Wie entsteht eine Beziehung?

    Hallo liebe Leute *:)!


    Nachdem ich (Ende 20) bisher noch keine Beziehung zu einer Vertreterin des schönen Geschlechtes hatte, wollte ich mal fragen, wie es dazu kommt, daß zwei Menschen "in einer Beziehung" sind. In meinem Bekanntenkreis gibt es zwar einige Paare, aber mir blieb bisher immer verborgen, wie zwei Menschen so nahe zueinander fanden.


    Anders gesagt, ich habe keinen blassen Schimmer, warum die beiden von sich behaupten können, in einer Beziehung zu sein, und wie das passiert sein könnte. Deshalb wüßte ich auch nicht, wie ich es anstellen könnte, sollte ich einmal einer Frau näherkommen (das klappt zwar leider auch noch nicht, aber man will schließlich für den Fall der Fälle gerüstet sein :-D).


    Ich freue mich auf eine rege Diskussion - vielleicht habt ihr ja eine Idee oder könnt von eigenen Erfahrungen berichten (Männer wie Frauen). Was dem vorausging, wie es dazu kam und ab wann es sich für euch um eine Beziehung handelte. Bin schon mal gespannt :-)!

  • 23 Antworten

    Das ist doch nicht so schwer. du lernst jemand kennen, ihr trefft euch öfters, es kommt zu Berührungen, Händchen halten, umarmen usw. irgendwann kommt der erste Kuss...musst du dann noch fragen, ob du einen Beziehung führst???


    Nicht so verkrampft....lass es auf dich zukommen....

    Danke, das klingt plausibel. Manchmal denke ich echt um die Ecke.


    Wahrscheinlich, weil es bei mir nie so läuft, wie du es beschreibst, und ich deshalb schon dazu neige, es als romantische Wunschphantasie meinerseits anzusehen. Eigentlich stelle ich es mir auch genau so vor. Mache ich mir da wirklich nichts vor?!


    Wie kann es überhaupt zu Berührungen und Händchenhalten und all dem weiteren kommen? Ich sehe, daß es das bei anderen gibt, aber immer dann, wenn ich es zur Realität machen will, wird mir vermittelt, daß es so nicht geht, daß es das gar nicht gibt. Gibt es keinen anderen Weg? Läuft es immer so? Wie "entsteht" der erste Kuß? Das alles kommt nicht aus dem nichts und kann nicht passieren, ohne, daß es getan werden kann und dann auch getan wird.

    Ja mein Lieber , dann bist du verklemmt oder introvertiert. Selbst schüchterne Typen schaffen es nach langer Anlaufzeit vom Händchenhalten über den Kuss bis zum intimsten. Der Urinstinkt sieht vor dass der Mann die Frau erobert , das gibt es nicht nur bei den Menschen.Bei den Tieren kann man es in vielen Varianten beobachten. vielleicht solltest Su mal ein Flirtseminar besuchen.

    naja. mein freund und ich fanden uns beide anziehend...irgendwie kommt es dann, dass man mehr miteindaer telefoniert oder was zusammen macht und irgendwann macht einer der beiden körperlich den ersten schritt durch hände brühren, oder irgendwas ähnliches und dann kann es sein, dass der andere es halt zu lässt. sobald das geschieht kann es halt sein, dass man auch zum küssen übergeht , was aber nicht immer gleich sein muss. bei mir und meinem freund war es so ähnlich.


    auch längere blicke, die sehr intensiv werden können ein zeichen sein, dass der andere einen atraktiv findet. für manche ist es halt schwer das zu deuten oder darauf etwas zu erwidern...leider ist jeder mensch anders.....aber das ist ja eigentlich auch das schöne...


    bist du denn schüchtern....meinst du dass du nicht attraktiv genug bist und dich deshalb keine frau anspricht????


    bsit du öfter unter leuten? also in discos cafes oder so???

    Liebe + Beziehungen = Keine Mathematik!


    Und auch sonst kannst jegliche Formeln oder Pläne in den Müll werfen!


    Manchmal entstehen Beziehungen ohne das du es auch nur vermutest aber wenn du einen Menschen getroffen hast bei dem du einfach nur glücklich bist und mit dem du gerne Zeit verbringst kommt der Rest von ganz allein. Eben Händchen halten, Umarmen und dann auch der Kuss...also wie hier schon gesagt: locker bleiben :p> ;-)


    Einziger Tipp noch für eine Beziehung braucht's immer 2 ;-D einzige Mathematische Formel die gerade noch so gebraucht wird aber der Rest ist echt keine Wissenschaft ;-D


    Du brauchst auch keine Angst vorm Anderen Geschlecht haben, sie beißen nicht ]:D wobei das auch nett sein kann ;-D :=o


    *:)

    wenn du schüchtern bist, dann denkst du wahrscheinlich zu viel nach, was du machen sollst. ich kenn das. war früher auch sehr schüchtern..aber ich habe mir selber diese schüchternheit etwas abgewöhnt....ich schaue leute beim reden immer in die augen. es gibt viele, die einfach immer beim reden auf den boden oder in die luft oder durch diegegend schauen.......


    und ich rede mit leuten die mir sympatisch ersscheinen einfach.....warum auch nicht, so lange sie sich nicht davon gestört fühlen.......

    Den tip von basti mit dem flirtseminar find´ich gut!


    Mensch,du hast auch deine reize... und mit etwas lockerheit und selbstbewußtsein werden dir die frauen irgendwann zu füßen liegen!


    deine beiträge hier im forum zeugen von sehr viel empathie,intelligenz und charme. jetzt mußt du nur noch lernen,dies "umzusetzen"....


    ....oder vielleicht suchst du auch mal beim gleichen geschlecht! das wär ja vielleicht auch noch was!


    LG!

    Eigentlich warte ich ja die ganze Zeit darauf, daß jetzt plötzlich ein Spruch á la "Also, in meinem Land und besonders in meinem Bekanntenkreis gibt es dies und jenes aber nicht..." ;-D

    sich eine zeit lang irgendwo treffen und kennenlernen solltest du ja sicher noch kennen. dann geht es vlt mal zu dem einen oder anderen nach hause ... zwecks interesse (musik filme, hobbys) jedenfalls kommt es bei einem gemeinsamen abend film schauen auch häufig vor das man anfängt sich aneinander zu kuscheln. so sollen schon viele angefangen sich näher zu kommen :) der rest ergibt sich ]:D

    Eigentlich wollte ich gar nicht so sehr auf mich eingehen, weil es dazu schon einen anderen Thread gibt.


    Hm, ich denke mal, ich habe keine Angst vor dem anderen Geschlecht und ich bin auch nicht außergewöhnlich schüchtern. Wenn ich schüchtern wäre, dann würde ich wohl nicht das Problem haben, nicht mehr zu wissen, wohin ich die ganzen Körbe packen soll, die ich im Lauf der Zeit bekommen habe. Ich habe aber mittlerweile zweifellos eine Abneigung gegen neuerliche Zurückweisungen, eben, weil ich sie bisher bereits in so großer Zahl und ohne Ausnahme erhielt.


    Für mich ist eben die Normalität, einen Korb zu bekommen (schwer nachvollziehbar, ich weiß). Da fehlt mir dann oft die Lust, es überhaupt zu versuchen (und die wird leider mit jedem neuen Korb nicht größer). Schließlich stehe ich nicht so darauf, mir einen sonst schönen Abend verderben zu lassen, und wenn die Schönheit des Abends auch nur daran liegt, keinen Korb zu erhalten und mir den damit verbundenen psychischen Streß nicht anzutun. Leider bringt mich das auch nicht weiter...


    Das Problem liegt zweifellos bei der Zahl 2. Ich bin 1, aber keine Frau möchte mir gegenüber auch 1 sein. Ich verstehe es einfach nicht, warum das so ist. Das warum wüßte ich so gerne, nur komm ich ihm nicht näher, egal, wie ich es auch drehe und wende...

    @ Leistungssportler:

    Zitat

    sich eine zeit lang irgendwo treffen und kennenlernen solltest du ja sicher noch kennen.

    Schon da hapert es. Spätestens dann, wenn ich die neue Bekanntschaft auf dieses Gleis lenken will, kommt unmißverständlich der Korb. Quasi automatisch. Je früher ich es versuche, desto früher kommt er. Zögere ich es hinaus, dann bekomme ich ihn später. Den Rest stell ich mir so vor, wie von dir beschrieben. Aber eben nur in der Phantasie.


    Deshalb wollte ich auch fragen, wie es bei anderen läuft. Also dieser Übergang zwischen "man kennt sich" und "es gibt eine Beziehung". Bei mir endet dieser Übergangsversuch immer mit einem Korb. Ich wüßte nicht, wie ich das anders verhindern könnte, als daß ich es mir bei anderen abschaue. Wenn es überhaupt möglich ist.


    Wenn in mir nicht auch ein bißchen der Leistungssportler stecken würde, hätte ich das Training schon längst hingeschmissen.

    @ Jotuelia:

    Meinen letzten Korb bekam ich, als ich einem Mädel, das ich schon länger kennenlernte (aus meiner Sicht fanden wir uns sympathisch), zu fortgeschrittener Stunde meinen Arm um die Schultern legen wollte. Noch während ich dabei war, griff sie hin, zog meinen Arm weg und sagte: "Das möchte ich mit dir nicht."


    Aber die Körbe sind ganz vielfältig. Manchmal bekam ich sie auch nur, wenn ich sinngemäß erwähnt habe, daß mir unsere letzte Begegnung gefallen hat (offenbar ein Schlüsselwort, das persönliches Interesse durchklingen läßt, und das deshalb sofort mit einem Korb "geahndet" werden muß) und mit ihr gerne etwas gemeinsam unternehmen möchte. Dabei bin ich sicher nicht zu aufdringlich.

    es gibt einfach menschen, die auf andere nicht gut genug für eine beziehung wirken...


    leider weis ich nicht wie du aussiehts.....also ich meine nicht hässlich oder so. aber es gibt männer die einfach durch ihr äusserliches auftreten, das können auch bewegungen sein , einfach nicht auf einen wirken....


    das ist leider schwer zu erklären...dafür kenn ich dich nicht genug.


    ich hatte auch mal das problem, dass ein typ mich kennengelernt hat und dann mir gestand, dass er was von mir will, aber er war einfach kein mensch, der für mich in frage kam.....er war mehr jemand, der ein guter kumpel ist..


    vielleicht bist du ja auch ehr jemand, der wie ein guter kumpel wirkt und einfach nicht so schnell für eine bezieheung...