• Wie soll ich die Trennung überleben?

    Hallo, ich bin total verzweifelt & weiß nicht wie ich das ganze überleben soll....er hat einfach Schluss gemacht nach 3 Jahren :-( Einfach alles weggeworfen. Ich dreh noch durch alles erinnert mich an ihn & jetzt treff ich ihn auch noch zufällig am Bahnhof. 3 Jahre waren wir zusammen und waren nie zufällig im gleichen Zug auf dem Weg aber jetzt muss das…
  • 374 Antworten

    hey alle miteinander,


    find ich wirklich toll das es hier so viele aufmunternde worte gibt. ich habe mich so ziemlich in allem wiedergefunden was weirdo geschrieben hat.


    vor ca. 1woche hat auch meine große liebe unsere bis dahin 5 jährige beziehung beendet.


    wer genaueres wissen will und sich mit lesen etwas ablenken möchte kann dies gerne dort http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/442647/ tun, ist eine menge geschrieben, ich wollte mir einfach alles von der seele schreiben, leider hat es nur für einen moment geholfen.


    ich falle von tag zu tag tiefer in dieses loch und ich weiss einfach nicht mehr was ich tun soll. ich versuche viel mit freunden zu machen aber ich habe sie immer im kopf. und spätestens wenn ich wieder allein in meiner wohnug sitze fängt alles wieder von vorne an.


    mir ist immernoch den ganzen tag schlecht, ich muss mich zwingen was zu essen usw. wurde hier ja schon heufig genug geschrieben.


    leider arbeite ich im schichtdienst und nachtschichten sind für mich die hölle, leider bin ich grad wieder dabei, 2 muss ich noch durchhalten.


    auch kann ich mich nicht davon abhalten ihr zu texten usw. allein ihre stimme am telefon zu hören macht mich für einen moment glücklich, und nachdem sie mir zum wiederholten mal sagt das es endgültig aus ist, wird alles nurnboch schlimmer.


    ich weiss im moment auch einfach nicht weiter, ich bin nurnoch ein schatten meiner selbst....


    MfG

    Zitat

    Und ich hab mir dann immer gedacht, ob ich ihn denn haben will, wenn er mich nicht liebt? Bestimmt nicht. Du hast jemanden verdient, der dich liebt. Er kann das nicht mehr, warum auch immer.

    Liebe Sandra :)_


    ohne es zu wissen, hast Du mir als stillem Mitleser mit diesen Worte sehr geholfen. Und wenn dies Weirdo nur halb so viel hilft wie es mir geholfen hat, dann wird auch sie bald wieder glücklich sein....


    :)*:)*:)*

    Zitat

    und spätestens wenn ich wieder allein in meiner wohnug sitze fängt alles wieder von vorne an.

    Das stimmt wohl...*seufz* Mir geht's grad wieder genauso...


    Bei mir war's heut total schwieirg...hab die Sachen abgeholt...er war zwar wie geplant nicht da aber es war trotzdem schrecklich...in seinem Zimmer erinnerte nichts mehr an mich...als wenn es mich nie gegeben hätte...seine Mutter war total lieb wie immer, hat aber dazu gar nix gesagt, weil sie sich nicht einmischen wollte - irgendwie richtig so. Aber als sie mich umarmt hat, konnte ich meinen Tränen nicht mehr unterdrücken und wollte nur noch weg...das tut alles so weh!

    @ torqi

    Joah...bin im Fitnessstudio angemeldet aber die Öffnungszeiten sind halt auch nicht so perfekt auch wenn das vielleicht nur ne dumme Ausrede ist..versuch zumindest einmal die Woche hinzugehn aber nach der Uni bin ich körperlich schon k.o und abends/nachts wenn ich hellwach bin haben die zu. Na ja und morgens eher aufstehen geht mal gar nicht. Am WE haben die auch nur "kurz" auf und da bin ich meist bei meinem kleinen Sonnenschein (Nichte), die mich gut aufheitet und ablenkt.


    Auch wenn er mein erster Freund war - ich weiß relativ spät... - habe ich mir mit Worten der Liebe sehr viel Zeit gelassen, ebenso auf sexueller Ebene. Ich wollte mir halt sicher sein & nicht enttäuscht werden. Tja, aber das hat halt auch nicht gereicht...


    Ich versuche mich auf jeden Fall an meinen Vorsatz zu halten erstmal keinen Kontakt zu haben auch wenn es unendlich schwer fällt...sonst komm ich da nie drüber hinweg...mich sorgt es nur, dass ich ihn morgen wieder am Bahnhof treffen könnte und weiß nicht wie ich mich da verhalten soll....ich frage mich auch ab wann ich zu ner wirklichen Aussprache bereit bin. Mich beschäftigt das schon einfach wieder "normal" mit ihm umgehen zu können aber zur Zeit würd ich es defintiv noch nicht schaffen.

    hallo ihr mittraurigen,


    es ist "schön" zu lesen, dass es auch männer gibt, die unter einer trennung leiden. das konnte ich mir im moment nicht wirklich vorstellen, weil ja meiner mir gegenüber so kalt ist. am schlimmsten finde ich zur zeit, dass er ständig sagt, dass er unsere tochter vermißt - und was ist mit mir?


    ich habe auch gerade ein unheimliches tief. wenn ich mit anderen gesprochen habe, geht es mir wieder besser, aber wenn ich so alleine bin und grübeln kann. da hilft mir meine 7 mon alte tochter zur zeit auch wenig, obwohl sie ein super sonnenschein und mein ganzes glück ist. aber leider fehlt mir auch manchmal für sie - nicht die kraft, die mobilisiert man für sein kind immer - aber der elan. ich habe das gefühl, dass sie von mir momentan nicht das bekommt, was sie verdient.


    ich habe furchtbare stimmungsschwankungen von "ich will ihn um jeden preis wieder" bis "was will ich mit einem mann, der mich nicht liebt und auf den ich mich nie wieder werde verlassen können".


    aber irgendwie sehe ich es nicht ein, ihn an eine schl... abzutreten, wo ich ihn 12 jahre aufgebaut und auch zu dem gemacht habe, was er ist.


    ich versuche auch auf abstand zu gehen, aber schaffe es doch nicht.


    und jetzt, wo ich sein eigentliches problem meine erkannt zu haben (burn out) bin ich noch weniger bereit einfach aufzugeben. ich weiß, dass es nie wieder wie früher werden kann und darf.


    aber am ende bin ich doch machtlos, wenn er nicht will. ich fühle mich so wertlos und das schlimmste ist, ich schäme mich für sein verhalten uns gegenüber!

    Wenn ich das so lese, kann ich glaube ich echt froh sein, das mich meine so dermaßen scheisse behandelt! Klar wünscht sich die Gewohnheit........ komm zurück, lass uns nochmal neu anfangen ect ect......... Aber da ich jetzt weiß was für ein mensch sie wirklich ist, wie sehr sie freude daran entwickelt mich leiden zu sehen........ Da sagt mir mein Ego immer wieder: Ne, niemals!


    Und ich glaube das ist auch gut so. Ich denke nicht das nach so einer Trennung es überhaupt einen Sinn machen würde. Dieses Ereignis würde uns allen bis ans ende ein Problem in der Beziehung darstellen. Ich glaube nicht das es jemals wieder so werden würde wie früher. Und das bei allen hier!


    Es ist zwar echt schmerzhaft, aber da müssen wir leider durch...... Aber es haben auch schon viele geschafft das rauchen auf zu hören. Danach sind sie glücklicher den je.


    In dem sinn, kopf hoch!

    du sagst es.


    meiner hat mir gerade wieder geschrieben, dass er die gefühle, die er für die andere hat, nicht einfach so abschalten kann ... aber die für mich!


    was mich jetzt am leben hält, ist, dass es ihm mit ihr nicht besser, sondern schlechter gehen wird. er hat eine krankheit, die nicht jeder erkennt und die auch nicht durch vö... geheilt werden kann.


    ich weiß auch, dass ich gerade mit kind einen mann brauche, auf den ich mich verlassen kann. und wer einen einmal so im stich läßt, gerade in meiner situation, wird das auch wieder tun. so verlasse ich mich lieber auf mich selbst und suche mir in ruhe einen neuen mann. nur leider habe ich das gefühl, dass ein neuer mann nie so gut mit meinem kind umgehen wird, wie der eigene vater. aber auch da kann ich mich hoffentlich jetzt täuschen.


    wie schon so oft geschrieben: der kopf weiß es, aber das herz hängt dermaßen hinterher!


    ich will nur nicht diejenige sein, die vorschnell aufgibt. aber so wie es jetzt ist, hat es keinen zweck mehr!

    Zitat

    es ist "schön" zu lesen, dass es auch männer gibt, die unter einer trennung leiden

    lol das hab ich mir gestern uch mal gedacht ^^

    Zitat

    ich habe furchtbare stimmungsschwankungen von "ich will ihn um jeden preis wieder" bis "was will ich mit einem mann, der mich nicht liebt und auf den ich mich nie wieder werde verlassen können".

    Ja so geht es mir auch...zur Zeit überwiegt aber Teil 2, weil ich eh keine Chance mehr habe und letztendlich ist das Vertrauen auch weg, denn wer weiß, ob er dann nicht plötzlich wieder gehen würde?

    Zitat

    der kopf weiß es, aber das herz hängt dermaßen hinterher!

    Kann ich nur 100% zustimmen!


    Hach ja wir schaffen das schon irgendwie so wie es (fast) alle vor uns geschafft haben...nur an dem "wie" haperts noch ein wenig...


    Mir graut es schon wieder vor dem Abend aber noch halte ich mir tapfer ^^

    weirdo, das hört sich von dir schon viel viel besser an :)^


    mir geht es genauso wie dir, was das evtl. wieder zusammen kommen angeht. das vertrauen ist eigentlich endgültig dahin und ich würde auch nur warten, bis er das nächste mal seine sachen packt.


    was ich bei ihm nur so schlimm finde, ist das verantwortungslose verhalten seiner tochter gegenüber.


    ich habe mir vorgenommen jeden tag nach dem anderen zu schaffen und nicht nur zu schaffen, sondern auch meine kleine süße zu genießen, gerade jetzt, wo sie sooo viel neues jeden tag dazu lernt.


    lernst du denn auch schön für deine prüfungen?

    Ehrlich gesagt klappt das mit dem Lernen nicht wirklich...hab zweimal bei ner Freundin gelernt einfach nur damit ich überhaupt ne Chance hab zu Lernen, weil hier geht's gar nicht...aber na ja selbst wenn ich mich konzentrieren könnte reicht die Zeit nicht mehr. Jetzt hab ich grad abends Zeit ja aber wenn ich den Fernseher ausmache ist es hier wieder so schrecklich still...und wenn er anbleibt kann man auch nicht lernen.


    Hach ja :/ So langsam fressen mich meine Gedanken wieder auf. Und ich fühl mich auch wieder hellwach dabei war ich den ganzen Tag hundemüde...


    Alles seltsam!

    torqi, nur im moment - hoffe ich. hätten wir keines, wären wir arm dran. nur wer wirklich lieben kann, kann auch dermaßen verletzt werden.