Wie signalisiere ich Interesse?

    Hallo allerseits,


    ich bräuchte mal euren Rat zu folgendem Problem: Ich habe mich ein wenig in einen Kollegen (bzw. Dienstleister meiner Firma) verknallt und habe wenig Ideen, wie ich ihm ohne mit dem Zaunpfahl zu winken klarmachen soll, dass ich Interesse an ihm habe (keine Beziehung, aber menschlich und körperlich). Vor allem, wie das eher subtil laufen kann in Wort, Ton und Körpersprache. ??Die Frage stellt sich mir auch ganz allgemein, nicht nur für diese Situation. Ich bin da etwas ratlos in solchenDingen.??


    Die Sache ist, dass wir leider nur wenig Kontakt miteinander haben: Das meiste geht über Telefon, so ca. einmal alle zwei Monate schaut er mal im Büro vorbei, ab und zu tauschen wir ne Email, wenn ich eine Anfrage und er ein Angebot schickt (das Schriftliche ist aber definitiv nicht seine Stärke, bzw. reagiert er darauf kaum).


    Ich denke, dass er grundsätzlich mir gegenüber aufgeschlossen, interessiert und zugewandt ist, sein Interesse aber weniger weit geht als meins. Er ist jemand, der sich schnell mit fast jedem ganz gut versteht, gern viel redet, weil er von Höckchen auf Stöckchen kommt, und sich bestimmt nichts dabei denkt, wenn ich versuche, ihm etwas Flirtives zukommen zu lassen. Auf der anderen Seite ist er ein sehr guter Beobachter und mustert mich fast immer sehr auffällig (und das schon fast seit ich in der Firma angefangen habe vor 3,5 Jahren - der Kontakt zwischen uns ist aber erst seit ca. einem halben Jahr enger geworden).


    Wir haben uns noch nie privat getroffen, aber wenn wir uns unterhalten, reden wir gelegentlich auch über Privates - wobei das für ihn nichts Ungewöhnliches ist. Bislang ist der Ton wenige Male schäkernd/flirtend geworden und thematisch ist es manchmal schwierig, weil er es, glaub ich, einfach nicht schnallt, dass ich tatsächlich flirten will ;-D Er bleibt dann meist eher unverfänglich, wobei ich das einer gewissen Ungeübtheit bei ihm zuschreibe, nicht unbedingt einem Abblocken o.ä.


    Irgendwie weiß ich grad nicht so recht, wie ich die Situation genauer darstellen kann, aber das ergibt sich bestimmt. Meine Frage habe ich ja schon formuliert: Wie kann ich ihm (mehrfach und zwischen den Zeilen) deutlich machen, dass ich etwas mehr will als das berufliche Verhältnis? ":/


    Danke schonmal für eure Mühe und euer Interesse! *:)

  • 16 Antworten
    Zitat

    ...klarmachen soll, dass ich Interesse an ihm habe (keine Beziehung, aber menschlich und körperlich).

    Das habe ich jetzt nicht so ganz verstanden ":/


    Möchtest Du ihm klar machen, dass Du etwas unverbindliches suchst?

    Hi Papilio niger,


    hast es schon geschrieben, wie du auf ihn eingehen kannst:

    Zitat

    Er ist jemand, der sich schnell mit fast jedem ganz gut versteht, gern viel redet, weil er von Höckchen auf Stöckchen kommt, und sich bestimmt nichts dabei denkt, wenn ich versuche, ihm etwas Flirtives zukommen zu lassen.

    Nutze seine lockere Art und sei auch so. UND: als Zugabe und Steigerung (weil du es möchtest) überschreite (sachte) Grenzen und sei in deinen Gedanken sehr offen. Sowas äußert und zeigt sich bei einem (dienstlichen) Treffen in deiner Körpersprache. (< du hast geschrieben, er sei ein sehr guter Beobachter.) Nur indem du 'Bälle in sein Lager wirfst', kann er reagieren und 'zurück werfen'.

    Zitat

    Er bleibt dann meist eher unverfänglich, wobei ich das einer gewissen Ungeübtheit bei ihm zuschreibe, nicht unbedingt einem Abblocken o.ä.

    Es ist dein Job Aktivität zu zeigen! Nur so kannst du klären, was dich in deinen Gedanken beschäftigt. - Ich habe keine Ahnung, wie du schriftliche Kommunikation nutzen kannst.


    Per Telefon sei genauso offen, wie du ihn dir während der Gespräche vorstellst und auch hier gilt: 'Scheinbar kurz übers Ziel rausschießen' bringt Steine ins rollen.


    Gruß vom ....

    Naja zunächst erstmal, dass ich an ihm mehr Interesse habe als bloß als Kollege, mit dem ich ab und zu ein paar private Dinge austausche, also was Freundschaftliches, das über das Berufliche deutlich hinausgeht. Ich finde ihn als Mensch total angenehm, und seine Art ziemlich niedlich. Und mittlerweile finde ich ihn auch körperlich irgendwie anziehend. Also hab ich auch Interesse an was (unverbindlich) Körperlichem und würde ihm das natürlich auch signalisieren wollen, ohne ihm gleich um den Hals zu fallen.

    Hallo immer,


    danke dir für deinen Beitrag, der sehr interessant ist. In der Tat gab es kürzlich so eine Situation, als wir uns sahen, wo wir irgendwie uns Bälle zuwarfen, aber der jeweils andere sie immer davonrollen ließ (ich war zu schüchtern, sie aufzufangen, und als ich dann so weit war, den Vorstoß zu wagen, war er auch schon wieder weg ;-D %-| ). Generell versuche ich immer, mehr in diese Richtung zu stoßen, aber oftmals bin ich zu gehemmt. Ich brauche da konkrete Ideen.


    Das, was du zu meiner inneren Einstellung schreibst, kann ich sicher beherzigen und mal testen. Aber hast du vllt mal ein Beispiel, wie ein "kurz übers Ziel hinausschießen" aussehen könnte? Mir fällt so was meist in dem Augenblick natürlich nicht ein, auch wenn ich versuche, möglichst präsent zu sein (aber mein Hirn setzt sowieso im falschen Moment aus ;-D ). Im Vorhinein Situationen zu durchdenken hilft mir da zumindest in der Theorie :-D

    Wenn er "ein Dienstleister Deiner Firma" ist, gäbe es vielleicht eine Möglichkeit in Form von....mmh...sagen wir mal einer Werksbesichtigung? Oder um "Kontakte zu festigen, mal abends etwas essen/trinken gehen"? Also, nicht zu zweit, sondern Deine Abteilung und er? Damit Ihr Euch schon mal außerhalb der Firma treffen könnt...dann ist es etwas lockerer, man trinkt was, man unterhält sich. Und je später der Abend desto klarer wird es auch für Dich, ob er Dir gegenüber aufgeschlossen ist oder nicht. Es sei denn er ist in festen Händen":/

    Da das bei uns alles sehr klein ist, ergibt sich so eine Gelegenheit leider nicht. Und in seiner Firma war ich schon zur Besichtigung. Es stellt sich aber auch weniger die Frage, ob er mir ggü aufgeschlossen ist (ich denke, eine Grundaufgeschlossenheit ist da, die muss ich "nur" ermutigen), sondern vielmehr, wie ich mein Verhalten ihm ggü offener gestalten kann, um ihm deutlich zu machen "da ist mehr drin".

    Zitat

    Ich habe mich ein wenig in einen Kollegen (bzw. Dienstleister meiner Firma) verknallt

    Zitat

    ab und zu tauschen wir ne Email, wenn ich eine Anfrage und er ein Angebot schickt

    Das finde ich eine ungünstige Situation. Denn zwei Interessen vermischen sich: zum einen ein Interesse der Firma (deren Repräsentant zu bist), günstige Abschlüsse mit den Dienstleistern (deren Repräsentant er ist) zu machen, die im Wettbewerb stehen. Da geht's um was geschäftliches.


    Und nun dein Interesse an seiner Person an was unverbindlichem. Da geht's um was privates.


    Und das vermischt sich schnell, eine Vermischung ist aber eher ungünstig. Für dich, für ihn, für deine Firma und seine Firma. Ich kann mir vorstellen, dass sich sowas entspannt, wenn es dieses Dienstleisterverhältnis nicht mehr gibt.

    Zitat

    wie ich mein Verhalten ihm ggü offener gestalten kann, um ihm deutlich zu machen "da ist mehr drin".

    "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass?!" ;-)

    Zitat

    Wie kann ich ihm (mehrfach und zwischen den Zeilen) deutlich machen, dass ich etwas mehr will als das berufliche Verhältnis? ":/

    Mit Flirten, dass die Schwarte kracht? Da gibt's ja nun genug Ratgeber.


    Signale der Sympathie


    * Lächeln


    * Direkter Blickkontakt


    * Sanfte Stimme


    * Offene Körperhaltung


    * Körperliche Nähe suchen


    * Körperkontakt - sanft an den Arm, Hand umschließen bei der Verabschiedung, streicheln am Oberarm, Berühren an der Schulter


    * Interesse an seinem Befinden, seiner Meinung, seinem Werdegang, seinem Privatleben


    * Kleine Geschenke und Einladungen


    Aber wie soll er auseinander halten, was dein professionelles Interesse als Einkäuferin ist? Und was dein privates, frauliches Interesse?

    Lad ihn doch zum Essen (Restaurant oder bei dir zuhaus), Kino oder irgendsowas ein, damit du wenigstens mal aus der beruflichen Situation raus kommst.

    Zitat

    wie ich ihm ohne mit dem Zaunpfahl zu winken klarmachen soll

    Was hast du gegen den Zaunpfahl?


    Andere Frage: Weißt du, ob er Single ist?

    Zitat

    Weißt du, ob er Single ist?

    Ich finde eigentlich, dass allein die Frage "Bist Du Single?/Hast Du eine Freundin", wenn er (sorry) nicht komplett dämlich ist, Dein Interesse an ihm als Mann suggeriert. Er müsste nur "zugreifen".;-)

    Pythonist, danke, das waren die Art konkrete Hinweise, die ich gesucht habe (und die ich zT auch schon anwende, aber eben nicht alles).


    Ich bin keine Einkäuferin, und die Preise bespricht er mit meinem Chef. Wenn wir über Geschäftliches reden, verhalten wir uns auch beide ganz anders, trennen das also ganz strikt. Private Gespräche haben ne ganz andere Tonlage. Von daher sehe ich da nicht das große Problem. auch wenn er schon gejammert hat, dass er bei den meisten Kunden keine ordentlichen Preise machen kann, weil er mit allen befreundet ist - so auch mit meinem Chef ;-D

    Schließt du eigentlich eine Beziehung komplett aus?


    Manche Frau wäre wenig begeistert, wenn sie merkt, dass ihr Datepartner nur Sex will. Vielleicht könnte sich der ein oder andere Mann auch verarscht fühlen.


    Davon abgesehen telefonierst du doch ständig mit ihm, hast also seine Telefonnummer oder kannst sie zumindest herausfinden. Es sollte also wohl möglich sein, ihn mal zu irgendwas einzuladen.

    Also ich kenne da ein "Buch", in welchem genau beschrieben steht, wie Du bewusst Deine Körpersprache einsetzen kannst, um ihn auf subtile und unterbewusste Weise zu angeln (manipulieren?).. Naja, wie man halt die "genetische Programmierung" startet.


    Will das aber hier nicht öffentlich wiedergeben oder nennen, da es sich teilweise doch recht albern liest (weil es eben recht unmerkbare Kleinigkeiten sind) und ich auch keine Werbung machen möchte.


    Aber wenn Du magst, gerne mehr per PN. ;-) @:)