Er hat mich die ganze Zeit angegrinst. Erst haut er mich leicht auf den Arm. Dann hab ich leicht zurück gehauen.


    Dann hat er mich nochma auf den Arm gehauen (leicht ). Und dann bin ich weggegangen.


    Dann hat er mich angegrinst und gesagt "komm zurück. Du kriegst noch eine. Hast du Muffensausen? Ich habe gedacht du möchtest kämpfen?".


    Alles immer mit einem grinsen

    Beispiel: Kleinere Kinder kommen gern mal zu ihren Eltern ins Bett zum Kuscheln. Ab einem gewissen Alter gilt das als uncool, sie würden zwar immer noch gern, mögen es aber nicht mehr zeigen. Dann zeigen sie ihr Bedürfnis nach körperlicher Nähe auf eine ruppigere, unverbindlichere Weise: aus Spaß Decke wegziehen, Kissenschlacht, Rangeln und Kitzeln und dergleichen. Genauso deute ich auch das Verhalten des Jungen.


    Deshalb: ja, ich denke schon, dass das Annäherungsversuche sind. Wie ernst die sind und ob er speziell Dich meint oder sich nur einfach unverbindlich auspobieren will, lässt sich schwer sagen. Es klingt für mich aber nett und nicht bösartig. Solange das so ist und er nicht grob wird, kannst Du doch mitmachen, falls es Dir Spaß macht - dann wirst Du schon erfahren, ob er mehr will. Oder Du lässt es bleiben oder verbittest es Dir sogar; das entscheidest Du ganz allein, je nachdem wie es Dir lieber ist.

    Ich finde es grenzwertig. Ja, man kann Schüchternheit überspielen und die Nähe statt durch Zärtlichkeiten durch andere Sachen ersetzen. Kitzeln bietet sich da an. Aber Schläge? Gerade wenn Du - siehe anderer Thread - eine Freundin hast, die Dir unter Tränen erzählt, ihr Freund würde sie misshandeln.


    Ich würde da sofort eine Grenze ziehen und unmissverständlich klar machen, dass Du Dich nicht schlagen lässt. Egal wie.