ja das stimmt wohl... aber noch weiß ich ja gar nicht ob er eine Trennung anvisiert und ob er weiterhin mit mir was haben will.... je nachdem wie sich das abzeichnet reagier ich natürlich dementsprechend....

    Guten Morgen,


    beim Lesen Deines Beitrages habe ich erst mal gedacht, Du schreibst über jemanden den ich kenne.... (ist aber nicht so, keine Sorge ;-) da ist was wichtiges, was nicht passt)


    ich habe nämlich auch mal einen Mann kennengelernt, der mir ziemlich genau dasselbe erzählt hat, die Gefühle wären nicht mehr da und der Sex wäre auch nicht mehr, man streitet sich oft.... und er würde sich so nach Nähe etc. sehnen. Man wäre ja schon fast getrennt. Das lief ein Weilchen, bei uns kam es genau wie bei dir zu Petting mit Abschluss aber nict zum Beischlaf. Genau wie bei dir, war er danach distanzierter. Aber versuchte mich dennoch hin und warmzuhalten. er wolle mir mit zusammensein, sowas halt, dann wieder nee, dann wieder ja... ätzend. So ca. 2 Wochen lang ewig hick hack per email und Telefon (er wohnte ca. 100 km von mir weg und war beruflich oft in meinem Wohnort) und dann war ich es leid. Ich bin der Meinung er hat nur was fürs Bett gesucht, Oralverkehr und Petting bis zum Schluss befriedigt ja auch. Ich habe ihm dann gesagt dass ich der Meinung bin, wenn seine Beziehung so unbefriedigend ist dann soll er sich trennen, aber anscheinend ist der Leidensdruck da nicht groß genug, sonst hätte er es ja schon getan. Ach da kamen dann Ausreden, das ginge finanziell nicht.... und der Hund, und die Wohnung... Ausreden. Daraufhin habe ich ihm gesagt dass ich für Treffen nicht mehr zur Verfügung stehe und den Kontakt auf ein mini-Minimum reduziert. Die waren tatsächlich noch drei Jahre lang zusammen, und dann hat sie ihn verlassen.


    ich bin bei sowas jetzt immer skeptisch. Entweder trennt er sich ohne eine Frau in der Hinterhand oder er lässt es bleiben. Aber dieses "Bei wem habe ich es am besten" Ausloten finde ich unmöglich. Ich bin der Meinung, solche Männer sind einfach nur bequem in ihrer Beziehung eingerichtet und brauchen sexuelle Abwechslung. Aber anstatt mal in den Puff zu gehen, machen die lieber Spielchen mit Frauen, die Beziehungsinteresse hätten.


    Überlege Dir lieber, ob Du tatsächlich mit so jemandem zusammen sein möchtest. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass er das in einer Beziehung mit Dir irgendwann auch macht.


    LG

    Man sollte hier vielleicht auch mal einen Gedanken an seine Freundin verschwenden.


    Unterm Strich bist DU nur das nebenher Späßchen.


    Bevor nichts klar ist, denke ich sollte man sich nicht so weit aus dem Fenster lehnen und was passieren lassen. Entweder will er sie oder er will dich.


    Er hat aber im Moment die beste Ausgangsposition. Beziehung zu Hause und Spaß nebenher. Pass auf dass du dich da nicht verrennst

    Hallo Madita85,


    ich denke, du gefällst ihm zwar, hast ihn ein bisschen durcheinandergebracht, aber als wirkliches Beziehungsinteresse würde ich das noch nicht deuten. Wie die Vorschreiber denke ich, er ist nicht zufrieden, aber er wird sich meiner Meinung nach nicht schnell trennen. Ich würde von ihm auf jeden Fall erwarten, dass er erst mal für sich seine Beziehung klärt. Jetzt kommt halt drauf an was er für ein Typ ist. Wenn er offensiv ist, wird er mit dir eine Affaire anfangen, du wirst wahrscheinlich in deiner Verknalltheit was mit ihm anfangen. Aber erwarte nicht, dass sich ein Mann bloss wegen Gesülze über seine Unzufriedenheit dann sofort von seiner langjährigen Beziehung trennen wird. Er wird rumeiern, meistens gibt so was ein Hin und Her, wer dann am meisten leidet, muss ich dir wohl nicht sagen. Pass auf dich auf.

    Hallo, genau die Gedanken mache ich mir ja, weil ich nicht die Affäre sein will. Ich habe das Gefühl, dass er sichauf der einen Seite bewusst distanziert was so Flirtsachen angeht, wie als ob er sich selbst schützen will... auf der anderen Seite hat er mir jetzt eröffnet, dass er mich gerne als Werbeträgerin für sein Geschäft hätte, was bedeuten würde, dass wir definitv regelmäßig Kontakt haben... Hierbei ist allerdings komisch warum er mich fragt, weil eigentlich sollte man um so was zu machen richtig gut in dem Sport sein und davon bin ich mindestens 3 Jahre üben entfernt. Und des ist jetzt nicht so, dass es nicht eine Menge Personen gibt, die solche Werbung gerne machen würden und rein rational betrachtet tausendmal besser dafür geeignet wären....


    Das verunsichert mich jetzt noch mehr????


    Dann noch die Sache mit dem Wochenende, wo es mir gerade vorkommt, dass er sich freut, dass wir das machen, aber gleichzeitig versucht zu verhindern, dass wir zusammen dort hinfahren.... irgendwie so als ob er vermeiden will mit mir alleine zu sein....


    Was meint ihr dazu?

    Hallo Madita, das mit der Werbung kann auch einfach nur Geschwätz sein.... um dich warm- und hinzuhalten. Was manche Leute für Luftschlösser bauen um andere für sich zu vereinnahmen, ist wirklich unglaublich. Es würde mich nicht wundern, wenn dabei immer wieder was dazwischen kommt. Dazu passt auch die Sache mit dem Wochenende. Einerseits freut er sich und andererseits versucht er es zu verhindern.


    Das ist so ein bescheuertes Verhalten. und man sitz dann da und denkt, das sagt der doch alles nicht einfach so, ohne Grund. Weil das ja alles schon in die Tiefe geht. Irgendwann stellt man aber fest, doch, es war alles nur so dahingesagt mit dem einzigen Ziel dass man sich in ihn verliebt und mit ihm Sex hat oder zumindest über sexuelles schreibt.


    Irgendwie ist mir so ein überschwengliches Verhalten, grade wenn jemand noch in einer Beziehung ist (die natüüüürlich sooooo schlecht läuft), immer suspekt. Da ist nichts außer heißer Luft dahinter.

    Hey,


    also ich würde dir empfehlen, dass du ihm und dir Zeit lässt.


    Ich finde es acuh ehrlich gesagt nicht fair seiner Freundin gegenüber, weshalb ich abwarten würde.


    Ich denke wenn du jetzt zu viel Druck ausübst, zieht er sich nur mehr zurück.


    Was ich noch sagen muss:


    Ich glaube, dass er auch ein schlechtes Gewissen seiner Freundin gegenüber hat, und klar 15 Jahre die gibt man nicht eben so einfach mal auf. Deshalb braucht er einfach Zeit..

    @ Pfefferminzbonbon

    im Moment schreibt er ja auch nichts sexuelles, sondern es kommt mir so vor, wie " ich will kontakt halten, aber es darf gerade nicht gefährlich werden" weißt du wie ich meine?


    Ja er freut sich anscheinend schon auf das Wochenende, versucht aber irgendwie zu verhindern, dass wir dort zusammen hinfahren (also es geht nur um die Fahrt zum Ort, weil dort sind wir dann ja mehrere)


    Druck will ich auf keinen Fall ausüben auf ihn.... ich habe nur einerseits Angst vor dem Wochenende, weil ich Angst habe, dass er dann keine Annäherungsversuche macht ( was ja bedeuten würde für ihn hat es sich erledigt) und andererseits habe ich auch Angst, dass genau das Gegenteil passiert, was ich dann abblocken müsste....


    Vielleicht ist die Sache mit der Werbung auch nur eine Taktik um mich hinzuhalten, damit er erst mal seine Sachen klären kann....


    Meint ihr es wäre falsch, wenn ich an dem Wochenende versuchen würde, das alles nochmal anzusprechen? Das geht natürlich nur wenn wir mal kurz zu zweit sind, so dass es niemand mitbekommt...

    Zitat

    Das ist so ein bescheuertes Verhalten.

    ich finde nicht, dass man den kerl so schlecht reden sollte - im grunde verhält er sich so, als hätte er ein schlechtes gewissen seiner freundin gegenüber. das erlebnis hat ihm gezeigt, dass er sich wirklich schon ganz schön weit von ihr entfernt hat und sich sehr hingezogen zu Madita fühlt. dass er sich jetzt eher zurückzieht, zeigt mir eher, dass er durcheinander ist und sich erstmal orientieren will.

    Zitat

    Meint ihr es wäre falsch, wenn ich an dem Wochenende versuchen würde, das alles nochmal anzusprechen?

    ich glaube, das wäre genau das richtige :)_

    Zitat

    u.a. dass die Liebe zu seiner Freundin nach 15 Jahren jetzt irgendwie weg wäre, sie keine gemeinsamen Hobbies hätten, schon mal ein Kind verloren hätten und es jetzt zu spät sei für Kinder ( seine Freundin ist 45).

    Zitat

    Dann hat er mich gefragt ob ich Kinder möchte und wie es mit Partnern bei mir in der Vergangenheit aussah.

    Für mich klingt an dieser Stelle durch, dass dieser Mann eventuell noch einen geheim latenten Wunsch nach eigenen Kindern in sich trägt, den er noch nicht ganz abgehakt hat.


    Dennoch kämpfen in ihm (vielleicht) zwei Seelen. Er hat sich eine stabile Beziehung aufgebaut und mit der Partnerin viel zusammen er/durchlebt. Wäre er gefühlsmäßig schon komplett mit seiner Beziehung durch, würde er sich nicht so schwer damit tun diese konsequent zu beenden.

    Zitat

    und da meinte er dann danach, dass er sehr angespannt gewesen wäre, weil seine Freundin nebenan geputzt hätte (Nebenjob von ihr). Er schrieb dann "ich bin gerade durch den wind.... nicht einfach".


    Das zeigt sich auch in dieser Reaktion von ihm.

    Zitat

    Ich habe ihn dann gefragt, ob er immer noch durch den wind ist. Da meinte er dann "besser auf jeden Fall, aber als Held fühle ich mich nicht" "aber es war so schön ich vermisse das Geborgenheit, Leidenschaft, Sex....hoffe du verstehst mich"

    Das es in langjährigen Beziehungen auch flaue Phasen gibt, halte ich für normal. Vorallem, wenn der Beziehungsalltag und die Routine die Oberhand gewonnen haben. Sie vielleicht sein Hobby nicht teilt, mit dem er viel Zeit verbringt.


    Möglich ist ebenso, dass ihn mit der Weile der Altersunterschied zwischen beiden mehr stört als früher. (Beginn der Wechseljahre bei der Partnerin z.B. mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen)

    Zitat

    "damals... und jetzt ist es auch nicht einfacher aber dafür kenne ich dich zu wenig" Keine Ahnung wie ich das verstehen soll ??? ??

    Ich interpretiere es nach seinen Worten so, dass er Dich zu wenig als Mensch/Frau kennt, um zeitnah eine konsequente Entscheidung zu treffen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Menschen lieber an dem Zustand festhalten, der aktuell nicht mehr optimal erscheint als sich schlagartig aus dem gewohnten Lebensumfeld mit allen lieb gewonnenen Annehmlichkeiten zu verabschieden. Zudem mit der Gewissheit einen Menschen massiv zu verletzten, dem früher u.a. Liebe und Leidenschaft gehörten.


    Er kennt seine Lebensgefährtin, seit er 23 Jahre alt ist. Sie hat sein Leben somit lange begleitet und mit geprägt. Ob es für ihn nur ein erotisches Spiel ist, er sich im Ego geschmeichelt fühlt, dass eine Anfang 30zigerin sich zu ihm hingezogen fühlt wird Dir niemand ehrlich sagen können.


    Das kann sich nur in seinem Verhalten zeigen und den Konsequenzen die er daraus zieht.


    Was Du von Deiner Seite aus tun kannst, ihm deutlich klar machen, dass Du mehr als seine Nebenbei-Affäre sein willst. Es nicht in Deinem Interesse liegt seine Beziehung stabiler zu machen, in dem er sich das was ihm fehlt bei Dir holen kann.

    Zitat

    ich glaube ich würde mich auch auf eine Affäre einlassen, weil ich wahrscheinlich hoffen würde, dass dann daraus mehr wird, auch wenn das dann wohl sehr unwahrscheinlich wäre.... aber darauf ein lassen würde ich mich...

    Das ist ein Risiko, dass Du selbst abwägen musst. Ob die Rechnung aufgeht über eine Affäre dauerhaft an ihn als Partner ran zu kommen, lässt sich nicht einschätzen. Manchmal geht das gut, oftmals nicht.


    Aber wenn Du es tust, setz Dir dafür ein zeitliches Limit, damit Du nicht irgendwann an der Situation verzweifelst.


    Es wäre schon mental/emotional gesünder für einen Neustart in seinem Leben, wenn er sich aus freien Stücken für eine Beziehung mit Dir entscheidet.


    Eben einfach weil DU es bist als Mensch/Frau und nicht, weil ihm unter neu aufregendem Sex und starker Hormoneinwirkung ein Schnellstart passiert, den er später bereut und womöglich revidiert.

    Zitat

    Hallo, genau die Gedanken mache ich mir ja, weil ich nicht die Affäre sein will.

    Scheinbar geht auch bei Dir das Gedankenkarussell hin und her, sodass Du nicht weißt, auf welche Strategie es angelegt werden soll, um Erfolg bei diesem Mann zu haben.


    Diese Entscheidung musst Du selbst treffen. Klar muss Dir sein, wenn die Sache mit der Affäre einen Anfang und ein schnelles Ende hat, weil er doch nicht zum letzten Schritt bereit ist, verlässt Du verbrannte Erde.


    Das betrifft den Umgang mit ihm, aber auch die Truppe in der ihr beide eure Freizeit verbringt. Dabei spielt allerdings auch mit eine Rolle, wie gut seine Lebensgefährtin dort bekannt und integriert ist.

    Zitat

    auf der anderen Seite hat er mir jetzt eröffnet, dass er mich gerne als Werbeträgerin für sein Geschäft hätte, was bedeuten würde, dass wir definitv regelmäßig Kontakt haben...

    Möglich ist beides, dass er über diese "Zusammenarbeit" eine Gelegenheit schaffen möchte, dass ihr euch zwischenmenschlich besser kennenlernt. Er für sich auf dieser Basis besser abwägen kann, ob ihr außerhalb von erotischer Anziehung miteinander harmoniert.


    Ebenso möglich ist allerdings, dass er sich über diese berufliche Verbindung den Einstieg in Sachen Affäre erleichtern will, damit er ein Alibi hat für daheim, warum ihr beide euch häufiger seht.


    Es liegt an Deinem Feingespür das eine vom anderen zu unterscheiden und daraus Deine Konsequenzen zu ziehen.


    Persönlich würde ich mich mich nicht aktiv in eine Beziehung rein drängen, die nicht von allein gescheitert ist. Das Risiko, dass 15 gemeinsame Jahre, und das traumatische Erlebnis einer Fehlgeburt und andere Gemeinsamkeiten als Beziehungsbasis überwiegen, wäre mir zu groß.


    Ein Partner, der seine Beziehung als komplett gescheitert ansieht, sollte in meiner Einschätzung in der Lage sein sich auch ohne Sprungbrett, falsche Spielchen und der Sicherheit auf eine Sofortbeziehung zu einer Dritten, aus der bisherigen Beziehung fair Play verabschieden können.


    Das hat etwas mit Würde und Respekt zu tun, für sich selbst aber auch dem Menschen gegenüber der mit mir 15 Jahre seines Leben geteilt hat.


    Das dieser Schritt nicht ohne Risiko für ihn ist, versteht sich von selbst. Deswegen wohl auch sein wanken im Handeln. Aber ohne ein Risiko einzugehen ergeben sich neue Chancen im Leben eher selten.

    Vielen Dank für diese ausführliche Antwort, sie hat mir echt geholfen meine Gedanken etwas zu sortieren. Und ja ich bin auch in einem Gedankenkarussel gefangen, weil ich würde sehr gerne eine Chance bei ihm bekommen in Bezug auf eine Beziehung und deswegen überlege ich halt ständig, was wohl die beste "Strategie" ist. Ich denke wirklich das direkte Gespräch suchen ist die beste Möglichkeit. Allerdings muss ich dazu ja auch am Wochenende die Möglichkeit haben, mit ihm alleine zu sprechen und irgendwie habe ich so ein Gefühl, dass das ziemlich schwierig werden könnte.


    Seine Freundin ist bei diesen Touren nie dabei, bzw. nur ganz ganz selten mal, da sie dieses Hobby absolut nicht mit ihm teilt....


    Ich hab halt einfach total Angst irgendetwas falsch zu machen und gleichzeitig habe ich noch Angst, dass er den Kontakt abbrechen will (woher ich diese Angst nehme weiß ich nicht, aber sie ist da)


    Ich hoffe so sehr, dass das Wochenende stattfindet und ich da das ansprechen kann, auch wenn ich gerade gar nicht weiß, wie ich da anfangen soll...???

    Hallo Madita,


    also, ich weiß nicht, ich würde an deiner Stelle ihn nicht von dir aus aktiv ansprechen. Er wird doch sicher gemerkt haben, dass du etwas für ihn empfindest. Ich meine, ihr seid eich ja schon näher gekommen, das ist ja jetzt nicht nur eine ferne Schwärmerei von dir. Das mit dem Wochenende, das klingt so na, ja, gezwungen, nach dem Motto: "wir müssen das jetzt klären". Du sagst ja selbst, dass du nicht so recht weißt, wie du das anstellen sollst. Ginge mir auch so. Schau doch mal erst, wie er sich verhält. Allerdings würde ich dir von irgendwelchen weiteren sexuellen Aktivitäten abraten. Nicht aus moralischen Gründen (er ist für seine Beziehung verantwortlich),sondern um eben nicht in so einer Situation zu bleiben. Duikannst ihm ja signalisieren,wenn er dir Avancen macht, dass du zu mehr bereit bist, aber eben erst wenn er weiß was er will. Er mus ja deswegen kein schlechter Mensch sein, aber er scheint eben, wie schon geschrieben hin -und hergerissen zu sein.


    Lerne doch du ihn auch erst mal näher kennen, vielleicht gerade mit der Zusammenarbeit im Shop, so sie denn stattfindet, hast du doch Gelegenheit abzuchecken, ob das mit euch eine Chance hat. Denn nicht du musst in erster Linie aktiv werden sondern er. Ich meine das jetzt für eure spezielle Situation, nicht allgemein, dass immer der Mann aktiv allein sein soll. *:)

    Hallo es gibt Neuigkeiten...


    Also vor dem Wochenende hat er nochmal eindeutige Sachen geschrieben, wie ich solle Kondome mitnehmen etc.... Dann an dem Wochenende selbst, habe ich geschaut wie weit er geht und es kam wieder nur zum Petting und man hat gemerkt, dass er sehr mit den Gedanken beschäftigt war. Das ganze Wochenede war irgendwie geprägt von Phasen, wo ich den Eindruck hatte er geht mir aus dem Weg, bzw. will signalisieren "vergiss es" z.B. meinte er nach dem was lief, ich hätte einen tollen Mann verdient etc. ( also so wie man eigentlich jdm eine Abfuhr gibt.... dann wieder hat er Sachen vorgeschlagen, so dass auf jeden Fall der Kontakt bestehen bleibt....


    ich weiß jetzt einfach nicht weiter wie ich mich 'verhalten soll?

    ach Madita... er findet dich halt toll, hat sich wohl auch ein wenig verknallt, begehrt dich... es ist nur (noch) kein grund für ihn, sich mit wehenden fahnen von seiner freundin zu trennen und in deine arme zu eilen!


    im grunde kannst du nach wie vor einfach nur entscheiden, ob du mehr forcieren willst - ohne die gewissheit zu bekommen, ob es eine affäre wird, oder der beginn einer beziehung!


    er jedenfalls scheint da noch sehr unentschlossen zu sein?

    Ja ich bin eigentlich auf dem Standpunkt, dass ich alles versuchen will, dass da was draus wird, bin aber total verunsichert wie... liegt auch viel an meiner eigenen Unsicherheit, das weiß ich.....


    Er hat ja auch nach dem was jetzt am We gelaufen ist gesagt, dass er nicht weiß ob er seine Freundin liebt oder ob es einfach gewohnheit ist und am nächsten Morgen dann geschrieben, dass er an sich arbeiten muss... konnte aber nicht fragen wie das gemeint war?


    ich weiß halt nicht wie lange ich es probieren soll, ohne mich lächerlich zu machen und ob es überhaupt Sinn macht....


    aber wenn er z.b. sich sicher wäre, dass er mich nicht will, dann würde er doch nicht sachen veranlassen wollen, die bedeuten würden, dass wir auf jeden Fall weiterhin einiges miteinander zu tun haben oder wie seht ihr das? Da würde er doch eher zu sehen, dass wir uns nicht mehr sehen?