wie fühtl sich liebe an wie nicht

    Tag


    Ich will heim kommen und mich freuen auf meine Freundin, Ich will ein starkes Gefühl im Herzen haben ein Zugehörigkeitsgefühl, ich möchte nicht nur wissen Liebe ist eine Entscheidung sondern ich möchte eben fühlen eine Art, sie fehlt mir, wenn ich sie 1-2 Tage nicht sehe was ja schon mal war einige Male in den 2,5 Jahren wo ich mir dachte ja sie ist eh da, ich habe mit ihr geredet aber es war auch schon so dass ich mich irre früher freute mit ihr zu telefonieren, und ja vielleicht ist sie mir inzwischen zu kompliziert geworden weil sie hin und wieder meckert und nörgelt und das packe ich nicht und ich bin ein komplizierter Mensch, sie von sich sagt sie ist einfach, wie auch immer ich weiß es gibt genügend Leute die harmonisch leben die fast nicht streiten die nicht diskutieren, die einfach sich stark vermissen die denken und reden gleichzeitig. Ich habe schon oft Dinge gesehen wo sie das gleiche sagt wie ich. Oder ich denke was und sie auch, oder letztes Mal wo wir uns beide in einer Art wegen was entschuldigt haben aufgrund unserer Emotionen, sie weil sie es fühlte ich weil ich mir dachte ja das wäre angebracht aber zur gleichen Zeit eine SMS schickten, und oft sehe ich vieles nicht ein was sie einsieht und umgekehrt, aber Liebe bedeutet für mich das man sich gut fühlt wenn man beim Partner ist, das man sich stark fühlt, dass wenn man den Partner sieht ihn auffressen will vor Freude hin und wieder. Wenn ich sie sehe, ja es ist schön ich fühle mich wohl, wenn ich mit ihr fahre, ist es nicht wie schon so oft, also im Urlaub oder auf Tagestouren dass ich mir denke, mit meinem Menschen bin ich lieber zusammen, ja so ein Gefühl kenne ich von meiner Ex vor Jahren und das war wirklich super, so ein Gefühl suche ich und darum zweifle ich ob meine Freundin die Richtige ist und dann hört man Liebe ist eine Entscheidung und wird vorne im Hirn gebildet oder so. was ist da wahr?

  • 8 Antworten

    StefanC.


    Schau Dir die große Masse Deiner Threads in Bezug auf eure Beziehung an, die Du hier bereits seit dem Beginn eurer Liason ins Forum gebracht hast.


    Glaubst Du noch ernsthaft, dass aus euch beiden ein leidenschaftliches Paar wird nach all Deinen WENN und ABER'S, die Du hier schon beschrieben hast?


    Du liebst diese Frau nicht mit vollem Herzen, sie mag Deine große Anhänglichkeit in Bezug auf Dein Elternhaus nicht. Möchte einen geerdeten Partner der ihre Wünsche nach Nähe, Sex und gemeinsamer Lebensplanung erfüllt. Der bist Du aber nicht. Was also genau willst Du nun raus finden mit Deinen Fragen?


    Wärt ihr zwei nicht räumliche Nachbarn, sondern zig 100 km getrennt wäre dieses Scheinkonstrukt längst zusammen gefallen.


    Wenn Du nach über 2,5 Jahren Dir immer noch die Frage stellst was Dich mit dieser Frau verbindet, sollte klar sein, dass es dabei allenfalls um eine Gewohnheitsbeziehung geht. Von Deiner Seite aus eher Freundschaft, die durchaus platonisch sein darf, wenn sie Dich leben lässt wie Du willst.


    Ihr könnt euch beide nicht verbiegen und ändern, dafür seit ihr zu alt. Jeder hat seine Eigenarten und Macken. Es wurde Dir hier schon öfter Rat gegeben, den Du aber offenbar konsequent ingnorierst.


    Was erwartest Du also von Deinem neuem Thread hier im Forum?

    Zitat

    und darum zweifle ich ob meine Freundin die Richtige ist

    Nach allem, was ich darüber bereits gelesen habe, gibt es bei mir überhaupt keine Zweifel daran, dass sie es NICHT ist. So schwierig ist das gar nicht.

    Nur mal ein Beispiel:

    Zitat

    es gibt genügend Leute die harmonisch leben die fast nicht streiten die nicht diskutieren, die einfach sich stark vermissen die denken und reden gleichzeitig

    Hä? Klar denken und reden die gleichzeitig. Ist beim Lesen auch so. Das geht doch gar nicht getrennt.

    Nun oft denke ich was oder schaue in die Luft oder wirke verärgert, sie wieß was ich denke


    Und manchmal sehe ich sie an und ich sehe sie ist nicht gerade gut drauf oder hat was und ich weiß ihr geht es nicht gut was hin und wieder ist


    wenn ich an Peter Alexander denke wie stark der für seine Frau fühlte, denke ich mir das Liebe auch ein Gefühlt ist und das Verliebtsein nicht vergeht


    Jedenfalls wenn ich mit ihr zusammen bin, ja es ist schön wenn ich sie umarme


    aber das Gefühl das fehlt mir auch, dass starke Gefühl, das habe ich nur ganz ganz selten. Hin und wieder fühle ich mich sexuell angezogen von ihr 1 x die Woche reichit mir, shrecklich, normal wäre ja 3-4 x die Woche, dann ist auch störend, wenn ich sie küsse, oft dauert es bis ich ein Gefühl habe so ein richtiges Zugehörigkeitsgefühl aber kein so starkes


    fahre ich mit ihr herum ja angenehm ich gehe nicht mehr trainieren will Freunde oft gar nicht sehen und oft nur mit ihr was unternehmen, bin faul geworden mache wenig Sport, Autofahren ist besser als RAd oder Autostopp, oft ist es mit ihr super angenehm und doch bete ich und sage immer, ich entscheide mich für sie ja und wieso ich die Starken Gefühle nicht habe weiß ich bis heute nicht


    ich hatte die bie einer Langzeitbeziehung 3 Jahre sehr oft, vor 15 Jahren, und da war ich 30, da ging ds auch, ich weiß nicht wieso. Früher wollte ich meine Freundin nur 2-3 x die Woche sehen und war verärgert da sie mich am liebstne jedne Tag sehen wollte, jetzt ist es teilweise umgekehrt, bei meiner damaligen ja die sah ich 2x die Woche wenns hochkam sonst Telefon und ja ich sehnte mich viel mehr nach der als nach meiner Jetzigen und wenn ich an die ganzen Sachen denke, im Aufzug stehen wir vollgepackt und lehnen selbstverständlich unsere Köpfe aneinander, sie kann oft meine GEdanken lesen oder weiß was ich denke. Nur wenn sie meckert, schrecklich, den rihtigen starken Galuben um mich auch mit zu reißen hat sie leider noch nicth, ich habe da auch Probleme. oder ich mache was und sie organisiert mir einfach einen Hosengürtel weil meine Hose zu groß ist, einfach so, ja dass finde ich ja so super bei ihr, aber wie gesagt mein Herz schreit mir zu wenig


    sie liebt mich das wieß ich, oft hab ich mich dann etewas versucht von ihr zu trennen aber ich wollte ihr nicht weh tun und wenn ich ihr dann oft die Wahrheit sage was sie für ein Mensch für mich ist dann weiß ich dann könnte ich sie verlieren und hielt mich immer mit meiner Meinung zurück, und dann tat es in mir irgendwie weh wenn es aussah wie, ich sehe sie nie wieder, beim letzten Mal als würde da ein Stück aus mir rausgerissen ein Stück das von mir ist als wäre ein Mensch gestorben den ich liebe so ungeäfhr aber nicht ganz so arg