Pechvogel80


    Eigentlich ist es eher bedauerlich, weil Du eine Fähigkeit bei Dir ad acta "legen" willst, die Dich als Frau und Mensch ausmacht. Jemand, der von seiner Persönlichkeit Sex und Gefühle nicht exakt trennen kann, wird das nicht locker leicht als "Schutzhaut" von sich abstreifen können, um nur den körperlichen Bedürfnissen entsprechen zu können.


    Es mag schon sein, dass man nicht in jedem Menschen dem man körperlich näher kommt, die große Liebe gefunden hat. Das passiert nach meiner Meinung nicht endlos oft und in Dauerschleife. Aber dieses Gefühl der tiefen inneren Verbundenheit, warum soll das unterdrückt werden, wenn es nicht nur um einen klassischen ONS geht? Zumal ich vermute nach Deinen Beiträgen, dass Du mit dieser Art der körperlichen Nähe gar nicht klar kommen würdest, nur auf das Wesentliche reduziert.


    Ich würde eher an dem Punkt ansetzen, weil Du einige gescheiterte Beziehungsanbahnungsversuche erwähnt hast, dass Du Deine potentielle Partnerwahl überdenkst. Auf welche Eigenschaften hast Du Dich bisher zu wenig konzentriert? War einzig die körperliche Anziehung der größte Aspekt, der Dich an einen Mann gebunden hat? Sex gut, alles gut trifft nicht allumfassend in Sachen Partnerbindung zu.


    Eine Möglichkeit wäre, wenn Du einen Mann triffst und kennenlernst, dass Du das Tempo in Sachen Herz und Gefühle etwas langsamer steigerst als in zurückliegender Vergangenheit. Du etwas genauer hinschaust, ob der Mann Deines Interesses mit Dir dieselben Werte und Rahmenbedingungen teilt. Den Charakter lernst Du ohnehin erst im Laufe der Zeit intensiver kennen, und kannst daraus Schlüsse für die Bindung als Paar zu ziehen.


    Versuch nicht Dich zu verbiegen, und gegen die Liebe/Emotionen zu wehren, wenn sie in Dir aufkeim(t). Mach aus Dir keinen Gefühlskrüppel, nur weil es einige Männer geschafft haben respektlos zu handeln oder Dich seelisch zu verletzen. Wer liebt muss mutig sein, weil man seine Seele nicht in eine Maske stecken sollte.


    Du hast die Chance beides zu finden, den Mann der in Dir das intensive Bauchkribbeln auslöst, den Du mit jeder Faser Deines Körpers begehren willst und der Deine emotionale Ebene berührt, die das alles noch intensiver werden lässt.


    Lass Dir beim Kennenlernen genügend Zeit, finde über Unternehmungen, intensive Gespräche und im Umgang miteinander raus, ob es für Dich erfüllend ist/bleibt mit dem Mann eine festere Bindung einzugehen. Ein Mann der Dich als Frau und Persönlichkeit achtet und die Schönheit Deines inneren Wesens für sich begriffen hat, für den musst Du Dich nicht verbiegen und vorgeben jemand zu sein, der Du in der Tiefe Deiner Persönlichkeit nicht bist.


    Warum den komplizierten Weg gehen, wenn es auch anders geht?


    Ich habe nur sehr wenig Frauen in meinem Leben getroffen, die wirklich absolut taff rein ihre körperlichen Bedürfnisse mit einem Mann ausleben können/konnten. Denen es möglich ist/war - nach manchmal Stunden der gemeinsamen Extase ohne Reue in die Klamotten zu steigen, und keinen großen Gefühlsstrempel in ihren normalen Alltag zu gehen. Manchmal so gar so radikal konsequent, dass sogar der Mann verblüfft im Bett zurück bleibt über das Verhalten der Frau mit der er gerade noch intensive körperliche Nähe erlebt hat.


    Versuch besser nicht zu jemand zu werden, der Du in Deinem Wesen nicht bist. Du kannst damit nicht zufriedener und glücklicher werden. :)_ @:)

    Nein verliebe mich nicht in jeden Typen.


    Aber ich finde auch nicht jeden Typ Sexuell anziehend.


    Könnte mir also nicht vorstellen mit einem in die Kiste zu gehen wenn der hässlich wie die nacht ist.

    Musst du ja auch nicht, das Auge isst schließlich mit.


    Ich könnte auch nicht mit einer Frau schlafen, die ich nicht liebe. Gibt Leute die das trennen können, ich kann's nicht.


    Aber gib nicht auf, es wird irgendwo einen geben für dich, nur finden müsst ihr euch..


    ??Sorry, der Spruch klingt platt, aber ich hab den auch zur Genüge gehört und immer, wenn jemand das gesagt hat hab ich fast das Schreien angefangen. Aber letztendlich hat es gestimmt...??

    Zitat

    Außer der Zweisamkeit vermisse ich auch total den Sex.

    Du solltest hinterfragen, welche Funktionen Sex für dich hat. Gibt es da einen "Suchtfaktor" oder reagierst du teilweise etwas anderes damit ab, was passiert mit dir, wenn du keinen Sex hast?


    Gefühle kann man nicht einfach so abschalten oder wegdenken, die gehören zum genetischen Programm eines jeden Menschen. Wie du deine Sexualität lebst, lässt sich dagegen eher beeinflussen. Mit Sex kann man sein Ego ziemlich gut über Wasser halten, sein Unterbewusstsein beschummeln kann man damit genau so wenig, wie die genetische Veranlagung der eigenen Gefühlswelt überlisten.

    Ich habe wenn ich eine Beziehung habe viel und gerne Sex. Ich liebe es.


    Aber Sexsucht wäre übertrieben.


    Ich glaube mir fehlt einfach die zweisamkeit und zuneigung.


    Aber ich denke, das ich einfach für so eine Sexbeziehung nicht geschaffen bin umso mehr ich darüber nachdenke.

    Hallo Pechvogel,


    du bist mit dem Problem nicht allein, das geht vielen so.


    Ich bin auch auf der Suche nach einer Beziehung, das heißt eigentlich habe ich die Suche aufgegeben, jedoch habe ich eine Affäre. Wir haben schönen Sex und jeder kommt auf seine Kosten, ich habe Gefühle für ihn, er will jedoch keine Beziehung.


    Ich kann es nicht ändern, zwar ist noch die minimale Hoffnung da das er sich doch noch um entscheidet. Immerhin kennen wir uns seit 7 Jahren und seit 2 Jahren haben wir Sex.


    Was ich meine, du brachst dich nicht als Schlampe fühlen wenn du dir das holst was du willst und brauchst. Ich zweifle das ein Mann damit hausieren geht, wenn er selbst nichts anderes will.


    Genieße dein Leben und suche nicht krampfhaft, das bringt eh nichts

    Wie kann ich meine Gefühle abschalten?


    >oder sie sind nur auf das eine aus<


    Ach, du nicht?


    >vermisse ich auch total den Sex.<


    Na bitte, du doch auch!


    >ich fände es Ansicht nicht schlecht jemanden zu haben mit dem man seine Lust ausleben kann.<


    Endlich mal ehrlich! In erster Linie geht es auch dir doch um hemmungslosen Sex!


    Du widersprichst dir nämlich ständig in deinem Beitrag! Also :(v

    Für mich geht es nicht ohne mich zu verlieben im gewissen Sinne. Ist einfach so. Geht automatisch so. Nur ich halte mir vor Augen was alles negativ an dem Typen ist und vor allem sollte man bei sowas Männer aussuchen, dessen Lebenssituation bzw. Konstellation mit der eigenen kollidiert. Das ist am besten! Nebenbei ist es wichtig weiter nach Männern Ausschau zu halten, quasi andere zu Daten, die für eine Beziehung in Frage kämen. Das halte ich für essentiell wichtig. Denn so wird man auch von anderen weiterhin begehrt, man ist auf dem Markt verfügbar und fischt so positives für einen selbst heraus. So ziehe ich das Ding auf. Anfangs habe ich mich versteift auf diesen Affärenmann, gewartet usw. das darf nicht passieren, seitdem ich oben genannte Strategie fahre, bin ich davon ab mich zu sehr emotional einzulassen. Und immer im Kopf-irgendwann kommt das dicke Ende, damit freunde ich mich also auch an. Es ist meine erste Affäre und ich würde behaupten es geht mir nicht mies, aber ich würde keine mehr eingehen. Sex und schöne Stunden sind nicht alles, es ist nicht das was mich vollends zufrieden stellt, denn mich beglücken kann ich auch selbst-Selbstbefriedigung. Und mir ist Sex auch wichtig. Aber er ist schöner wenn man fest zusammen ist und mehr Zeit miteinander verbringt, als wenn der Kerl an der Tür steht und nach 3 Stunden wieder geht. Würde das also nicht wieder machen.

    Und das mit dem als Schlampe fühlen, ist so eine Sache. Ich persönlich möchte keinen so enormen Verbrauch von Männern habe, ich denke mir das man mit der Zeit abstumpft, wenn man zuviele Affären hatte. Es findet eine gewisse Verrohung statt, eine emotionale.


    Sollte jeder für sich entscheiden, aber Sex sollte immer noch etwas mehr bedeutend sein, als nur ein Snack aus dem Kühlregal zwischendurch.


    Ich würde an deiner Stelle NICHT erlernen wollen Gefühle abzuschalten, du belügst dich damit nur selbst. @:)