Wie soll ich das Verhalten meines Freundes einschätzen?

    Hallo liebes Forum *:)


    Jetzt habe ich fast eine Stunde gebraucht diesen (sehr langen :=o ) Text zu schreibe und es ist schon soo spät...Na ja ich hoffe mir kann jemand einen Rat geben !


    Ich bin jetzt seit 3 Monaten mit meinem Freund zusammen, wir kennen uns seit ungefähr 2 1/2 Jahren (durch den gemeinsamen Arbeitsplatz). Wir haben einen Altersunterschied von bald 9 Jahren (ich bin 22 Jahre), was für uns aber kein Problem ist.


    Wir haben Spaß zusammen und viele Gemeinsamkeiten, teilweise gemeinsame Freunde und Hobbys. Er ist meistens total witzig, lieb und hat eine sehr warme Ausstrahlung.


    Nun zu meinem Problem: Seit einiger Zeit(ich denke jetzt seit ungefähr einem Monat) habe ich Seiten an ihm entdeckt die mir so gar nicht gefallen, teilweise ist er wirklich ein komplett anderer Mensch als er sich außenrum (auf Arbeit und bei Freunden) gibt und ich frage mich ob das seine wirkliche Persönlichkeit ist und ich ihn jetzt einfach erst richtig kennenlerne...


    Für mich ist er mein absoluter Traummann, das klingt kitschig aber für mich war es irgendwie wie Liebe auf den ersten Blick, als ich ihn zum ersten Mal gesehen habe, habe ich mich sofort zu ihm hingezogen gefühlt, er hat eine so sympathische Ausstrahlung und sieht auch super aus x:) immer als ich ihn kurz auf der Arbeit begegnet bin, bekam ich Schmetterlinge im Bauch und wurde aufgeregt, obwohl ich da noch nie mit ihm geredet habe und er mich auch nicht wirklich beachtet hat. Über gemeinsame Freunde haben wir uns dann auch privat getroffen und sind uns dann auch näher gekommen. Na ja soviel zur Vorgeschichte...


    Wir sehen uns trotz unterschiedlicher Arbeitszeiten sehr regelmäßig, ich wohne quasi momentan bei ihm, er wohnt nur 5 Minuten von der Arbeit entfernt und zu mir nach Hause kommt er nicht gerne weil meine Wohnung ihm zu klein ist.


    Nun zu meinem Problem:


    Er ist in letzter Zeit total genervt von allem und jeden und setzt sich erstmal vor die Playstation, was ja an sich kein Problem ist, aber er sitzt da echt stundenlang und wenn ich ihn dann anspreche und ihn darauf aufmerksam mache, dass ich auch noch da bin, reagiert er entweder total genervt und hat mich auch schon einige Male richtig angebrüllt dass er einfach seine Ruhe haben will und ich ja nach Hause gehen kann, oder er ignoriert mich einfach.


    Gestern war wieder diese Situation und er hat gebrüllt dass ich nach Hause gehen soll und er im Moment viel Stress auf der Arbeit hat und sich mit der Playstation entspannen kann, was ich auch verstehe, aber wieso muss er so brüllen? Ich nerve ihn nicht und stelle tausende Fragen wenn er spielt, ich habe zweimal nachgefragt ob wir nicht schlafen gehen sollen und er brüllt dann einfach nur, was in der Situation, die eigentlich sehr entspannt war, einfach total übetrieben rüberkam und mich erschreckt hat. Er hat auch den Controller auf den Boden geschmissen, von dem dann etwas abgebrochen ist, das war dann meine Schuld und er hat den restlichen Abend deswegen geschimpft.


    Außerdem macht er neuerdings über alles und jeden ständig abfällige Kommentare, egal ob über Freunde mit denen wir gerade noch unterwegs waren, über Arbeitskollegen oder einfach über Menschen die er auf der Straße sieht und die ihm nicht gefallen, vor allem über Übergewichtige und öfters auch über Ausländer, was mich wirklich rasend macht weil ich erstens selber zur Hälfte asiatischen Ursprungs bin und ich zweitens rassistische Menschen einfach hasse. (außerdem ist er selber Ausländer...)


    Über mich macht er anscheinend auch solche abfälligen Kommentare, das habe ich einmal mitbekommen. Ich habe ein Gespräch gehört mit seinem besten Freund (ich habe die beiden nicht mit Absicht belauscht, wir waren bei Freunden und die beiden waren in einem Nebenraum, er wusste nicht dass ich nebenan war), mein Freund meinte zu ihm er mag keine dominanten Frauen und lässt sich auch nichts von Frauen sagen, deswegen wäre dass mit mir die perfekte Beziehung ??? Außerdem mache ich die Wohnung so schön sauber und koche jeden Tag, dass hat er lachend gesagt mit einem Ton der mir nicht gefallen hat...


    Was mir auch schon aufgefallen ist, er wird schnell wegen teils auch total blöden Situationen aggressiv. Letztens hat er eine Glasflasche nicht aufbekommen und die dann mit voller Wucht gegen den Küchenschrank geschmissen. Er selber hat dann im Nachhinein auch nicht eingesehen dass diese Reaktion übertrieben war, als ich ihm am nächsten Tag darauf angesprochen habe meinte er nur dass es ihn einfach nur genervt hat, dass die Flasche nicht aufgeht und er sie deswegen dann halt schmeißen musste :-(


    Diese Situationen und auch noch einige andere lassen mich einfach daran zweifeln ob dass mit uns auf Dauer funktionieren kann, weil ich ihn so überhaupt nicht kennengelernt und eingeschätzt habe dass er teils so reagiert und sich so äußert.


    Kann sein dass ich etwas übertrieben reagiere weil mein Vater ein richtiger Choleriker war und wegen sehr banalen Situationen sehr aggressiv auf meine Mutter und mich reagiert hat und ich deswegen in lauteren Situationen einfach ängstlich bin... :-(


    Andererseits ist er aber ein total lieber und zärtlicher Mensch, und ich weiß einfach nicht wie ich sein Verhalten einschätzen kann, vielleicht kann mir ja hier jemand einen Rat geben? Ich hoffe ich habe euch einen Einblick in mein Problem gegeben und ihr könnt mir helfen.


    LG Clara

  • 133 Antworten

    Hey Clara,


    Ich denke schon das dein Freund cholerische Züge aufweist.


    Zu Anfang des Textes dachte ich 'Okay, der Mann steht unter Druck und braucht vielleicht Zeit für sich allein.' – zum Ende hin dachte ich 'Oha!'. Denn egal in welchem Stress und in welcher Stimmung man ist, man zieht den Partner nicht auf diese Art und Weise mit in seine eigenen Probleme. Man lässt sich nicht einfach am Partner aus.


    Hast du dich mit deinem Freund schonmal darüber unterhalten?


    Das würde ich erstmal versuchen. Vielleicht geht er davon aus das es gar nicht so dramatisch ankommt; Siehe Glasflasche. Am Ende hat er die Flasche aus Grell an den Schrank geworfen, aber nicht um die Agressionen gegen dich zu richten, sondern gegen die Flasche. Ich möchte es nicht bagatellisieren (weil es schon eine krasse Handlung ist), aber auch nicht dramatisieren.


    Wenn er dir Unbehagen bereitet, dann sag ihm das. Achte nicht darauf ob ihm das gefällt oder nicht, denn das du es schlimm findest, es dich verletzt und verunsichert, reicht vollkommen aus.


    Es ist EURE Beziehung. Nicht SEIN Ding zum austoben.


    Und: Niemand ist durchgehend schlecht. Aber 1x richtig Scheiße ist auch schlimm, wenn vorher 3x Nett Programm war.

    Auf mich wirkt er ebenfalls wie ein ziemlicher Choleriker, da könnte er noch so viele gute Eigenschaften haben, die Sachen die du beschrieben hast sind unmöglich und in meinen Augen nicht tragbar. Weder in einer Freundschaft geschweige denn in einer Beziehung. Noch nicht mal zu meinen Bekannten würde ich so einen zählen wollen.


    Ein ~30 Jähriger ändert sich nicht mehr (in absehbarer Zeit), falls er wirklich Choleriker ist lässt sich das eh kaum unterdrücken. Meiner Meinung nach ist jede weitere Sekunde in dieser Beziehung tote Zeit.

    Ich bin ansich ein Mensch, der versucht Verständnis für schwierige Menschen und Situationen zu haben, weil wir alle unterschiedliche Facetten in der Persönlichkeit haben. Kein Mensch kann ständig angepasst und durchgehend emotional kontrolliert handeln.


    ABER, dass was Du schilderst, gemessen an der Beziehungslänge, geht gar nicht. Weder seine gezeigten Einstellungen, noch seine völlig unangemessenen Handlungen passen zu einem gereiften fast 30jährigen. Das klingt nach schon sehr eingefleischten Charaktereigenschaften. Jemand der über Freunde, Kollegen u.ä. in deren Abwesenheit ablästert und herab setzende Bemerkungen macht, ist in meinen Augen alles andere als loyal.


    Deine Beschreibung zeigt keine einmalige Entgleisung, sondern schon ein Grundmuster seiner Persönlichkeit. Deine Antennen für völlig übersteifertes Verhalten funktionieren gut. Mein Rat, lauf so schnell als möglich und befreie Dich aus dieser Beziehung. Jemand der aus so nichtigen Anlässen, dermaßen aggressiv reagiert, hat sich nicht unter Kontrolle. Heute sind es noch Kontroller und Glasflasche, die seine Aggression abfangen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Du irgendwann selbst in der Steigerung sein Verhalten an Deiner Person spüren könntest.


    Ihr zwei seid gerade 3 Monate zusammen. Das ist der Zeitraum, wo man sich kennenlernt und noch bemütht ist, dem Partner seine besten Seiten zu zeigen, um ihn emotional an sich binden zu können. Statt dessen hast Du bereits viele befremdliche neue Seiten an Deinem Freund entdeckt, die so gar nicht zu einem reifen jungen Mann gehören. Jemand der sich nicht unter Kontrolle hat, der rum brüllt, wegen kleinster Anlässe so überreagiert, geht gar nicht.


    Überlege Dir gut, ob Du so einen Mann an Deiner Seite möchtest, der illoyal zu Menschen steht, die zu Deinem sozialen Umfeld gehören. Redet er in Deinem Beisein über Freunde und Kollegen schlecht, so liegt die Vermutung nahe, dass er dies über Dich ebenso bei anderen machen wird. Er hält Dich wie es scheint, für sein angepasstes ruhiges 'Mäuschen", die für die Grundbedürfnisse, saubere Wohnung, Küchenarbeit und Sex funktioniert. Nach Deinen Schilderungen, kann ich in diesem Mann wenig überzeugend sympathisches Verhalten erkennen. Sich jetzt zu trennen, erspart Dir für die Zukunft weitere Verhaltensentgleisungen in seiner Gegenwart. Dir alles Gute und pass auf Dich auf.

    Ích kann mich nur meiner Vorredner anschließen, aber eine Frage habe ich doch noch. Wenn er dir doch schon sagt das er seine Ruhe haben will, warum gehst du dann nicht, sondern sitzt ihm dann noch weiter auf der Pelle und er dadurch nur noch aggressiver wird? Ich selbst weiß wie man sich fühlt, wenn jemand keine Luft zum atmen lässt. Oder habe ich das missverstanden? Es gibt nun mal Menschen die ihren Rückzugsort brauchen und ihre Zeit für sich alleine. Gebe sie ihm. Vielleicht wäre das schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. :)*

    Du musst wissen was du willst, aber ich weiss nicht wieso du überhaupt noch mit dem Kerl zusammen bist.


    Überleg mal was denn die positiven Aspekte der Beziehung sind, ausser die schlichte Zweisamkeit.


    Vielleicht kannst du ja die Situation mal ansprechen und ihm sagen wie du ihn und sein Verhalten wahrnimmst, wenn er


    da aber auch so reagiert bzw keine Einsicht/Verständnis zeigt...echt...dann geh lieber. Es gibt soviele Kerle auf der Welt.

    Bei mir würden hier alle Alarmglocken angehen. Es kann natürlich vorkommen das es in einer Beziehung mal lauter wird aber das hier sieht für mich 100%ig nach "die Frau ist zum kochen, putzen und vögeln da, ansonsten soll sie mich in Ruhe lassen" aus. Wie deutlich muss er denn noch werden, die "lustigen" Kommentare bei seinem Kumpel sprechen doch eine eindeutige Sprache.


    Verschwinde von dem Kerl ! Ihr seid erst kurz zusammen, der Typ ist alt genug um erwachsen zu sein und trotzdem behandelt er dich wie Müll. Soll die nächste Flasche in deine Richtung fliegen oder soll er erst in deinem beisein über dich herziehen ?


    Und ja, natürlich ist er auch mal lieb. Das sind die Typen von den Frauen mit blauen Flecken auch immer. Die sind genau so lange nett wie sie was von der Frau wollen, danach sind sie dann urplötzlich "genervt" und reagieren ganz anders.

    Ich persönlich würde mit einem so aggressiven Mann auch nicht zusammen sein wollen. auch wenn er ab und an nett ist aber in solchen Momenten zeigt er ja dann wie er eben auch sein kann. An deiner Stelle würde ich, falls du die Beziehung aufrecht erhalten willst, jedes Mal wenn er aggressiv wird sagen dass du dieses verhalten dir gegenüber nicht duldest und dann auch in deine eigene Wohnung gehen, vielleicht lernt er ja dann dass dieses Benehmen Konsequenzen hat. warum solltest du auch zu deinem Freund gehen wenn er dich ignoriert und anbrüllt und lieber PS spielt. dass er direkt nach der Arbeit erst mal Ruhe will kann ich allerdings verstehen geb ihm da doch 1-2 Stunden wenn er dann immer noch gestresst und blöd zu dir ist, geh nach Hause oder mache dir einen schönen Abend mit Freunden.

    Erst einmal vielen Dank für eure Antworten :-)


    Bevor ich auf die Antworten eingehe möchte ich aber noch sagen, dass es nach meinem Text gestern sich so anhört, als wäre mein Freund durchweg ein totales Arschloch, was er aber wirklich nicht ist. Es gibt zwar einige Situationen wie oben beschrieben, aber die meiste Zeit mit mir ist er total lieb und bemüht sich wirklich um mich und unterstützt mich. Ich habe bald Prüfungen und er lernt jeden Tag mit mir, obwohl er wirklich lange arbeiten muss und kaputt nach Hause kommt..


    Ich habe noch nicht so richtig mit ihm über sein Verhalten gesprochen, weil wir ansonsten keine Probleme haben und ich nicht möchte dass wir uns streiten. Als ich ihn über die Situation mit der Flasche angesprochen habe, hat er darüber gelacht und meinte er wäre genervt gewesen und ich solle das nicht so ernst sehen...Und in dem Moment wenn er rumbrüllt sage ich ihm, dass er nicht so laut brüllen braucht, da kommt dann ein Kommentar wie dass ich ihn das nicht zu sagen habe wie laut er brüllt oÄ.


    Am nächsten Tag oder einige Zeit später ist er auch wieder total lieb zu mir und wir erwähnen diese Situation gar nicht mehr.

    @ HolzStreich

    Ich weiß nicht, ich denke nicht dass er ein richtiger Choleriker ist. Ich habe lange unter meinem Vater gelitten der ein Choleriker war und wenn mein Vater ausgerastet ist, sah das ganz anders aus...


    Ich habe dass mit dem Choleriker auch nicht geschrieben weil ich denke dass mein Freund einer ist, sondern nur um zu erwähnen, dass ich evtl in lauteren Situationen einfach etwas empfindlicher reagiere und diese Situation jetzt auch deshalb etwas zu dramatisch sehe ich weiß es nicht :-(


    Ich gehe im nächsten Post noch auf die anderen Beiträge ein..


    LG Clara

    Zitat

    er mag keine dominanten Frauen und lässt sich auch nichts von Frauen sagen, deswegen wäre dass mit mir die perfekte Beziehung ??? Außerdem mache ich die Wohnung so schön sauber und koche jeden Tag, dass hat er lachend gesagt mit einem Ton der mir nicht gefallen hat...

    nun, wenn er das wirklich so gesagt hat, dann steckt doch da alles drin, was du über seine persönlichkeit wissen musst!

    Er ist vielleicht kein *immer* Choleriker, ab in gewissen Situationen ist er es. Punkt. Und je länger ihr zusammen sein werdet und je mehr er weiß dass er sich bei dir viel herausnehmen "darf" um so leichter und eutlicher wird er es machen.


    Dass er zwischendurch zuckersüß sein kann, nenn ich das "Dr. Jeckyl und Mr. Hyde-Syndrom". Ist zwar völlig unwissenschaftlich, aber ich kenn vor allem in Beziehungen immer wieder Mänenr die so etwa in untrshciedlicher Ausprägung an den Tag legen. Sie schwanken von dem aufmerksamsten, liebsten Typen (der sie meiner Meinung nach auch liebend gerne wären - ich nenn es Dr. Jeckyl), zu den überforderten, ätzenden, respektlosen, schreienden, bissigen, verbal ekelhaften Typen (Mr. Hyde) die keine von uns will.


    Ich hatte mal so einen, meine beste Freundin hatte so einen, und ein paar andere Freundinnen/Bekantne gerieten auch schon mal an so was.


    Ich habe damals versucht Grenzen zu setzen: ihm zu sagen dass es mich verletzt (das hat er in der Situation mit Genugtuung zur Kenntnis genommen), ihm klar gesagt "so redet man nicht mit mir" - das hat er beldeigt zur Kenntnis genommen, oder versucht sein Verhalten zu ignorieren, so nach dem Motto "spinn dich ruhig aus", was ihn damals immer noch zorniger gemacht hat.


    Das würde auch zusammenpassen wenn es ihm "zu viel" wird - dass er dann austickt. Und als "Kompensation" ein andermal wieder zuckersüß ist. Wenn das so ist, wie ich hier schildere, ist er wie ein 3-jährige der mit seinen Emotionen noch nicht wirklich umgehen kann - wenn man nicht bekommt was man will, argumentiert man nicht, sondern tickt aus.


    Jetzt stellt sich mir die Frage: möchstest du mit einem Mann zusammensein der seine Emotionen nicht erwachsen ausdrücken kann? Der wenn er unter Druck gerät Zornanfälle kriegt (ich hab das letzt mal mit etwas am Ende meiner Pubertät geschmissen...mit etwas werfen IST ein Zornanfall) UND der noch dazu auch "in guten Zeiten" jetzt schon(!!!!!) mies über dich redet?


    Willst du das wirklich?

    Zitat

    möchstest du mit einem Mann zusammensein der seine Emotionen nicht erwachsen ausdrücken kann?

    auf mich wirkt er eher sehr sehr manipulativ! was er da zu seinem freund gesagt hat, das testet er doch gnadenlos aus: wie weit kann ich es mit ihr treiben, bis sie grenzen setzt? sie leistet ihm gesellschaft, macht seinen haushalt nett, ist quasi auf abruf für ihn da, er kann sie sogar zurechtweisen und anbrüllen... ab und zu mal ein zuckerl für sie... ist doch eine tolle angelegenheit für ihn!

    Hm, also ich würde manipulatives Verhalten nicht als "erwachsen" einstufen... vor allem die Zornesausbrüche nicht. vielleicht hab ich aber auch das damalige Verhalten meines Ex zu seghr vor Augen welches *auch* manipulativ war, aber prinzipiell war sein Verhalten wie das eines verzogenen Dreijährigen der sein Spielzeug kaputtmacht, und nachher glaubt er darf darüber heulen. ":/

    @ DieDosismachtdasGift

    Wir sind zwar erst seit 3 Monaten richtig zusammen aber ich kenne ihn schon seit gut 2 Jahren und das man da nach einiger Zeit auch negative Charaktereigenschaften kennelernt ist auch normal denke ich.


    Die meiste Zeit wie ich schon geschrieben habe ist er auch überhaupt nicht aggressiv und dass er mich schlagen würde oÄ kann ich mir gar nicht vorstellen, er hat auch schon gesagt dass er niemals Frauen schlagen würde.


    Als ich den Text hier gestern geschrieben habe hatten wir vorher einen kleinen Streit und ich war wütend über ihn, aber jetzt denke ich, dass ich einfach zu übertrieben reagiere aus genannten Gründen und es tut mir irgendwie leid dass ich diesen Faden eröffnet habe weil er wie schon gesagt die meiste Zeit so lieb zu mir ist und mich so unterstützt... keine Ahnung was ich jetzt machen soll :-(

    @ phantomblitz

    Ich weiß nicht, ich denke nicht dass ich zu sehr klammer ??? Wenn er von der Arbeit kommt, dann essen wir meist zuerst und unterhalten uns kurz über den Tag, dann geht er oft (nicht jeden Tag) sofort an die Playstation und ist nicht mehr ansprechbar...ich lasse ihn dann auch seine Ruhe, aber so nach 2-3 Stunden würde ich schon gerne wieder was mit ihm unternehmen oder einfach nur reden eben weil wir beide viel arbeiten (in unterschiedlichen Schichten) und uns obwohl wir momentan zusammen wohnen kaum sehen... ich nerve ihn nicht die ganze Zeit und rücke ihm nicht von der Pelle oder so...ich möchte nur einfach etwas Zeit mit ihm verbringen..

    @ Nordi84

    Zitat

    aber das hier sieht für mich 100%ig nach "die Frau ist zum kochen, putzen und vögeln da, ansonsten soll sie mich in Ruhe lassen" aus.

    Das ist total übertrieben, wenn das hier so rüberkommt dass er so über mich denkt dann habe ich ihm einfach im falschen Licht hier gestellt.


    Den Kommentar den er bei seinem Freund gemacht hat war krass, das weiß ich selber und ich finde es natürlich nicht gut von ihm. Ich weiß aber nicht, ob das einfach ein blöder Witz von ihm war oder ob er das ernst gemeint hat...manchmal gibt er halt so Macho-Sprüche von sich aber das ist dann nur ein Witz und er lacht dabei.


    Dieses Gespräch mit seinem Freund ist jetzt aber auch schon einen Monat her und ich weiß nicht ob ich ihn mal darauf ansprechen soll um Klarheit zu schaffen??