wie gläubig ist eine teamerin?

    hi


    ich habe ein mädchen (23) kennengelernt, die teamerin in einer evangelisch-lutherischen kirche ist. ??? mit was muss ich jetzt rechnen? glaubt sie wirklich an gott, jesus, himmel und hölle und die ganzen sachen? weil ich hab mit glauben so gar nichts zu tun. wenn ich dann mal ein witz über diese sachen mache, oder sage, dass es das alles gar nicht gibt, ist sie dann beleidigt oder gekränkt?

  • 94 Antworten

    habe ich ja schon. aber für mich ist es so schwer vorstellbar, dass sie wirklich glaubt sie kommt in die hölle, wenn sie die regeln nicht einhält. als teamerin unterrichtet sie die jugendlichen und macht mit ihnen ausflüge. :-/ ist das wie gehirnwäsche? ich kann sie so gar nicht richtig einschätzen.

    ich bin gar kein kritiker! ich hab mit glauben und kirche einfach so gar nichts zu tun. leben und leben lassen ist eher mein "glaube". ich brauche aber nicht das gefühl da oben ist jemand der mich beschützt. so weird!

    Also, die evangelisch-lutherische Kirche hat es eigentlich nicht so mit der Hölle. Ich bin in einer evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde aufgewachsen und diese war sehr liberal und sehr wenig urteilend, strafend oder drohend unterwegs. Wir hatten während der Konfirmandenzeit auch Teamer*innen und das waren ganz "normale" Jugendliche, ohne besondere Gottesfürchtigkeit, wenn auch natürlich gläubig.


    Aber jede Gemeinde ist anders und jeder Mensch ist anders und legt/lebt seinen Glauben anders aus. Daher wirst Du Dich auf das stützen müssen, was Dir Deine Freundin erzählt und welchen Eindruck Du von ihr, ihrer Gemeinde und ihrem Tun gewinnst.

    Zitat

    ist das wie gehirnwäsche?

    Unsere Ausflüge und Freizeiten waren Ausflüge und Freizeiten. Gewaschen wurde da nur die Wäsche. Aber auch hier kann ich nur sagen: jede Gemeinde ist anders.


    Versuch doch, ein bisschen in ihre Welt einzusteigen und Dir live und in Farbe ein Bild davon zu machen. Nur so bekommst Du einen realistischen Eindruck. Binde Dich ein, schau es Dir an - Du wirst bestimmt nicht plötzlich verschluckt und zombie-, resp. christifiziert. Deinen kritschen Abstand kannst Du ja wahren, aber versuch doch, sie richtig kennenzulernen.

    Also in einer stinknormalen evangelisch-lutherischen Kirche brauchst du wohl keine Gehirnwäsche vermuten. Das ist halt die evangelische Kirche und keine Sekte, sondern halt diese ganz normale Kirche. Die Jugendlichen werden da auf den Fahrten sicherlich genau das gleiche machen, wie alle Jugendlichen sonst auch, also Freunde kennenlernen, rumknutschen, Alkohol trinken etc. nur tun sies halt in diesem Kirchenzusammenhang. Die evangelischen Christen sind von allen Christen dies so gibt eigentlich die liberalsten, also da können auch Frauen Pfarrer werden, die dürfen heiraten, sie dürfen Sex vor der Ehe haben, sich kleiden wie sie wollen und wenn sie Gottesdienst haben, gehen sie halt hin und reden dann über die Welt heute und wie der Glaube dabei helfen kann, darin zurechtzukommen oder sie gehen gar nicht in die Kirche, weil Glaube etwas individuelles ist. Sie brauchen im Grunde dieses ganze Gedöns gar nicht, denn Luther hat gesagt, dass ein guter Christ nur glauben muss, sich auf die Gnade Gottes verlassen kann und die Bibel lesen soll. Aber dass ein guter Christ keine Kirche, keinen Papst und sonst nix braucht. Und an die Hölle glauben tun die auch nicht.


    Anders siehts aus, wenn die Frau in irgendeiner Freikirche ist und du z.B. evangelisch mit evangelikal verwechselt hast. ;-)

    sie hat mal das wegefeuer erwähnt als wir über glauben gesprochen haben. wo im alltag wird sich dann ihr glauben ziegen? wird sie auf eine evangelische hochzeit und taufe der kinder bestehen? betet sie? usw. ich hab mit menschen die aktiv gläubig so gar keine erfahrung. meine mutter und oma hatten zwar auch kreuze in der wohnung, aber die haben nicht gebetet oder sind jeden sonntag in die kriche gegangen. wird sie auch so ein sein? weniger oder mehr? sind hier zufällig aktive evangelier?

    Wie lange kennt ihr euch denn schon? Ich denke, zum Kennenlernen gehört auch, die Weltanschauung des Gegenübers kennen zu lernen. Diese Fragen kann dir hier kaum einer beantworten, da musst du durch sie erfahren. Tendenziell wird sie bestimmt gläubig sein, wenn sie schon eine Funktion in der Gemeinde wahrnimmt. Aber in jedem Glauben gibts Fundamentalisten und liberale Geister.


    Findet doch heraus, ob ihr überhaupt menschlich zusammenpasst. Ob der Glaube dann zwischen euch steht, merkt ihr schon.

    Bist Du sicher, dass sie der ev. luth. Kirche angehört oder besucht sie die Räumlichkeiten nur in Ermangelung von Kirchen ihres Glaubens. Bei den ev. luth. spricht niemand von Fegefeuer und meint in die Hölle zu kommen, wenn die Regeln nicht befolgt werden. Waterli2 hat das sehr gut erläutert. Mir scheint, dass hier nur die Räumlichkeiten genutzt werden, weil die eigene Kirche noch nicht gebaut ist. Ich denke da an Baptisten. Die Mädels sind zu erkennen an ihren Zöpfen, Wollsocken, langen Röcken. Frag mal nach, welchem Glauben sie genau angehört. Wenn Du dir ein eigenes Bild machen willst, besuche einen Gottesdienst in einer ev. luth. Kiche. Eintritt hat hier jeder.

    Eine "Teamerin" hätte man früher Betreuerin oder Kinder- und Jugendgruppenleiterin genannt, vielleicht auch Erzieherin. Weil das aber so authoritär klingt, und Authorität gerade nicht in Mode ist, hat sich irgendeine Seele den Begriff "Teamer/Teamerin" einfallen lassen.

    Zitat

    wenn ich dann mal ein witz über diese sachen mache, oder sage, dass es das alles gar nicht gibt, ist sie dann beleidigt oder gekränkt?

    Versuch macht kluch. ;-D Aber wenn ich dir einen Rat geben darf: verschwende deine Zeit woanders.


    Übrigens: aus meiner Sicht siehst du in eurer Kommunikation wie der Bekehrenwoller aus.

    Zitat

    leben und leben lassen ist eher mein "glaube".

    Und warum lohnt es sich dann für dich, dich an vermeintlichen Unterschieden aufreiben zu wollen?

    Zitat

    qwewq**


    Frag' sie doch!


    Wie sie ihren Glauben lebt, wie stark, wie überzeugt etc. - das können wir doch hier nicht wissen. Auch Gläubige sind trotzdem individuelle Menschen.

    werde ich ja auch machen. ich will mich aber mal ein bisschen informieren.

    Zitat

    Bist Du sicher, dass sie der ev. luth. Kirche angehört oder besucht sie die Räumlichkeiten nur in Ermangelung von Kirchen ihres Glaubens. Bei den ev. luth. spricht niemand von Fegefeuer und meint in die Hölle zu kommen, wenn die Regeln nicht befolgt werden.

    wir hatten uns über anzahl der sexpartner unterhalten, und da meinte sie dass der sinn von sex in erster linie die fortpflanzung ist und menschen mit vielen sexualpartner dann mit dem wegefeuer leben müssen. ??? so in der art. sie klang dabei jetzt aber nicht bitterernst. aber gesagt hat sie es auch nicht als scherz. einfach ganz normal.

    Zitat

    Die Mädels sind zu erkennen an ihren Zöpfen, Wollsocken, langen Röcken. Frag mal nach, welchem Glauben sie genau angehört. Wenn Du dir ein eigenes Bild machen willst, besuche einen Gottesdienst in einer ev. luth. Kiche. Eintritt hat hier jeder.

    dann gehört sie nicht dazu. sie trägt sogar ausschnitt. ]:D ne, in die kriche geh jetzt bestimmt nicht. dieses klugscheisserische pastorengerede reicht mir schon bei unserem präsidenten. ich mag das überhaupt nicht. mir reicht es wenn ich, am besten von aktiven evangelier (heißen die so?), mal lesen kann was für sie im vergleich zu heiden im alltag wichtig ist