Wie kann ich ihn für mich gewinnen? Chance oder aussichtslos?

    Hallo ich schildere mal kurz mein Problem.Ich (31) habe vor drei Monaten einen Mann (38) kennengelernt. Ich habe bei ihm in seinem Geschäft, welches er nebenbei betreibt, Material für mein Sporthobby gekauft. Er hat mir auf den ersten Blick gefallen und er hat danach auch den Kontakt zu mir gesucht, also wollte mit dem Motorrad bei mir vorbei kommen oder an den See gehen. Das hat er zwei mal in zeitlichem Abstand versucht, allerdings habe ich das damals, obwohl er mir gefallen hat abgeblockt, weil ich durch Facebook wusste, dass er eine Freundin hat und ich einfach nicht schon wieder in ein Chaos stürzen wollte. Naja jetzt waren wir vor zwei Wochen zusammen ein Wochenede weg, mit ner ganzen Gruppe. Vor diesem Wochenende hat er häufig geschrieben, dass er sich auf das Wochenende freut. Naja an diesem Wochenende sind wir uns dann auch näher gekommen und er hat mir sehr viel von sich erzählt, u.a. dass die Liebe zu seiner Freundin nach 15 Jahren jetzt irgendwie weg wäre, sie keine gemeinsamen Hobbies hätten, schon mal ein Kind verloren hätten und es jetzt zu spät sei für Kinder ( seine Freundin ist 45). Dann hat er mich gefragt ob ich Kinder möchte und wie es mit Partnern bei mir in der Vergangenheit aussah. Naja an diesem Abend ist dann auch was gelaufen (kein Sex).


    So dann wieder zu Hause haben wir wieder miteinander geschrieben und da kam von ihm auch immer, dass er es total schön fand, aber alles nicht einfach wäre. naja dann musste ich freitag wieder zu ihm in den shop weil ich was ausleihen wollte fürs Wochenende und da meinte er dann danach, dass er sehr angespannt gewesen wäre, weil seine Freundin nebenan geputz hätte (Nebenjob von ihr). Er schrieb dann "ich bin gerade durch den wind.... nicht einfach". Außerdem meinte er er müsse sich an dem Wochenende mal erholen.


    Ok nach diesem Wochenende bzw. währenddessen hab ich gemerkt dass er nicht mehr so herzlich schrieb (also nicht mehr freue mich auf das kommende wochenende ( an dem ist nämlich wieder so ein ausflug geplant) etc.) statt dessen war er eher sehr distanziert.


    Ich habe ihn dann gefragt, ob er immer noch durch den wind ist. Da meinte er dann "besser auf jeden Fall, aber als Held fühle ich mich nicht" "aber es war so schön ich vermisse das Geborgenheit, Leidenschaft, Sex....hoffe du verstehst mich" hab darauf dann geantwortet, dass ich weiß wie es sich anfühlt wenn eine Beziehung eingeschlafen ist, da ich das auch schon mal durchgemacht habe und hab ihm meine Geschichte erzählt. Daraufhin meinte er dann "klingt komliziert", da hab ich dann nachgefragt, ob er meine Geschichte meint oder aktuell und seine Antwort war: "damals... und jetzt ist es auch nicht einfacher aber dafür kenne ich dich zu wenig" Keine Ahnung wie ich das verstehen soll


    naja im weiteren Verlauf hat er dann noch Sachen geschrieben, wie "hatte sowas auch noch nie" "war sehr schön und geil am we" "bin ja nicht verheiratet und habe keine kinder" und dann auch wieder mich Sachen gefragt wie lange ich Single sei etc.....


    Aber sonst ist er eher wieder distanzierter beim Schreiben. Fühlt sich ein bissl so an, als ob er extra Abstand hält. Er sagt er hätte ziemolich Stress auf der Arbeit, was er aber auch Kumpels von ihm erzählt.


    Was meint ihr zu dem Ganzen? Sollte ich da noch Energie investieren? Mich verwirrt das alles etwas weil meiner Meinung nach deutet ein Teil seines Verhaltens darauf hin, dass er wenn überhaupt nur eine Affäre sucht und der andere Teil eher, dass er überlegt sich neu zu orientieren ( z.B. die Tatsache, was er mir alles erzählt hat, die Frage nach dem Kinderwunsch oder wie lange ich alleine bin)


    Wie schätzt ihr das ein?


    Danke schon mal für eure Hilfe

  • 87 Antworten
    Zitat

    meiner Meinung nach deutet ein Teil seines Verhaltens darauf hin, dass er wenn überhaupt nur eine Affäre sucht und der andere Teil eher, dass er überlegt sich neu zu orientieren

    für mich klingt das so, als hättest du ihn ganz schön durcheinander gewirbelt. solange das noch im harmlosen bereich war, konnte er lockerflockig schreiben - nachdem ihr aber (seine selbstgesteckten?) grenzen überschritten hattet, hat er gemerkt, wie gefährlich das gerade für ihn und seine langjährige beziehung ist.


    im grunde glaube ich, dass er gerade für sich sortiert und dich da ganz bewusst rauslässt. wo du deinen part siehst, kannst nur du für dich entscheiden!? viele möglichkeiten hast du nicht:


    - vollkommen zurückziehen und warten, ob von ihm was kommt


    - ihm sagen, dass du offen für ein näher kennen lernen bist, von ihm aber eine aussage brauchst, ob es eine realistische chance gibt


    - in die vollen gehen und versuchen, ihn seiner freundin ausspannen


    tja... nun...

    Ja aber die Annäherung am Wochenede ging eindeutig von ihm aus und das es nicht zum Sex kam sondern nur bis zum "oralsex" das war meine Grenze, weiß nicht ob er wenn ich das nicht gleich deutlich gemacht hätte weiter gegangen wäre.


    Ich muss halt sagen, dass ich mich schon verknallt habe und dementsprechend gerene eine Chance hätte und die jetzt nicht durch falsches Verhalten kaputt machen will...


    Ich denke wenn ich jetzt dauernd dränge und wieder mehr so auf die Flirtebene schreibe dann könnte ich ihn eher verkraulen weil es ihn drängt.


    Theoretisch ist jetzt am WE wieder so ein Sportausflug geplant, aber da meinte er jetzt schon, dass er nur fährt wenn die Bedingungen top sind und das kann man erst Donnerstag wirklich sagen.


    Und jetzt überlege ich halt, wie ich mich am besten verhalte bis dahin, bzw. generell. Weil ich möchte ja schon gerne die Chance bekommen.....

    Na ja, er wird überlegen, ob sich der "Wechsel" zu dir lohnt. ... Wenn du ihm (weiterhin) gibst, was er in seiner aktuellen beziehung vermisst, dürftest du ein paar Gewichte zu deinen Gunsten in die Waagschale werfen.


    Ich würde aber nicht deshalb sehr aufmerksam sein, wie er seine aktuelle Beziehung schildert. Du findest dich im Zweifel später an der gleichen Stelle wie seine Freundin wieder - wenn er einer anderen Frau von seiner eingeschlafenen Beziehung erzählt.

    Zitat

    da meinte er dann "besser auf jeden Fall, aber als Held fühle ich mich nicht" "aber es war so schön ich vermisse das Geborgenheit, Leidenschaft, Sex....hoffe du verstehst mich"

    Du bist absolut nicht für sein Beziehungsheckmeck zuständig. Es ist an ihm, sich ggf. zu trennen, wenn er etwas mit dir anfangen möchte. Außer dir reicht die Rolle als Affäre, um "Geborgenheit, Leidenschaft, Sex" abzudecken in seiner Bedürfnismatrix. ... Ich finde es etwas warnend, dass er bereits jetzt schon um Verständnis für sein Hin- und Her bei dir "bittet".


    Und wenn er bedauert, was zw. euch gelaufen ist, bist du nun wirklich nicht die zuständige Stelle, an die er sich da wenden soll. Vgl.:

    Zitat

    Ich habe ihn dann gefragt, ob er immer noch durch den wind ist. Da meinte er dann "besser auf jeden Fall, aber als Held fühle ich mich nicht" "aber es war so schön ich vermisse das Geborgenheit, Leidenschaft, Sex....hoffe du verstehst mich"

    Ich würde zusehen, dass deine Bedürfnisse nicht zu kurz kommen und zurückhaltend mit deinem Mitgefühl sein.

    in dieser situaiton finde ich es sehr kontraproduktiv, wenn du "taktieren" würdest, oder subtil irgendwas versuchst zu erreichen - damit wäre euch wohl beiden nicht gedient.


    wenn du dich wirklich schon verknallt hast und eher einen beziehungsversuch, als denn eine nette affäre anstrebst, wird offenheit wohl das zielführendere sein.


    also klar sagen: du, mich hat es schon ein wenig erwischt, allerdings habe ich ehrlich gesagt keine lust auf ein langfristiges hin und her. du sollst aber wissen, dass ich bereit wäre für dich, wenn du deine bisherige beziehung für dich innerlich (und äußerlich) geregelt hast.

    Ja aber wenn er am Überlegen ist ob ein Wechsel lohnt, dann ist es ja eigentlich ein gutes Zeichen, dass er sich jetzt erst mal zurückzieht und nur normal den Kontakt hält, um mich da irgendwie raus zuhalten oder sehe ich das falsch? Ich kann nachvollziehen, dass eine Trennung nicht von jetzt auf gleich stattfinden kann, nicht nach 15 Jahren und es sind ja auch berufliche Verbindungen zwischen ihm und seiner Freundin.


    Ich habe mir überlegt, dass ich sollte es am Wochenende zu dem Ausflug kommen und er auch ohne Freundin ( sie fährt da ja angeblich nie mit aber wer weiß) dabei ist, dass ich dann einfach mal teste ob wir uns wieder näher kommen können, oder ob er das dann abblockt.... und sollte das Wochenede ausfallen, werde ich halt versuchen, dass wir uns mal auf ein Kaffe in den nächsten zwei, drei Wochen treffen..... weil zu aufdringlich will ich ja auch nicht sein....


    Trotzdem ist irgendwie die Angst, dass ich einfach nur zu blind bin und Hoffnung bzw. Chancen sehe wo gar keine sind.

    @ Die Seherin....

    ja das habe ich auch schon überlegt, dass ich das einfach an dem Wochenede thematisiere oder bei einem Kaffee versuche, also unabhängig davon ob dann an dem Wochenende nochmal etwas läuft.....


    ich habe ja auch versucht als wir geschrieben haben etwas in diese Richtung ob er sich denn was vorstellen kann oder sich die Sache für ihn erledigt hat weil es einfach nur was einmaliges war, herauszufinden.... aber dabei sind ja dann auch diese unterschiedlichen Aussagen entstanden, also das mit "er hat ja keine kinder und ist nicht verheiratet" und dann wieder das er mich fragt wie lange ich single bin und die Aussage, die ich gar nicht verstehe wie sie gemeint ist mit dem ".... dafür kenne ich dich zu wenig" das passt für mich irgendwie alle snicht so in eine Richtung oder irre mich da jetzt komplett?

    Zitat

    Ich habe mir überlegt, dass ich sollte es am Wochenende zu dem Ausflug kommen ... dass ich dann einfach mal teste ob wir uns wieder näher kommen können, oder ob er das dann abblockt.

    Zitat

    Trotzdem ist irgendwie die Angst, dass ich einfach nur zu blind bin und Hoffnung bzw. Chancen sehe wo gar keine sind.

    und genau diese beiden aussagen solltest du zusammenführen und dementsprechend handeln. sich näher kommen ist auf sexueller ebene mal leicht passiert, wenn man ein gemeinsames hobbie genießt, die stimmung locker ist und beide vom alltag losgelöst sind (was dann sein gewissen macht, ist eine andere geschichte). wie es dann aber mit euch weitergehen könnte, sagt das ganze aber trotzdem nicht. deswegen fände ich eine offene frage: wie ging es dir eigentlich nach dem xy-wochenende? ich bin seitdem ganz schön hin- und hergerissen, weil ich dich am liebsten einpacken und mit heimnehmen würde, mir aber keine falschen hoffnungen machen möchte!

    ja so habe ich mir das ja auch gedacht....wäre da jetzt nur nicht die Angst, dass es überhaupt nicht zu dem Wochenende kommt....


    Aber selbst dann könnte ich so etwas ja einfach bei nem Kaffee oder so ansprechen und wenn ich dazu in sein shop komme oder?

    Zitat

    und der andere Teil eher, dass er überlegt sich neu zu orientieren

    Die Dinge die er in Bezug auf mögliche Neuorientierung sagt, sind der übliche Schmus, die fast alle ihrer (potenziellen) Geliebten erzählen. Manche glauben es vielleicht auch selbst. Allein aus solchen Ansagen kannst du rein gar nichts schließen, schon gar nicht wenn ihr erst einmal Nichtsex hattet, wobei Oralsex natürlich auch Sex ist. Da kommt es allein auf Taten an.

    Zitat

    Ich kann nachvollziehen, dass eine Trennung nicht von jetzt auf gleich stattfinden kann, nicht nach 15 Jahren und es sind ja auch berufliche Verbindungen zwischen ihm und seiner Freundin.

    15 Jahre sind kein Pappenstil (vielleicht bist du nicht die 1. "Herausforderung" für ihn), und wenn er auch noch beruflich mit ihr verbunden ist, würde ich mir an deiner Stelle ganz ganz wenig Chancen ausrechnen.


    Würdest du denn auch eine Affaire in Betracht ziehen, also wenn er mit ihr zusammenbleiben würde und mit dir heimlich nebenher was anfangen würde?

    Kleiner Input meinerseits:


    Möchtest du jemanden zum Partner haben, von dem du weißt, dass er untreu war, weil die Beziehung eingeschlafen ist? Könntest du so jemandem vertrauen - auch in Beziehungskrisen?

    ja sie ist bei dem Betrieb seiner Eltern als Aushilfe eingestellt.... das ist die berufliche Verbindung....


    ich glaube ich würde mich auch auf eine Affäre einlassen, weil ich wahrscheinlich hoffen würde, dass dann daraus mehr wird, auch wenn das dann wohl sehr unwahrscheinlich wäre.... aber darauf ein lassen würde ich mich...

    Woher willst du wissen, dass er die Wahrheit sagt? Einige Männer haben wirklich großes Talent die Realität so zu verdrehen, dass sie immer gut darstehen.


    Nur weil ich meinem Partner mehrfach sage, dass ich unglücklich in der Beziehung bin, habe ich nicht das Recht den anderen zu hintergehen. Wer neue Abenteuer möchte, der muss m.E. nach auch den Mumm haben Konsequenzen zu ziehen und klare Verhältnisse schaffen, sprich die Trennung initiieren. Alles andere zeugt von Egoismus und Charakterschwäche.