Wie komme ich raus aus einer ungesunden Beziehung?

    (Urspr. Titel: "Nicht davon loskommen")




    Hallo, wie kommt man von einer Abhängigkeitsbeziehung los? Ich hatte es schon mal im Leben, dass ich aus einer Beziehung, die mir nicht gut getan hat und die nicht gesund war, erst viel zu spät rausgekommen bin.


    Ich habe keine richtig guten Freunde, die mich unterstützen und mir gut zureden könnten. Ich fühle mich so allein. Ich habe einfach Angst, wie es danach weitergeht, dass ich die Entscheidung bereue, dass der andere sauer ist und nicht damit klarkommt usw. Manchmal sind wir schon an dem Punkt, das aufzugeben, aber dann werde ich wieder so eingelullt und keine Ahnung ..:( Ich fühl mich unter Druck gesetzt bzgl. ständig schreiben und treffen müssen, kontrolliert, Eifersucht bzgl. der wenigen (männlichen) Freunde, die ich habe. Als Ausgleich dann aber 1000 Schmeichler, übermäßiges Umsorgen, was eine Illusion von starker Nähe und Sicherheit aufbaut. Ich will das einfach nicht mehr. Ich habe schon 2 Kontakte indirekt deshalb aufgegeben. Wenn ich sage, ich möchte mich an einem Tag nicht treffen, werde ich trotzdem 1000x gefragt und unter Druck gesetzt, bis ich am Ende doch wieder Ja sage. Ich habe das Gefühl, ich habe kein eigenes Leben mehr und schon längst den Punkt überschritten, wo ich die Reißleine hätte ziehen können.


    Ich bin so labil und nachgiebig, wie komme ich davon nur los und bleibe dann auch wirklich standhaft?

  • 3 Antworten
    Zitat

    Ich hatte es schon mal im Leben, dass ich aus einer Beziehung, die mir nicht gut getan hat und die nicht gesund war, erst viel zu spät rausgekommen bin.

    Dann genau so, nur eben früher?!


    Ich sehe leider dein Problem nicht.


    Wohnung suchen, ausziehen, fertig.

    Zitat

    Ich habe einfach Angst, wie es danach weitergeht, dass ich die Entscheidung bereue, dass der andere sauer ist und nicht damit klarkommt

    Natürlich wird er sauer und traurig sein und Du die gemeinste und schlimmste Frau der Welt in seinen Augen. Du wirst es auch bereuen, aber nur am Anfang. Sobald man sich trennt sieht man nur noch die positiven Seiten, die die Beziehung hatte. Schotte Dich komplett ab und lenk Dich ab und ein paar Tage später wirst Du froh sein. Meld Dich krank beim Job und fahr in Urlaub für ne Woche, es ist förderlich dem gewohnten Umfeld komplett zu entgehen. Sorge dafür, dass Du nach der Trennung keinerlei Kontakt zu ihm hast. Falls Du keine gemeinsamen Verpflichtungen mit ihm hast (Kinder, Tiere) lösch alles von ihm aus Deinem Leben, besorg Dir eine andere Handynummer und sperr seine Mailadresse, er darf keine Chance auf Einlullung haben, denn der wirst Du vermutlich erstmal nicht standhalten.


    Egal wie sehr Du es bereuen wirst am Anfang nach der Trennung, ließ Dir Deinen Text hier durch, denn der klingt nach Leid.


    So willst Du garantiert auch nicht für den Rest Deines Lebens enden. Dann lieber paar Tage kurzes heftiges Leid, was schnell wieder vorbei ist.

    Zitat

    Ich bin so labil und nachgiebig, wie komme ich davon nur los und bleibe dann auch wirklich standhaft?

    Schwieriges Thema - ich habe zu Hause so ein Buch stehen "von der Kunst , nein zu sagen", schaffe es aber nicht, darin tatsächlich zu lesen, um mir die Tipps anzueignen. Du hast Dein Schwäche erkannt - das ist schon mal ein guter Schritt.


    Ein Weg, mit dem dauernden Nachfragen umzugehen wäre, in die Offensive zu gehen. Wenn Du nächstes Mal das zweite Mal nach einem Ja gefragt wirst fragst du zuück, ob er sich an die Antwort von vorhin erinnern kann - wenn er "ja" sagt fragst Du ihn, wie Deine Antwort war. Wenn er dann sagt "nein" antwortest Du "genau, und darin hat sich auch nicht geändert. Und jetzt möchte ich nichts mehr davon hören". Das ist nur ein Beispiel, aber versuche, standhaft zu bleiben.