleibt höchstens mal von einem anderen Schwarm d.h. den heißen Küssen zu träumen und allenfals selbst bei sich Hand anzulegen; ohne das dein Partner was davon merkt.


    Vielleicht sprichst du mal mit deinem Freund, das du etwas Abwechslung in eurem Liebesleben brauchst und nimmst ihn mal mit auf eine Shoppingtour in nen Sexshop. Da gibt es doch haufenweise Kram um genau die Leidenschaft zurück in das gemeinsame Sexualleben zu bringen, die ihr noch einer so langen Beziehungszeit vermisst.


    Also bis denne!

    Zitat

    Da gibt es doch haufenweise Kram um genau die Leidenschaft zurück in das gemeinsame Sexualleben zu bringen, die ihr noch einer so langen Beziehungszeit vermisst.

    ich hatte auch schon ganz viele ideen, wie sie schwung in die sexuelle seite der beziehung bringen könnte, aber nachdem dieses erotische kribbeln wohl von anfang an nicht da war, finde ich das sehr schwer!?

    Zitat

    finde ich das sehr schwer!?

    Ja, da müsste sich wohl sehr viel (vor allem auch beim Freund) ändern- sofern er überhaupt ein Motiv dazu sieht. Vermutlich wird das wohl mit der Leidenschaft innerhalb der Beziehung nichts mehr, wenn da sich in der Beziehung nicht Grundlegendes ändert (das müsste schon einem Erdrutsch gleichkommen). Wie stünde dein Freund zu einer Öffnung der Beziehung?

    Hmm, also Verlangen dauerhaft unterdrücken ist sehr schwer glaub ich. Mal abgesehen davon, ob es erstrebenswert ist, sich selbst zu unterdrücken. Ist doch toll wenn du Verlangen hast!


    Lässt sich dieses Verlangen vielleicht umleiten? Du willst Aufregung, Neues, Kribbeln, und dein Kopf sagt dir dass das mit einem (mehr oder weniger) beliebigen neuen Mann kein Problem ist. Schließlich ist da automatisch alles neu und aufregend. Erst mal... ;-) Das ist ein Effekt der sich bis zu einem gewissen Grad verbraucht, sich aber auch in langen Beziehungen erhalten lassen kann. Aber das bekommt man nicht geschenkt, einfach nur weil die Beziehung lang und innig ist. Dafür muss man schon gewillst sein etwas zu tun. Du willst das volle Package aus schöner Beziehung und tollem Kribbeln? Dann kannst du selbst etwas dafür tun. Oder natürlich einfach heimlich fremdgehen, das ist eine Lösung die glaube ich oft gewählt wird.


    Wenn du gewillt bist etwas für die Beziehung zu tun, dann kann sich dein Verlangen vielleicht auf deinen Partner umleiten lassen. Denn ob du es glaubst oder nicht, auch der findet Kribbeln, Neues, Abwechslung, Aufregung, Geilheit usw. sicher toll. ;-) Vielleicht hat er sich besser damit arrangiert dass diese Dinge bei euch fehlen, das heißt aber nicht dass er sie nicht auch gerne hätte, wenn er die Wahl hätte. Ihr wollt beide einander, und ich denke ihr wärt beide sehr glücklich über mehr kribbeln, Kick, Aufregng. Bietet es sich dann nicht an, gemeinsam daran zu arbeiten?


    Damit will ich nicht sagen dass ihr das sicher hinbekommen werdet. Ich behaupte dass es MÖGLICH ist, WENN man es ernsthaft versuchen will. Das kann man daher einfach mal tun, und wenn das nicht klappt dann kann man besser einschätzen ob es noch eine Lösung innerhalb der Beziehung geben kann. Dazu muss man allerdings das Brett vorm Kopf abnehmen, das das eigene Sichtfeld einschränkt, und das man natürlich nach so vielen Jahren in- und auswendig kennt. Dieses Brett sagt: mein Freund ist soundso, er ist nicht soundso. Mit ihm geht dasunddas, mit ihm geht dasunddas nicht. Neues geht nicht, immerhin kennst du ihn scheinbar bis in den kleinsten Winkel. Ich garantiere dir, das tust du nicht und wirst es nie. Und hat er sich nicht verändert über die Jahre? Also ist er doch fähig zu Veränderung, zu Neuem...


    Aber da wir Menschen Gewohnheitstiere sind, reizt zwar das Neue vielleicht aber wir greifen gern auf das Bekannte zurück. Dieses Muster aber kann man durchbrechen. Wie gesagt, WENN man das will, sich dafür bemühen will, überhaupt im Kopf glaubt dass es möglich ist. Sprich wenn man fähig ist sein Brett vorm Kopf zu entfernen. Welche deiner Gewohnheiten ist den nicht änderbar? Musst du 2 Minuten zähneputzen, oder immer zwei Stück Zucker in den Kaffee? Mal als Beispiel. Das sind alles nur "beste Wege" die man mal gefundet hat für alles im Leben. Aber all diese Wege kann man neu gehen. Putz doch fünf Minuten, trink den Kaffee schwarz. Das fühlt sich (noch) nicht so gut an wie das Gewohnte, aber es ist neu, interessant, anders. Küss deinen Freund doch mal anders, durchbreche bewusst Gewohntes. Nutze andere Orte, Stellungen, Klamotten, Spielarten, was weiß ich. Gerade das Feld der Sexualität ist unendlich weit. Und in vielen Menschen steckt weit mehr als das was sie tagtäglich praktizieren, sie müssen nur den Mut finden es herauszulassen. Gilt auch für deinen Freund. Dir fehlt die Fantasie? Dann wird's wohl darauf hinauslaufen dir jemand Anderen zu suchen, wo du das Neue geschenkt bekommst ohne eigene Leistung wie Fantasie, nachdenken, Bemühungen etc.


    Du kannst – wenn du willst – jede einzelne (auch sexuelle) Gewohnheit durchbrechen. Indem du bewusst dabei bist und ihr die Dinge anders steuert. Für all das gilt aber was ich vorhin schon geschrieben hab: all das geht nur, wenn man Bemühungen für die Beziehung investieren will, wenn man geistig offen ist und fähig und gewillt, der angeblich total bekannten alten Beziehung neue Dinge zuzutrauen. Möglich sind sie...

    @ Milchmann76:

    aber


    1. müsste man dann ja mit dem partner reden und der würde dann erfahren, dass man das kribbeln nicht mehr hat. das kann erstmal sehr schmerzhaft sein, denn vlt geht es dem partner eben nicht genauso... und dann hat man diskussionen an der backe, einen gekränkten partner, der vlt anfängt mißtrauisch zu werden und schwupps... hat man probleme, die vorher nur einer der beiden hatte.


    2. müsste man ja bewußt etwas für das kribbeln tun, und ich finde, dass schließt sich gegenseitig aus.


    das kribbeln mit einem neuen menschen ist ja vor lauter neugier von ganz alleine da und man kann es genießen und sich da voll reinfallen lassen. alles was konstruiert ist, widerspricht diesem gefühl. und wenn man das mit dem "alten" partner erleben will, ist es ja konstruiert... und es war ja nie wirkliche leidenschaft bei der te und ihrem partner vorhanden! und wo nix ist, ist es noch schwerer, was zu konstruieren...

    This Twilight Garden

    Zitat

    schwupps... hat man probleme, die vorher nur einer der beiden hatte

    Die Beziehung (und damit beide) hat jetzt schon ein Problem – auch wenn es bisher nur einer weiß. Ich würde auch vermuten dass es nicht gut aufgenommen wird wenn man zu hören bekommt dass das Kribbeln fehlt... Aber warum soll man dem Partner auf Dauer nen schönen Schein vorspielen?

    Zitat

    müsste man ja bewußt etwas für das kribbeln tun, und ich finde, dass schließt sich gegenseitig aus

    Da tickst du haargenau wie meine Ex-Frau. Wie soll man etwas schaffen was nicht von selbst da ist? Kann nicht gehen, denn das könnte ohnehin nur "künstlich" bzw. konstruiert sein. Für mich ist das großteils Kopfsache. Emotionen lassen sich auch durch den Kopf beeinflussen, ansonsten wären z.B. Millionen Therapien und Paartherapien komplett überflüssig. Warum ist jemand denn begehrenswert? Weil ich ihn begehrenswert wahrnehme, das heißt es sind begehrenswerte Eigenschaften da während abtörnende Eigenschaften großteils/ganz fehlen. Lassen wir solche Dinge wie Körpergeruch, Hormonlage etc. mal außer Acht. Ja, die spielen auch eine Rolle, aber da wir uns nicht gänzlich im Tierreich befinden nicht die alleinige Hauptrolle. ;-D


    Wenn ich meinen Partner nicht mehr begehrenswert wahrnehme dann kann ich die Schubladen überdenken, in die ich ihn gesteckt habe. Menschen die meinen ihren Partner ohnehin perfekt zu kennen, meinen da wäre nichts an zusätzlicher Tiefe, an noch nicht Ausgelotetem, für die der Partner eine starre Sammlung guter und schlechter Eigenschaften ist, die werden es vielleicht nicht schaffen über bestehende Schubladen hinauszudenken (und zu fühlen). Er/sie ist wie er ist, was nicht ist kann niemals sein/entstehen, basta. Somit kann man sich auch einen Großteil von Beziehungsarbeit sparen...


    Fakt ist es gibt Paare die es geschafft haben Feuer neu zu entfachen, sich sogar neu zu verlieben, ihrer Beziehung nach vielen Jahren neue Dimensionen, mehr Breite, mehr Tiefe zu geben. Es geht absolut definitiv sicher. Aber man muss es erstens wollen, zweitens überzeugt daran glauben dass es möglich ist, und drittens muss die Konstellation passen. Sicherlich lässt sich nicht jede Beziehung rumreißen. Aber wenn es schon bei Erstens oder Zweitens scheitert, dann wird man nie rausfinden ob drittens eintreten hätte können.

    Zitat

    Aber warum soll man dem Partner auf Dauer nen schönen Schein vorspielen?

    wenn alles andere überwiegt (geborgenheit, liebe, zuhause gefühl) geht das.

    Zitat

    Für mich ist das großteils Kopfsache. Emotionen lassen sich auch durch den Kopf beeinflussen,

    absolut richtig. aber es kostet eben mühe, sich damit auseinanderzusetzen und der andere muss das ja auch genau so sehen und ändern wollen. dann könnte es klappen.


    aber zum einen, wo vorher schon nichts war, wird es schwer was zu entfachen und zum anderen, man muss eben nichts dafür tun, wenn man einfach einen neues menschen vor sich hat. das ist der unterschied. das der neue mensch sich genau so "abnutzt" ist ja eh klar ;-)

    Zitat

    Fakt ist es gibt Paare die es geschafft haben Feuer neu zu entfachen, sich sogar neu zu verlieben, ihrer Beziehung nach vielen Jahren neue Dimensionen, mehr Breite, mehr Tiefe zu geben.

    da hast du bestimmt recht, aber glaubst du ehrlich, dass das geht, wenn da noch nie diese leidenschaft und die erotische spannung da war?

    Zitat

    aber glaubst du ehrlich, dass das geht, wenn da noch nie diese leidenschaft und die erotische spannung da war?

    Kann ich nicht sagen, dafür kann ich die Beziehung nach den 3 Seiten weitaus zu wenig einschätzen. Ich halt's grundsätzlich für möglich. Man kann's probieren, wenn man den Wunsch hat eine Lösung zu finden die gut für die Beziehung ist. Besonders wenn man bisher keinen anderen Ansatz in diese Richtung hat. Damit will ich sagen mein Vorschlag geht eher in die Richtung Strohhalm als in die Richtung sichere Sache. Aber eine Lösung die sich längerfristig sicher als gute Entscheidung entpuppen wird sehe ich mit derzeitigem Wissensstand auch nicht.


    Ich find leider keine gute Analogie dafür, dass man in Altbekanntem immer wieder Neues entdecken kann. Wenn man die Augen bewusst aufmacht, wenn man Dinge mal aus einem anderen Winkel bei anderem Licht betrachtet. Betrachtet man den Partner nur mit der gewohnten ich-weiß-eh-schon-alles-Oberflächlichkeit und bewegt man sich nur in ausgetretenen Pfaden, dann wird die Sehnsucht nach Abwechslung verständlicherweise immer größer.

    hallo ihr lieben!


    danke für die zahlreichen antworten! @:)


    ich denke auch, dass es schwer sein wird, leidenschaft und abwechslung wo reinzubringen, wo erotik und ebendiese leidenschaft nie wirklich im vordergrund standen bzw. gar nie wirklich richtig entfacht wurden... ":/


    wenn ich daran denke, jetzt mit meinem freund in einen sexshop zu gehen und gemeinsam etwas auszusuchen, das uns spaß machen könnte... zzz zzz zzz


    AAAABER – tis twighlight garden hat bereits ganz zu beginn einen relevanten aspekt reingebracht, wieso es mir phasenweise so gehen könnte. die lieben hormone... und was soll ich euch sagen?


    ich habe vor ein paar tagen den nuvaring wieder eingesetzt und seitdem sind meine sehnsucht und mein verlangen nahezu wie weggeblasen. ;-D


    hatte sogar ein zweitägiges seminar mit besagtem kollegen hinter mir und er hat mich nicht im geringsten interessiert. ;-D


    andererseits: irgendwie auch schade, so ohne lust und verlangen zu leben. ":/ deshalb ist es mir in den letzten 10 jahren wahrscheinlich auch nicht so stark abgegangen – ich hatte ohne unterbrechungen mit der pille verhütet und offenbar drücken diese verhütungsmittel meine libido ganz schön nach unten. :(v


    kann das wirklich der fall sein und wenn ja, welche schlüsse sollte ich daraus ziehen?


    (achja, was ich vielleicht noch anmerken möchte: schade ist halt, dass WENN meine sehnsüchte zum vorschein kommen, sie sich offenbar nicht auf meinen partner, sondern eben auf andere männer beziehen. :(v )

    achso, eine frage möchte ich noch beantworten:

    Zitat

    Wie stünde dein Freund zu einer Öffnung der Beziehung?

    wir hatten mal ein – rein theoretisches – gespräch darüber, wie der jeweils andere sich bei einer offenen beziehung fühlen würde. für meinen freund käme dies nicht in frage, er will mich definitiv für sich alleine "haben"...


    und wie bereits erwähnt, auch ich habe unangenehme gefühle bei dem gedanken daran, mit anderen männern zu schlafen und dann nach hause zu meinem freund zu kommen, um zu kuscheln............... ":/

    milchmann

    du schreibst und argumentierst sehr schön. deine worte leuchten ein und ich bin mir sicher, dass es paare gibt, die das tatsächlich hinkriegen.


    ich glaube nur, dass dies bei uns nicht möglich sein wird, da mein partner nicht der mensch ist, der sich gerne bewusst und intensiv mit dingen auseinandersetzt bzw. dinge angeht, um veränderungen herbeizuführen.


    aber du hast natürlich recht. wenn wir es nicht versuchen, werden wir nie wissen, ob es nicht vielleicht doch geklappt hätte. ;-)

    Sprich doch mal mit deiner Frauenärztin. Sie kann dir sicher sagen was man in deinem Fall machen könnte bzgl. hormonfreier Verhütung. Ein Leben ohne sexuelle Lust ist doch ziemlich fad und langweilig.